Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Enduropark Hechlingen im Juni 2016

Erstellt von scubanator, 09.03.2016, 13:44 Uhr · 20 Antworten · 3.986 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.03.2009
    Beiträge
    477

    Standard

    #11
    Sodele,

    alles gepackt Morgen gehts nach Hechlingen und Sa/So bei nicht zu heissem Wetter und leichter Bodenfeuchte werden wir richtig dreckig. Freu mich. Ciao, bis danach mal wieder.

  2. Registriert seit
    16.09.2013
    Beiträge
    87

    Standard

    #12
    Don't worry alles wird gut gehen.
    Eines nicht vergessen im Sandkasten muß man einfach am Boden legen sonst ist es kein Spaß.

    Ich hatte auch die 1200 GSA (die alte) und die hat mich ins switzen gebracht. Die anderen Teilnehmer waren auch ganz naß im Oktober ohne regen.
    Kannst auch den ersten Tag oder Vormittag mit einer kleinere Maschine anfangen und danach auf die GSA umwanden.


    Ich fuhr von Toulouse mit der Kuh nach Heschlingen alleine das war nicht sehr klug, wer hätte mir die Maschine zurück gebracht wenn ich mir ein Fußnagel gebrochen hätte.
    Vier Mal am Boden aber hat mir nicht weh getan.


    Machst wie du es fühlst.


    Dann kannst mit deiner GS hier her fahren und richtig Off-Road fahren in Villefranche de Rouergue.

    Viel Spaß

  3. Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    493

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von klempus Beitrag anzeigen
    Ich persönlich finde eine gute Kondition wichtig. Dann macht die Sache so RICHTIG Spaß!
    Stimmt. Falls du ins Fitnesscenter gehst, dann übe doch mal an der Beinpresse. Denn das Im-Stehen-Fahren, kann schnell auf die Oberschenkelmuskeln gehen. Ja genau, du wirst im stehen fahren!

  4. Registriert seit
    08.02.2014
    Beiträge
    636

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Pascal-67 Beitrag anzeigen
    Don't worry alles wird gut gehen.
    Eines nicht vergessen im Sandkasten muß man einfach am Boden legen sonst ist es kein Spaß.
    Viel Spaß
    Sandkasten??? Nur nicht zu langsam fahren!!!! --- Genau so wie Wasserski fahren-- bis du zu langsam, gehst du unter!! ;-))

  5. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #15
    Bist Du zu schnell, liegst Du auch. Die Technik ist entscheidend. Dann geht schnell auch sicher.

    Wird aber (hoffentlich) alles gezeigt und geübt. Sandfahren ist nicht immer bei den Übungen dabei.

    Gruß Tom

  6. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Intermezzo Beitrag anzeigen
    Sandfahren ist nicht immer bei den Übungen dabei.
    Beim Zweitagestraining schon, soweit ich weiß.

  7. Registriert seit
    08.02.2014
    Beiträge
    636

    Standard

    #17
    Bei uns war es beim eintagestraining dabei! Der instruktor hat sich das schauspiel sichtlich vergnügt angeschaut und tips gegeben!
    Du brauchst Geschwindigkeit damit sich die stabilisierenden kreiselkräfte aufbauen!
    Mit zunehmender geschwingigkeit wird der Untergrund "härter" " wie beim wasserski" !! also wer da zu vorsichtig oder zu zögerlich heran geht wird öfter " Grundeln"
    Aber das wird alles erklärt! Und dann macht es Spaß!! Man kann auch den instruktor bitten in die sandkiste zu gehen!!!!

  8. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #18
    Bei den Eintagestrainings kann es dabei sein, wenn die Gruppe das möchte.
    Die Instruktoren sind da immer sehr flexibel, es geht ja auch um den Spaß am Trianing.

  9. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Qurator Beitrag anzeigen
    Mit zunehmender geschwingigkeit wird der Untergrund "härter" " wie beim wasserski" !! also wer da zu vorsichtig oder zu zögerlich heran
    Bei mir wird mit zumehmender Geschwindigkeit der Asphalt weicher.

    Beim Sandfahren (tiefer Sand) baut sich vorm Vorderrad ein kleiner Sandhügel auf den es gilt zu überwinden. Ohne den Lenker gerade zu halten, oder dorthin wo man will, geht das Vorderrad den Weg des geringsten Wiederstands. Das ist entweder links oder rechts, aber eben nicht über den Hügel (ist eigentlich nur eine kleine Kuhle). Die Folge davon ist, daß die Maschine kippt, mit den bekannten Folgen.

    Mit etwas höherer Geschwindigkeit -eigentlich sind das kleinere Gasstöße, so als wollte man über einen Hügel fahren- und etwas beherztem Lenkergriff kommt man aus der Kuhle raus. Der Sand hat meines Wissens dabei die gleiche Härte wie beim umfallen. Dieses Prinzip gilt auch bei tiefem Schotter oder tiefem, gewaschenen Kies (ganz fies).

    Beim Wasserskifahren dürfe das was mit Auftrieb zu tun haben, so wie bei einem Motorboot (in der Gleitphase) oder beim Flugzeug. Ohne Geschwindigkeit kein Auftrieb.

    Aber Du hast natürlich recht, ohne etwas Geschwindigkeit geht das ganze nicht, das wissen wir ja schon, wenn wir mal ganz lange zurückdenken, vom Fahrradfahren. Aber nicht weil der Boden härter wurde, auch wenn sich beim Sturz dann so angefühlt hat.

    Gruß Tom

  10. Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    493

    Standard

    #20
    Nach dem Training hatte ich in der Praxis einen Feldweg mit Sand. In der Mitte aber eine Graßbahn/ Hügel. Naja, das dumme ist dann, dass der Sand nur ca. 50 cm Breit ist und da soll ich dann mit höherem Tempo durchbrettern und die Spur halten? Hatte es leider nicht geschafft und Peng lag ich da (mehrmals).

    Man merkt dann schon, dass ich Hechlingen alles noch eine künstliche Laborumgebung ist und die Praxis oft viel härter.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Training im Enduropark Hechlingen
    Von GS Bär im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.10.2009, 13:50
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.04.2008, 19:28
  3. Zwei Tage Enduropark Hechlingen zu Weihnachten !
    Von Wolfgang im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 176
    Letzter Beitrag: 03.07.2007, 21:12
  4. Vogesen im Juni
    Von Porto im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.2007, 15:49
  5. Enduropark Hechlingen
    Von acryloss im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.05.2005, 17:39