Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

700 vs. 800 - Leistungsentfaltung, Motorcharakteristik

Erstellt von Grinsekatze, 13.01.2014, 09:00 Uhr · 13 Antworten · 2.337 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.11.2013
    Beiträge
    90

    Standard 700 vs. 800 - Leistungsentfaltung, Motorcharakteristik

    #1
    Moinsen, nachdem ich mir nun erfolgreich eine Probefahrt mit der 800er zu Gemüte geführt habe und die Sitzhöhe kein Thema ist, würde mich trotzdem mal interessieren, wie sich die 10 PS Unterschied in der Leistung bemerkbar machen.

    Vor allem: wie kommt der Unterschied zustande? Der Motor ist ja der gleiche, und nachdem auch der Hubraum der gleiche ist, sollte es keine Unterschiede in Bohrung und Hub geben.

    Die Sache muss also ausschließlich über die Elektronik kommen, oder? Kann mich da wer bissi erleuchten?

    Hintergrund meiner Frage (auch wenn mich jetzt wahrscheinlich alle schallend auslachen - egal!): mir machen die wirklich bissigen 82 PS im Vergleich zu den müden 50 PS meiner alten Transe echt ein bißchen Bammel, und ich hab gemerkt, dass es sicher, wenn ich dann umsteige, eine lange Gewöhnungsphase geben wird.

    Also hab ich mir überlegt, wenn die Leistung ausschließlich elektronisch geregelt ist, ob man dann nicht durch eine geeignete Programmierung die Leistung zunächst - zum Angewöhnen - gedrosselt zur Verfügung haben könnte. Es gibt ja auch viele Motorräder, die für die neuen Führerscheinregeln gedrosselt werden, und das passiert doch vermutlich nicht mehr über verengte Ansaugstutzen oder sowas?

    Wenn also alle mit Lachen fertig sind, würde ich mich über sachdienliche Hinweise freuen

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.338

    Standard

    #2
    Die Drossel hast Du doch in der rechten Hand!

    Gruß,
    maxquer

  3. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #3
    Neben anderen Kennfeldern hat die 700er auch eine andere Nockenwelle als die 800er.
    Aber der Unterschied ist hauptsächlich im oberen Drehzahlbereich, bis etwa 4000 U/min sind die Kennlinien nahezu gleich.
    Daher wird die 700er auch mit einer längeren Sekundärübersetzung ausgeliefert, um doch noch eine Differenzierung zustande zu bringen.

    Ich glaube aber nicht, dass es notwendig ist, dass Du Dir vorübergehend eine Drossel einbaust, wie maxquer schon geschrieben hat hast Du das mit der rechten Hand ausreichend im Griff.

  4. Registriert seit
    24.11.2013
    Beiträge
    90

    Standard

    #4
    Ah, ok, es gibt also doch tatsächlich konstruktive Unterschiede

    Das mit der rechten Hand ist sicher richtig. Ich bin aber einfach aufgrund meines Anfängerdaseins und meines Alters ein bißchen - hm - nennen wir es zaghaft, übervorsichtig oder was auch immer und möchte mir einen entspannten Umstieg ermöglichen.

    Die Übersetzung ist also auch unterschiedlich?

    Vielleicht sollte ich doch auch mal die 700er ausprobieren, nur, um den Unterschied zu sehen.

  5. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #5
    Solltest Du machen.

    Evewntuell könntest Du auch die 800er länger übersetzen (17er-Ritzel statt dem 16er), um sie etwas träger zu machen.
    Ich hätte sogar noch das 17er-Ritzel von unserer 650er, die habe ich gleich auf 16er umgebaut.

  6. Registriert seit
    23.01.2009
    Beiträge
    38

    Standard

    #6
    Normalerweise hat man mit den GS Modellen kein Problem egal ob es die 800 oder die 1200 war die Ich gefahren bin denn BMW macht in Gegensatz von den Japaner oder anderen Hersteller den Gasgriff extrem lang zu drehen wenn du Vollgas geben willst das du A) entweder deine Hand komplett verbiegen musst oder B) einmal nach Greifen musst das du am Anschlag kommst, damit Fahranfänger kein Problem haben und sogar die großen 1200 fahren können ohne gleich Panik zuhaben wo aber in Gegensatz zu KTM oder andere Japaner der Gasgriff kürzer ist zu drehen und daher feinfühliger sein muss. Weil Ich musste auf meiner damaligen 1200 ADV und jetzt auf meiner F800GS einen Kurzhubgasgriff montieren das Ich so ein Gefühl wie bei meiner FZ1 Fazer haben beim Gas geben.

  7. Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    166

    Standard

    #7
    Joker hat recht. Mach dir keinen Kopf. Die Gasannahme und der Motor sind nicht so, dass man versehentlich gleich auf dem Hinterrad gegen das nächste Garagentor kracht. Da muss man echt vorsätzlich handeln, dass man von der Motorleistung überrascht wird und was passiert.

    Ist ja kein 200 PS Motor und ein Kurzhub-Gasgriff, wo jede kleinste Bewegung über Leben und Tod entscheiden, ums mal etwas krass zu formulieren ;-)

  8. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.105

    Standard

    #8
    Hallo Quagga,

    Du solltest wirklich unbedingt die 700er probefahren; nicht nur wegen der 10 PS weniger, sondern hauptsächlich wergen dem 19zöller vorne. Der 21zöller macht nur im Gelände Sinn ...und da geh ich mal davon aus, dass Du da weniger mit zu tun hast!
    Für normale Pistenturnerei reicht der 19zöller völlig aus. Und der größte Vorteil: Du hast Schlauchlosreifen, ein nicht zu unterschätzender Vorteil und Sicherheitsaspekt! Über die SuFu findest Du schon einige Beiträge (von mir) über pro und kontra von Schlauch(los)reifen!
    Aber allgemein: der Twin (800/700) ist ein prima Bike, sehr sparsam und spaßig!

    Viel Erfolg bei Deiner Bike-Anschaffung, halte uns auf dem Laufenden!

    Gruß

    der Kurze

  9. Registriert seit
    24.11.2013
    Beiträge
    90

    Standard

    #9
    Und wenn ihr mich zehnmal erschlagt: die 700er gefällt mir mit den murkeligen Gußrädern einfach nicht Und: jajaaaa, ich weiß, die neue LC hat auch nur ein 19" Vorderrad...

    Ich hab mein Herz nunmal an die knochigen hochbeinigen Enduros verloren, und ich will nicht mit einer Vernunftentscheidung rumfahren!

    Wenn ich mit meinem Traumbike mit ein paar sachten Modifikationen zurechtkomme, kaufe ich sicher kein Möppi, was mir nicht gefällt, auch wenn es noch so vernünftig wäre.

    Abgesehen davon bin ich nach dem Proberitt mit der 800er auch noch auf der 700er gesessen. Wie ein Affe auf dem Schleifstein. Die ist einfach zu klein. Ich würde sie nur probieren, um den Unterschied zwischen den zwei Motorenvarianten kennenzulernen.

  10. Registriert seit
    10.12.2013
    Beiträge
    309

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Quagga Beitrag anzeigen
    Hintergrund meiner Frage (auch wenn mich jetzt wahrscheinlich alle schallend auslachen - egal!): mir machen die wirklich bissigen 82 PS im Vergleich zu den müden 50 PS meiner alten Transe echt ein bißchen Bammel, und ich hab gemerkt, dass es sicher, wenn ich dann umsteige, eine lange Gewöhnungsphase geben wird.
    Ich habe verschiedene Modelle zur Probe gefahren und bin dann von der 650er Transe auf die 800er GS umgestiegen.
    Ich fühlte mich sofort pudelwohl.

    Also: Probefahren. Kaufen. Geniessen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Leistungsentfaltung Megamoto - Drehzahlband
    Von Calimero im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 20:35