Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Batterie ständig leer

Erstellt von Roadrunner1, 18.02.2016, 19:12 Uhr · 19 Antworten · 3.375 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.10.2006
    Beiträge
    127

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Vielen Dank für Deine ausführlichen Diagnosedaten, damit kann man ja durchaus etwas anfangen. Die Aussage an der Elektronik liegt es nicht finde ich aber voreilig, solange die Ursache nicht gefunden ist.

    Den Werten nach ist das voll geladen und wenn die Spannung beim Einschalten der Zündung nicht messbar abfällt, deutet das auf einen guten Batteriezustand. Einen Zellenschluss kann man damit jedenfalls nicht diagnostizieren.

    nicht meßbar kann aber ein Wert sein, der durchaus die Batterie innerhalb weniger Tage entladen kann. Falls das Messgerät eine unterbrechungsfreie Umschaltung in einen empfindlicheren Strombereich erlaubt, kannst Du das versuchen. Eine Unterbrechung sollte man aber vermeiden, weil danach die 1 - 2 Minuten erneut beginnen können und ein Strommessgerät in emfindlichen Bereichen überfordern können - im schlimmsten Fall beschädigen, ansonsten lann allein der Spannungabfall am Innenwiderstand des Messgeräts für nicht aussagekräftige Verhältnisse sorgen.sorgen. Mit Stromzangen sind solche Messungen leider nicht möglich.

    Aber geklärt ist das Problem noch nicht ?
    Was könnte es gewesen sein bzw. sich wiederholen ?
    • Plattenbruch der Batterie; Das kann einen internen Wackelkontakt bedeuten, dessentwegen sie manchmal funktioniert und manchmal nicht.funktioniert.
    • Erhöhte Selbstentladung als Batteriefehler. Wie bei allen Batteriefehlern hilft da nur Ersatz, bei wartungsfreien erst recht.
    • Überhöhter Ruhestrom des Motorrads. Dazu wäre eine genauere Messung nötig - siehe oben.
    • Sporadische Fehlfunktion der Elektronik, d. h. seie hat sie mal nicht so verhalten wie gemessen.
    • Motorrad mit fast entladener Batterie abgestellt, sodass die Selbstentladung schon nach verhältnismäßig kurzer Zeit zur Tiefentladung geführt hat.

    Normalerweise sorgt die Ladeschaltung des Motorrads für eine immer fast volle Batterie. Wenn spezielle Betriebsverhältnisse vor der Standzeit oder eine unbemerkt eingeschaltete Beleuchtung keine Erklärung dafür liefern, käme der Lichtmaschinendefekt als mögliche Ursache in Betracht. Ich war davon zwar noch nicht betroffen, aber aus Foren weiß ich, dass die Lichtmaschine der ersten Baujahre der F800GS wegen einer schlecht dimensionierten Kühlung bei höhrerer Kilometermeterleistung ausfallen. Jetzt ist Deine Batterie noch voll, aber wenn Du dcieses Problem haben solltest, würde sich das Problem mehr oder weniger bald wiederholen.

    Eckart
    Das stimmt die Ursache ist bis jetzt noch nicht gefunden. Aber da der Fehler bei mir erst nach 3 -4 Tagen auftritt, das die Batterie leer ist. Läuft ja noch ein Langzeit Test. Die ( Alte Batterie ) steht geladen in der Garage und eine neue Batterie ist im Motorrad verbaut. Beide werde ich in 3 Tagen noch mal messen und hoffen ein Ergebniss zu bekommen.

    Den Ruhestrom am Motorrad kann ich nach Abschaltung der ZFE nicht Messen, mein Multimeter zeigt mir im mA bereich nur 0 an. Ein verbrauch muß es aber geben, sonst würde sich ja das Datum löschen und der Service würde leuchten.

    Lichtmaschiene kann ich ausschließen die Batterie wird mit 14 Volt geladen. Da ich im Besitz eines Diagnose lesegerät bin wird mir auch kein Defekt oder Störung angezeigt, auch die Massekabel sind alle fest.

  2. Registriert seit
    28.10.2015
    Beiträge
    577

    Standard

    #12
    Zum Thema gibts auch die "Lebensdauer" einer Batterie. Egal ob PKW oder Bike, es scheint ein Crash eingebaut zu sein, dass sich nach ca. 5-6 Jahren diese ( die Batterie ) ins Nirvana verabschiedet.

    Bei Deiner 650er hat sie ja sogar lange durchgehalten )

    Mein Tipp/Vermutung: neue Batterie kaufen/einsetzen und dann werden sich vorr. alle Probleme erledigt haben.

    Das ist übrigens der Grund, warum bei mir die Batterie immer drin bleibt.... egal wie lange die Kiste steht....

  3. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    907

    Standard

    #13
    Hallo,
    Zitat Zitat von enduro_drive Beitrag anzeigen
    Zum Thema gibts auch die "Lebensdauer" einer Batterie. Egal ob PKW oder Bike, es scheint ein Crash eingebaut zu sein, dass sich nach ca. 5-6 Jahren diese ( die Batterie ) ins Nirvana verabschiedet.
    Bei Deiner 650er hat sie ja sogar lange durchgehalten )
    Das sind zwar schöne Allgemeinplätze, die aber gerade jetzt nach der ausführluchen Diagnose des Fragestellers gerade hier nicht unbedingt gelten müssen, auch wenn man das erst nach Lokalisierung des Fehlers abschließend sagen kann.

    Mein Tipp/Vermutung: neue Batterie kaufen/einsetzen und dann werden sich vorr. alle Probleme erledigt haben.
    Hat er ja schon versucht.

    Das ist übrigens der Grund, warum bei mir die Batterie immer drin bleibt.... egal wie lange die Kiste steht....
    Auch das kann kein Rat für jedermann sein. Ich als jemand mit kurzer Winderpause halte das auch so, bei Fragesteller war die Pause ja auch nicht so sehr lang. Eine Batterieladung Ladung reicht - je nach ihrem Zustand - für etwa ein halbes Jahr Selbstentladung. Ein reiner Somnmerfahrer - Mai bis September - tut daher gut daran, die Batterie zwischendurch nachzuladen, um sie vor einem vorzeitigen Ende zu bewahren - diese Zeit zählt aber trotzdem zur Lebensdauer.

    Die Fraktion der reinen Somnmerfahrer dürfte in Foren aber unterrepräsentiert sein. Hier schreiben nur eingefleischte Motoradfahrer (oder solche, die sich dafür halten).

    Eckart

  4. Registriert seit
    15.10.2006
    Beiträge
    127

    Standard

    #14
    Das Leiden hat ein Ende
    Nach 7 Monaten ist nun der Fehler gefunden worden. Der Übeltäter ist der Spannungswandler von meinem Garmin Zümo 220, diesen hatte ich an den Cartoolstecker angeschlossen so wie es sein sollte. Aber aus irgendeinem Grund geht dann die ZFE nicht mehr in den Ruhestrom sondern bleibt auf Stand-By.
    Warum das so ist kann sich auch keiner Erklären. Das Navi läuft einwandfrei und war schon immer am Motorrad.

    Hier noch die Werte was ich bei mit so gemessen habe.

    Zündung ein : Kurz auf 4,8 Ampere und dann Stabil bei 1.8 Ampere
    Zündung aus : 124 mA Stand-By
    Ruhestrom nach ca 3 Minuten 2 mA

    Laut BMW sollte der Ruhestrom auch nicht höher sein.

  5. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    907

    Standard

    #15
    Hallo,
    Zitat Zitat von Roadrunner1 Beitrag anzeigen
    Nach 7 Monaten ist nun der Fehler gefunden worden.
    Vielen Dank für die Rückmeldung. Warum hat es denn so lange gedauert ?
    In meinem Beitrag weiter oben hatte ich ja Hinweise gegeben, wonach man schauen muss.

    Zitat Zitat von Roadrunner1 Beitrag anzeigen
    Der Übeltäter ist der Spannungswandler von meinem Garmin Zümo 220, diesen hatte ich an den Cartoolstecker angeschlossen so wie es sein sollte. Aber aus irgendeinem Grund geht dann die ZFE nicht mehr in den Ruhestrom sondern bleibt auf Stand-By.
    Warum das so ist kann sich auch keiner Erklären. Das Navi läuft einwandfrei und war schon immer am Motorrad.
    Solche Probleme werden ja immer wieder mal vermeldet. Geht es um das gleiche Navi am gleichen Motorrad ?

    Zitat Zitat von Roadrunner1 Beitrag anzeigen
    Hier noch die Werte was ich bei mit so gemessen habe.
    Beziehen die sich auf den Fall des angeschlossenen Navis oder ohne ?
    Wenn ich richtig verstehe, ist der Fall 2 mA mit Navi nicht eingetreten.

    Eckart

  6. Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    230

    Standard

    #16
    ich meine irgendwo in 800Gs.de gelesen zu haben das man einen Widerstand oder Relais zwischenschalten muß , um verläßlich abgeschaltet zu werden

    TomTom an CAN Bus zu einfach, oder was falsch gemacht? - 800gs.de - Das BMW-GS Forum

    Nachtrag:Bordelektronik schaltet nicht komplett ab, nach Zündung aus - 800gs.de - Das BMW-GS Forum

    Schaltbares Plus bei eingeschalteter Zündung - 800gs.de - Das BMW-GS Forum

    Gruss Franz

  7. Registriert seit
    16.07.2016
    Beiträge
    34

    Standard

    #17
    sorry Doppelpost statt geändert.

  8. Registriert seit
    16.07.2016
    Beiträge
    34

    Standard

    #18
    Hallo,

    das bezieht sich bei Garmin zumindest auf Navis mit Netzteil, z.b. auch die 350 er Serie, bei meinem Gamin 590 z.b ohne Netzteil ist das kein Problem, darauf hat mit mein BMW Dealer hingewiesen als ich den Cartool Stecker gekauft habe, da kennt sich dann die Bord Elektronik nicht aus meinte der Meister und schaltet nicht ab bis dann die Batterie leer ist.

  9. Registriert seit
    15.10.2006
    Beiträge
    127

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von maneu Beitrag anzeigen
    Hallo,

    das bezieht sich bei Garmin zumindest auf Navis mit Netzteil, z.b. auch die 350 er Serie, bei meinem Gamin 590 z.b ohne Netzteil ist das kein Problem, darauf hat mit mein BMW Dealer hingewiesen als ich den Cartool Stecker gekauft habe, da kennt sich dann die Bord Elektronik nicht aus meinte der Meister und schaltet nicht ab bis dann die Batterie leer ist.
    Nun ja es hat aber 5 Jahre ohne Probleme Funktioniert.

  10. Registriert seit
    15.10.2006
    Beiträge
    127

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    Solche Probleme werden ja immer wieder mal vermeldet. Geht es um das gleiche Navi am gleichen Motorrad ?Eckart
    Ja ist das Gleiche Navi und Motorrad. Das Zümo 220 hab ich vom Kauf des Motorrades bis heute am Cartool angeschlossen und noch nie Probleme damit gehabt. Das hat erst im Januar angefangen.

    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    Beziehen die sich auf den Fall des angeschlossenen Navis oder ohne ?
    Wenn ich richtig verstehe, ist der Fall 2 mA mit Navi nicht eingetreten.

    Eckart
    Die 2 mA ist der Ruhestrom und das hatte ich mit dem Navi auch manch mal. Das war ja das Problem warum der Fehler so schwer zu finden war. Mal war der Fehler da und manchmal nicht. Aber nach dem BMW auch nix gefunden hatte wollten die mir auf Verdacht die ZFE tauschen, kostenpflichtig halt. Das hab ich verweigert und mein Motorrad lieber bei nicht Gebrauch ans Ladegerät angeschlossen.

    Jetzt hab ich an meinem Motorrad die Inspektion durchgeführt mit Ventilspiel Kontrolle, da ich dazu eh alles abbauen mußte hab ich mich noch mal auf die Suche gemacht und alle Stecker abgezogen. Den Strom hab ich dann statt mit einem Multimeter mit einer Stromzange gemessen.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Batterie schnell leer
    Von Yirga im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 03.02.2016, 09:43
  2. Batterie DWA leer
    Von ma_co im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.05.2015, 09:07
  3. GS steht ständig (Batterie leer)
    Von gs2005 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 13.10.2014, 19:33
  4. Navigator V - Akku ständig leer
    Von Huck im Forum Navigation
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.09.2014, 19:30
  5. Batterie"schlagartig" leer?
    Von s62j69 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.01.2013, 20:25