Auf der 2008 GS-Challenge in Leydsdorp/Südafrika ist im letzten Jahr ein Fahrer ums Leben gekommen weil er im Gelände zwar das ABS wie üblich abgeschaltet hatte, dann aber die Maschiene bei der Auffahrt an einen Berg abgewürgt hatte, wieder startete, und dann bei der Abfahrt auf der anderen Seite nicht mehr hat vernünftig bremsen können. Das ABS hatte sich wieder eingeschaltet und er hat´s in der Aufregung nicht bemerkt. Ist dann am Fuße des Hanges seitlich in eine Wand und brach sich das Genick. Sehr tragisch. Warum gibt es bei der GS, die viele Fahrer oft auf Schotterstrassen und über die Hügel fahren nicht die möglichkeit das ABS bewußt einzuschalten, statt auszuschalten? Versucht mal auf losem Unterboden mit ABS zu bremsen, viel Spaß. Bietet jemand ein Computerprogram an: ABS DEFAULT OFF? Oh, falls jemand fragt, ja ich finde das ABS ist ein große Erleichterung, ich würde es aber lieber bei Regen auf der Straße selber einschalten, als im Gelände bei jedem Motorstop neu auszuschalten. Jemand mit´ner Idee?