Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 108

CLS 200 - Kettenöler

Erstellt von Glücksritter, 23.04.2008, 19:32 Uhr · 107 Antworten · 26.421 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von Nero8 Beitrag anzeigen
    Servus...ich erkenne mittlerweile sofort ob an einer Kiste ein automatischer Kettenöler verbaut ist. Rein an der Farbe und der Benetzung der Kettenrollen. Nach nur ca. 50km!!! ob im Regen...im Trockenen...oder auf Schotter hat die Kette danach eine eindeutige Aussagekraft!! Hast du das Öl dabei bis unter den eigenen Helm gespritzt...hast du bei der Montage eindeutig was falsch gemacht!!


    Die Herausforderung einen Kettenöler zu verbauen, bestand bei mir durch die Auswahl extremer puristischer 2Rädern!!!

    Bei jedem Handelsüblichen Yoghurtbecher- oder schwuchtligem Plastiktourenbomber ist die Monatage eines Kettenölers pipi fax dagegen!!
    Naja zwischen erkenn visuell und Erfahrung liegen manchmal Unterschiede ...
    Und wie Du mir nach 50km beantworten kannst, dass Der Öler korrekt eingestellt ist .. sei es bei Regen, sei es bei hoher Geschwindigkeit oder im Drittelmix ist für mich intransparent. Aber Gut, wenn DU das nach 50km schon kannst wofür viele Andere ein paar km mehr benötiegn - ok. Du bist der Held der Stunde und bekommst den Anthrazitfarbenen Kettenölerpokal.

    Ein Kettenöler ist nicht das Allheilmittel ... Und wenn man mit einer Dreckfräse unterwegs ist, dann hat da kein Öler was dran verlohren. Zumindest wenn das Gerät artgerecht bewegt wird. Wenn man Auf der Strasse fährst gelten für geölte wie für gefettete Ketten gleiche physikalische Rahmenbedingungen.

  2. Baumbart Gast

    Standard

    #42
    Auf der Strasse fährst gelten für geölte wie für gefettete Ketten gleiche physikalische Rahmenbedingungen.
    genau. drum ist der Öler dem Fett ja auch meilenweit überlegen. Kette sauber, Mopped sauber, allet schick

  3. Nero8 Gast

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von R1F800 Beitrag anzeigen
    Du bist der Held der Stunde und bekommst den Anthrazitfarbenen Kettenölerpokal.
    Servus...hier in dem Thread geht es nicht darum wer den längeren von uns hat. Keine Ahnung warum hier immer Leutchen mitreden wollen, die noch nicht einmal einen Kettenöler an einer Karre hatten, geschweige denn jemals selber einen solchen an einer Karre montiert haben!!

    ...im Dreck fahren usw.. Oh Mann gooogele mal bei cls200.de und über Yamaha TT600R und Ducati 916 SPS dann wirst du sehr schnell feststellen daß es spezifisch zu den Kärren soooo gut wie gar keine Erfahrungswerte bei der Firma CLS hier für gibt. Eine TTR600 hat serienmäßig nicht einmal eine Batterie verbaut!! Und der Kettenöler der Firma CLS ist bauartbedingt so ausgelegt, daß er direkt an einer Batterie angeschlossen sein muß um überhaupt korrekt zu funktionieren!! Na merksch was?

  4. LieberOnkel Gast

    Standard

    #44
    Tag zusammen!

    Bin auch am CLS interessiert, zumal ich mit dem Scotty insofern schlechte Erfahrungen gemacht habe, daß er schwierig zu dosieren war.

    Vielleicht könnt Ihr mir ein paar Fragen beantworten:

    1. Wie funktinioniert die Dosierung? Läßt sich der Öler so einstellen, daß immer eine gewisse Öltropfenmenge pro Minute, unabhängig von der Temperatur, auf die Kette kommt? Beim Scottoiler "E-System" (oder so ähnlich) soll das so gehen.
    2. Welche Tankgröße paßt in das Heckbürzel der F 800 GS? Wenn ich das richtig begriffen habe ist das Set in allen Tankgrößen (150, 250 oder 500 ml) gleich teuer.

    Gruß

  5. Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    77

    Standard

    #45
    Hallo,

    Ich bin der Chef von CLS, lese schon ne Zeit mit und antworte einfach mal.

    die Steuerung des CLS Ölers misst die Außentemperatur und verändert mit jedem °C Unterschied die Steuerzeit des Ventils. Dadurch bleibt der Ölfluss konstant und der Öler lässt sich extrem genau einstellen (übrigens wesentlich genauer wie beim eSystem). Verstellen kann man den Ölfluss (bei Regen, Offroad...) über einen gerasterten Drehschalter oder alternativ über ei sehr kleines Tastendisplay.
    Bei der F800GS passt der 150 ml Tank ins Heck, das reicht locker für etwa 10 000 km (danach ist zwar noch was im Tank, leer fahren sollte man den Tank aber nicht).
    Ist im Heck die Alarmanlage verbaut kann man den Tank auch auf der linken Seite unter den Rahmen bauen. Dazu muss man die Steuerelektronik abschrauben, sind nur zwei Schrauben.

    Anbaubilder findest Du übrigens hier:

    http://www.cls200.de/front_content.php?idcat=48

    Allzeit gute Fahrt

    Heiko

  6. Nero8 Gast

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von Hobbit Beitrag anzeigen
    Allzeit gute Fahrt
    Servus Heiko...Die Teile sind abartig sparsam. Auf ca. 4000km habe ich nicht einmal die Hälfte von meinem 100ml Ölvorratsbehälter verbraucht.

    Bin mehr als zufrieden. Bitte vergiß mich nicht mit meinen Ersatzteilen.

    Gruß Christoph

  7. LieberOnkel Gast

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von Nero8 Beitrag anzeigen
    (...)
    Die Teile sind abartig sparsam.
    (...)
    Aber erst nach der Anschaffung....

  8. Nero8 Gast

    Standard

    #48
    Nach fast 20 Jahren bin ich beim 2Radfahren nicht mehr so angepißt worden wie seit diesem Jahr. 600km im Strömenden Regen...und meine Kette ist immer geschmiert...kein nachspannen mehr!!

    Der CLS hat als einziger eine TÜV Zertifizierung!! Und korrekt eingestellt schlägt er andere Fabrikate dank seines Speedsensors im Ölverbrauch um längen.

    Und liebe BMW Fahrer...ihr gebt 10000Klötze für ein 2Rad aus...und habt nicht einmal mehr 220€ für einen Öler übrig....ihr kauft euch für 400€ lieber Zubehörauspufftröten.

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #49
    Jo das verstehe ich auch nicht, ein Kettenoeler soll möglichst 19,99 kosten, aber ein damischer Alutopf mit primitiver Dämmwolle drin für 400 ist voll ok

    Ich habe mit meinem CLS auch deutlich weniger verbraucht als beim Scotti, den ich vorher hatte. Es geht aber weniger um Geiz beim Oel, sondern darum, dass so weniger Schmodder auf'm Moped und in die Umwelt landet.

  10. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von Nero8 Beitrag anzeigen
    Nach fast 20 Jahren bin ich beim 2Radfahren nicht mehr so angepißt worden wie seit diesem Jahr. 600km im Strömenden Regen...und meine Kette ist immer geschmiert...kein nachspannen mehr!!

    Der CLS hat als einziger eine TÜV Zertifizierung!! Und korrekt eingestellt schlägt er andere Fabrikate dank seines Speedsensors im Ölverbrauch um längen.

    Und liebe BMW Fahrer...ihr gebt 10000Klötze für ein 2Rad aus...und habt nicht einmal mehr 220€ für einen Öler übrig....ihr kauft euch für 400€ lieber Zubehörauspufftröten.
    Fxxxxxx TÜV Zertifizierung ....

    Das Ding soll vernünftig ölen. Nicht mehr nicht weniger.
    Dass der Speedsensor eine feine Sache ist, ist denke ich unbestritten. Aber wenn Du so auf Genauigkeit des Ölverbrauches konditioniert bist, dann wäre der Regensensor des McCoi doch für Dich eine Bereicherung.

    ups - vergessen:
    Bei dem Thema 10.000 EU für den Bock und keine 220 für den Öler aber dafür 400 für ne Brülltüte - 100% d´accord


 
Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kettenöler
    Von Sven75 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 11:24
  2. KÖS Kettenöler
    Von RexRexter im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.08.2009, 13:27
  3. Kettenöler F650/800
    Von rabat im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 13:10
  4. Kettenöler
    Von Bladerunner im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 17:35
  5. Kettenöler
    Von Peter im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.02.2005, 19:26