Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Autobahn > 120km/h

Erstellt von fmantek, 02.05.2012, 05:37 Uhr · 12 Antworten · 3.974 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    26

    Standard

    #11
    @fmantek

    Kann ich nur bestätigen!!!

    Ich habe mir gestern eine neue 2010er F650GS Twin zugelegt und bin über die Autobahn nach Hause gefahren.
    Moped in Serienzustand und mit Tankrucksack.

    >120km/h sehr unangenehm, auch bei einer Körpergröße von "nur" ca. 1,80m. Kurzzeitig einmal schneller fahren ist kein Problem, aber die Verwirbelungen und die Halsmuskulatur lässt grüßen . Ein wirklich angenehmes Fahren war nur bis ca. 110km/h möglich.

    Meiner Empfindung mach, war es bei meiner F650GS Einzylinder aber noch extremer.

    Gruß
    Richard

  2. Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    274

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Richy Beitrag anzeigen
    ... F650GS Twin...
    >120km/h sehr unangenehm, auch bei einer Körpergröße von "nur" ca. 1,80m. Kurzzeitig einmal schneller fahren ist kein Problem, aber die Verwirbelungen und die Halsmuskulatur lässt grüßen . Ein wirklich angenehmes Fahren war nur bis ca. 110km/h möglich...
    Gruß
    Richard
    Da gibt es schon leichte Unterschiede in der Wahrnehmung. Ich bin auch 1,80 m groß und habe sogar noch die höhere TT-Bank drauf, was bedeutet, daß ich noch etwas höher im Fahrtwind sitze. Ich finde es bis 130-140 km/h noch ganz okay. Erst wenn ich dauerhaft deutlich schneller fahre, wird es unangenehm, oder besser ausgedrückt: anstrengender. Aber ich habe auch keine Erfahrung auf verkleideten Tourern oder Rollern, vielleicht sitzt deshalb der Komfortnerv nicht ganz so frei. Dazu kommt, daß ich Autobahnfahrten vermeide, wo immer es geht und der Wohlfühlbereich bis 130 km/h auf der Landstraße eigentlich immer ausreicht.

    Die von Dir beschriebenen Grüße von der Halsmuskulatur kenne ich auch vom Fahren bei höheren Geschwindigkeiten auf der Autobahn, vor allem, wenn man oft über die Schulter blicken muß bei 160 km/h. Solche 300 bis 400 km langen Etappen gibt es leider schon mal, wenn man nach der Arbeit noch ins Fahrgebiet anreisen möchte. Aber das tritt auch nur am Anfang der Saison auf und dem kann meist mit guter körperlicher Fitness wirksam vorgebeugt werden...

    Also, ich halte das F650 GS-Konzept für schlüssig, auch im Bezug auf den Windschutz. Es gibt ja auch noch Großenduros, Tourer, Tourensportler oder eben Großroller mit so richtig gutem Windschutz, wenn es einem DARAUF ankommt und man möglichst komfortabel auf der Bahn braten will... Vollverschalt mit Plasitk und Plexiglas und abgeschirmt von den Elementen. Quasi entkoppelt von einem großen Teil der physikalischen Auswirkungen des Fahrens, laber, fasel... Und leider wird's bei den Nachbesserungslösungen oft unangehm laut.


    freshman

  3. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #13
    Was auch bei 2m Größe noch etwas bringen könnte ist die Desierto 3 von Touratech. Bei der Verkleidung kannst du so ziemlich alles mit dem Windschild anstellen, was du brauchst; hat aber leider auch seinen Preis (sieht aber auf einer 800GS endgeil aus).


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Bitumenspur auf der Autobahn
    Von confidence im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 06.07.2011, 12:30
  2. Was nehmen für die Autobahn?
    Von LGW im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 18:13
  3. Vibrationen ab 120km/h
    Von Muffin im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.10.2010, 18:40
  4. Bei 200 km/h auf der Autobahn
    Von Herbi55 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 13:27
  5. Spiegelvibrationen ab 120km/h
    Von diabolo1984 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 28.10.2007, 12:06