Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Mit der 12er GS auf die Rennstrecke?

Erstellt von moto-adventure.ch, 14.01.2010, 13:15 Uhr · 39 Antworten · 5.487 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    84

    Frage Mit der 12er GS auf die Rennstrecke?

    #1
    Hallo zusammen,

    ich fahre schon Jahrelang Motorrad, meist auf der Strasse und des öfteren auch abseits. So hat es mich auch schon nach Südamerika verschlagen, wo ich die besten Off-road-Strecken meines Lebens gefunden habe. Nun habe ich mich aber gefragt, ob es denn nicht auch in die andere Richtung möglich wäre - mal neue Erfahrungen sammeln, man soll ja nicht stehen bleiben.

    Im Klartext: Ich wollte mich mal erkundigen, ob es jemandem von Euch bekannt ist, ob man mit dem Dickschiff (12er GS Adv.) auf auf der Rennstrecke rumbretzeln kann. Ich war da ja noch nie und habe daher auch eher wenig Ahnung, wie das ganze abläuft. Ich meine, ich will ja nicht asl Bremsklotz für die Rennsemmeln funktionieren. Daher wäre es wohl nötig, dass es ein Training ist, in welchem Reisemaschinen und ähnliches auf der Strecke rumdüsen.

    Ist Euch sowas bekannt? Evtl. vom Anneau du Rhin? Der würde so in meiner "Umgebung" liegen.

    Würde mich freuen, wenn mir jemand da weiterhelfen könnte.
    gruss moto-adventure.ch

  2. Baumbart Gast

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von moto-adventure.ch Beitrag anzeigen
    Im Klartext: Ich wollte mich mal erkundigen, ob es jemandem von Euch bekannt ist, ob man mit dem Dickschiff (12er GS Adv.) auf auf der Rennstrecke rumbretzeln kann.
    nein, steht in der Bedienungsanleitung, ist verboten...
    Mumpitz, natürlich kannst Du auf die Renne, ein Einsteigertraining auf einem beliebigen Ring kann Dir da weiterhelfen. Und wie schnell einer ist liegt auch hier nicht am Mopped. Umgekehrt hingegen kann ich mir eine R1 nur schwer in Hechlingen vorstellen

  3. Registriert seit
    06.08.2009
    Beiträge
    686

    Standard

    #3
    Hallo,

    das ist eigentlich kein Problem, es gibt Veranstalter die damit kein Problem haben dich mit einer GS auf die Rennstrecke zulassen.
    Ich war selber letztes Jahr auf dem Nürburgring (GP-Strecke) zwar mit der HP 2 aber da sind auch immer einige mit GSen (siehe Bild) und normalem Straßenmotorrädern.
    Die Teilnehmer werden einzelnen Gruppen zu gewiesen und das passt dann schon.
    Ach so hier der Veranstalter http://www.team-motobike.de./

    Grüße Uwe
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 20090623_0239.jpg  

  4. Registriert seit
    31.05.2007
    Beiträge
    231

    Standard

    #4
    Wenn du es mal probieren magst gebe ich dir den Tipp,suche dir eine nicht zu schnelle Strecke raus (also nicht Hockenheim oder Oschersleben etc.).
    Jeder Kurs der sich gut "rund" fahren läßt bezeichne ich als "geeignet".

    Tue dir den Gefallen und investiere etwas in Temperaturstabile Reifen,der Grenzbereich von geläufigen Reiseendurogummis ist recht schmal

    Ansonsten wünsche ich dir viel spaß.........

    Mark

  5. Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    84

    Standard

    #5
    Besten Dank für die Infos. Was meint Ihr, wäre also der Anneau du Rhin ein guter Ort für einen ersten Start? Ist so etwa der nächst gelegene für mich.

    Und was für Pneus würden sich eignen? Bis jetzt (fuhr ja oft Strasse und doch auch mal Kies und Dreck) war ich mit dem Conti Trail Attack unterwegs (der TKC 80 wird ja wohl nicht in Frage kommen

    Besten Dank schon mal

    Gruss Burnout1

  6. Registriert seit
    02.04.2009
    Beiträge
    470

    Standard

    #6
    ich würde als anfang Anneau du Rhin vorziehen,kurvig und für die GS sehr gut.
    Für den Rundkurs nimm reine Strassenreifen zb.Dunlop Roadsmart,ist sportlich auf einen hohem Niveau.Fahrwerk auf straff einstellen.
    Wenn Du einen sportliche Fahrstil hast kommt Fun auf.
    Das wäre meine Idee.
    Gruss Remo

  7. Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    957

    Standard

    #7
    gibt ja auch Lkw Rennen, also warum nicht mal mit ner GS auf die Rennstrecke und den "Bücklingen" so richtig den Hintern zeigen

  8. Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von ratzfatz Beitrag anzeigen
    .....also warum nicht mal mit ner GS auf die Rennstrecke und den "Bücklingen" so richtig den Hintern zeigen
    Oh Mann,über so eine Aussage lach ich mich kaputt.

    Das funzt höchstens als Profi in der Einsteiger Gruppe.Alles andere währe Wunschdenken.

    Natürlich kann man mit jedem Bike auf die RS.Ich bewege auch ein eher Rennuntypisches Moped auf der RS.Es reicht sicher einige zu ärgern,doch eine echte Chance in der schnellen Gruppe habe ich nicht.

    Wenn du auf die Strecke gehst,fahr für dich und deine Spaß,schau nicht auf andere und denke immer dran auf was du unterwegs bist.Besonders wenn du ein Neuling bist.

  9. Registriert seit
    06.08.2009
    Beiträge
    686

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von bastl-wastl Beitrag anzeigen
    Oh Mann,über so eine Aussage lach ich mich kaputt.

    Das funzt höchstens als Profi in der Einsteiger Gruppe.Alles andere währe Wunschdenken.

    Natürlich kann man mit jedem Bike auf die RS.Ich bewege auch ein eher Rennuntypisches Moped auf der RS.Es reicht sicher einige zu ärgern,doch eine echte Chance in der schnellen Gruppe habe ich nicht.

    Wenn du auf die Strecke gehst,fahr für dich und deine Spaß,schau nicht auf andere und denke immer dran auf was du unterwegs bist.Besonders wenn du ein Neuling bist.
    Hallo,

    kann Dir voll und ganz zustimmen, ich bin vor 2 Jahren auch das erste mal auf der Rennstrecke gewesen und hatte jede menge Lampenfieber und Bammel aber wen man es ruhig angehen lässt, damit meine ich die grüne Gruppe dann wird jeder jede menge Spass haben.
    Nur es besteht Suchtgefahr

    Grüße Uwe

  10. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #10
    Ich weiß ja nicht, wie Eure Erfahrungen sind. Aber ich finde, daß die 12er - und da besonders die Adv - mehr zum reisen statt zum rasen ist.
    "Ja, klar" denken jetzt die Meisten. Im direkten Vergleich zur 11er ist mir sofort die andere Massenkonzentration aufgefallen: So läßt sich die 12er zwar prima wenden, rangieren und durch Trialsektionen dirigieren, doch die hohe Vorderradlast läßt den Reifen um sein Leben wimmern (Anakee und EXP waren da ganz mies) und das Heck recht früh abheben. Gibt zwar hübsche Vorderradstoppies, ist für scharfes Kurvenreinbremsen aber gefährlich. Für richtig sportliche Gangart ist das nix, hatte auch schon einen Sturz durch Vorderrad "einklappen".
    Da reagiert die 11er nicht so empfindlich auf den Vorderreifen, Hauptsache schwarz und rund. Und ich hatte auf der 11er auch einen großen Tank (den 41 l Tank von Touratech) drauf....
    Diese Eindrücke hab ich - wie schon an anderer Stelle erwähnt - auf insgesamt über einer halben Million Kilometer auf der 11er und mittlerweile über 220 000 Kilometer auf der 12er Adv gesammelt.
    Wie sind denn Eure Erfahrungen/Eindrücke?
    Habe natürlich auch schon mit dem Gedanken gespielt, auf dem Arneau du Rhin zu fahren. Aber nur zu meiner Gaudi in der Krabbelgruppe...

    Gruß

    Bonsai


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rennstrecke braucht Hilfe
    Von beiker im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.11.2012, 18:15
  2. Empfehlung für Landstraße und Rennstrecke
    Von Steuerspezi im Forum Reifen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 01.07.2012, 13:28
  3. Honda CBR90RR Fireblade, Bj. 95, Rennstrecke
    Von Frrrosch im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.11.2011, 13:00
  4. Bock auf Rennstrecke im August?
    Von uweloe im Forum Events
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.12.2009, 13:58
  5. HP2-Rennstrecke
    Von Marc2 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.08.2006, 09:12