Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Batterie

Erstellt von HomerSimpson, 31.12.2009, 09:39 Uhr · 25 Antworten · 6.090 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.11.2009
    Beiträge
    7

    Standard

    #21
    Hallo,

    ich habe ein CETEK Ladegerät und schließe dies bei meinen Fahrzeugen immer direkt an die eingebaute und angeklemmte Batterie an. Bei der neuen F650GS meiner Frau steht nun in der Bedienungsanleitung dass dies zu Schäden an der Elektronik führen kann und deswegen nur die abgeklemmte Batterie geladen werden soll. Das wäre mir natürlich zu umständlich.
    Was sind Eure Erfahrungen bei der F650GS mit dem Laden der angeklemmten Batterie ?

    Danke,
    Mike

  2. Registriert seit
    19.09.2009
    Beiträge
    124

    Standard

    #22
    Hallo zusammen,

    ich verwende auch ein CTEK, den mitgelieferten Ösenanschluß hab´ ich direkt an die Batterie angeklemmt, wenn er nicht gebraucht wird hängt er vorne im Gabelschacht.
    Bei diesen elektronischen Ladegeräten mach´ ich mir eigentlich keine Sorgen das die Bordelektronik Schaden nimmt.
    Starthilfekabel wird ja auch genommen, hier hätte ich schon eher Bedenken wegen der möglichen Spannungsspitzen beim Funken.

  3. Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    1.180

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Riechenderfuss Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich verwende auch ein CTEK, den mitgelieferten Ösenanschluß hab´ ich direkt an die Batterie angeklemmt, wenn er nicht gebraucht wird hängt er vorne im Gabelschacht.
    Bei diesen elektronischen Ladegeräten mach´ ich mir eigentlich keine Sorgen das die Bordelektronik Schaden nimmt.
    Starthilfekabel wird ja auch genommen, hier hätte ich schon eher Bedenken wegen der möglichen Spannungsspitzen beim Funken.
    Hy,
    und wenn Du erst die Krokoklemme anschließt und dann das Ladegerät einschaltest.....
    könnte es ohne Spannungsspitze abgehen.

    Ich habe beobachtet das beim , bei Softwareupdate's immer mit einem Ladegerät über 12V (13,4V) gearbeitet wird, sonst meckert der Werkstatt-PC wärend der Diagose.

    Da ist bisher auch nix passiert.
    Ich werde die Tage die Variante genau so ausprobiern.....

    LG Tom

  4. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.289

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    ......

    Duch Selbstentladung entlädt sich eine voll geladene Batterie in einwandfreiem Zustand in 6 Monaten vollständig.

    ..........

    Eckart
    Einspruch.
    Diagramm kopiert vom Hersteller der H-D Akkus. An anderer Stelle hatte ich bereits sinngemäß geschrieben: Startfähig nach Nichtbenutzung/Nichtladung über mehr als 1 Jahr

    Gemeint ist der AGM-Akku in meiner Fatboy, die seit inzwischen 18 Monaten nicht bewegt wurde. Anfang letzter Woche wg schlechten Gewissens in die Garage:
    Zündung an, Kontrolleuchte brennt
    Licht an, Licht geht an, Licht aus
    Starterknopf gedrückt...orgelorgel..brumm

    Läuft! (aber am WE hing er am Ladegerät , musst ihn doch mal pflegen, den kleinen, 10 1/4 Jahre alten Schlingel)

    Übrigens kein Einzelfall

    Grüße
    Uli
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken selbstentladung_vs_temperatur.jpg  

  5. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.656

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von mike350gd Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe ein CETEK Ladegerät und schließe dies bei meinen Fahrzeugen immer direkt an die eingebaute und angeklemmte Batterie an. Bei der neuen F650GS meiner Frau steht nun in der Bedienungsanleitung dass dies zu Schäden an der Elektronik führen kann und deswegen nur die abgeklemmte Batterie geladen werden soll. Das wäre mir natürlich zu umständlich.
    Was sind Eure Erfahrungen bei der F650GS mit dem Laden der angeklemmten Batterie ?

    Danke,
    Mike
    Null Problem. Habe auch ein CTEK, das gabs mal bei Lidl für 19,99 €.

  6. LGW Gast

    Standard

    #26
    Also ich hab' dann heute nach längerer Abwesenheit durch Distanz mal mein 19,99€-Saito-Ladegerät von Tante Luise an die Dakar geklemmt, Batterie nicht vom Moped getrennt, und go - man lebt nur einmal

    Jetzt, nach 5 Stunden, war dann die Ladeanzeige dann auch schon aus, so leer kann die Batterie nach ca. 6 Wochen Standzeit also nicht wirklich gewesen sein.

    In vier Wochen kommt es dann das nächste mal dran, und dann soll die Batterie den Winter wohl gut überstanden haben

    Das kleine Teil hab' ich mir vor nem Jahr gekauft, um den Akku meiner Simson nachladen zu können, und dafür reicht das auch, ohne komplizierte CPU und Gedöns.

    Ausserdem soll die Dakar gar nicht so viel stehen, wenn das jetzt wirklich wegen diesem Tief sonstwas noch vier Wochen Winter gibt, denk' ich über Schneeketten nach


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges BMW Batterie 12V 19 AH
    Von encore81 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 16:33
  2. Batterie
    Von Juppi17 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 09:21
  3. Batterie für die GS
    Von Tundrabiker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2008, 12:27
  4. Batterie
    Von Bull im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.12.2007, 16:40
  5. Gel-Batterie
    Von Touren-Tom im Forum Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 19:35