Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Welcher neue Anzug?

Erstellt von SA Moose, 20.04.2016, 08:59 Uhr · 10 Antworten · 4.136 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    942

    Standard Welcher neue Anzug?

    #1
    Bin bisher praktisch bei blau weiss gewesen. Obwohl ich z.B. den Rallye 2 besser fand als den Nachfolger. Aber mal weg jetzt von blau weiss und orange, welchen braucht ihr und was gefaellt Euch daran. Denke so an Rukka, Stadler, Klim etc. moechte aber drueber hoeren von jemandem, der ihn auch benutzt. (Bonsai ist nicht gefragt!)

  2. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    344

    Standard

    #2
    Hi,

    ich habe Stadler bin sehr zufrieden ist seinen Preis wert, über die anderen kann ich nix sagen.

  3. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #3
    Hallo Rainer,

    meinen ausführlichen Testbericht zu dem Klim Badlands findest Du hier: Welchen Textilanzug für längere Reisen?

    Im Wesentlichen kann ich heute sagen, dass alles weiterhin so passt. Bis darauf, dass er ab 5 Grad Außentemperatur eine dünne Flleece-Jacke verträgt. Aber das ist sicher subjektiv.

    Grüße
    Jan

  4. Registriert seit
    01.12.2014
    Beiträge
    673

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Tapsy Beitrag anzeigen
    Hi,

    ich habe Stadler bin sehr zufrieden ist seinen Preis wert, über die anderen kann ich nix sagen.
    Dito, seit 4 Jahren sehr zufrieden, vor allem wegen der Zwischengrößen (Habe eine 102er, bei 186cm und ca. 79Kg)

  5. Registriert seit
    10.06.2014
    Beiträge
    121

    Standard

    #5
    Bin mit dem Rukka Armas sehr zufrieden. Ist als Ganzjahresanzug tauglich. Natürlich darf man im Sommer nicht so wärme- und im Winter nicht kälteempfindlich sein. Fahre ihn im WInter mit dem Innenfutter und ner langen Merino-Wäsche.

    Qualität bis jetzt nach 3,5 Jahren täglichem Nutzen!! top. Bin sehr zufrieden und würde Rukka immer weiterempfehlen.
    Hatte eine Garantiesache mit dem Hosenreisverschluss. Man bekommt eine Ersatzhose / Jacke zugeschickt bevor man die eigene Hose oder Jacke wegschickt und bleibt so mobil. 5 Jahre Garantie und unkomplizierter Ablauf.

  6. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Papiertuete Beitrag anzeigen
    Bin mit dem Rukka Armas sehr zufrieden. Ist als Ganzjahresanzug tauglich. Natürlich darf man im Sommer nicht so wärme- und im Winter nicht kälteempfindlich sein. Fahre ihn im WInter mit dem Innenfutter und ner langen Merino-Wäsche.
    Nur mal so (...als "Klein-Fritzchen") :

    Die Merino-Unterwäsche alternativ im Sommer und im Winter Fliess-Unterwäsche oder Ähnliches verwenden.

  7. Registriert seit
    25.06.2014
    Beiträge
    97

    Standard

    #7
    Kann die Klim Badlands Pro ebenfalls sehr empfehlen. Die Lüftungsmöglichkeiten sind im Sommer genial. Ist allerdings amerikanischer Schritt - sehr breit. Ist m.E. die einzige Schwäche, wenn man sich nicht von Bud, Burger und Tacos ernährt

    Gruss

  8. Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    411

    Standard

    #8
    Hallo Rainer,

    wenn Dich der TT Companero interessiert lass es mich wissen.

  9. Registriert seit
    06.06.2015
    Beiträge
    60

    Standard

    #9
    Hey Rainer,

    Ich kann ebenfalls den KLIM Badlands Pro nur ans Herz legen. Aber neu gibt's den nicht mehr wirklich. Der Nachfolger heißt jetzt nur noch Badlands. Der integrierte Nierengurt ist echt super, nimmt das Gewicht der Jacke gut auf. Die intern verstaubare Wasserblase ist auch sehr praktisch, gerade für Offroadetappen oder im Hochsommer. Die vielen Taschen sind immer gut erreichbar und bieten viel Stauraum.

    Zwar Hochpreisig, aber sehr zuverlässig. Nach > 50.000km und mehreren Abstiegen On- als auch Offroad immernoch Dicht wie am ersten Tag. Die Belüftung ist zudem der Hammer. Hab von 5-37° kein Problem. Drunter brauch ich Fleece darunter, drüber ist Hobbywechsel vermutlich die sinnvollere Alternative.
    Rukka hat mir vom Design von Anfang an nicht zugesagt, Stadler selbst gefällt mir einfach vom Design her nicht und der Touratech Companero hat mich bei der Anprobe nicht überzeugt. Zudem, wohin mit der Außenhaut, wenn's warm ist? Okay. Wurde beim neuen gelöst, ist aber nicht gerade hübsch.

    Ich hab "leider" in der Zwischenzeit abgenommen, sodass ich bei der Hose 2 Größen und bei der Jacke 1-2 Größen kleiner vertragen kann und hab mir selbst jetzt erst die neue Badlands gekauft.

    Hab aktuell noch nicht all zu viel Erfahrung damit, aber den ersten Regengüssen hat er schon erfolgreich standgehalten.
    Die Belüftung hat sich etwas geändert, ich bin mir noch nicht schlüssig ob das besser oder schlechter wird. Sicherlich leichter zu bedienen, aber die Pit-Vents werden bei leichtem Regen eventuell fehlen.

    Falls du Beratung brauchst wende dich vertrauensvoll an Offroad-Kontor.de - der Jens berät dich bestimmt gerne auch am Telefon sehr gut. Hat er jedenfalls bei mir neulich nochmal gemacht, weil ich leider keinen Klim Händler ums Eck habe.

  10. Registriert seit
    16.06.2013
    Beiträge
    150

    Standard

    #10
    Hallo Rainer,
    wenn Dir der R2 wegen seiner textilen Haptik gefallen hat, dann schau Dir die 2016er Version des R3 einmal an. Das neue Material kommt wieder dem Eindruck von Baumwolle der R2 näher. Ansonsten ist der R3 in Details schon besser: Trinkblase aussen zugänglich, Ärmelweite einstellbar. Für Hitze ist der TT Companero Summer besser, mehr Belüftung geht nicht.
    Viele Grüsse
    GB


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. An die Stadler Fraktion - welcher Anzug
    Von phoney im Forum Bekleidung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 17:15
  2. Neue GS, welcher Reifen
    Von Guy Incognito im Forum Reifen
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 26.01.2012, 18:57
  3. Neue Pelle -CTA welcher Druck?
    Von CapitainC im Forum Reifen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2009, 14:34