Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40

Wie oft erneuert ihr euer Visier(e)?

Erstellt von jonnyy-xp, 10.06.2012, 16:18 Uhr · 39 Antworten · 4.835 Aufrufe

  1. Baumbart Gast

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Brother-uwe Beitrag anzeigen
    Die Frage die ich mit hier stelle, ist die:
    Wie oft wechselt ihr euren Helm?
    Wenn ich lese:"nach 10 Jahren noch Top", dann sollte Mann sich Gedanken um seine Sicherheit machen. Das Material der Helmschale leidet extrem unter der UV-Strahlung und wird spröde. Mir ist mein alter Helm (11 Jahre alt) von 1 mtr Höhe runtergefallen und in min. 10 Teile zerbrochen. Ich war total geschockt. Seitdem wechsel ich den Helm alle 5 Jahre.
    Die Entscheidung überlässt Du aber schon jedem selber oder?!

  2. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    570

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Brother-uwe Beitrag anzeigen
    Die Frage die ich mit hier stelle, ist die:
    Wie oft wechselt ihr euren Helm?
    Wenn ich lese:"nach 10 Jahren noch Top", dann sollte Mann sich Gedanken um seine Sicherheit machen. Das Material der Helmschale leidet extrem unter der UV-Strahlung und wird spröde. Mir ist mein alter Helm (11 Jahre alt) von 1 mtr Höhe runtergefallen und in min. 10 Teile zerbrochen. Ich war total geschockt. Seitdem wechsel ich den Helm alle 5 Jahre.

    Dies nur mal zur Info

    Gruß Uwe
    Als ich deine Meldung gelesen habe, ist mir mein Unterkiefer heruntergefallen.

  3. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    570

    Standard

    #23
    Bei vielen kleinen Kratzer ist es schon gefährlich bei Gegenlicht. Man sieht einfach nichts mehr. Größere Kratzer stören nur am Anfang. Das Auge gewöhnt sich dran.

  4. Registriert seit
    09.05.2012
    Beiträge
    609

    Standard

    #24
    Sicher liegt die Entscheidung bei jedem selber. Es geht ja um die pers. Sicherheit. War ja auch nur zur Info.
    Was bringt einem das 10 Jahre alte topgepflegte Visier, wenn der Schädel nach einer heftigen Bodenberührung nur noch Brei ist. Die Hersteller sagen auch, Kst-Schalen nach 5-6 Jahren und GfK-Schalen nach 6-8 Jahren zu entsorgen. Das es keine reine Verkaufstaktik ist, glaube ich jetzt mittlerweile. Leg mal einen Plastikbecher 1-2 Jahre in die Sonne ( bevorzugter Platz ist der Sandkasten der Kinder ) und untersuch ihn nachher mal auf Flexibilität.
    Der 2te Tod einer Helmschale ist übrigens das lackieren mit nicht geeigneten Lacken.

    Aber wie gesagt; nur zur Info, keine Pflichtveranstaltung

  5. Baumbart Gast

    Standard

    #25
    Hab meinen Helm gerade mal auf ne Betonplatte geschmissen, ist nicht geplatzt - ich trau mich noch ein paar Jahre ihn zu fahren.

  6. Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    502

    Standard

    #26
    Hallo,
    fahre ohne Visier, da Crosshelm und Brille. Das "Glas" nehme ich bei gründlicher Reinigung aus dem Brillenrahmen. Lauwarmes Seifenwasser, klarspülen- fertig. Alle 1-2Jahre ein neues "Glas" und ca. alle 5Jahre eine neue Brille...
    MfG
    Peter

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Brother-uwe Beitrag anzeigen
    Die Frage die ich mit hier stelle, ist die:
    Wie oft wechselt ihr euren Helm?
    Wenn ich lese:"nach 10 Jahren noch Top", dann sollte Mann sich Gedanken um seine Sicherheit machen. Das Material der Helmschale leidet extrem unter der UV-Strahlung und wird spröde.
    Ich habe den Verdacht, dass die von den Helmherstellern empfohlenen Wechselintervalle nicht ganz frei sind von Eigeninteresse: Ist doch prima, wenn ich mir alle drei Jahre 'nen neuen Helm kaufe, nicht wahr;-)

    Man muss ein bisschen unterscheiden: Erstens sind Helme aus GFK sicherlich haltbarer als solche aus Thermoplast. Zweitens sind heute meistens auch die etwa billigeren Helme lackiert, da sehe ich die Einwirkmöglichkeiten von UV-Strahlen auch als begrenzt an. Und schließlich: Ein Helm kann nur dann durch UV-Einfluss verspröden, wenn er UV ausgesetzt ist. Ich hatte einen Kiwi-Helm von 1985 (ABS, unlackiert), den wollte ich 2006 ausmustern und - damit ihn kein anderer nimmt und glaubt, er sei sicher - zerstören. Das ist mir mit einem Hammer nicht gelungen. Der Helm war aber von den 21 Jahren, die ich ihn hatte, nur etwa acht Jahre im Einsatz. Den Rest der Zeit lag er im dunklen Keller. Ich behaupte mal, dass bei heutigen Helmen sich eher das Innenleben zerlegt als dass die Schale altersmürbe wird.



    Gesendet von meinem GT-P7100 mit Tapatalk 2

  8. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.103

    Standard

    #28
    Hallo,
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Hab meinen Helm gerade mal auf ne Betonplatte geschmissen, ist nicht geplatzt - ich trau mich noch ein paar Jahre ihn zu fahren.
    Da ich nicht weiß, aus welcher Höhe der Helm auf welche Stelle aufgekommen ist, kann ich nicht sagen, ob der Helm ok ist oder nicht, aber der platte Schluss, dass er noch in Ordnung sei, wenn er jetzt nicht gebrochen ist, ist nicht richtig. Der erste Schlag kann ihn so geschädigt haben, dass er einen zweiten Schlag nicht mehr aushält. Da das auch praktische Probleme aufgeworfen hat, da bei einem Unfall möglicherweise mehrere Aufprallereignisse auftreten, wurden die Prüfnormen zwischenzeitlich in diesem Sinne verschärft, aber wenn der Helm schon etwas älter ist, muss er denen ja nicht genügt haben.

    Die Frage "wie lange tragt ihr euren Helm" ist ja eine andere als die "wie oft wechselt ihr das Visier". Im F650-Forum har das ja mal ein heftiges Theme, nachzulesen hier - http://www.f650.de/forum/index.php?p...threadID=91598 - aber wahrscheinlich auch mal in diesem, da habe ich nur keinen Link parat.

    Zitat Zitat von Brother-uwe Beitrag anzeigen
    Sicher liegt die Entscheidung bei jedem selber. Es geht ja um die pers. Sicherheit. War ja auch nur zur Info.
    Was bringt einem das 10 Jahre alte topgepflegte Visier, wenn der Schädel nach einer heftigen Bodenberührung nur noch Brei ist. Die Hersteller sagen auch, Kst-Schalen nach 5-6 Jahren und GfK-Schalen nach 6-8 Jahren zu entsorgen.
    Sicher hat sich da in der Helmentwicklung auch etwas getan und die Zeitangaben sind erstens sowieso relativ, weil von den perönlichen Maßstäben abhängig (wieviel Prozent seiner ursprünglichen Sicherheit muss er eingebüßt haben, bis man ihn resetzen sollte) und zweitens von der Beanspruchung abhöngig. Vermutlich sind sie auch mit dem technischen Fortschritt besser geworden. Da aber auch die Prüfbestimmungen immer schärfer werden, verschlechtert sich ein Helm gegenüber aktuellen selbst dann, wenn sich seine Eigenschaften im Laufe der Zeit nicht verändern würden.

    Der Vergleich mit dem Plastikbecher hinkt natürlich etwas, weil der Plastikbecher nicht auf Lebensdauer ausgerichtet sein muss, es kann sich auch um andere Kunststoffe handeln, vor allem aber dient die Lackierung des Helms als Schutz gegen alternde Einflüsse - und die hat der Becher nicht. Das heißt natürlich auch: Wenn der Lack ab ist, sollte auch der Helm ersetzt werden, nicht nur aus optischen Gründen.

    Eckart

  9. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Brother-uwe Beitrag anzeigen
    Wenn ich lese:"nach 10 Jahren noch Top", dann sollte Mann sich Gedanken um seine Sicherheit machen.
    Gruß Uwe
    Hallo Uwe,
    ich denke das ging an meine Adresse? Erstmal, das Visier ist noch top, das Innenleben hats hinter sich... .
    Der HJC ist ein Fiberglasshelm, original lackiert. Denke, die schützende Schale hat mit der UV-Strahlung wenig Kontakt. Insbesondere, da dieser Helm fast ausschließlich bei schlechtem Wetter gefahren wurde. Die Fahrten auf der XX wurden natürlich auch mit diesem Integralhelm gemacht. In der sommerlichen Hitze im städtischen Berufsverkehr muss der Jethelm herhalten (soviel zum Sicherheitsaspekt).

    Das Dein Helm so kaputt gegangen ist ist schon ein Ding, da stimme ich Dir zu. Auch der Hinweis zum Altern des Materials ist gerechtfertigt. Aber Sicherheit und Motorradfahren? Das ist eine ganz andere Diskussion.

    Gruß vom Rob

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Da ich nicht weiß, aus welcher Höhe der Helm auf welche Stelle aufgekommen ist, kann ich nicht sagen, ob der Helm ok ist oder nicht, aber der platte Schluss, dass er noch in Ordnung sei, wenn er jetzt nicht gebrochen ist, ist nicht richtig. Der erste Schlag kann ihn so geschädigt haben, dass er einen zweiten Schlag nicht mehr aushält.
    Danke für den Hinweis. Hab ihn jetzt nochmal auf die andere Seite geschmissen, er ist heil geblieben, sollte also in Ordnung sein.


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Euer heftigstes Unwetter?
    Von Christian S im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 21:24
  2. Wie sichert ihr euer Moped auf Reisen?
    Von V-Twin-Maniac im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 13.03.2011, 18:42
  3. Startbildschirm für Euer Zumo
    Von Chrisflyer im Forum Navigation
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 21:15
  4. Euer Rat ist mir wichtig
    Von Rörich im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.05.2010, 17:21
  5. Ist euer Lenker gerade ??
    Von Talisker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.07.2006, 10:46