Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Wie den Rallye 3 Anzug Imprägnieren ?

Erstellt von G(Andi)S, 20.03.2016, 21:48 Uhr · 24 Antworten · 4.624 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    247

    Standard Wie den Rallye 3 Anzug Imprägnieren ?

    #1
    Hallo, ich habe einen Rallye 3 Anzug Modell 2015, und möchte natürlich das der immer schön dicht bleibt :-) Nun meine Frage, wie imprägniert Ihr Eure Anzüge?

    - macht ihr das mit einer Spraydose, wenn ja welche ist empfehlenswert ?
    - lasst ihr das in der Reinigung machen, und ist das empfehlenswert ?
    - Ihr macht gar nichts, der bleibt auch nach Jahren dicht

    und weitere Frage, wie zieht Ihr die Jacke zu den Handschuhen an das es da dicht bleibt und Ihr keine nassen Hände bekommt bei Dauerregen? Die Handschuhe unten drunter, und das Inlay und die Jacke drüber, oder anders herum ?

    Ich will einfach bei der nächsten "Dauerregenfahrt" trocken zu Hause ankommen....wurde im letzten September 10 Stunden Regen bei kalten Temperaturen ausgesetzt:-( da hatte ich den Rally 3 Anzug noch nicht, und mir sind viele entgegen gekommen die hatten nur den an, und ich war fast zugebunden bis übern Helm und na ja dicht war es nicht lach ;-)

    gruß und allseits gute Fahrt
    Andi

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #2
    Hatten die Rallyes nicht früher mal ein Membranfutter zum Reinknöpfen?

  3. Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    247

    Standard

    #3
    doch das hat der Rallye, aber doppelt ist doch besser oder nicht ? ;-)

  4. Registriert seit
    02.01.2014
    Beiträge
    5.523

    Standard

    #4
    Doch hat er.
    Der Außenanzug ist nicht wasserdicht, sondern nur das Inlett.

    Für eine längere Regenfahrt würde ich eine Regenkombi drüber ziehen.

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #5
    Ich habe meinen Rallye 2 nie imprägniert. Kurzen Regenschauern hält er stand auch ohne Membran und trocknet auch fix wieder ab. Bei längerem Regen habe ich Zweifel an der Imprägnierung und verlasse mich auf die Membran. Die hat bisher bei mir auch funktioniert. Nachteile sind eben, dass der Anzug schwer wird und man auskühlt, wenn man keine Bekleidungsschicht nachlegt.
    Bei den Handschuhen ist das Glaubenssache. Ich tragen die Stulpen immer drüber und reingelaufen ist da noch nichts.

  6. Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    247

    Standard

    #6
    schon klar das nur das Inlet wasserdicht ist, aber kann ja sein das ihr da trotzdem imprägniert :-)

  7. Registriert seit
    18.11.2010
    Beiträge
    99

    Standard

    #7
    Hallo Andi
    Habe auch den Rally 3 Anzug. ����
    Bei der Reinigung gehe ich folgendermaßen vor.
    Protektoren alle raus nehmen
    dann wasche ich den Anzug mit Waschmittel für Goretex Membranen ( aus dem Supermarkt ).
    Anschließend wird der Textilanzug mit herkömmlichen Imprägnierspray eingesprüht .����

    Die Regendichtheit wird bei diesem Anzug zwar durch die Inlays erzielt ,jedoch habe ich festgestellt ,das durch das Imprägnieren die Textilfaser den Schmutz nicht so aufnimmt und sich dann besser reinigen lässt.

    Habe aber die Erfahrung gemacht das wenn du mehrere Stunden durch den Regen fährst ,es dir bald ziemlich kalt wird durch die nasse
    Aussenjacke und den Wind .
    Ziehe dann immer noch ein Regenkombi über.

    Gruss
    Frank

  8. Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    247

    Standard

    #8
    ok danke für die Info Adventturerider,

    genau so dachte ich auch, das es kalt wird wenn der außen alles aufsaugt ist mir klar, aber ich denke mit imprägnieren kann man das aufsaugen etwas verhindern oder ? und klar fahre ich mit mit der Mebran drin
    welches Spray verwendest du? das s100 Spray von Polo ?

    Zitat Zitat von Adventurerider Beitrag anzeigen
    Hallo Andi
    Habe auch den Rally 3 Anzug. ����
    Bei der Reinigung gehe ich folgendermaßen vor.
    Protektoren alle raus nehmen
    dann wasche ich den Anzug mit Waschmittel für Goretex Membranen ( aus dem Supermarkt ).
    Anschließend wird der Textilanzug mit herkömmlichen Imprägnierspray eingesprüht .����

    Die Regendichtheit wird bei diesem Anzug zwar durch die Inlays erzielt ,jedoch habe ich festgestellt ,das durch das Imprägnieren die Textilfaser den Schmutz nicht so aufnimmt und sich dann besser reinigen lässt.

    Habe aber die Erfahrung gemacht das wenn du mehrere Stunden durch den Regen fährst ,es dir bald ziemlich kalt wird durch die nasse
    Aussenjacke und den Wind .
    Ziehe dann immer noch ein Regenkombi über.

    Gruss
    Frank

  9. Registriert seit
    17.02.2016
    Beiträge
    399

    Standard

    #9
    Hallo,

    man sollte grundsätzlich alle Membranklamotten (Motorrad/Outdoor/Ski etc.) regelmässig waschen (damit die Atmungsaktivität erhalten bleibt) und nachimprägnieren (damit der Regen abperlt und sich der Oberstoff nicht vollsaugt und Schmutz sich auf der Imprägnierung ablagert und damit leichter entfernt werden kann).

    Bei mir hat sich dabei das Grangers 2 in 1 bewährt,

    https://www.globetrotter.de/shop/gra...?ref=SqYksJ-Re

    welches aus total einfach anzuwenden ist: Mit nur einer Wäsche wird gewaschen UND imprägniert, die Imprägnierung wird dann nur durch Hitze (z.B. Trockner) noch aktiviert.

    Narrensicher und die "eingewaschene" Imprägnierung hält echt lange.

    Grüsse

    FlyingSalamander

    Ich ziehe übrigens bei längeren Regenfahrten auch über die Gore-Tex-Sachen normale Regensachen an, die halten das das Gröbste dann ab, mit dem Rest wird die Membran dann fertig.

  10. Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    232

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Adventurerider Beitrag anzeigen
    dann wasche ich den Anzug mit Waschmittel für Goretex Membranen ( aus dem Supermarkt ).

    Frank
    du brauchst nur das Wasserdichte Inlet mit Membranwaschmittel zu Waschen , für den rest der Kombi reicht Feinwaschmittel ohne Weichspüler

    bevor du das Inlet Wäscht solltest du 1-2 x deine übliche Wäsche ohne Weichspüler Waschen damit auch der rest von dem Weichspüler weg ist , Weichspüler verstopft die Poren der Membran und geht nie wieder raus , damit ist die Athmungsaktivität verloren

    Gruss franz


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche BMW Rallye Anzug Größe 52
    Von BMW ist klasse im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.08.2013, 12:58
  2. Suche Rallye Anzug in 98
    Von Paladin124 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.2012, 12:55
  3. R 1200 GS Wie den Boxermotor richtig einfahren?
    Von Guy Incognito im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.12.2011, 20:18
  4. HG Tuareg Rallye Anzug
    Von Jutta im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.02.2007, 18:11
  5. Suche Rallye Anzug 1
    Von Roki im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.09.2006, 16:10