Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 60

19 Zoll Vorderrad

Erstellt von BMWHP2, 31.08.2010, 12:25 Uhr · 59 Antworten · 14.415 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.12.2009
    Beiträge
    71

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von Paddok_de Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    habe ein 19er Excel Rad bei meiner 800er gefahren.
    Kosten bei angelieferter Nabe incl. Brigdestone Reifen ca. 400.- €. Fahrverhalten um Klassen besser (Gabel noch ca. 1,5 cm durchgesteckt).
    ABS Sensor Original geht genauso (weil sich nicht der Durchmesser des Sensorings ändert sondern nur die Grösse der einzelnen Öffnungen in diesem). Eintragung von TÜV zu Tüv unterschiedlich, im Notfall bei HE Motorradtechnik (Lieferant der Felge - sehr kompetente Leute dort).
    Insgesamt für Strassenfahrer ein sehr empfehlenswerter Umbau.
    Gruss
    Paddok
    hallo,
    das ist doch mal eine aussage hast du Fahrwerksseitig auch etwas geändert, wie Federn oder Öl ?

  2. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    209

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von kmueller_gs12 Beitrag anzeigen
    ich meine von wem hast du dich bei deinem umbauplänen beraten lassen?

    du hast von he das rad und den abs ring von wunderlich?
    wer hat entschieden dass die software nicht geändert werden muss?
    Das würde mich jetzt auch brennend interesieren. Vorallem auch wo Du die TÜV Eintragung bekommen hast. Ich habe gestern mal mit einem Bekannten beim TÜV gesprochen und der hat nur gemeint, dass er sowas mit einem einfachen Bremsversuch nie eintragen würde und ohne Softwareanpassung schon garnicht.
    Die Abweichung ist wirklich nicht so groß, hab das ja auch mal durchgerechnet, aber immerhin geht es hier um die Bremsen und da sollte eigentlich alles zu 1000% stimmen.

    ZITAT Paddock

    Hallo,
    der Wunderlich Sensor Ring spinnt ab und zu mal (weil wohl für einen SuperMoto Umbau 17er Rad gemacht?). Original geht am besten, die Abweichung 21 zu 19 ist sehr gering. Software muss nicht geändert werden.
    Technisch beraten ......? Standartbereifung bei Reiseenduros 17er hinten 19 er vorne - fertig. Da ich kein Gelände fahre und mehr als zwei Reifensorten zur Auswahl haben möchte habe ich umgebaut.
    Umbau ist technisch überhaupt kein Problem - mache ich in 15 Min. mit Bremsscheibenwechsel
    Gruss
    Paddok

    Zitat Ende

    Du willst mir also sagen, dass nach dem Umbau Dein ABS ab und zu "spinnt"? aber wenn Du den normalen ABS Ring drinnen lässt geht es so? D.h. mit dem Originalen spinnt es auch, aber weniger als mit dem anderen? Und Du hast tatsächlich eine TÜV Eintragung bekommen? Das ist dann mehr als fahrlässig und eigentlich sollte man den TÜV Ingenieur verklagen.
    Klar ist der Umbau kein Problem, ich bau Dir auch eine Rennmaschine aus der 800er in weniger als einem Tag, aber ob das dann noch fahrbar und sicher ist steht auf einem anderen Stern.
    Manchmal bin ich echt entsetzt wie Leute an sicherheitsrelevante Sachen gehen und sich damit nicht nur selber (wäre ja nicht so schlimm, jeder ist seines Glückes Schmied) aber viel schlimmer, Andere in Gefahr bringen.

  3. Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    906

    Standard

    #43
    @paddock_de
    ....Original geht am besten, die Abweichung 21 zu 19 ist sehr gering.

    heißt das, dass das abs einwandfrei funzt oder dass es ebenfalls zu aussetzern kommt mit dem oem abs-ring.
    dann sollte man natürlich umgehend an dem problem arbeiten!!!

    wer hat dir denn zu dem - schlecht funktionierenden - wunderlich abs-ring geraten?

    @dakkurt
    wie ist das bei dir?
    kannst du bitte mal berichten?

  4. BMWHP2 Gast

    Standard Buam

    #44
    ( KMMUELLER - LAMPE ) hört´s bitte auf euch zu befetzen - ihr habt ja beide Recht ( und ich wollte eigentlich nicht mehr auf das Thema antworten )

    Dieser Umbau auf 19 Zoll ist auf Grund der " geringen " Reduzierung des Raddurchmessers / Radumfanges möglicherweise für die Software gerade noch grenzwertig.
    Was die Software im Serienprogramm jedoch überhaupt nicht abgreift ist die Reifenbreite ( von 90/21 auf 110/19 ) - und somit sind wir schon wieder bei einem ganz anderen Thema .

    Nicht umsonst sagt mir BMW dass dieser Umbau nicht homologiert ist - HE Motorradtechnik weist sehr seriös darauf hin, dass da etwas sein könnte !!

    Nachdem ich mittlerweile auch die Kopie der Eintragung von DAKKURT ( danke vielmals ) vorliegen habe, weiss ich , dass sein TÜV Ingenieur nur die Nachweise über die Tauglichkeit der Felge sehen wollte - er hat auch nur die " Felge und die Bereifung " eingetragen ( ein Hinweis auf das Gesamtsystem ist dadurch nicht zwangsläufig vorhanden !! )
    Wieweit sich der TÜV Ing. im Falle eines Unfalles ( Gott möge alle die den Umbau gewagt haben davor bewahren ) darauf berufen kann, dass er den Umbau unter Ausschalten des ABS durchgefühert hat überlasse ich der Phantasie jedes einzelnen - bzw. im worst case den Gerichten .

    Eine wirkliche Homologation stellt diese Eintragung jedoch nicht dar , es fehlen jegliche Nachweise - somit bin ich auch der Meinung - dieser TÜV Eintrag ist extrem grenzwertig und bei uns in Österreich unvorstellbar.

    Diese Aussagen stütze ich auf das Gespräch mit einem Ingenieurskollegen welcher bei KTM gearbeitet hat und die Homologationsprozedur für Bremssysteme und Rad - Reifenkombinationen bis zum Abwinken kennt.

    Bevor nicht eine ABE für diesen ( in der Tat reizvollen ) Umbau vorliegt werde ich mich hüten umzubauen - kann sein dass ich als Techniker etwas pingelig bin, aber wenn ich durch so einen Umbau in einen Unfall verwickelt werde möchte ich zumindest ( sofern ich es überlebe ) die Gewissheit haben, dass ich keinen Nachweis erbringen muss, dass mein Motorrad " sauber " war.



    Friedl

  5. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    209

    Standard

    #45
    Hier streitet doch keiner, aber man sollte immer Anmerken welche Gefahren/ Risiken bei sowas entstehen. Da ich auch Techniker bin ist es schön zu sehen, dass das wohl am Berufsstand liegt, sich da vielleicht mehr Gedanken als Andere zu machen.
    Mir ist eben aufgefallen, dass hier im Forum extrem oberflächlich mit Sicherheitsrelevanten Sachen umgegangen wird und viele Schraubergötter einfach nur Stuß verzapfen von wegen wie einfach doch alles ist. Der Ein oder Andere Schrauber mit weniger Kenntnissen vertraut da vielleicht drauf und landet am nächsten Baum weil ein bremsenwechsel halt doch nicht so einfach ist, oder das Vorderrad nicht so leicht gegen ein Kleineres getauscht werden kann.
    Deswegen bin ich nach wie vor der Meinung man sollte auf alle Risiken hinweisen und nicht dem Mainstream hier im Forum folgen der alles immer für so einfach hält.

  6. Registriert seit
    18.09.2009
    Beiträge
    7

    Standard Ja ja die Techniker....

    #46
    Zitat Zitat von Lampe Beitrag anzeigen
    Hier streitet doch keiner, aber man sollte immer Anmerken welche Gefahren/ Risiken bei sowas entstehen. Da ich auch Techniker bin ist es schön zu sehen, dass das wohl am Berufsstand liegt, sich da vielleicht mehr Gedanken als Andere zu machen.
    Mir ist eben aufgefallen, dass hier im Forum extrem oberflächlich mit Sicherheitsrelevanten Sachen umgegangen wird und viele Schraubergötter einfach nur Stuß verzapfen von wegen wie einfach doch alles ist. Der Ein oder Andere Schrauber mit weniger Kenntnissen vertraut da vielleicht drauf und landet am nächsten Baum weil ein bremsenwechsel halt doch nicht so einfach ist, oder das Vorderrad nicht so leicht gegen ein Kleineres getauscht werden kann.
    Deswegen bin ich nach wie vor der Meinung man sollte auf alle Risiken hinweisen und nicht dem Mainstream hier im Forum folgen der alles immer für so einfach hält.
    Gut dass in Deutschland alles bis ins kleinste Detail geregelt ist. Mich erfreut es immer wieder wieviele Menschen nur an Unfälle, Ausfälle, etc. pp denken. Früher gabs kein ABS und wir haben es auch überlebt, Mensch es gibt so viele Rad- Reifenkombis ob 19, 21 , 17 Zoll und alles funzt . Und immer diese Besserwisser von wegen Vorbild für andere, sind doch alles erwachsene Menschen hier im Forum, oder? Zum Abschluss noch : ich fahre seit 32 Jahren Motorrad, angefangen mit Z 750 über CBX 1000, Katana 1100, GPZ 1100, Martin Kawa 1000, XT 500, CB 1300 / S, CB 1000, Varadero 1000, Adventure 950 und GS 800 (wer auch das anzweifelt- dem kann ich von all meinen Maschine Bilder zusenden)
    also kann ich durchaus einschätzen ob ein Umbau bedenklich für die Sicherheit ist oder nicht.
    Ein Rad an seinem Motorrad hat doch fast jeder mal ausgebaut-ist kein Hexenwerk. Und weiterhin gibt es für mich keinen Grund jemanden trotz seiner geäußerten Meinung nicht zu respektieren und angemessen mit ihm zu kommunizieren. Dieses Verhalten ist auch eigentlich in jeden Forensregeln nachzulesen. Aber nix für ungut - jeder so wie er es für richtig hält.

  7. Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    120

    Standard

    #47
    Tja, mein lieber Paddock - damit musst Du leben.
    Das ist die deutsche (österreichische??) Vollkaskomentalität.
    Die Techniker die hier mit Dir diskutieren können ihr ABS nicht selbst testen - ohne den Segen der Obrigkeit.
    Die Eintragung der Felgen- und Reifengrösse sollte lt den Aussagen eines befreundeten TÜV Ing ausreichen (TÜV Hessen).
    Schliesslich ist das (auch eingebaute) ABS keine Pflicht.
    Das BMW solche Umbauten ablehnt ist eh klar, warum sollte man das tun? es gibt doch die F650/700 mit 19zoll
    Den Einspeichbetrieben kann es egal sein, die Dienstleistung ist Einspeichen eines Rades, der Kunde kann damit dann machen was er möchte... logisch

    liege ich falsch? Gruss kai

  8. LieberOnkel Gast

    Standard AW: 19 Zoll Vorderrad

    #48
    @kago
    So einfach ist es leider nicht. Wenn ein ABS verbaut ist, muß es auch funktionieren!

  9. Registriert seit
    01.03.2008
    Beiträge
    30

    Standard

    #49
    Hallo,
    ich kann nichts negatives feststellen,wenn ich mal eine Vollbremsung mache ,regelt das ABS normal.
    Mache mindesten 1x im Monat eine Vollbremsung bei ca. 100km um das Gefühl nicht zu verlieren und um zu schauen ob alles in Ordnung ist.
    Hab den orig. Ring drauf.[
    Gruß Kurt




    QUOTE=kmueller_gs12;615631]@paddock_de
    ....Original geht am besten, die Abweichung 21 zu 19 ist sehr gering.

    heißt das, dass das abs einwandfrei funzt oder dass es ebenfalls zu aussetzern kommt mit dem oem abs-ring.
    dann sollte man natürlich umgehend an dem problem arbeiten!!!

    wer hat dir denn zu dem - schlecht funktionierenden - wunderlich abs-ring geraten?

    @dakkurt
    wie ist das bei dir?
    kannst du bitte mal berichten?[/QUOTE]

  10. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    43

    Standard

    #50
    Morgen!
    Da die neue F700GS jetzt ja zwei Bremsscheiben hat, könnte man ja gleich die kompletten Räder verbauen, oder?


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete F 800 GS Wunderlich 17 Zoll Vorderrad
    Von gren im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.04.2014, 14:42
  2. Biete R 1100 GS + R 850 GS 19 Zoll Vorderrad für 4Ventiler
    Von androsch im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.07.2012, 11:59
  3. 21 Zoll Vorderrad für 1150GS
    Von RUSH im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.12.2007, 16:04
  4. 21 zoll vorderrad für 850/1100/1150
    Von arbalo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.05.2007, 20:09