Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 108

CLS 200 - Kettenöler

Erstellt von Glücksritter, 23.04.2008, 19:32 Uhr · 107 Antworten · 26.413 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    77

    Standard

    #71
    Hallo Jungs,

    nun bleibt mal geschmeidig.

    Es macht in der Praxis übrigens einen erheblichen Unterschied ob man all die unnützen technischen Spielereien am Öler hat oder eben nur ein Stellrad.

    Wer das Gegenteil sagt hatte noch keine dieser Funktionen oder hat das System nicht entsprechend eingestellt, dass es sparsam arbeiten kann.

    Man kann sicherlich jeden Öler manuell verstellen, nur wer macht das entsprechend oft?
    Gerade die Umgebungstemperatur spielt eine so große Rolle, das kann man nicht wegreden, das ist Physik. Es ist eben schon möglich eine gut geschmierte Kette und eine fast saubere Felge zu haben, mit einem sparsamen System, dass entsprechend den Ölfluss steuert.

    Von 20°C auf 25°C verdoppelt sich die Viskosität eines Kettenhaftöls. Von 0°C auf 10°C beträgt der Unterschied 990 % und von 10°C auf 30°C sind es noch mal 410%.
    Ich denke, dass diese Zahlen zeigen, dass eine gute Technik schon Sinn macht.
    Rechnet mal aus, was die einfachen Systeme an Öl verbrauchen, das wird so um die 4 ml/100 km sein. Ein CLS Öler kommt mit 0,9-1,1 ml /100 km aus. Und das sieht man deutlich an der Felge und der Verkleidung.

    Allzeit gute Fahrt

    Heiko

  2. LieberOnkel Gast

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von Nero8 Beitrag anzeigen
    Ach Gottchen...einer in seinem Stolz und seiner Ehre gekränkter BMW Fahrer. Schreibe eine PN an die Moderatoren mit den Worten: Schaut mal was sich Nero8 da erlaubt, und bitte sie gleichzeitig meinen Account zu löschen, denn bei mir wurde diese Bitte nicht erhört.

    Nein, nur einer, der es nicht einsieht, sich von irgendeinem dahergelaufenen GELÖSCHT, der meint, er habe die Wahrheit für sich gepachtet und müsse hier als großer Zampano auftreten, ansaugen zu lassen.
    In meinem "Stolz" oder "meiner Ehre" kann mich so einer gewiß nicht kränken.
    Aber lassen wir das, versaut nur den Fred nur. Für mich ist die Sache erledigt.


    @Hobbit

    Das Kettenöler vom Schlage eines CLS oder e-Scotti oder Mccoi (wenn man löten kann....) den Standard-Dingern überlegen sind, steht doch völlig außer Frage.
    Ein Passat ist 'nem Polo ja auch überlegen. Trotzdem bekomme ich mit einem Polo für weniger Geld ein immer noch brauchbares Produkt (das natürlich weniger bietet).

    Gruß

  3. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    8

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von LieberOnkel Beitrag anzeigen
    Das Kettenöler vom Schlage eines CLS oder e-Scotti oder Mccoi (wenn man löten kann....) den Standard-Dingern überlegen sind, steht doch völlig außer Frage.
    Ein Passat ist 'nem Polo ja auch überlegen. Trotzdem bekomme ich mit einem Polo für weniger Geld ein immer noch brauchbares Produkt (das natürlich weniger bietet).

    Gruß
    Sehe ich auch so , und man sollte auch bedenken was jeder haben möchte .
    Wenn jemand nur bei gutem Wetter unterwegs ist oder seinen Kettenöler immer korrekt einstellt und daran denkt , OK .
    Und die die viel fahren auch bei schlechtem Wetter und mit Kettenöler nichts zu tun haben wollen , bei denen das Ding einfach nur gut funktionieren soll auch bei wechselnden bedingungen ist mit einem E-System besser bedient , OK . Wenn ich meiner besseren Hälfte erklären müsste wie sie einen Scotty , den ich 12 Jahre gehabt habe , funktioniert und bedient , würde ich ne Krise kriegen .

  4. Nero8 Gast

    Standard

    #74
    Zitat Zitat von LieberOnkel Beitrag anzeigen
    Nein, nur einer, der es nicht einsieht, sich von irgendeinem dahergelaufenen GELÖSCHT, der meint, er habe die Wahrheit für sich gepachtet und müsse hier als großer Zampano auftreten, ansaugen zu lassen.
    Wenn du weiter oben in diesem Thread schaust, wirst du lesen, daß ich persönlich 2 CLS verbaut habe. Incl. sehr seltenen Einbaubildern. Sogar CLS selber will unbedingt diese Pics von mir. Deine Wortwahl ist wirklich sehr gewalttätig. Bin in Sorge...

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von LieberOnkel Beitrag anzeigen
    Das Kettenöler vom Schlage eines CLS oder e-Scotti oder Mccoi (wenn man löten kann....) den Standard-Dingern überlegen sind, steht doch völlig außer Frage.
    Ein Passat ist 'nem Polo ja auch überlegen. Trotzdem bekomme ich mit einem Polo für weniger Geld ein immer noch brauchbares Produkt (das natürlich weniger bietet).

    Gruß
    Das muss sicher jeder für sich selber wissen, was er braucht. Wenn man sein Moped lange behalten möchte und jedes Jahr sein Km-Leistung hat, dann lohnt sich das schon. Wenn man nur 3000 km im Jahr fährt, dann braucht man auch keinen Oeler. Da hält eine Sprühdose ja schon mal locker an die zwei Jahre.

  6. Registriert seit
    05.12.2009
    Beiträge
    159

    Standard

    #76
    Zitat Zitat von Hobbit Beitrag anzeigen
    Wer das Gegenteil sagt hatte noch keine dieser Funktionen oder hat das System nicht entsprechend eingestellt, dass es sparsam arbeiten kann.

    Man kann sicherlich jeden Öler manuell verstellen, nur wer macht das entsprechend oft?
    Nie! Mein Kettenöler ist jetzt schon drei Jahre alt, mittlerweile am zweiten Mopped montiert - bis jetzt war es noch nie nötig, nach Ersteinstellung die Durchflußmenge zu korrigieren!

    Zitat Zitat von Hobbit Beitrag anzeigen
    Gerade die Umgebungstemperatur spielt eine so große Rolle, das kann man nicht wegreden, das ist Physik. Es ist eben schon möglich eine gut geschmierte Kette und eine fast saubere Felge zu haben, mit einem sparsamen System, dass entsprechend den Ölfluss steuert.

    Von 20°C auf 25°C verdoppelt sich die Viskosität eines Kettenhaftöls. Von 0°C auf 10°C beträgt der Unterschied 990 % und von 10°C auf 30°C sind es noch mal 410%.
    Ich denke, dass diese Zahlen zeigen, dass eine gute Technik schon Sinn macht.
    Rechnet mal aus, was die einfachen Systeme an Öl verbrauchen, das wird so um die 4 ml/100 km sein. Ein CLS Öler kommt mit 0,9-1,1 ml /100 km aus. Und das sieht man deutlich an der Felge und der Verkleidung.
    Keine Ahnung, welche Viskosität Kettensägenöl hat, aber mein Stihl-Kettensägenöl schmiert Sommer wie Winter, sonn- und alltags, bei Regen und wochenlanger Trockenheit gleich gut!! Ohne Korrektur der Durchlußmenge !!
    Die Tropfen pro 10 Minuten habe ich noch nicht gezählt. Dazu fehlt mir die Zeit.


    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Das muss sicher jeder für sich selber wissen, was er braucht. Wenn man sein Moped lange behalten möchte und jedes Jahr sein Km-Leistung hat, dann lohnt sich das schon. Wenn man nur 3000 km im Jahr fährt, dann braucht man auch keinen Oeler. Da hält eine Sprühdose ja schon mal locker an die zwei Jahre.
    Hmm, kenn ja noch die D-Mark: 450,- DM für den CLS bzw. über 500,- DM für den scotti.....??? Hast Du zu viel Geld??? Was sind denn das für Relationen? Wir schreiben über einen Kettenöler!!!

    Mein erster Kettenöler bestand aus einer Einwegspritze. Den Schlauch vom unteren Anschluß habe ich durch eine Starkstrom-Lüsterklemme geführt, mit der man genial einfach die Durchflußmenge regulieren konnte. Hat auf ewig prima funktioniert... . Ich durfte nur nach Tourende nicht vergessen, den Ablauf zu verschließen... .
    War mir immer lieber als das Gehampel mit der Sprühdose.

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #77
    Mein lieber Didi - eine Kugel Eis kostet jetzt 1 Euro .... das sind 2 Mark! Hab' ich mal 30 Pfennig für bezahlt. Wir schreiben aber 2010 und so kostet die jetzt 1 Euro. Find' ich auch viel zu teuer und hatte es gerne billiger. Aber iss nun mal 2010, nich 19xx.

    Hier gibt es noch einen für ein paar Märker, funzt auch: http://www.chainoiler.co.uk/

  8. Registriert seit
    05.12.2009
    Beiträge
    159

    Standard

    #78
    Mein lieber Peter,
    mal abgesehen davon, daß ich kein Eis in der Eisdiele kaufe - den Preis für den (einfachen) scotti fand ich für die gebotene Technik schon 2000 mit knapp 200,- DM und 2001 mit 100,- € einfach nur lächerlich.

    Genervt haben mich an meinem scotti u. a. die unprofessionellen Anschlüsse. Das kann z. B. der Kettenöler von Kettenöler.com viel besser (den ich übrigens nicht benutze): http://www.kettenoeler.com/images/or...e/010webgr.jpg . Die clips zurückschieben, Schlauch einschieben, dicht... . Kann man immer wieder leicht demontieren, umbauen, ... .
    Die scotti-Technik bezahlt jeder AOK-Kassenpatient bei einer Infusion im Krankenhaus (bei scotti mit zusätzlichem Unterdruck-Anschluß)... .

    Edit: Habe gerade gelesen, daß der CLS sogar bis 600,- DM kostet... . Dafür kaufen sich Einsteiger ein Mopped... .

  9. Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    77

    Standard

    #79
    Wer seine Produkte über den Preis kauft, verdient die auch. Wenn Du nicht merkst, dass sich der Ölfluss mit der Temperatur ändert, sei mir nicht bös, da bist Du, ich sag mal, extrem unsensibel für Technik.

    Das syntetische Kettenöl von Stihl hat fast die gleichen Flusseigenschaften wie unser Öl, es ist bei niedrigen Temperaturen allerdings noch zäher.

    Mal davon abgesehen wie kannst Du Dir denn für über 20 000 DM eine 800er kaufen? Ich habe 1991 für meine ZZR 1100 nur 17 700 DM bezahlt.

    Allzeit gute Fahrt

    Heiko

  10. Registriert seit
    05.12.2009
    Beiträge
    159

    Standard

    #80
    Zitat Zitat von Hobbit Beitrag anzeigen
    Wer seine Produkte über den Preis kauft, verdient die auch. Wenn Du nicht merkst, dass sich der Ölfluss mit der Temperatur ändert, sei mir nicht bös, da bist Du, ich sag mal, extrem unsensibel für Technik.
    Was soll mir das sagen...? Ich weiß es nicht.
    Das Wort unsensibel hat noch nie jemand zu mir gesagt. Ich habe hier nur meine Praxis-Erfahrungen geschildert.

    Zitat Zitat von Hobbit Beitrag anzeigen
    Das syntetische Kettenöl von Stihl hat fast die gleichen Flusseigenschaften wie unser Öl, es ist bei niedrigen Temperaturen allerdings noch zäher.
    Mag sein, daß das Öl im Sommer aufgrund der veränderten Viskosität fünf Spritzer mehr pro tausend KM auf die Felge schleudert, aber so richtig offensichtlich war der Unterschied nie. Putze ja auch wie die meisten hier rel. regelmäßig mein Mopped, das wird nicht an KM-Leistung festgemacht. Da machen fünf Spritzer mehr oder weniger keinen Unterschied. Der meiste Dreck auf der Felge ist eh Straßenstaub... .

    Zitat Zitat von Hobbit Beitrag anzeigen
    Mal davon abgesehen wie kannst Du Dir denn für über 20 000 DM eine 800er kaufen? Ich habe 1991 für meine ZZR 1100 nur 17 700 DM bezahlt.
    Ich fahre keine 800er.

    Du bist wirklich "Chef" von CLS...?


 
Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kettenöler
    Von Sven75 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 11:24
  2. KÖS Kettenöler
    Von RexRexter im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.08.2009, 13:27
  3. Kettenöler F650/800
    Von rabat im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 13:10
  4. Kettenöler
    Von Bladerunner im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 17:35
  5. Kettenöler
    Von Peter im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.02.2005, 19:26