Ergebnis 1 bis 5 von 5

Wie ist BMW Endurohelm GS in der Praxis?

Erstellt von yamraptor, 28.07.2015, 17:57 Uhr · 4 Antworten · 1.162 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    612

    Standard Wie ist BMW Endurohelm GS in der Praxis?

    #1
    Moin,

    ich möchte mir einen neuen Helm kaufen und ich habe mit schon einige angeschaut. Gestern hatte ich dann mal den GS Helm auf der Birne gehabt. Dieser passt erstaunlich gut und auch mit Brille ist das kein Problem.
    Mich würden einige Erfahrungen eurerseits interessieren, wie der Helm in der Praxis ist. Ich fahre fast nur Landstraße und im Urlaub etwas Autobahn und Schotter. Gerade auf Schotter wird mich interessieren, reicht die Belüftung und der Schirm um die Sonne abzuhalten?

    Und was hat es mit den Nackenbändern so auf sich, oder sind die nur in Verbindung mit einem Neck Brace System zu nutzen?

    Und bitte keine Erfahrungen zu anderen Helmen bitte nur zu dem BMW GS Helm. zu anderen Helmen habe ich genügend Infos gesammelt!

    Gern auch über PN wen ihr möchtet !!!

  2. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #2
    Hy!

    Ich darf mich mal aus diesem Bericht R 1200 GS ADV - endlich angekommen oder was...? mal selbst zitieren?

    Der 2014er GS-Enduro-Helm ist sein Geld durchaus wert. Wirklich wertig verarbeitet hat er ein angenehmes Futter, welches herausnehm- und waschbar ist. Die Umbau (Schild/Visier) geht in Sekundenschnelle und mit einer Münze. Das Visier ist allerdings in Kombination mit dem montierten Helmschild nicht immer dicht, es drückt Wasser von oben durch den Spalt zwischen Schale und Visier auf die Visier-Innenseite an der es dann wieder herunter läuft. Ob das an der Kombination ADV-Scheibe mit Aufsatz und Helmschild liegt, kann ich nicht beurteilen. Der Verdacht drängt sich allerdings auf. Der Verschluss ist klassisch und funktional. Es gibt eine abnehmbare Kinnabdeckung, welche bei tieferen Temperaturen etwas Zugluft vom unteren Gesichtsfeld fern hält.
    Das Visier ist soweit ich das beurteilen kann, einigermaßen kratzfest. Meine Putzattacken mit Küchentuch und viel Wasser erträgt es bisher ohne Kratzer. Gerade in den Sommermonaten fahre ich aber doch lieber mit Crossbrille. Da passen verschiedene Modelle wie z.B. Scott und Oakley ganz gut dran.
    Der Belüftungsmöglichkeit auf der Helmoberseite kann ich selbst im Visierbetrieb keine wirkliche Funktion bescheinigen. Hingegen aufgefallen ist mir nach ein paar tausend Kilometern ein leichtes vibrieren & knarzen des gesamten Helmschildes auf dem Helm. Hier scheint die Scheibe der ADV bzw. deren Verwirbelungen doch ihren Tribut zu zollen und arg am Material zu zerren. Irgendwann leiert halt jedes Plastik mal aus. Ich habe dagegen 3 weiche Unterlegscheiben aus Kunststoff zwischen Helm und Helmschild geklemmt und schon ist wieder Ruhe. Die Lackierung bzw. das überlackierte Dekor ist soweit noch tadellos. Der Helm verrichtet weitestgehend unauffällig und zuverlässig seinen Dienst.


    Nachtrag: Der Endurohelm von BMW ist nicht schlecht aber auch nicht überragend. Aus heutiger Sicht würde ich alternativ mal den TT Aventuro ausprobieren. Der Schirm am BMW-Helm ist allemal gegen die Sonne ausreichend und die Belüftung - gerade für den Gelegenheitsenduristen - sowieso. Alles andere wäre Crosshelm.

    Gruss
    Jan

  3. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    612

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von KaTeeM is a schee... Beitrag anzeigen
    Der Belüftungsmöglichkeit auf der Helmoberseite kann ich selbst im Visierbetrieb keine wirkliche Funktion bescheinigen.
    Hallo Jan, danke für deinen Bericht, auf den zitierten Satz bezogen. Heißt das jetzt das der Helm zu warm wird oder keine Lüftung im Helm statt findet?

    Gruß

  4. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #4
    Das heisst, dass ich im Visierbetrieb keinerlei Unterschied bemerke - egal ob die Belüftungsschieber auf dem Helm geöffnet oder geschlossen sind. Weder im Winter, noch im Sommerbetrieb. Da ich den Helm aber zu 98% ohne Visier und mit Crossbrille fahre, ist das sowieso obsolet. Die "Belüftung" erfolgt an der Crossbrille vorbei.

    Im Mundbereich hast Du jedenfalls genug Luft.

    Beachte aber, dass die offene Bauform in Kombination mit der Brille und dem Windschild der GS u.U für eine wirklich abartige Geräuschekulisse im Helm sorgen können. Eine ausgiebige Probefahrt ist IMHO Plicht.

    Gruss
    Jan

  5. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    612

    Standard

    #5
    Ok, danke werd ich machen!


 

Ähnliche Themen

  1. Schwungmasse der Kurbelwelle der Adv gegenüber der normalen GS in der Praxis ?
    Von Fredel im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 27.03.2014, 22:13
  2. Silent Hektik in der Praxis besser wie originalzündung?
    Von Peter Becker im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 07:44
  3. Neue (gebrauchte) 1150 GS in der Pfalz!!
    Von joschbob im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.11.2006, 10:04
  4. Schon wieder eine GS in der Eifel
    Von Bigfatmichi im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.12.2005, 10:54
  5. Was macht man mit einer 1200er GS in der Provence?
    Von elendiir im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.06.2005, 23:08