Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53

Welchen Tourenstiefel oder etwa doch Wanderstiefel kaufen?

Erstellt von danibiker, 04.04.2014, 19:45 Uhr · 52 Antworten · 10.102 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.03.2012
    Beiträge
    72

    Standard Welchen Tourenstiefel oder etwa doch Wanderstiefel kaufen?

    #1
    Hallo alle zusammen!

    Möchte dieses Jahr mehrere Touren machen. Auf dem Zettel stehen Alpen, Mittelmeer und Norwegen. Dabei möchte ich Asphalt und Schotter befahren und auch ab und zu kleine Wanderungen machen.

    Habe dazu aber noch nicht das passende Schuhwerk. Ist es eventuell sinnvoll anstatt Enduro- oder Tourenstiefel, Wanderstiefel zu verwenden?
    Zum einem sollte der Schuh, wasser und winddicht sein aber auch nicht so schwitzig. Verschiedene Temperaturbereiche abdecken können und obwohl ausreichend stabil auch bequem sein.
    Oder führt daran kein weg vorbei zwei verschieden Stiefel zu besorgen.

    Ich wäre froh wenn Ihr mir aus Euren Erfahrungen und Wissen ein paar Tipps weitergeben könnt. Oder sogar gleich einen Stiefel empfehlen.

    Liebe Grüße und gute Fahrt mit schönen Erlebnissen wünscht,
    Daniel Müller



  2. Flux Gast

    Standard

    #2
    Daytona Transopen GTX . . . für meine Füsse gut geeignet bei deinen "Eigenschaftsanforderungen".

  3. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.166

    Standard

    #3
    Denke mal, das hängt vom tatsächlichen Umfang Deiner Wanderaktivitäten ab. Willst Du nur mal ein paar 100m oder max. 2km gehen, werden wohl auch Motorradstiefel (keine Enduro-Stiefel) funktionieren. Willst Du dagegen richtig mehrere km wandern über Stock und Stein und nicht ebene Wege, empfehlen sich richtige Wanderstiefel für diesen Zweck.
    Deine Verwendungen sind gegensätzlich. Beim Motorradfahren ist eine gewisse Steifheit positiv und Flexibilität wird eher nicht gebraucht. Der Stiefelschaft hat seinen Zweck, insbesondere beim Offroad-Fahren. Der Stiefelschaft wiederum stört dagegen beim Wandern sehr.

    Würde in einem solchen Fall sowohl Motorradstiefel als auch Wanderschuhe mitnehmen. Mit einem Kompromiss wirst Du sonst wenig Spaß haben und eventuell sogar Risiken eingehen.

    Gruß
    Roads End

  4. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.047

    Standard

    #4
    Ok, jetzt kein Endurostiefel, aber das bequemste was ich bis jetzt beim Moppedfahren und laufen an den Füssen hatte:

    Daytona Arrow Sport GTX

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von danibiker Beitrag anzeigen
    ...
    Oder führt daran kein weg vorbei zwei verschieden Stiefel zu besorgen.
    ...
    ich würde eher zu zwei paar schuhen tendieren.
    müssen es denn für deine wanderungen wanderstiefel sein?
    oder reichen vielleicht auch leichtere wander-trekking-halbschuhe, die sich leichter verstauen lassen ...

  6. Registriert seit
    10.11.2013
    Beiträge
    417

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Road's End Beitrag anzeigen
    Denke mal, das hängt vom tatsächlichen Umfang Deiner Wanderaktivitäten ab. Willst Du nur mal ein paar 100m oder max. 2km gehen, werden wohl auch Motorradstiefel (keine Enduro-Stiefel) funktionieren. Willst Du dagegen richtig mehrere km wandern über Stock und Stein und nicht ebene Wege, empfehlen sich richtige Wanderstiefel für diesen Zweck.
    Deine Verwendungen sind gegensätzlich. Beim Motorradfahren ist eine gewisse Steifheit positiv und Flexibilität wird eher nicht gebraucht. Der Stiefelschaft hat seinen Zweck, insbesondere beim Offroad-Fahren. Der Stiefelschaft wiederum stört dagegen beim Wandern sehr.

    Würde in einem solchen Fall sowohl Motorradstiefel als auch Wanderschuhe mitnehmen. Mit einem Kompromiss wirst Du sonst wenig Spaß haben und eventuell sogar Risiken eingehen.

    Gruß
    Roads End
    Sehe ich auch so .Richtig wandern kannst Du nur mit Wanderstiefeln .Mit Motorradstiefeln wirst du mit Sicherheit schnell ermüden .
    Mal den einen oder anderen Km gehen ist schon ok aber für langes Strecken wirds unangenehm .
    Und wenn Du Norwegen ,Mittelmeer vorhast werden es bestimmt keine kürzeren Wanderungen .
    Kommt natürlich darauf an was Du unter Kürzeren Wanderungen verstehst.
    NG Jürgen

  7. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.107

    Standard

    #7
    Hallo,
    Zitat Zitat von Road's End Beitrag anzeigen
    Denke mal, das hängt vom tatsächlichen Umfang Deiner Wanderaktivitäten ab. Willst Du nur mal ein paar 100m oder max. 2km gehen, werden wohl auch Motorradstiefel (keine Enduro-Stiefel) funktionieren. Willst Du dagegen richtig mehrere km wandern über Stock und Stein und nicht ebene Wege, empfehlen sich richtige Wanderstiefel für diesen Zweck.
    Ich bin mit Motorradstiefeln auch schon ohne Schwierigkeiten mehrere Kilometer gewandert, vor allem auch aus dem Grund, dass das Motorradgepäck keinen Platz für Wanderstiefel ließ.
    Zitat Zitat von Flux Beitrag anzeigen
    Daytona Transopen GTX . . . für meine Füsse gut geeignet bei deinen "Eigenschaftsanforderungen".
    Die Transopen GTX müssen wohl mehr zur den Enduro-Stiefeln gezählt werden, die sich wegen ihrer Höhe nur bedingt eigen, aber normale Tourenstiefel - meine sind auch von Daytona - gehen gut, sie sollten - wie alle Stiefel - vorher schon ein bisschen eingelaufen sein.

    Eckart

  8. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.166

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Ich bin mit Motorradstiefeln auch schon ohne Schwierigkeiten mehrere Kilometer gewandert, vor allem auch aus dem Grund, dass das Motorradgepäck keinen Platz für Wanderstiefel ließ.
    Eckart
    Wenn ich motorradfahren und wandern kombinieren will, suche ich mir eine Übernachtungsmöglichkeit in der Nähe der Wanderstrecke und lasse das ganze Gelump dort. Für eine kurze Anfahrt zur Wanderstrecke reichen auch die Wanderstiefel, der Helm kommt in die Packtaschen oder aber mit Stahlkabel angeschlossen ans Mopped.

    Dreht es sich um eine kurze Wanderepisode irgendwo zwischendrin, bleibt sowieso das ganze Gelump am Mopped. Da fällt ein weiterer Ortliebsack (für die Stiefel) auch nicht mehr auf.

    Die Wanderstiefel würde ich eh nicht in die Koffer packen, sondern in einen Ortliebsack zu anderem Gedöns (Campingzeugs oder Regenbekleidung). In Norwegen vor 23 Jahren habe ich die Endurostiefel auch mal einfach hinter der Maschine abgestellt. Die Maschine stand dabei direkt auf dem Steilufer des Flusses, an dem ich später hochwanderte. Als ich zurückkam, war alles unversehrt, sogar die Lederhose lag noch auf der Sitzbank. In einsamen Ecken, in die sich keiner verläuft, kann man das eventuell sogar heute noch machen.

    Gruß
    Roads End

  9. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.858

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    Die Transopen GTX müssen wohl mehr zur den Enduro-Stiefeln gezählt werden, die sich wegen ihrer Höhe nur bedingt eigen, aber normale Tourenstiefel - meine sind auch von Daytona - gehen gut, sie sollten - wie alle Stiefel - vorher schon ein bisschen eingelaufen sein.

    Eckart
    der transopen gtx hat maximal von der schafthöhe was mit einem endurostiefel zu tun. der rest ist reiner tourenstiefel.
    ich hab hier ein paar sidi adventure und hein gericke rallye stiefel...die HG stiefel sind flexibel genug um damit auch 1-2std. zu gehen ... mit den sidi wär das absolut undenkbar.

    ansonsten...wenn man auf tour geht und nicht mal mehr platz für ein paar schuhe findet macht man onehin was falsch...die dinger kommen außen mit gepäcknetz auf die packtasche und fertig

  10. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #10
    Ich habe das Undenkbare schon oft getan. Mein sidi adventure begleitet mich seit Jahr und Tag auch bei Wanderungen, wenn ich mit dem Töff unterwegs bin.
    Allerdings stimme ich dem allgemeinen Tenor zu: wenn ich wirkliche Wanderungen plane, dann hab ich Wanderschuhe dabei.


 
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.05.2014, 20:12
  2. 1200 GS Bj 2008 oder aber Bj 2010 kaufen?
    Von moppel1100 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.10.2013, 15:10
  3. Welchen Tourenstiefel ???
    Von gstreiberstgt im Forum Bekleidung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.04.2013, 15:01
  4. 98er GS1100, kaufen oder lieber nicht?
    Von chemlut im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.08.2005, 21:13
  5. 1150 er oder doch 1200 ????
    Von chrissivogt im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 16.08.2005, 07:02