Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 36

Enduro Flandern * 20.05.2012

Erstellt von Supo, 03.04.2012, 07:30 Uhr · 35 Antworten · 4.141 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.01.2009
    Beiträge
    168

    Standard

    #21
    Hallo Paul

    werde erst am Sonntag anreisen.

    Gruß

    JR (Joerg) aus Köln

  2. Registriert seit
    09.03.2011
    Beiträge
    246

    Standard

    #22
    Hallo Paul,

    Bernhard und ich reisen auch erst So. an. Wird zwar stressig (aus Mittelhessen), aber private Termine haben das so diktiert.


    Gruß
    Markus

    P.S. nicht die Regensachen vergessen - der Wetterbericht verspricht nix Gutes

  3. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Frage

    #23
    Und, wie war`s???

  4. Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    659

    Standard

    #24
    Entgegen aller Vorhersagen war das Wetter fantastisch und sehr sonnig.
    Erst nach der Veranstaltung ist der große Regen gekommen. Ein paar Passagen war doch arg durchweicht und wurden durchaus zur "Schlammfalle".

  5. Registriert seit
    14.01.2009
    Beiträge
    168

    Standard

    #25
    Lieber Peter

    einfach wunderbar. Das Wetter war top. Die Streckenüberarbeitung der ersten 70 km haben sich gelohnt, die Panzerplatten und Straßen KM wurden deutlich reduziert. Garniert von einigen gern gesehenen Navigationskniffligkeiten.

    Blade, Werner und ich haben gut harmonierendes Team gebildet und wurden nur durch eine Defekt (Vibrationsbruch) meines TT Haltebleches eingebremst. Das IMO verschwand nach vorne, sodaß ein navigieren durch mich unmöglich wurde.

    Durch einen Geburtstagstermin den Blade wahrnehmen wollte brachen wir dann gegen 15:30 ab. Zu diesem Zeitpunkt vergrößerte sich mein in Kroatien eingefangenes Hämatom auf Faktor 3, sodass ein weiterfahren schwerlich möglich gewesen wäre.

    Alles in allem eine Super Veranstaltung. Danke an Ad und Lutz.

    Gruß

    JR (Joerg) aus Köln

  6. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Daumen hoch

    #26
    Zitat Zitat von Eifelzug Beitrag anzeigen
    Ein paar Passagen war doch arg durchweicht und wurden durchaus zur "Schlammfalle".


    Zitat Zitat von JRKoeln Beitrag anzeigen

    Alles in allem eine Super Veranstaltung.
    Na schade, ich wäre gerne dabei gewesen, aber es hat leider nicht gepaßt. Schön, daß Ihr Spaß hattet .

    Und: Ich hoffe, Dein Hämatom erhält nun vorerst keine weitere "Nahrung" .

  7. Registriert seit
    09.03.2011
    Beiträge
    246

    Standard

    #27
    Servus, ich kann mich Paul und Jörg nur anschließen. War eine Super Veranstaltung! Wetter perfekt, im Regen hin, im trockenen Gefahren und im Unwetter zurück. War alles dabei, schnelle Feldwege, kleine kniffligkeiten und das nette schlammloch kurz vor Ende (aber dazu später mehr, das tippen am schmartfon wird mir zu langwierig).
    Gruß
    Markus

  8. Registriert seit
    09.03.2011
    Beiträge
    246

    Rotes Gesicht

    #28
    So,
    nun hab ich den PC und kann besser tippen.
    Wir Hessen (Bernhard und ich) hatten uns um 5Uhr morgens auf einem Pendlerparkplatz bei Herbon an der A45 getroffen. D.h. 3:45 aufstehen und nach Herbn fahren. Bernhard war pünktlich da und so konnten wir nach dem Verladen meier KTM auf seinen Hänger um 5:15 in Herbon starten. Pünktlich um 8:15 sind wir in Diest angekommenund es waren auch schon einige andere Fahrer da. Dann ging's erst mal ans Roadbookkleben und einfädeln.
    Bei dieser Gelegenheit gesellten sich noch 2 weitere Fahrer spontan zu uns und somit waren wir dann so gegen 9:30 zu viert am Start: Berhard (KTM 350 EXC), Matthias (G450X), Andreas (WR250) und meinereins (KTM 520 EXC).
    Der Wetterbericht hatte eine Regenwahrscheinlichkeit von 80% vorhergesagt - zum Glück hat er wie meist nicht gestimmt.
    Bestes Wetter während der gesamten Tour.
    Unsere spontan zusammengewürfelte Gruppe hat super harmoniert und so sind wir zügig vorangekommen (naja, ab und an mussten mal Pinkelpausen eingelegt werden - tut mir leid Jungs, wenn ich den Schnitt da versaut habe ).
    Da Bernhard kein Roadbook und Tripmaster hatte und auch Andreas nur ein Roadbook, haben Matthias und ich uns das navigieren geteilt und so sind wir am Ende sicher am Ziel eingelaufen.
    Für mich war das ja mal wieder die Rückkehr zur Roadbookveranstaltung (nach ca. 10jähriger Pause) und ich muss sagen es hat saumäßig Spaß gemacht.
    Das Roadbook war fast perfekt (2-3 kleine ungereimtheiten) und super genau (10m-Teilung).
    Die gesammte Tour war ca. 190km lang und hatte wirklich alles zu bieten.
    Auf den übersichtlichen Feldwegen konnte ich die 520er richtig laufen lassen und die kleinen netten Wege durchs Unterholz oder den Jungle haben richtig Laune gemacht.
    Kurz vor Ende unserer Tour gab es dann noch ein nettes Schlammloch, was mit KSK (nur wer kleine Kinder hat weiß jetzt, dass hier KonradsSpezialKleber gemeint ist) gefüllt. Irgendsoein Trottel unserer Gruppe mußte sich da erst mal so fest fahren, dass wir das Moped nur zu 3. bergen konnten - ups das war ja ich - danke noch mal an die Jungs, alleine würde ich heute noch zerren und schippen.....
    Auch nach der Befreiung der KTM haben wir noch eine Weile gekämpft um eine Spur durch die Pampe zu finden - danach war uns recht warm und wir mußten mal kurz pausieren .
    Zum Glück war auf dem Roadbook eine Waschanlage eingezeichnet und wir konnten den Belgischen Schlamm in Belgien lassen.

    Ich würde sagen ich komme wieder!!

    Gruß
    Markus

  9. Registriert seit
    14.01.2009
    Beiträge
    168

    Standard

    #29
    Hallo Markus

    schön geschreibselt....

    Gruß

    JR (Joerg) aus Köln

  10. Registriert seit
    09.03.2011
    Beiträge
    246

    Standard Berichterweiterung/Nachtrag

    #30
    So ein paar Dinge wollte ich noch ergänzen....
    Als erstes ist mir noch eingefallen, dass ich ja noch was über die Artenvielfallt bei der Veranstaltung dichten wollte: Hier war wirklich alles am Start, was Rang und Namen hat, von den üblichen verdächtigen Sportenduros (Beta, BMW, Husky, KTM, Suzi und Yamaha) gings weiter über X-Challenge und Beta-Alp bis hin zu den Harten Jungs mit GS-2V, GS-4V und KTM Adventure.
    Ich denke jeder ist hier auf seine Kosten gekommen und hatte seinen Spaß.
    Eine Besondere Erwähnung sollte hier auch noch die fast völlige Entspantheit unserer belgischen Nachbarn. Man muss ja noch mal sagen, dass wir uns zu 70% im gelände auf unterschiedlichen Wegen haben. Warum auch immer, war am So. wohl ganz Belgien auf den Beinen. Bei einem Ort, war so eine Art Volkswandertag und wir sind auf gefühlte 500 Wanderer getroffen. Und...KEIN einziger hat in irgendeiner Weise gemeckert oder mit Fingern gedroht oder sonstiges - grandios - so was hier bei uns und jeder 2. hätte sich ermuntert gefühlt, uns den Tag zu vermiesen. Hier kann man sagen vielen Dank an die tollerante Bevölkerung in Belgien!!!!!! Sobald Fußgänger, Pferde (auch inkl. Reitern), Kühe usw. aufgetaucht sind, haben wir sofort die Vorderräder wieder auf den Boden gebracht und sind so ruhig wie möglich vorbei gerollt. Leben und Leben lassen!!
    Ab und an mußten wir auch über öffentliche Straßen. So kam es, das wir plötzlich vor einer Absperrung über eine Brücke standen....Was tun? Wenn man nach Roadbook unterwegs ist, ist eine Abweichung von der vorgegebenen Route nicht so einfach, da man dann erst mal wieder einen sehr markanten Punkt im Roadbook zum Wiedereinstieg finden muss. Also, haben wir uns dafür entschieden, trotz Absperrung langsam auf der Seite in die Straße einzufahren. Kaum auf der Straße kam uns ein Auto mit Signal entgegen und statt auszuflippen gaben uns die Offiziellen nur den "Wink" langsam zu fahren. Kurz drauf wurde uns klar, warum hier gesperrt war - es kanem uns ca. 20 Rennradfahrer entgegen. Wir also noch weiter auf die rechte Seite und dann kam schon dieses komische Geräusch....es hört sich an als ob ein riesiger Schwarm Heuschrecken auf einen zu kommt (und das trotz laufendem Motor und Helm) - das Hauptfeld rollte voll auf uns zu - in irrsinniger Geschwindigkeit sind hunderte Radler an uns vorbeigeschossen - das war ein super Anblick und irrsinniges Gefühl. Nach dem Haupfeld kam etwas später wieder ein "Abschluß-Wagen" und wieder keine Aufrege sondern völlig entspanntes weiterfahren!!!
    Noch mal kurz zu den Teilnehmern und der Strecke:
    ich schätze, dass ca. 20-30 Teilnehmer am Start waren. Da es ja keinen festen Startzeitpunkt gab und die Strecke ja fast 200km lang war, hat sich das natürlich sehr gut auseinandergezogen. Die einzigen, die wir (4) öfter auf der Strecke getroffen haben waren Jörg (JRKoeln) und seine 2 Jungs.

    @Jörg: ich hab gehört, Ihr habt das schöne Schlammloch ausgelassen - da habt Ihr was verpasst, ich wollte mich ja fast noch beschweren, dass ich wegen des falschen Wetterberichts extra noch nen neuen Reifen aufgezogen hatte. Aber dann war ich wieder besänftigt (leider hat mir im KSK auch der neue Pirelli MX-Extra nix genutzt). Wenn Du eine Bezugsquelle für den Gezumpel-Halter aus UK aufgetan hast, sag mir mal bescheid. Da mir der Kram hier ja wirklich wieder viel Spaß gebracht hat, werde ich das mal wieder ab und an in meinen Terminplan aufnehmen.

    Für alle, die mit dem Gedanken spielen so was mal mitzumachen: gebt Euch einen Ruck und probiert es aus! da man sich immer mit anderen zusammentun kann, braucht man nicht sofort den vollständigen Navi-Kram und kann es erst mal so ausprobieren.
    Für die, die aber doch gleich "mitnavigieren" wollen: Was sich hier mal wieder (zumindest für mich) gezeigt hat: Man kann durchaus mit einem günstigen manuellen Roadbookhalter mitfahren, aber ein Tripmaster ist meiner Meinung nach unverzichtbar.
    In Zukunft wird sich sicher auch mehr und mehr das Tripy durchsetzen und ist somit eine Überlegung wert (da es zusätzlich auch zur Navigation benutzt werden kann).

    Anbei noch 2 Bilder nach dem Schlammkampf.

    Gruß
    Markus
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken flandern-2012-1.jpg   flandern-2012-2.jpg  


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 09:28
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 10:29
  3. KRKA Enduro Raid * 29.-30.04.2012
    Von Joe im Forum Events
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.03.2012, 16:37
  4. Enduro Toscana * 06.-13.05.2012
    Von Supo im Forum Events
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.01.2012, 19:20
  5. Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 25.03.2008, 21:34