Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 95

Die F650GS nur für Anfänger?

Erstellt von GS.Karl, 12.01.2012, 09:58 Uhr · 94 Antworten · 12.384 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.12.2011
    Beiträge
    7

    Standard Die F650GS nur für Anfänger?

    #1
    Der Autor dieses Textes beschreibt die F650Gs als Einsteigermodell und nicht Offroad tauglich.

    http://www.bikerszene.de/magazin/tes...-900446-1.html

    Ich finde das leicht übertrieben und fühle mich leicht angegriffen, denn ich fahre eine F650GS.
    Wie findet ihr das????

    Liebe Grüße

  2. Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    447

    Standard .

    #2
    Wenn sie Dir gefällt und Spass macht ist doch alles gut!!

    Ich finde die 650er wird unterschätzt und ist ein tolles Moped.

  3. Registriert seit
    20.04.2006
    Beiträge
    1.936

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Thorsten_MS Beitrag anzeigen

    Ich finde die 650er wird unterschätzt und ist ein tolles Moped.
    Ist sie auch!! Und mit K 60 kann man auch bedingt Schotter fahren.

    Und überhaupt....geht mir am A.... vorbei, was andre schreiben, wenn ich zufrieden bin!!
    Und die 650er ist einfach super..und das nicht nur für "Anfänger".

  4. LieberOnkel Gast

    Standard

    #4
    Probiere es doch einfach aus!

    ************************
    Mit Tapatalk

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.105

    Standard

    #5
    Wenn dem Themenstarter seine F650GS zu mädchen- oder anfängerhaft, kann er ja immer noch seine F800GS fahren

    Grüße
    Steffen

  6. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.845

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Thorsten_MS Beitrag anzeigen
    Wenn sie Dir gefällt und Spass macht ist doch alles gut!!

    Ich finde die 650er wird unterschätzt und ist ein tolles Moped.
    Die 650er ist auf der Straße die bessere 800er nur schade, daß es sie nicht wie die Tiger mit der gleichen Leistung gibt.

  7. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    #7
    Ich habe mir extra für die tiefe 650er meiner Frau eine hohe Endurobank gekauft, damit ich das Teil auch einigermassen bequem fahren kann. Das macht Laune ohne Ende und, da Ganzjahresfahrzeug, nehme ich es aktuell auch mal, um ein paar Feldwege umzupflügen. Im Sommer gehört die 650er dann wieder meiner Frau.
    70 PS rennen schon gut. Nur muss man sich, als 1200er Fahrer, erst mal dran gewöhnen, das der 2. Gang locker bis über 100 reicht.

  8. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Standard

    #8
    Die F 650 GS ist ein tolles Motorrad und die Tatsache, daß sie besonders einsteigerfreundlich sein mag, bedeutet nicht, daß sie für versierte Fahrer nicht taugt.

    Ein Offroader ist die 650er bestimmt nicht, genauso wenig wie z. B. die 12er. Auch wenn mancher das gerne bestätigt hätte.

    Schotterwege dürften mit der F allerdings kein Problem sein .

  9. Registriert seit
    10.10.2011
    Beiträge
    50

    Standard

    #9
    ein geniales mopped.

    ich frage mich immer wieder, warum ich so lange 1150rt gefahren bin .

  10. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von GS.Karl Beitrag anzeigen
    Der Autor dieses Textes beschreibt die F650Gs als Einsteigermodell und nicht Offroad tauglich.

    http://www.bikerszene.de/magazin/tes...-900446-1.html

    Ich finde das leicht übertrieben und fühle mich leicht angegriffen, denn ich fahre eine F650GS.
    Wie findet ihr das????

    Liebe Grüße
    Meine Frau fährt die F650 GS und ist mit ihr überglücklich weil einfach zu händeln...und ich..ich freue mich wenn ich sie mal zur Inspektion zum fahren darf und bin immer wieder erstaunt wei agil das Kälbchen ist. Auch die Leistungsreduzierung zu Gunsten des Drehmomentenverlaufes gegenüber der 800 GS ist durchaus beim Tourenfahren sehr angenehm.
    Der Motor schnurrt problemlos, auch bei max. speed und das Kälbchen ist auch bei Kurvenfahrt und max Speed recht unkompliziert zu handhaben...gut, bei Kurvenfahrt ist der Bogen etwas größer zu nehmen als bei einer F800ST..ist halt eine Tourenenduro. Wer natürlich in den Steinbruch will und Moränenfelder in den Alpen bezwingen möchte ist natürlich auf der 800 GS mit Speichernrädern , längeren Federwegen und etwas mehr Power für das Erklimmen höchster Steigungen besser gerüstet. ..Wenn es denn ein Manko gäbe über das ich berichten wollte, dann das es mir als Massiver Motorradfahrer nicht so ganz gefällt das bei einer strammen Bremsung die Federbeine vorne ziemlich abtauchen..aber auch nur dann ..obwohl immer noch im sicherem Zustand.
    ..und ganz zu schweigen von dem Verbrauch..unter 4,0 l !!
    Gruß
    Dirk


 
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2002er F650GS für Anfänger?
    Von Connyk im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.09.2011, 20:05
  2. GS-Anfänger-Fragen
    Von Napalmaffe im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 16:04
  3. Anfänger-Fragen
    Von Franky_GS im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.09.2010, 15:08
  4. Ölwechsel für Anfänger
    Von Anfänger im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 15:07
  5. GS-Anfänger
    Von Märtel im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.05.2008, 23:32