Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 65

Welcher Stiefel ?

Erstellt von phoney, 27.01.2009, 16:26 Uhr · 64 Antworten · 9.640 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    342

    Frage Welcher Stiefel ?

    #1
    Servus,
    nachdem ich jetzt 8 Jahre mit meinen Doc's gefahren bin, habe ich beschlossen mich im Bereich Stiefel mal zu "Profesionalisieren" - sprich ein gscheiter Motorrad-Schuh muss her.

    Die Frage was für einer?

    Es geht mir gar nicht um Marke oder so, das muss am Ende einfach passen, aber ich schwanke zwischen Enduro, Touren oder 'Allround' Stiefeln.

    Mein Fahrprofil: ca. 10TKM p.a., 2-3 längere Touren á einer Woche, kein Geländer (bis jetzt auch kein Schotter).

    Aber: Touren immer auch gemischt mit Wandereinlagen (sonst kommt mein Sozius nicht mit). In der Vergangenheit hab ich dann immer meine Wanderstiefel angezogen. Ging auch ganz gut, die sind ja recht stabil und bis zu einem gewissen Grad auch Wasserdicht. Allerdings bieten Sie einen guten Halt im Berg, dafür weniger Grip auf dem Asphalt, wegen der steifen Sohle.

    Jetzt sind mir solche Alround-Schuhe, ala DAYTONA SPORT EASY GTX über den Weg gelaufen: Wasserdicht mit Membran, Verstärkt an den richtigen Stellen und sehen trotzdem so aus, als ob Sie auch eine leichte Bergtour mitmachen würden. Geht das? Und ginge sowas auch mit einem guten Touren Stiefel?

    Eure Erfahrungen sind sehr willkommen!

    Gruß
    Phoney

  2. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #2
    DAYTONA open GTX nutze ich allerdings erst ein halbes Jahr. Nach meinem Reinfall mit PROBIKER Stiefeln hatte ich mir die DAYTONA open GTX gekauft. Nicht billig aber gut.


  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #3
    Wenn du Wandereinlagen auch planst, dann sind solche Stiefel schnell randvoll mit Schweiß (wie bei mir) ist einfach zu warm beim gehen.
    wie wäre es mit einem wasserdichten leichten Stiefel ohne Membran, Made in Germany? Übrigens Maßanfertigung

    http://www.bergmann-schuhe.de/kaiman/kaima_02.html

    Tiger
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken kai802.jpg  

  4. Registriert seit
    05.08.2007
    Beiträge
    38

    Standard

    #4
    Ich habe mir vor ca. 2 Jahren Allroundstiefel von GAERNE geholt, Modell: Explorer.
    Ein richtiger Endurostiefel war mir zu steif. Mit dem Explorer kannst du auch mal ne kleine Wanderungstour machen.

    MFG Peter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken gaerne-explorer.jpg  

  5. Registriert seit
    19.09.2007
    Beiträge
    95

    Standard

    #5
    Hallo,

    ich habe den Daytona Roadstar GTX.

    Ich habe mit die Stiefel jetzt bei deutlich mehr als 100.000km getragen. Dabei auch zwei Endurotrainings, sehr viel Salzwasser und was weis ich noch alles.

    Und? > die Stiefel sind immer noch 1a!!!

  6. Registriert seit
    17.02.2008
    Beiträge
    56

    Standard Outing

    #6
    so nun oute ich mich mal.
    die letzten ca. 150.000km habe ich mit 3 pärchen gut gefetteter BW Stiefel hinter mich gebracht. Im Urlaub und auch sonnst haben die Dinger immer zu mir gehalten. Egal wo hin es ging. Zum Thema Sicherheit gibt´s sicher besseres.
    Für´s Grobe steht noch ein Pärchen Alpinstar Enduropellen in der Garage.
    Direkt für´s Touren hab ich mir noch nie welche gekauft... Warum eigentlich noch nicht???
    Das einzige Handycap der BW Pellen... Die Schnürsenkel hänge ab und an im Weg rum... das kann dann schon mal ne Schrecksekunde geben wenn so ein Senkel sich um die Rasten gewickelt hat....
    Also evtl. ist der Tip doch nicht so gut.

  7. Wogenwolf Gast

    Standard

    #7
    Hallo,
    nutze seit Jahren den Daytona Roadstar GTX und bin sehr zufrieden.
    Hat mehrere Regenschlachten klaglos überstanden und sowohl Verarbeitung als auch Passform ist hervorragend.

  8. Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    444

    Standard

    #8
    Ich sage nur: Daytona!!!

  9. Registriert seit
    21.04.2008
    Beiträge
    240

    Standard

    #9
    Ich auch, nur Daytona

  10. Registriert seit
    05.04.2007
    Beiträge
    63

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Flying-Elephant Beitrag anzeigen
    Das einzige Handycap der BW Pellen... Die Schnürsenkel hänge ab und an im Weg rum... das kann dann schon mal ne Schrecksekunde geben wenn so ein Senkel sich um die Rasten gewickelt hat....
    Also evtl. ist der Tip doch nicht so gut.
    Moin Flying-Elephant,

    kleiner Tipp: Wickel die Schnürsenkel vor dem Zubinden oben außen zweimal um den Schaft und stecke dann die losen Enden vorne rein (zwischen Zunge und Schaft, so daß sie unterhalb der äußeren Wicklung innen liegen). Dann hängt nix mehr raus (die Schnürsenkel zu "versenken" ist bei der BW übrigens Vorschrift).

    Fahre im Stadtverkehr ebenfalls BW-einfach, ansonsten fast immer Cross-Stiefel von Alpinestars, wegen des sichereren Gefühls. Und auch für kleine Spaziergänge taugen sie noch - klar, der Comfort ist nicht so hoch, wie bei Tourenstiefeln, aber man kann enstpannter längere Zeit im Stehen fahren, da der Unterschnekenl besser gestützt wird.

    Gruß
    Axel


 
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welcher Benzinkocher?
    Von NoFear im Forum Zubehör
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 15.12.2012, 07:52
  2. Welcher ESD
    Von phiwoo im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 21:03
  3. Welcher Tankrucksack mit welcher Befestigung ist empfehlenswert?
    Von Benni GS09 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 08:43
  4. Verkaufe Teil 2 Protektor, Stiefel 1, Stiefel 2
    Von ED im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 20:41
  5. BMW-Stiefel Santiago oder Daytona Stiefel?
    Von Adventure-Biker im Forum Bekleidung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 10:10