Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Welchen Textilanzug für 10°C aufwärts

Erstellt von Heesters, 13.05.2013, 09:44 Uhr · 25 Antworten · 5.058 Aufrufe

  1. Heesters Gast

    Standard Welchen Textilanzug für 10°C aufwärts

    #1
    Hallo zusammen,

    ich bin auf der suche nach einem neuen Anzug, also Hose + Jacke.
    Habe mich die letzten Tage schon wusselig gelesen und komme nicht weiter.
    Zuletzt hatte ich mich auf den Rally 3 eingeschossen, weil der mir sehr gefällt, aber die Tatsache mit dem Gore Inlay lässt ihn für mich ausscheiden. Mit meinem derzeitigen bin ich eigentlich zufrieden, sofern die Temperatur nicht über 18°C geht, danach schwitzt man einfach wie Sau und klebt überall an so das man sich überhaupt nicht mehr richtig bewegen kann. Weshalb ich ihn für die Kalte Jahreszeit weiter verwenden will

    Jetzt Frag ich halt einfach mal euch, folgende Randbedingungen solle er erfüllen.

    Tauglich ab 10°C und bis 28°C sehr gute Klimaregelung ermöglichen.
    Wasserdicht.
    Protectoren an Ellebogen, Schulter, Rücken und Knie.
    Verbindungsreisverschluss zur Hose
    Wasserdichte Taschen
    Herausnehmbares Innenfutter

    Aktuell ist in der engeren Auswahl der Reusch
    REUSCH Touring Extreme II Jacke schwarz | Polo-Motorrad
    REUSCH Touring Extreme II Hose | Polo-Motorrad
    Was mir besonders gefällt ist die Kompination mit Leder, bin mir aber unsicher ob er ausreichend für Lüftung sorgen kann.

    Was würdet ihr denn Empfehlen?

  2. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.549

    Standard

    #2
    held carese (fahre ich das ganze jahr selber von 0- 40 grad) / revit sand 2

    wenn du viel lüftung brauchst (so wie ich - mir ist eher zu warm ) , kommst du um ein herausnehmbares membrane inlay nicht drumrum..

  3. Registriert seit
    08.07.2012
    Beiträge
    9

    Standard

    #3
    Hallo,

    ich hatte das selbe Problem. Habe auch lange gesucht und gelesen
    sogar Stadler und Klim.

    Ich habe auch den Rally 3, aber immer das Problem mit dem Inlay -
    immer rein - raus.

    Jetzt habe ich mir von RUKKA den BASTI gekauft und bin damit sehr zufrieden.


    RUKKA BELLE UND BASTI - Louis - Motorrad & Freizeit

    Gruß Stefan

  4. Registriert seit
    02.10.2011
    Beiträge
    37

    Standard

    #4
    Ich habe die besagte REUSCH Kombination seit ca. 2 Jahren im Einsatz...
    Die Hose habe ich in Anneau du Rhin auf der Rennstrecke geschrottet... Schutz bei 160km/h = Null.
    Die hat sich innerhalb von Sekundenbruchteilen zwischen Leder und Textil aufgetan, und meine Haut hat die Schutzfunktion übernommen... Denke aber bei 160 geht alles richtung Textil zu bruch...

    Die Jacke hat den Abflug überlebt. Verwende diese heute noch.
    Bin damit sehr zufrieden, da die Lüftungsöffnungen sehr gross sind. Da kommt bei Fahrtwind schon viel Luft durch.
    Wird es allerdings ganz heiss nützen auch diese nicht mehr viel.

    Da ich noch in einer Fahrschule tätig bin, und da viel in langsamen Fahrbereich unterwegs bin, wurde mir diese trotzdem zu heiss...
    Habe da noch so ein ganz dünnes "Jäcklein"...

    Bei den Hosen hab ich mich von Textil verabschiedet. Viel Lüftung ist da eh nicht möglich. Und aufgrund des erlebten Unfalls hat sich wieder einmal mehr gezeigt, dass bei den Motorradfahrern die Beine und Hüfte die meistgeforderten Teile sind.
    Fahre jetzt immer die Kobi Lederhose / Textiljacke.

  5. Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    727

    Standard

    #5
    Habe mir vor knapp zwei Wochen mit identischer Anforderung mal die IXS X-GTX Jacke NIMROD mit der passenden X-GTX Hose HARAN gegönnt.
    Das Ganze hat ein herausnehmbares Membran-Inlay für die ganz heißen Tage. Und bei den ersten rund 2000 km hat es einen guten Eindruck gemacht. Bisher fehlt aber noch eine richtige "Sauwetter"-Fahrt mit starkem Dauerregen um ein endgültiges Urteil fällen zu können.

  6. Heesters Gast

    Standard

    #6
    Ohje, jetzt wird's ja noch schwieriger

    Lederhose hab ich auch schon mal drüber nachgedacht, aber keine gefunden welche vom Reisverschluss zu einer Textil passt. Welche hast denn mit deiner Reusch kompiniert ?

    Nachdem ich mir jetzt die ganzen schönen angesehen hab, stellt sich jetzt noch eine Frage mehr.

    Die sehen in Weiß/Schwarz alles so schick aus, wie ist es denn da mit der Pflege bei Textil, wie bekommt man die wieder sauber, bei Schwarz fällts ja nich auf wenn die mal etwas schmudelig ist.

  7. Registriert seit
    02.10.2011
    Beiträge
    37

    Standard

    #7
    Hu, muss ich zu Hause nachschauen, ob diese Reissverschlüsse kompatibel wären. Ist etwas, was ich am Anfang meiner Motorrad Karriere ein paar mal gemacht hatte. Nachdem ich bei den Textilkleidern einmal das System angeschaut habe (Kurzer Reissverschluss, welcher noch am Innenfutter der Jacke befestigt war) habe ich den Sinn darin nicht gesehen. Sinn macht dies meines erachtens nur bei wirklich umlaufenden Reissverschlüssen und sauberer vernähung dieser zu einem festen nicht verrutschbaren Teil. Sprich eigentlich nur bei Leder Hose und Leder Jacke....

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #8
    Klemme mich mal mit rein, da ich selbst auf der Suche nach einer absoluten Sommerhose bin.

    Inlay rein und raus ist mir zu viel. Wasserdicht ebenfalls nicht erforderlich. Leicht und luftig mit einem 'Innennetz', damit die Haut nicht an der Hose klebt, ist gefragt.

    Da ich diese Hose nur bei heißeren Außentemperaturen tragen möchte, sollte sie nicht aus dem hochpreissegment stammen. Eine Regenkombi hätte ich im Falle des Falles dann dabei (Nässe/Kälte).

  9. Heesters Gast

    Standard

    #9
    Was haltet ihr von der hier?
    Büse STX-PRO Jacke-BU_11599

  10. Registriert seit
    22.03.2013
    Beiträge
    234

    Standard

    #10
    Für einen Ganzjahreseinsatz >10 Grad C würde ich auf jeden Fall einen Anzug mit herausnehmbarer/auszippbarer Klimamenbran empfehlen. Ansonsten schwitzt man bei über 25 Gad C zu heftig mit fester Membran. Ich habe von Louis den Okovango-Anzug seit 1 Jahr: VANUCCI OKOVANGO - Louis - Motorrad & Freizeit . Fahre ihn ab +10 Grad. Kann ich nur empfehlen, insbes. auch bei höheren Temperaturen. Die Sympatex-Membran ist in 1-2 Min ein- und ausgezippt. Desweiteren zusätzlich Thermofutter. Jacke u. Hose haben viele Belüftungsöffnungen. Außen Teflon beschichtet, soll den Schmutz ein wenig abweisen. Jacke wurde nach einer Saison nach der Wäsche wieder komplett sauber. Je nach Konfektionsgröße bzw. Passform muß man bei der Anprobe sitzend nur aufpassen, dass das Laminat der Jacke innen über den Hosenbund überlappt. Andernfalls ist bei Regen ein Wassereinbruch im Bauch- oder Rückenbereich nicht auszuschliessen. Die Jacke gibt es in 2 Farbvarianten. Oder diesen Anzug von Louis: VANUCCI VENTUS III - Louis - Motorrad & Freizeit . Das Vorgängermodel des Ventus III trage ich auch im Winter seit 3 Jahren (mit zus. Thermounterwäsche versteht sich). Der Ventus ist etwas wärmender geg. dem Okovango.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges BMW Textilanzug Herren Gr.L
    Von 12hunderter im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 22:08
  2. Welcher Textilanzug?
    Von **Ninjalover** im Forum Bekleidung
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 24.05.2010, 00:28
  3. Suche textilanzug BMW grösse 52
    Von jueroan58 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.12.2009, 21:18
  4. Suche BMW F 650 GS Dakar 2004 aufwärts
    Von andidhouse im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 17:57
  5. BMW Textilanzug reinigen
    Von Maxell63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.07.2007, 07:58