Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 62

Welcher Helm wird empfohlen?

Erstellt von emilia, 25.03.2016, 11:50 Uhr · 61 Antworten · 13.523 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.035

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von Extrabine Beitrag anzeigen
    Hallo Sampleman,

    danke für deinen Diskussionsbeitrag. Auch wenn du dir für die Kenntnis der aktuellen Ziffern und Buchstaben ohne Zweifel ein Fleißbienchen verdient hast, so ist die Unterscheidung zwischen P und J oder gar P/J für die Diskussion wohl eher von zweifelhafter Relevanz. Was ich mit dem Jethelmvergleich lediglich sagen wollte ist, dass die ECE Norm uralt ist und nicht wirklich etwas über die reale Straßensicherheit eines Helms aussagt. Wenn du dich so gut mit Zahlen auskennst, dann wirst du sicher auch wissen, dass jeder Helm mit einer Schlagdämpfung von 2400 schon die ECE bekommt, wo doch Helme heutzutage schon längst bei der Hälfte liegen. Deshalb möchte ich schon stark bezweifeln, dass irgend ein ECE genormter Helm mit 2400 das gleiche leistet wie ein beliebiger moderner Helm mit 1200. Das ist doch aber Detailquatsch und darum gehts hier doch gar nicht.

    Wo du mich echt voll erwischt hast, ist, dass es wohl tatsächlich einige günstige Helme mit konkurrenzfähigen Schlagwerten um 1200 gibt. Das war mir so nicht bewusst und ehrlich gesagt hatte ich mich auch nie ernsthaft mit Billighelmen beschäftigt, weil der rein logische Gedanke "von nix kommt nix" mich davon abhielt. Von einer Shoei-Propaganda würde ich da nicht sprechen wollen - der ist es bei mir nur wegen der Passform geworden.

    Dein Raid II war damals das sehr kostengünstige Einsteigermodell von Shoei. Da hätte ich um ehrlich zu sein auch kaum mehr als 2 Helmschalengrößen erwartet. Wenn wir von der Shoei Oberklasse sprechen, um die es in diesem Thread geht, sind 4 Helmschalengrößen Pflicht. Und noch etwas zu deiner Info - über die Sonnenblende im GT-Air habe ich ja oben meinen Erfahrungsbericht geschrieben (hast du überlesen?). Hast du auch recherchiert, warum manche Shoei Modelle nun eine Sonnenblende haben? Weil Shoei inzwischen einen Weg gefunden hat, die Sonnenblende ohne Materialdickenverlust zu verbauen. Diese Modelle haben das erforderliche Material oben auf den Helm gepflanzt und im Design angemessen versteckt bekommen. Schau dir mal den GT-Air an, da siehst du die Materialdicke im Bereich der Sonnenblende.

    Nun aber endlich zurück zum Thema. Hat hier jemand Erfahrungen mit dem Original BMW GS Helm? Taugt der überhaupt etwas für die Straße, oder nur für die Tourist Trophy? :O

    Viele Grüße
    Sabine
    Liebe Sabine,

    danke für dein Fleißkärtchen, aber mit deiner Antwort bestätigst du meine Annahme voll und ganz: Bei dir hat die Shoei-Propaganda mit vollem Erfolg zugeschlagen. Ist ja nicht zu fassen, wie begeistert du von denen bist.

    Noch mal zur Helmschalengröße: ich bin davon ausgegangen, dass es in diesem Thread nicht "um die Shoei-Oberklasse" geht, sondern um Helme, die für eine BMW GS empfehlenswert sind. Und deine lustige Annahme, unter 4 Helmschalengrößen sei ein Shoei-Oberklassehelm quasi nicht brauchbar, wird in Japan bestimmt mit Interesse aufgenommen, ist doch einer ihrer teuersten Helme, der Shoei Neotech, nur in drei Schalengrößen lieferbar (nicht in zwei, wie ich vermutet habe). Ach ja, der Raid II, den du quasi als Einsteigerhelm abqualifiziert hast, hatte ursprünglich mal eine Preisempfehlung von 399 Euro, das ist nicht ganz die Louis-Probiker-Liga. Der Helm wurde übrigens ebenfalls in drei Helmschalengrößen produziert, weshalb es den Helm - im Gegensatz zu den meisten Konkurrenzfabrikaten - auch als 3XL-Variante gab.

    Liebe Sabine, ich muss es dir leider sagen: dafür, dass du hier die große Helmkennerin gibst, mangelt es dir ein wenig an Fachwissen.

    Du erwähnst den Grundsatz "von nix kommt nix", um den vergleichsweise hohen Preis der Shoei-Helme zu rechtfertigen. Da ist was dran. Aber nach meiner Erfahrung ist es nicht die Sicherheit, da liegt der von mir erwähnte Shoei Neotech sogar hinter billigeren Helmen zurück. Es ist die Materialauswahl, die bessere Aerodynamik - und der erheblich höhere Marketing-Aufwand. Wie man bei dir sieht, funktioniert das ja ganz fabelhaft;-)


    Beste Grüße vom Sampleman und seinem Tatschpätt

  2. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.035

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von emilia Beitrag anzeigen
    So liebe Forum Mitglieder, nach einer Tour wie von Louis empfohlen, habe ich den Schubert C3 pro, probe gefahren! Bei ca. Tempo 80km/ klappte das Visier immer zu.
    Das, so scheint mir, ist kein Bug, sondern ein Feature. Offenbar ist Shuberth der Ansicht, dass man bei höheren Geschwindigkeiten das Visier zu haben sollte.

    Nicht dass man das deshalb gut finden müsste. Es gibt viele Leute, die packen einen O-Ring aus Gummi in die Visiermechanik und verhindern so das Zuklappen.


    Beste Grüße vom Sampleman und seinem Tatschpätt

  3. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    4.757

    Standard

    #33
    Bei mir hat die Shoei Propaganda auch gewirkt, habe nun einen neuen NXR im Zulauf.

    Dem gingen 4 Probefahrten voraus mit HJC RPHA 11 (laut wie sonstwas), Shoei NXR in M (angenehm leise, offen wie geschlossen, keinerlei Verwirbelungen), Schuberth S2 (ebenfalls laut bei meiner Scheibenkonfiguration und mit Pinlock Rand sowas von im Blickfeld ) und nochmal den NXR im L.

    Es gab eine klaren Sieger, unabhängig von Preis und Marketing, den kleineren NXR.

    Der NXR wird bei mir supersauber angeströmt, er hat aber auch nicht soviele Firlefanz-Belüftungs-Klappen in den Bereichen, wo sich der Wind fangen kann. (vor allem oben)

    Den GT-Air hatte ich vorher mal probegefahren, der ging auch garnicht.

    Der NXR ist nun der erste Helm, der meinem Ur-Raid hinsichtlich Lautstärke das Wasser reichen kann (eher noch bissel besser) , der auch ganz offen leise bleibt, die weiterhin gute Shoei-Paßform hat.

    Sehr schade, das ich als Sparbrötchen weder beim RPHA 10 noch beim X-lite 802 zuschlagen konnte, aber was nützen 50-100 gesparte Euronen, wenn die Mütze einen ein Jahrzehnt lang nervt (den Raid hatte ich nun schon 14 Jahre)

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.035

    Standard

    #34
    Ich habe meinen Raid II auch sorgfältig weggepackt, falls ich mal wieder einen Integralhelm brauche. Schlecht sind die nicht - und wenn du deinen Shoei nach einer Probefahrt ermittelt hast, dann ist das ja auch was anderes als Propaganda;-)

    Bei mir war es damals (vor zehn Jahren) einfach so, dass der Raid II am besten gepasst hat.


    Beste Grüße vom Sampleman und seinem Tatschpätt

  5. Registriert seit
    17.01.2016
    Beiträge
    30

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    ...und wenn du deinen Shoei nach einer Probefahrt ermittelt hast, dann ist das ja auch was anderes als Propaganda;-)
    Wenn das bei dir so einfach ist, warum unterstellst du mir dann Propaganda-Empfänglichkeit ohne zu wissen, wie viele Helme ich noch so auf meinem Kopf hatte? Bevor ich beim Shoei Qwest (später GT-Air wegen der Blende) gelandet bin, war ich erstmal mit einem Dutzend unzufrieden. Der Eindruck bleibt schwer erhalten, dass du meine Texte nicht aufmerksam ließt. Das Schuberth Marketing scheint dich mit seinem "Zuklapp-Feature" ja auch gut im Griff zu haben. ;-)

    @emilia
    Komisch aber wahr, laut Hörensagen soll der E1 diese "Zuklapp-Bug" weit seltener zeigen, obwohl es im Grunde der gleiche Helm ist, wenn man das Visier abschraubt. Die Belüftung ist beim E1 dem hinter der GS Scheibe auch besser. Das aber wie gesagt nur Hörensagen, da mein Mann ihn auch nur Probe gefahren hat und letztendlich bei dessen Bruder Adventuro von Touratech gelandet ist.

    Viele Grüße
    Sabine

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.035

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von Extrabine Beitrag anzeigen
    Wenn das bei dir so einfach ist, warum unterstellst du mir dann Propaganda-Empfänglichkeit ohne zu wissen, wie viele Helme ich noch so auf meinem Kopf hatte? Bevor ich beim Shoei Qwest (später GT-Air wegen der Blende) gelandet bin, war ich erstmal mit einem Dutzend unzufrieden. Der Eindruck bleibt schwer erhalten, dass du meine Texte nicht aufmerksam ließt. Das Schuberth Marketing scheint dich mit seinem "Zuklapp-Feature" ja auch gut im Griff zu haben. ;-)
    Ich glaube, wenn ich jetzt noch was sag', dann kriegst du 'nen Herzkasper;-)

    Was Schuberth angeht, läuft die Propaganda-Masche anders. Ich habe in meinem Leben bestimmt schon 500 begeisterte Postings von Leuten gelesen, die ihren Schuberth-Helm wegen irgendwelcher Scherereien mit dem Visier eingeschickt haben und hoch erfreut waren, weil Schuberth ihnen immer wieder auf Kulanz ein neues Visier eingebaut hat. Äh, jeder wie er mag, aber ich schätze eigentlich Helme, die einfach nicht kaputt gehen;-)

    Und was das "Helm-Zuklapp"-Feature angeht: Ich möchte es nicht haben. Und wäre es von Shoei, gäbe es bestimmt einen Extra-Hebel, mit dem man das Zuklappen ermöglicht oder nicht.

    Ich wünsche dir auch einen schönen Abend.



    Beste Grüße vom Sampleman und seinem Tatschpätt

  7. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.307

    Standard

    #37
    Es ist für einige wohl irritierend, dass teure Produkte auch qualitativ hochwertig seien können. Wenn dann noch Werbung hinzu kommt die hält was sie verspricht macht die Verwirrung komplett. Meist fehlt auf diesen Produkten "Made in Germany". Traurig aber wahr.

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.035

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Henryt Beitrag anzeigen
    Es ist für einige wohl irritierend, dass teure Produkte auch qualitativ hochwertig seien können. Wenn dann noch Werbung hinzu kommt die hält was sie verspricht macht die Verwirrung komplett. Meist fehlt auf diesen Produkten "Made in Germany". Traurig aber wahr.
    Du sprichst in Rätseln. Vielleicht überlegst du dir noch einmal, welches Anliegen dich genau umtreibt und versuchst es noch einmal.

    Für mich ergibt sich der Preisunterschied zwischen einem teuren Markenhelm und einem Billighelm vom Discounter aus einer Reihe von Gründen. Viele davon nützen mir etwas, zum Beispiel bietet Schuberth viele seiner Helme in 64/65 an, was du bei Billighelmen meist vergeblich suchst. Auch ist der Service besser - wenn du nach ein paar Jahren mal ein Visier brauchst, wird das bei Schuberth bestimmt einfacher als bei einer No-Name-Tüte aus Vietnam.
    Dann gibt es so manche Ausstattungsdetails, die einen teuren von einem billigen Helm abheben. Da habe ich was davon.

    Vom lauten Marketinggebläse habe ich nichts.

    Und vor allem: Signifikant sicherer als Billighelme sind Markenhelme nicht. Wer das glaubt, der unterliegt einer Illusion. Ich habe vor einiger Zeit dazu mal einen interessanten Standpunkt eines Motorradfahrers gelesen. Der sagte, er kauft sich jede Saison einen neuen Helm, irgendein Auslaufmodell, heftig im Preis reduziert für um die 150 Euro (das ist dann durchaus schon Mittelklasse). Und den alten Helm schmeißt er weg. Er sagt, dann hat er zu jedem Saisonstart einen frischen, sauberen, unausgeleierten Helm. Wenn ich mir überlege, dass Shoei zum Beispiel allein für ein Ersatzvisier 80 Euro haben will, ist das durchaus ein Standpunkt, über den man nachdenken kann.


    Beste Grüße vom Sampleman und seinem Tatschpätt

  9. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    4.757

    Standard

    #39
    Und sich dann fürs genaue Gegenteil zu entscheiden.

    Mir hat mein Shoei Raid so gut gepasst und aufgrund der Quali auch über 10 Jahre gehalten, das alle zwischenzeitlichen Versuche, diesen zu ersetzen oder zu ergänzen, aufgrund der folgenden schlechten Erfahrungen bisher scheiterten.

  10. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.307

    Standard

    #40
    "Wenn ich mir überlege, dass Shoei zum Beispiel allein für ein Ersatzvisier 80 Euro haben will, ist das durchaus ein Standpunkt, über den man nachdenken kann."
    Mein Shoei Hornet hat sich auf einer Tour zerlegt, weil eine dieser Kunststoffschrauben einen Fall auf den Boden nicht überstanden hat. Mit Hilfe von Louis konnten alle beschädigten oder weggeflogen Teile ersetzt werden, ca. 80€. Auch die Ersatzteilbeschaffung gehört zu einer guten Produktqualität dazu. Der Helm entspricht meinen Anforderungen, warum einen neuen kaufen. Ex und hopp ist nicht mein Ansatz.


 
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welcher Helm auf der K50
    Von oberberger im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 30.07.2014, 21:13
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.04.2013, 17:00
  3. Welcher Helm ?
    Von adventureedi im Forum Bekleidung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.08.2011, 09:28
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 13:59
  5. Welcher BMW Händler in Berlin hat die Größte Helm-auswahl
    Von Draht im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2007, 08:09