Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Welche Motorradjacke auf Tour nehmen?

Erstellt von Qurator, 31.08.2016, 12:30 Uhr · 29 Antworten · 2.984 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.12.2011
    Beiträge
    77

    Standard

    #11
    Ohne recherchiert zu haben was fuer Jacken das sind die Du da zur Wahl hast: ich bin oefter in der Gegend unterwegs, meine Tochter wohnt in Salo am Gardasee. Deswegen kann ich dir meine eigenen Erfahrungen erzaehlen.
    Am See selbst kann es im September noch mollig warm sein, in den Hoehenlagen kann es schon ordentlich kuehl sein. Das Wetter in den Bergen ist unberechenbar! Von 30 Grad im Tal zu 10 Grad und weniger auf dem Pass, dann mal eben ein kraeftiger Regenguss, und einige Kilometer weiter wieder 30 Grad und Sonnenschein.
    Da Du offenbar auf Leder wert legst, kann ich keinen konkreten Tipp geben, da ich mehr auf Textilkleidung fixiert bin.
    Aber folgende Eigenschaften sind fuer mich in der Region entscheidend:
    - gute Durchlueftung
    - Ohne grossen Aufwand wasserdicht zu machen (Reissverschluesse zu)
    - mit wenig Aufwand winddicht zu machen (auch Reissverschluesse zu)
    - genug Platz drunter, um im Zweifel eine zweite oder dritte Schicht drunter zu ziehen. Allein schon fuer An- un Abreise.
    Eine Kluft, die nicht wasserfest ist, kann sehr unbehaglich sein, wenn sie erstmal nass ist und man dann in eine Gegend mit geringen Temperaturen faehrt. Habe ich leider selbst ausprobiert.
    Eine tolle wasserdichte Montour ohne Belueftung geht aber auch nicht! Da ich direkt am See unter komme, mag ich bei den da herrschenden Temperaturen gar nicht erst in die Kluft einsteigen wenn es so heiss ist. Da lesst man die eine oder andere Tour schon mal sausen...
    Bei den Textilien gibt es solche eierlegenden Wollmilchsauen. Ich habe eine gefunden!
    Vielleicht hast Du ja das Glueck und findest auch eine aus Leder! Oder Du machst es wie so viele: bei Regen schnell den Stiefeltanz tanzen und einen Ueberzieher ueber alles!

  2. Registriert seit
    25.01.2013
    Beiträge
    312

    Standard

    #12
    Aktuell heute, Arco Gardasee 30°+x um 11.00 Uhr morgens, auf der Sella um 16.00 Uhr dann doch auch 16°. Fahre inLeder und hab ne Regenkombi dabei. Die richtigen Klamotten hab ich nie dabei. Aber das Zwiebelprinzip ist immer noch das Beste.
    Sturmi

  3. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.373

    Standard

    #13
    Hi Qurator,

    "Welche Motorradjacke auf Tour mitnehmen"

    Wenn Du, wie ich, Besitzer einer legendären Atlantis4-Kombi wärst, würde sich diese Frage nie stellen!

    Ob an Ostern durch den zugeschneiten Schwäbischen Wald, Sardinien u. Korsika im Mai/Juni, Südtirol samt Trentino, Dolos und Gardasee im August, RdGA, LGKS und sonstiges Schottergerödel im September, oder eben tagtäglich, jahrein-jahraus bei Wind und Wetter ums Haus oder ins Geschäft, immer der gleiche Kittel! (Und die gleiche Hose.) Völlig langweilig! Und das seit weit ü100000 km.
    Nur das Drunter wechselt vom kurzärmeligen über´s langärmelige Funktions-Shirt bis zum Fleece, wenn´s mal arxxxkalt ist. Wegen "Allergie" auf langärmelige U-Hosen fällt das dann auch flach.
    Regenkombi brauchts auch nicht, also alles ziemlich einfach.

    Und weil die richtig goilen Touren zwischen 0 und 2700 m üNN verlaufen, taugt kein Spezialist. Dafür brauchts eben Generalisten.
    Oder ausreichend Gepäckvolumen für sämtliche Spezialisten im Service-Car.

    Grüße vom elfer-schwob

  4. Registriert seit
    13.11.2009
    Beiträge
    1.827

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    ....... Wegen "Allergie" auf langärmelige U-Hosen fällt das dann auch flach.
    bestimmt unpraktisch

  5. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.308

    Standard

    #15
    Ich bin unabhängig von der verwendeten Motorradbekleidung ein Verfechter von Regenzeugs. Selbst wenn die Bekleidung wasserdicht ist oder sein soll, hält die (zweiteilige) Regenbekleidung nicht nur Wasser von oben, sondern auch von unten ab. Das von unten ist regelmäßig schmutzig und kann einem die äußerste Schicht der getragenen Bekleidung auch tüchtig versauen. Gerade die GSn neigen dazu den Fahrer vor allem von hinten schön mit der aufgewirbelten Gischt zu vereunreinigen. Seit es die Laminate gibt, bei denen die wasserdichte Schicht auf der äußersten Gewebeschicht der Bekleidung aufgebracht ist, ist es zwar nicht mehr ganz so schlimm am nächsten Tag in außen noch nasse oder sogar vollgesogene Klamotten zu schlüpfen, aber mit Regenzeug an bleiben einem Verschmutzung und nass eben erspart.

    Ich würde in Deinem Fall auch eher zum luftigen Anzug raten und entsprechend Unterbekleidung und Regensachen mitnehmen, sofern Du die Möglichkeit dazu hast.

  6. Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    2.644

    Standard

    #16
    Für mich ist das ein Beispiel, dass man manchmal die Dinge einfach für sich alleine entscheiden muss.
    Denn die vielen verschiedenen Antworten verwirren manchmal mehr, als dass der klare eindeutige Tipp dabei herauskommt.
    Okee, ein paar Entscheidungskriterien kommen evtl. dazu, an die man bisher nicht gedacht hat.
    Wünsche letztendlich gutes gelingen bei der finalen Findung.

    Ach ja, Taschen sollte die Jacke genügend haben, sonst weiß man hinterher nicht, wohin mit Händi und Portemonnaie...

    Ansonsten bin ich persönlich bei der Ansicht von Hansemann.

  7. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    3.354

    Standard

    #17
    Ist doch im Endeffekt egal, was der einzelne empfohlen hat, da wählt doch dann sowieso jeder nach seinem Gusto und seiner Möglichkeit die Bekleidung aus.
    Grundsätzlich wichtig wäre, dass es Möglichkeiten gibt, durch mehr oder weniger drunter (langärmlige Unterhosen find ich klasse elfer-schwob) eine Anpassung an die Temperaturen vornehmen zu können.
    Außerdem wurden ja hier auch wertvolle Tipps zu den örtlich möglichen Wetter- und Temperaturverhältnissen gegeben.

    Gruß Thomas

  8. Registriert seit
    16.08.2009
    Beiträge
    179

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    Wenn Du, wie ich, Besitzer einer legendären Atlantis4-Kombi wärst, würde sich diese Frage nie stellen!
    Als Besitzer dieses legendären Atlantis4-Kombis kann ich nur sagen - auch dann ist die Frage gerechtfertigt.

    Atlantis4 ist ein super Anzug, 100% regendicht (wenn man den Kragen dicht bekommt), super schnell trocken, angenehm zu tragen .... nur bei Sonne und über 30 Grad nicht sehr angenehm. Keine Belüftung (ausser Reißverschluß Brust / Ärmeln auf und hoffen dass etwas Luft reinkommt), und auch das "weniger aufheizende Leder" heizt sich halt immer noch auf. Und bockschwer ist er auch noch. Bei den 10 Tage dieses Jahr im Südtirol habe ich trotz Atlantis 4 spontan nur den Sommeranzug genommen - und das (trotz 2 mal kurz Regenzeug an / aus) nicht bereut. Dazu ist es einfach zu angenehm in einem luftdurchlässigen Sommerkombi zu fahren ...

    Aber es ist wie schon geschrieben - jeder muss es selbst für sich entscheiden, wie es ihm "taugt".

    Gruß, Peter

  9. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.373

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von eMTee Beitrag anzeigen
    ...dass man manchmal die Dinge einfach für sich alleine entscheiden muss.
    Ausgerechnet hier im Forum?!
    Mensch eMTee, da machst Du Dir´s aber a Bißle einfach...!

  10. Registriert seit
    20.02.2015
    Beiträge
    326

    Standard

    #20
    einer schrieb: Windschild runter ... meinst Du ab oder tiefste Stellung? Ich habe festgestellt, dass mich die ungeohnten Verwirbelungen
    bei tiefster Stellung eher verwirren, statt zu kühlen - seitdem fahre ich immer die Einstellung die mir ein gutes Fahrgefül vermittelt, Egal ob Sommer oder Herbst


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.09.2015, 08:57
  2. Welches Koffersystem auf die 1200gs Adventure
    Von joshuax im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 17:41
  3. Wozu Zelt & Schlafsack auf Tour ? geht auch ohne
    Von Draht im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.08.2007, 18:10
  4. Welches Topcase auf R1150GSA
    Von AMGaida im Forum Zubehör
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.12.2006, 13:32
  5. Welche Reifen auf die 1150GS Adventure /
    Von Elke im Forum Reifen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.10.2005, 21:15