Seite 7 von 13 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 129

Der etwas andere Kettenschmierer

Erstellt von gondolf, 29.04.2010, 21:46 Uhr · 128 Antworten · 31.171 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #61
    Danke für die vollständige Information und Dokumentation!

    Obwohl ich mir das so gedacht habe. Aber man muss ja allem erst mal eine Chance geben. Frage: Wie soll ein Trockenschmierstoff vor Korrosion schützen? Wie soll ein Puder dauerhaft in die Lücken und Spalten kommen? Wie wird verhindert, dass der Regen es nicht abwaescht?

    Ich empfehle den CLS200 oder ein Scotti eSystem. Das sind die zur Zeit besten. Bei Laufleistungen unter 7.000 km / Jahr lohnt sich ein Kettenoeler unter finanziellen Gesichtspunkten kaum. Da geht's auch mit einem guten Spray, wie dem Dr. Wack (dem ohne Ghostwriter), oder HKS Extrem, oder das Caramba Transparent.

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von Q-otti Beitrag anzeigen
    Meine Fragen wären nun folgende:
    - hat jemand über den Winter ähnliche Probleme?
    - soll ich unbedingt eine neue Originalkette nehmen oder gibt´s bessere aus dem Zubehör?
    - müssen die Ritzel auch mit getauscht werden?
    - möchte jemand den abmontierten Graphitklotz haben?
    Antworten:
    -nein, keine Probleme, wenn du Fett benutzt!
    -nimm eine gute Zubehörkette, die sind besser (auch bei Polo, Louis)
    -Ritzeltausch, nur wenn du nen Haufen KM drauf hast, wie viele sind es insgesamt?
    -ich nicht danke

  3. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #63
    Wegen dem bisschen Flugrost brauchst du noch keine neue Kette, Ordentlich Reinigen, Fetten und gut.

  4. Registriert seit
    03.06.2008
    Beiträge
    154

    Standard

    #64
    Ich denke, die BMW-Originalkette trägt ihren Teil dazu bei, dass bei Einsatz des Graphitschmiersystems die Kette derart rostet.
    Ich bin (auch) Winterfahrer. Als die Straßen jedoch zu rutschig wurden, stand das Mopped 3 Wochen lang in der Garage. Anschließend hatte die Scott-Oiler geschmierte BMW-Original-Kette auch Rostansätze. Seitdem ich eine DID-Kette benutze, tritt -bislang- dieses Rosten nicht auf.

    Ich bin auch etwas verunsichert, ob eine gute (d.h. normale) Kette den Fettfilm als Rostschutz tatsächlich benötigt. Einerseits leuchtet mir das natürlich ein, anderseits klärte man mich kürzlich darüber auf, dass Ketten, die Offroad eingesetzt werden, überhaupt nicht von außen geschmiert würden, damit kein Sand oder anderer Dreck anhaftet und mit dem Kettenfett sich zu einer Schmiergelpaste vereinigt. Die Offroad-Kollegen müssten dann ja alle mit verrosteten Antriebsketten herumfahren.

  5. CBR Gast

    Standard

    #65
    Na gut das ich mir das Teil nicht bestellt habe (hatte drüber nachgedacht) also kommt doch der gute alte Scotty dran.

  6. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #66
    Zitat Zitat von CBR Beitrag anzeigen
    Na gut das ich mir das Teil nicht bestellt habe (hatte drüber nachgedacht) also kommt doch der gute alte Scotty dran.
    Hallo zusammen
    also,neben meiner 1150 er fahre ich noch eine Beta ALP 4.0 und ein Yam.FJ 1200 Comete Gespann.Beide haben ja bekanntlich als Sekundärantrieb eine Kette.Zur Beta EZ 1/2006 jetzt ca.25000 KM zuerst einen vernünftigen Kettenschutz gebaut (Alublech) nur mit Mot.Öl und Plastic-Fläschchen geschmiert,ist jetzt bald am Ende.Yamaha FJ Gespann :
    Umbau des als Neumotorrad zum Gespann 1996 EZ 4/1997 Nach 18 000 Km
    1. Kette defekt. Danach 1 Tag Arbeit und ein Kettenschutz nach meinen Vorstellungen aus VA Blech 0.8 mm gebaut.Neue Kette von France Equipment installiert,dazu noch einen Scott-Oiler,diese Kette bei ca 96500 Km wieder ausgetauscht gegen eine Neue,wieder von Franc Equip.
    Die Pflege hielt sich in Grenzen,hab 5-6 mal nachgespannt und ca 1 Ltr Scott-Öl verbraucht.
    Die Beta fahre ich fast nur im Winter und Offroad,die Fj nur in der Salzfreien Zeit.Die Kette der FJ ist noch gut,nur das Vordere Ritzel ist am Ende und das Hintere hätte wohl noch 20 000 Km gemacht.Jetzt hat es ca.104 000 Km und die Arbeit und der Scotti haben sich aus meiner Sicht gelohnt,zumal sich der minimale Pflege und Wartungsaufwand wirklich auf das minimalste reduziert hat.Im Urlaub und Wochendreisen bin ich genauso
    wie die Kardanmot. und Gespanne unterwegs (eine Füllung des Scotti hält ca.1000 Km mal mehr mal weniger Themperatur).Sollte ich mal eine F 800
    (oder Triumpf) kaufen,so wäre ein vernünftiger Kettenschutz und ein Öler
    das allererste wo ich nachrüsten würde.
    Grüße Eugen
    PS:Meine BMW hatte schon 2 mal Probl.mit dem Kardan (Undicht und Lager) hat jetzt ca 95000 Km.

  7. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #67
    So: Ich habe die rostige Kette heute in mühevoller Arbeit mit der Kupferdrahtbürste vom Rost befreit und anschließend schön mit frischem Stihl Kettensägenhaftöl eingepinselt (innen und außen). Anschließend so lange durch einen Lappen gezogen, bis sich beim Drehen des Antriebs keine Ölfäden mehr vom Kettenblatt zur Kette zogen. Nun sieht sie aus wie neu. Und dreht sich leichter. Dann wirds Mopped wohl auch ein bisschen schneller fahren, was?!

  8. Registriert seit
    02.12.2010
    Beiträge
    55

    Standard

    #68
    Nicht nur schneller fahren, sondern mit diesen Material solltest du jetzt auch locker einpaar Bäume fällen können...

  9. Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    824

    Standard

    #69
    Langsam an ! Das System wird doch nicht auf den Markt gebracht, wenn es nicht funktionieren würde
    Man kann einen Hersteller natürlich sehr schnell kaputt reden und ich sehe das nicht so.
    Ein bißchen genauer solltet ihr da schon hin sehen.

    Wie soll denn die Kette mit dem Graphitblock geschmiert werden, wenn
    sich die Kette über dem Block befindet.
    Schaut euch das erste Foto noch einmal genau an und vergleicht es mit der Montage unten im Bild.

    Meiner Meinung handelt es sich um eine falsche Anbringungdes Blocks und deshalb keine Schmierung.
    Korrigiert mich, wenn ich falsch liege .
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken bmw_f800r_gross.jpg  

  10. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #70
    Hallo Joachim!

    Ne ne, die Kette läuft immer über die Oberseite des Blocks und fräst sich langsam ein. Man kann den Block samt Halterung gar nicht falsch montieren, das ist schon ganz gut gelöst. Aber es kann natürlich sein, dass keine umfassende Schmierung der Kette entsteht, sieht man ja schließlich an meiner Kette!


 
Seite 7 von 13 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das etwas andere DIESEL-Motorrad
    Von willi.k im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.02.2011, 12:07
  2. die etwas andere heidetour
    Von stollenreiter murmel im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.07.2010, 21:30
  3. Der etwas andere Öl-Thread
    Von Tobias im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.2010, 15:11
  4. 17 Zoll für GSA - die etwas andere Frage
    Von Kurvenparker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 13:00
  5. Die etwas andere Moped-Tour
    Von beto im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.11.2005, 13:02