Seite 9 von 11 ErsteErste ... 7891011 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 108

CLS 200 - Kettenöler

Erstellt von Glücksritter, 23.04.2008, 19:32 Uhr · 107 Antworten · 26.426 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #81
    Er ist wirklich der Cheffe von CLS ... und trotzdem kann es ja stimmen was er sagt, oder? Nicht jeder Händler ist aus die Kunden zu betrügen und belügen. Es gibt auch einige die sich ernsthaft um guten Service und Information bemühen (oder sich z.B. der Kritik in Foren aussetzen, denn damit ist man in meinem Heimatland immer schnell zur Hand). Schubert ist ja auch ein berühmtes Beispiel für Qualität und guten Service, Daytona ein anderes. Ja das gibt es noch vereinzelt ... nicht nur Media-Markt!

    Jeder der bei CLS gekauft hat wird bestätigen dort gibt es Qualität und fachgerechte Info. Man bekommt auch woanders funktionierende und vielleicht auch sehr gut funktionierende Oeler, das weiß ich nicht so genau. Ich selber hatte den Scotti und den CLS. Es ist genau wie der Heiko sagt, der Unterschied ist mehr wie nur 5 Tropfen. Das liegt im Fall Scotti aber nicht nur an der einfacheren Technik, sondern teilweise auch an der wabbeligen Qualität Endstücks.

  2. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #82
    Schöne Werbeveranstaltung, ist die Kostenpflichtig oder gibt es bei CLS einen Sonderpreis für Forumsmitglieder?


    Ich habe einen Scotti und bin damit sehr zufrieden, ich fahre halt viel und die Kette ist geölt das reicht mir.

    CLS ist bestimmt ein gutes System, es ist aber halt nicht das einzige und es ist und bleibt ein Kettenöler.

  3. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    35

    Standard

    #83
    Mit zwei verschiedenen Daumen und der richtigen Pumpe, plus einer pfiffigen Steuerung kann auf eine Temperaturanpassung verzichten.

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #84
    In der MOTORRAD NEWS 07-2010 ist ein Testbericht. Teilnehmer:
    Acumen CL10, CLS Speed, KOES Set 1, McCoi Deluxe, Osco, Pro-Oiler, Scottoiler eSystem. Der CLS und der McCoi wurden als beste bewertet.

    Zitat CLS: Das hochpreisige Set braucht beim Anbau viel Aufmerksamkeit. Nachteil zum Multitalent McCoi: Beim CLS muss die Schmierung bei Nässe von Hand nachgeregelt werden. Im Grossen und Ganzen hatte unsere Test-GS immer eine erfreuliches Kettenbild. Verschmutzung und Verbrauch waren minimal.

    Zitat McCoi: Einmal kalibriert, ölt der McCoi wie kein anderes System. Wer mag, kann mit groben Dosierschritten arbeiten, mit der Software kann man bei der Einstellung aber auch richtig ins Detail gehen. Kein Wunder, dass der McCoi im Test als sparsamstes und sauberstes System auffiel. Der Tip für Perfektionisten mit Freude am Selbermachen.

    Anmerkung: Das letztere System wurde von einem befreundeten Fachmann programmiert, sowie die serienmäßige Kanüle gegen eine andere ausgetauscht (war also nicht ganz 'serienmäßig').

  5. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    #85
    Zitat Zitat von Glücksritter Beitrag anzeigen
    So,habe fertig!Nach fast 15 Stunden grübeln,bohren,kleben usw.habe ich das Teil komplett eingebaut.Entlüftet und grob Eingestellt ist das System auch schon.Jetzt muss ich nur noch die Kette vom alten Fett befreien und dann kann es auch schon los gehen.Leider kann ich das erst ab nächsten Mittwoch tun.Hier ist aber noch ein Bild von dem Drehknopf und von der Schwingenunterseite.Bis denn!
    Hallo Glücksritter,

    das sieht auf den Bildern so aus als ob der "Schlauchhalteklotz" an die Schwingenunterseite geschraubt wird/wurde. Hast Du dazu die Schwinge durchbohrt?

    Gruß
    Canario

  6. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    #86
    Zitat Zitat von joeli Beitrag anzeigen
    Die gleiche Erfahrung mit dem Ladegerät habe ich mit meiner Baehr-Funkanlage gemacht.
    Hmm, verträgt sich das Original-Ladegerät nun mit dem CLS-Öler oder nicht?

    Gruß
    Canario

  7. Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    77

    Standard

    #87
    Hallo,

    der Halteklotz wird, wie die anderen Halterungen für die Ölleitung an die Schwinge geklebt. Der Kleber ist im Set enthalten. Nur die Haltebügel sind in den Klotz geschraubt.

    Der CLS Öler reagiert auf wellige Spannung und schaltet sich so mit dem Motor ein und aus. Bei Anschluss eines ladegerätes an die Batterie entsteht auch eine wellige Spannung. Daher ist es möglich, dass sich das System dann einschaltet. Ich empfehle einfach beim Batterieladen die Sicherung des Ölers zu entfernen.

    Allzeit gute Fahrt

    Heiko

  8. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #88
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Zitat McCoi: Einmal kalibriert, ölt der McCoi wie kein anderes System. Wer mag, kann mit groben Dosierschritten arbeiten, mit der Software kann man bei der Einstellung aber auch richtig ins Detail gehen. Kein Wunder, dass der McCoi im Test als sparsamstes und sauberstes System auffiel. Der Tip für Perfektionisten mit Freude am Selbermachen.

    Anmerkung: Das letztere System wurde von einem befreundeten Fachmann programmiert, sowie die serienmäßige Kanüle gegen eine andere ausgetauscht (war also nicht ganz 'serienmäßig').

    Das Teil ist geil, hatte ich fast 60000 km im Einsatz.

  9. Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    1.696

    Standard

    #89
    Zitat Zitat von Hobbit Beitrag anzeigen
    Hallo,

    der Halteklotz wird, wie die anderen Halterungen für die Ölleitung an die Schwinge geklebt. Der Kleber ist im Set enthalten. Nur die Haltebügel sind in den Klotz geschraubt.

    Der CLS Öler reagiert auf wellige Spannung und schaltet sich so mit dem Motor ein und aus. Bei Anschluss eines ladegerätes an die Batterie entsteht auch eine wellige Spannung. Daher ist es möglich, dass sich das System dann einschaltet. Ich empfehle einfach beim Batterieladen die Sicherung des Ölers zu entfernen.

    Allzeit gute Fahrt

    Heiko
    Hallo Heiko, wir haben ja den CLS-Öhler an der F800R von Andrea, beim Anschluß eines von uns verwendeten Ladegerätes schaltet sich der Öler nicht ein. In der R ist ein Tank mit 125mL verbaut und nach ca. 30.000Km ist der immer noch nicht leer, kommt immer auf die Einstellung des Öler`s an . Bei Regen wird der auf Stufe 7 gestellt und wenn es aufhört zu regnen für ca. 10 Minuten auf Stufe 10 gestellt, dann wieder auf Stufe 3. Funzt bisher ohne Probleme, Kette wurde von uns noch nicht nachgespannt.

  10. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    #90
    Zitat Zitat von Hobbit Beitrag anzeigen
    Hallo,

    der Halteklotz wird, wie die anderen Halterungen für die Ölleitung an die Schwinge geklebt. Der Kleber ist im Set enthalten. Nur die Haltebügel sind in den Klotz geschraubt.

    Der CLS Öler reagiert auf wellige Spannung und schaltet sich so mit dem Motor ein und aus. Bei Anschluss eines ladegerätes an die Batterie entsteht auch eine wellige Spannung. Daher ist es möglich, dass sich das System dann einschaltet. Ich empfehle einfach beim Batterieladen die Sicherung des Ölers zu entfernen.

    Allzeit gute Fahrt

    Heiko
    Hallo Heiko,

    besten Dank für die Informationen. Dann werde ich mir erst einmal einen neuen Platz für das "Bordwerkzeug" suchen, da dort wo ich es heute "verstecke" der Tank bzw. die Elektronik hinkommt.

    Gruß
    Canario


 
Seite 9 von 11 ErsteErste ... 7891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kettenöler
    Von Sven75 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 11:24
  2. KÖS Kettenöler
    Von RexRexter im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.08.2009, 13:27
  3. Kettenöler F650/800
    Von rabat im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 13:10
  4. Kettenöler
    Von Bladerunner im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 17:35
  5. Kettenöler
    Von Peter im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.02.2005, 19:26