Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 103

Winterlandenduro

Erstellt von olexpolex, 20.11.2009, 14:04 Uhr · 102 Antworten · 11.705 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    346

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    ... mit einer 100GS 'ne Schnitte
    Hallo,
    ich hänge hier mal die Antwort von Fennek auf so eine ähnliche Frage an.
    Das wird ja ne richtig blau weiße Veranstaltung Aus dem Challenge Forum werden wohl auch 3-4 XChallenge mitfahren

    Gruß
    Jörg

    --------------------------------
    -------------------------------
    Es handelt sich hier um eine Roadbooktour, d.h. man kann alleine oder in kleinen Gruppen (max. 3-4 Fahrer) die Route fahren. Einen Tourguide gibt es nicht.

    Es nehmen immer so zw. 30 und 40 Leute teil.

    Gefahren wird über Feld-, Sand-, Wald- und Wiesenwege, je nach Regen/Wetter mehr oder weniger matschig. Geländebereifung ist obligatorisch.

    Zur Navigation benötigst du einen Roadbookhalter (kann man auch selber bauen), oder ich suche dir vor Ort ein kleines Team, welches deinem Fahrkönnen entspricht. Dann überlässt du dem Führenden die Navigation - es sind einige Anfänger dabei - beileibe nicht nur Cracks mit Sportenduros.

    Teilnehmende Motorräder reichen von Africa Twin, Suzuki DRs, Yamaha XTs bis zur leichten Sportenduro.

    Für Geländeeinsteiger ist die Tour durchaus ideal, da man das Tempo selbst bestimmen kann. Es geht nur über Wege, d.h. es gibt keine speziellen Geländesektionen. Das Winterwetter kann jedoch so einen Waldweg durchaus sehr schlammig machen...

    Man muss die Tour auch nicht zu Ende fahren, man kann zwischendurch aussteigen und per Strasse zum Start/Ziel zurück fahren. Zeitplan und Anreiseinfos gibt es ein paar Tage vor der Tour an alle Teilnehmer.

  2. Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    468

    Standard

    #12
    Also Leuts,

    das ganze startet in der Regel ca. 8 km von der Autobahnabfahrt bei Tilburg/NL.- keine Garantie das dies jetzt auch so ist. Die bisherigen Touren gingen über Wirtschafts-, Wiesen-, Waldwege, sowie über kleine Verbindungsstrassen.
    Ich selbst bin da mal als ich zuvor noch keine Geländeerfahrung hatte mit einer 12er GS mitgefahren und fand es recht anstrengend, das war aber damals keine Schlammschlacht, wie sie es jetzt werden könnte.
    Wer es wirklich kann – ok, wer meint mal so was mitmachen zu müssen, aber noch keine Erfahrung in solchem Gelände hat, der sollte es mit einem Dickschiff bei der Winterlandenduro bei schlechtem Wetter lassen!
    Dirk

  3. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Supo Beitrag anzeigen
    He Ralf Du altes Quallentier ,

    seit wann so vorsichtig ? Heike und ich sind wohl auch dabei - Peru ist verschoben .
    Mann, das ist aber schade...
    Sie (Heike) sagt, sie zieht Dich raus, wenn du feststeckst - schaun mer mal (der M. und ich) .
    Hmmm, ...
    Nein, dazu schreibe ich nun doch nix

  4. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Standard Quallenfreude

    #14
    Nun doch nicht dabei (...so schnell kann`s gehen).

    Viel Spaß allen Teilnehmern .

    @Qualle: Ja, ja die Phantasie .

  5. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Dikki Beitrag anzeigen
    Also Leuts,

    das ganze startet in der Regel ca. 8 km von der Autobahnabfahrt bei Tilburg/NL.- keine Garantie das dies jetzt auch so ist. Die bisherigen Touren gingen über Wirtschafts-, Wiesen-, Waldwege, sowie über kleine Verbindungsstrassen.
    Ich selbst bin da mal als ich zuvor noch keine Geländeerfahrung hatte mit einer 12er GS mitgefahren und fand es recht anstrengend, das war aber damals keine Schlammschlacht, wie sie es jetzt werden könnte.
    Wer es wirklich kann – ok, wer meint mal so was mitmachen zu müssen, aber noch keine Erfahrung in solchem Gelände hat, der sollte es mit einem Dickschiff bei der Winterlandenduro bei schlechtem Wetter lassen!
    Dirk
    Hab mich gerade auch mal per Fax angemeldet.

    Bin die Runde im Frühjahr mit Dikki im trockenen gefahren, damals mit angefahrenen Karoos, kam bei dem tiefen Sand ordentlich ins Schwitzen, einfacher wird es jetzt um die Jahreszeit nicht, den es wird auch schlammig, die Feldwege mit den Spurrillen haben es in sich. Auch mit der 100GS machbar, aber TKC aufwärts sollte schon sein, damit man nicht so oft auf der Nase liegt. Tempo kann man selber bestimmen, wenn man eigenes Roadbook hat und bedienen kann, ich war damals für meine Verhältnisse in einer recht flotten Gruppe unterwegs, und die haben mir einiges abgefordert.

    Hatte meine ersten Eindrücke hier hinterlegt:

    Eindrücke aus "Fennek" (aus "Schalthebel verstellen")

    Also eigentlich ne ge..e Sache

    Gruß
    André

  6. Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    346

    Standard

    #16
    Hallo Andre,
    schönen Bericht hast du da geschrieben.
    Wollen wir mal hoffen, das es bald mit dem Regen aufhört
    Sonst muss ich noch Ketten aufziehen!

    Aber das mit den TKC als Empfehlung kann ich nicht unterschreiben. Ich finde im Schlamm taugt das Teil grad mal gar nix. Setzt sich viel zu schnell zu.

    Gruß
    Jörg

  7. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Bladerunner Beitrag anzeigen
    Aber das mit den TKC als Empfehlung kann ich nicht unterschreiben. Ich finde im Schlamm taugt das Teil grad mal gar nix. Setzt sich viel zu schnell zu.

    Gruß
    Jörg
    Recht hast Du, Jörg, es gibt besseres, aber welche geländeunerfahrene Dickschifftreiber fährt schon FIM- oder Crossreifen? Wollte die Latte nicht zu hoch legen und einigen potentiellen Teilnehmern den Spaß vergraulen, meine Erfahrungen mit den Karoos & Co (bei Trockenkeit) hatte ich ja schon beschrieben. Eigentlich eine klare Ansage, das sogenannte Enduroreifen wie Trail Attack etc. gar nicht gehen.

    Gruß
    André

  8. Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    346

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von rossi508 Beitrag anzeigen
    Recht hast Du, Jörg, es gibt besseres, aber welche geländeunerfahrene Dickschifftreiber fährt schon FIM- oder Crossreifen? Wollte die Latte nicht zu hoch legen und einigen potentiellen Teilnehmern den Spaß vergraulen, meine Erfahrungen mit den Karoos & Co (bei Trockenkeit) hatte ich ja schon beschrieben. Eigentlich eine klare Ansage, das sogenannte Enduroreifen wie Trail Attack etc. gar nicht gehen.

    Gruß
    André

    Ja, ich habe da bei den November Offroad Days jemand sehr! leiden sehen mit LC8 und seinen nagelneuen Schotterreifen im Matsch. Er hat dann auch lieber abgebrochen nach 30km. Und da kann man sich ja die Anfahrt auch schenken. Also lieber ein paar 'billige' Stollies drauf und gut ist, kost' ja nicht die Welt.

    Gruß
    Jörg

  9. Registriert seit
    13.03.2007
    Beiträge
    1.106

    Daumen hoch

    #19
    Zitat Zitat von Bladerunner Beitrag anzeigen
    Hallo Andre,
    schönen Bericht hast du da geschrieben.
    Wollen wir mal hoffen, das es bald mit dem Regen aufhört
    Sonst muss ich noch Ketten aufziehen!
    ...........................
    Gruß
    Jörg
    Hallo , verstehe ich das so , das Du auch dabei bist ?
    Gruß Didi !

  10. Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    346

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von didiontour Beitrag anzeigen
    Hallo , verstehe ich das so , das Du auch dabei bist ?
    Gruß Didi !
    Na klar, hab ich doch ganz oben schon geschrieben
    Hört sich nach nem guten Jahresabschluß an. Und nachdem ich mit Dirk beim Offroadrit in Handel war, habe ich ja laut nach Sandtraining gerufen. Ich hoffe nur die Antwort ist nicht allzu laut.

    Bis denne
    Jörg


 
Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 241
    Letzter Beitrag: 25.12.2012, 10:50
  2. Antworten: 332
    Letzter Beitrag: 06.01.2011, 11:58