Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Wie den Rallye 3 Anzug Imprägnieren ?

Erstellt von G(Andi)S, 20.03.2016, 21:48 Uhr · 24 Antworten · 4.620 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.08.2015
    Beiträge
    19

    Standard

    #11
    Guten Morgen Andi

    Vielleicht kann ich Dir ein paar Tipps geben die mir viele Jahre gut geholfen haben.

    !. Hersteller von den BMW-Textilklamotten ist meist die Fa. Schöffel was eigentlich kein schlechter Hersteller ist.Doch hatten sie 2014/15 Oualitästpropleme mit der Dichtigkeit .Am meisten betroffen war der BMW-Streetgard 3 Jacke und Hose. Mir ist aber auch bekannt das vereinzelt andere Motorrad-Bekleidung von dem Hersteller betroffen waren.
    Unser BMW- Mororradhändler hat dann bei einer Reklamation vollkommen unkompliziert diese Produkte ausgetauscht.
    Was bei diesem Preis auch OK ist.

    2.Richtig Waschen ist wichtig.Ich nehme seit vielen Jahren nur Flüssigwaschmittel (zb.Frosch oder etwas Schmierseife).
    Bekleidung auf links drehen alle Reißverschlüsse und Klettbänder schließen.Protectoren entfernen.Evtl.vorhandene Flecken schmiere ich mit dem Flüssigwaschmittel etwas ein.So nun ab in die Waschmaschine und mit dem Plegeleichtprogramm bei 40 Grad waschen.Ja. auch wenn in der Bekleidung nur 30 Grad steht.Keine Sorge die Bekleidung nimmt keinen Schaden, sie soll aber sauber werden und viele Waschmittel entfalten erst ihre volle Reinigungskraft bei dieser Temperatur.Spezielle Gore-Waschmittel sind meiner Erfahrung nach nicht besser oder können auch nicht mehr.

    GANZ WICHTIG IST JETZT !!. Auf keinen Fall darf die Bekleidung geschleudert werden.Also Waschprogramm ohne Endschleudern einstellen.Das kurze Anschleudern das einige Waschmaschinen machen ist unproblemmatisch da die Drehzahl unter 400 Umdrehungen ist.Auch wenn die Gore-Membrane in der Außenjacke verbaut ist .Bei normalem Schleudern könnten die Nähte der Membrane Schaden nehmen.
    Ausspülen der Bekleidung ist sehr Wichtig.Hier ist zu empfehlen das zusätzliche Spühlprogramm zu wählen.Ich mache das 2mal zusätzlich.Das normale Spülen reicht meist nicht aus um alle Waschmittelreste aus dem Stoff zu bekommen.
    Keinen Weichspüler verwenden.Aber in den letzten Spülgang in das Fach für den Weichspüler 30 ml Essig einfüllen.!
    Ja Du hast Richtig gelesen Essig.Diese Flüssigkeit sorgt dafür das aus dem Stoff und vorallem aus den Gore-Membranen restliches Waschmittel sich lösen kann.

    3.Trocknen.Bekleidung in der Waschmaschine abtropfen lassen.Danach wieder auf rechts drehn und zum Trocknen aufhängen.
    Jetzt wieder alle Verschlüsse öffnen.Bis die Klamotte vollständig trocken ist können schon mal knapp 2 Tage vergehen.
    Und jetzt kommt was viele verwundern wird.Nachdem die Bekleidung getrocknet ist muss die Gore-Membrane wieder aktiviert werden.Das ist nur mit Temperatur möglich.Auch wenn in der Bekleidung steht nicht in den Wäschetrockner tun ,rein damit.
    5-8 Minuten Warmluft einstellen.

    4.Imprägnieren.Wie schon von andern Lesern erwähnt kann man nun die Außenseite der Bekleidung mit imprägnierspray noch einsprühen was einer schnelleren Verschmutzung etwas vorbeugen kann.

    Ich fahre seit 30 Jahren nur Textilbekleidung von BMW und Rukka und habe diese immer so gepflegt und ich hatte noch nie Probleme mit Undichtigkeit des Materials.Eine Jacke (BMW)ist jetzt 10 Jahre alt viel gewaschen und immernoch dicht.
    Auch haben keine Reflexmaterialien Schaden genommen.
    Diesen Pflegetipp bekam ich von einem Hersteller für Funktionsbekleidung und hat mir bis Heute gut geholfen.

    Wichtig ist auch das Du unter der Textilbekleidung das Richtige an hast.Beugt am besten einer Auskühlung vor.Funktionsunterbekleidung bekommst Du in allen Motorradshops oder gelegenlich auch bei Aldi oder Lidl.
    Bei Starkregen habe ich auch zusätzlich eine dünne Regenjacke dabei, habe diese aber bei vielen Touren und Regen kaum gebraucht weil meine Bekleidung dicht war und wenn der Regen aufgehört hatte beim fahren schnell wieder trocken war.

    Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen.

    Gruß Medico

  2. Registriert seit
    26.12.2008
    Beiträge
    12

    Standard

    #12
    Hallo Andi...
    Ich nehme schon seit ein paar Jahren immer "Imprägnol-
    Langzeit-Imprägnierung".
    Diese Spray gibt es bei uns im Supermarkt für 2,99 Euro und hat sich bei mir bewährt. Sei es für Motorradkleidung
    oder Kinderschuhe. Bei diesen Spray's ist es so....VIEL HILFT VIEL....Also ordentlich einsprühen.
    ABER UNBEDINGT DRAUßEN UND GUT ABLÜFTEN LASSEN...
    Lg Kaelbchen

  3. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Standard

    #13
    Ich habe jetzt ein paar Mal einen Flüssig-Imprägnierer von "Erdal" verwendet (gefunden bei "Norma").

    Das Wäschestück wird normal gewaschen und kommt dann nochmals in der Waschmaschine, zusammen mit dem Imprägnierer (Waschgang lt. Anleitung).

  4. Registriert seit
    21.02.2016
    Beiträge
    834

    Standard

    #14
    Hast Du auch den Sinn der Anzugs verstanden? Das Inlet ist wasserdicht, der Anzug selber nicht, wirst Du auch nicht hinbekommen, der Anzug soll doch bei heißem Wetter schön lüften.
    Wenn Du einen Anzug willst der ohne Inlet dem Wasser Stand hält, na dann hast Du den falschen Anzug gekauft, ich kann das eh nicht verstehen, wer hält schon an um sein wasserdichtes Inlet drunter zu ziehen, da bietet sich dann ein Regen überzieher an, aber dann brauche ich kein 1200 Euro Anzug.

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Polozwei Beitrag anzeigen
    ich kann das eh nicht verstehen, wer hält schon an um sein wasserdichtes Inlet drunter zu ziehen, da bietet sich dann ein Regen überzieher an, aber dann brauche ich kein 1200 Euro Anzug.
    Ich mache das im Zweifelsfall so, obwohl mein Rallye 2 damals weitaus billiger war. Bei einem 1200-Euro-Anzug erwarte ich aber eigentlich auch ein Laminat, nur das bekommt BMW mal wieder für den Preis nicht gebacken.

  6. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Polozwei Beitrag anzeigen
    Hast Du auch den Sinn der Anzugs verstanden? Das Inlet ist wasserdicht, der Anzug selber nicht, wirst Du auch nicht hinbekommen, der Anzug soll doch bei heißem Wetter schön lüften.

    Falls Du mich meinst? - Ja!!!

    Zur eigentlichen Belüftung gibt es Belüftungsöffnungen.

    Durch eine wirkungsvolle Imprägnierung wird verhindert, dass sich die "Außenhaut" über Gebühr vollsaugt. Durch die unweigerlich entstehende Bewegungsreibung kommt jede wasserdichte Membran (auch Goretex) irgendwann an ihre Dichtigkeitsgrenze.

  7. Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    158

    Standard

    #17
    ... ich glaube, hier wird sehr viel durcheinander und aneinander vorbei geschrieben ?? Das fängt schon bei "Rallye 3" aus 2015 an.
    Der Rallye 3 wurde nur bis 2012 gefertigt. Seither heißt er nur noch Rallye.
    Der hat ein C.A.R.E -Membran, welches mit Reißverschluss eingezipt wird. Das sollte nicht imprägniert werden und eher selten gewaschen. Und selbstverständlich soll der Anzug / Jacke eine Durchlüftung ohne eingezipte Membrane ermöglichen. Die Belüftungsöffnungen sind eine weitere Steigerung, da damit der Oberstoff geöffnet wird und eine direkte Durchströmung ermöglicht wird.

  8. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Standard

    #18
    Ja, mit den Belüftungen hast Du natürlich recht, das habe ich falsch formuliert.

    Die Membrane sollte selbstverständlich nicht imprägniert werden.

  9. Registriert seit
    20.02.2015
    Beiträge
    454

    Standard

    #19
    Im Winter Stulpen der Handschuhe über Inlet, an den Beinen Inlet in die
    Stiefel, Ärmel und Hosenbeibe drüber und so eng wie möglich mit Klett schließen

    Das geht natürlich nur, wenn man nicht eingknöpft

  10. Registriert seit
    22.01.2013
    Beiträge
    1.028

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von ydna Beitrag anzeigen
    Im Winter Stulpen der Handschuhe über Inlet, an den Beinen Inlet in die
    Stiefel, Ärmel und Hosenbeibe drüber und so eng wie möglich mit Klett schließen

    Das geht natürlich nur, wenn man nicht eingknöpft
    Kann man so machen. Wenn es regnet, sollte man sich dann aber nicht über nasse Füße oder Hände wundern...


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche BMW Rallye Anzug Größe 52
    Von BMW ist klasse im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.08.2013, 12:58
  2. Suche Rallye Anzug in 98
    Von Paladin124 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.2012, 12:55
  3. R 1200 GS Wie den Boxermotor richtig einfahren?
    Von Guy Incognito im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.12.2011, 20:18
  4. HG Tuareg Rallye Anzug
    Von Jutta im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.02.2007, 18:11
  5. Suche Rallye Anzug 1
    Von Roki im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.09.2006, 16:10