Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 95

Die F650GS nur für Anfänger?

Erstellt von GS.Karl, 12.01.2012, 09:58 Uhr · 94 Antworten · 12.367 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.841

    Standard

    #71
    Schon interessant, was die unterschiedlichen Zeitungen für unterschiedliche WErte messen.

    Im Motorradfahrer 11/2011 hat die Tiger 73,2NM bei 7600U/min im Motorrad Test 75 NM bei 7700 U/min

    Es ist auch interessant, wie unterschiedlich die Kurven ausfallen.

    Quelle der Bilder 1x Motorradfahrer und 1 x Motorrad falls das Einstellen nicht O.K. ist, bitte löschen

    auf jeden Fall ist ersichtlich, daß "unsere kleine" bis fast 7000 U/min gut dabei ist.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken leistungskurvef650-tiger800.jpg   leistungskurvef650-tiger800-2.jpg  

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von GSAchris Beitrag anzeigen
    Schon interessant, was die unterschiedlichen Zeitungen für unterschiedliche Werte messen.
    Im Motorradfahrer 11/2011 hat die Tiger 73,2NM bei 7600U/min im Motorrad Test 75 NM bei 7700 U/min
    Es ist auch interessant, wie unterschiedlich die Kurven ausfallen.
    .
    ganz normal Chris, eher überraschend wenig. Alles im Rahmen der Serienstreuung von Motoren und Leistungsprüfständen.
    Stell das gleiche Motorrad dreimal hintereinander auf den Prüfstand und du bekommst drei unterschiedliche Meßergebnisse.
    Meine Tiger z.b. hatte im 1. Lauf 106 PS und dann im dritten Lauf noch 102 PS, was an den hochsommerlichen Außentemperaturen lag, 28 Grad. Da hilft auch das HochleistungsGebläse direkt auf den Wasserkühler nicht mehr viel.

  3. Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    125

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    [...]im 1. Lauf 106 PS und dann im dritten Lauf noch 102 PS[...]
    ... die geht aber sehr schnell kaputt...
    Stell sie nicht zu oft auf den Prüfstand, sonst fährst Du irgendwann ein mehrzylindriges Mofa!

    Gruß
    Peter

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #74
    ne das ist ganz normal, die GS macht da wegen Luftkühlung noch schneller schlapp. Die Motorsteuerung nimmt wegen stark steigender Öltemp. und an der Tiger auch wegen der Wassertemp. die Leistung zurück.

  5. Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    622

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von GSAchris Beitrag anzeigen
    auf jeden Fall ist ersichtlich, daß "unsere kleine" bis fast 7000 U/min gut dabei ist.
    Honda will bei Praxistests in Europa herausgefunden haben, dass Motorradfahrer 90% ihrer Zeit unter 140 km/h fahren und 80% der Zeit unter 6.000 Touren.
    Daraufhin wurde von Honda ein Motorrad entwickelt, das sich die Limits mit diesen %-Werten setzt, die NC 700.
    Auch dieses Moped wird flott zu bewegen sein, obwohl es beim Quartett spielen keine Siegerkarte ist.

  6. Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    125

    Standard

    #76
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ne das ist ganz normal, die GS macht da wegen Luftkühlung noch schneller schlapp. Die Motorsteuerung nimmt wegen stark steigender Öltemp. und an der Tiger auch wegen der Wassertemp. die Leistung zurück.
    weiß ich doch, das war ein Scherz... *flöt* Hier noch ein paar zusätzliche Hinweise darauf:


  7. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    #77
    Um evtl. wieder zurück zum Einstieg zu kommen, schlage ich folgenden salomonischen Kompromiss bei der Leistungsdiskussion vor:

    Ein Moped mit 95 PS hat mehr Leistung als ein Moped mit 71 PS.

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von idefix666 Beitrag anzeigen
    weiß ich doch, das war ein Scherz... *flöt* Hier noch ein paar zusätzliche Hinweise darauf:

    woaß i doch

  9. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    490

    Standard

    #79
    Zitat Zitat von freshman Beitrag anzeigen
    Hallo Edi, ich finde das Gesamtpaket der kleinen 798 GS ganz gelungen, gerade im Vergleich zur Einsteiger Tiger 800.
    Das findet meine Frau auch, weil ihr die Ergonomie toll passt. Ich sehe die Tiger ne halbe Nummer über der 650, schon was Leistung und Sitzhöhe, Abstand zum Lenker angeht usw.

    Zitat Zitat von freshman Beitrag anzeigen
    Es ging mir bei der Wahl des Motorrads in erster Linie um 'Enduro-Feeling' gepaart mit Unkompliziertheit, Alltagstauglichkeit und Sicherheit, was entspanntes Fahren gewährleisten sollte, also etwas höherer und vor allem aufrechter Sitz, ausreichend Federweg für unbefestigte Wege, einfaches Handling, ausreichende Motorleistung mit einer Charakteristik, die entspanntes Fahren zuläßt, also unten genügend Drehmoment, ausreichend Elastizität, kurze Bremswege etc.
    Das sind sicherlich die Stärken der kleinen GS, aber nicht.. siehe andere Kommentare...

    Zitat Zitat von freshman Beitrag anzeigen

    Mein Fazit zum Motor: bis 6.000 Umdrehung spielen die Unterschiede von 1-2 PS oder 1-2 Nm eigentlich keine Rolle.
    ...
    Motorseitig bringt mir die Tiger für mein Fahrprofil also keine relevanten Vorteile
    Doch, natürlich hat der Tigermotor Vorteile!
    Die Leistungskurven sind reine Volllastkurven auf einem Rollenprüfstand.
    Wie die Leistung dann in der Praxis abgegeben wird, entscheiden Gasannahme, Schwungmasse usw. Der 650GS-Motor ist im Vergleich einfach träge. Die Tiger zieht ihr auch untenrum leichtfüßig davon (siehe Messwerte). Liegt sowohl an der kürzeren Übersetzung als auch an der ganzen Motorabstimmung. Die Tiger ist somit sogar alltagstauglicher was den Motor angeht weil sie ein viel breiteres nutzbares Drehzahlband hat!
    Und wenn Du auf besonders niedrige Drehzahlen stehst, musst nen Turbodiesel kaufen!
    Abgesehen davon, wenn die lange Übersetzung so toll ist, warum übersetzt sie dann jeder kürzer?

    Zitat Zitat von freshman Beitrag anzeigen
    Ganz wichtig finde ich, daß die kleine GS trotz der vielgeschmähten Einscheibenbremse vorn mit stumpfen Bremsverhalten und hohen nötigen Handkräften aus 100 km/h mit 38,9 m Bremsweg schon 3,6 m vor der Tiger 800 mit 42,5 m steht. Die Tiger rauscht also an der stehenden GS mit ca. 30-40 km/h vorbei, um erst knapp 4 m dahinter zum Stehen zu kommen, trotz Doppelscheibenbremse und aufwendigerem Fahrwerk. Daß das Modell der Tiger im Toptest noch kein ABS hatte, spielt unter den Fingern von Toptestern vom Schlage eines Karsten Schwers auf der geraden und sauberen Bremsstrecke mit Sicherheit keine signifikante Rolle. Das ist für mich ein ganz wichtiges Argument für die GS.
    Das mit dem Toptester ist jetzt reine Spekulation.
    Aber die Vorderbremse der BMW ist für mich ein wichtiges Argument GEGEN die GS!! Die ist so stumpf, dass meine Frau damit beim Bremsen Üben gar nicht in den ABS-Regelbereich kam. Daher auch die bissigeren Bremsbeläge, mit dem Risiko einer ruppigeren ABS-Regelung.
    Was ist das für ne Bremse, mit der die Hauptzielgruppe die ach so tollen Bremswege gar nicht schafft?? Damit wird die Toptestmessung schnell zum theoretischen Topwert!!
    Mittlerweile scheint das BMW auch erkannt zu haben...

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ... und das Ganze auch noch zu einem möglichst guten Preis-/Leistungsverhältnis, dann finde ich doch nichts anderes als die 650er mit 800er Motor...
    Äh, bist Du sicher Du meinst, was Du da sagst??
    Die kleine GS kostet 8000EUR, dann kommen noch zumindest
    - ABS
    - Bordcomputer
    - Heizgriffe
    - Handprotektoren
    - Motorschutz
    - Hauptständer
    - hohe Scheibe
    - und leider auch ne Sitzbank für 300 EUR, wenn man länger als 2h am Stück drauf sitzen will, dazu
    Macht summa summarum 10k!

    Und wenn man dann im Vergleich nur mal
    - Kunststoff- und Lack-"Qualität",
    - die "tollen" China-Gussräder
    - Kette
    - Gabel (mach mal die Kunststoffabdeckung oben ab, dann blickst auf Rost, kein Steinschlagschutz für das Tauchrohr, die Vorspannhülse ist fast so lang wie die Feder usw.)
    anschaut...
    Lass es mich so ausdrücken, ich bin sicher, BMW verdient mit der 650GS so richtig viel Geld!

  10. Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    274

    Standard

    #80
    Zitat Zitat von Edi990 Beitrag anzeigen
    ...
    Das mit dem Toptester ist jetzt reine Spekulation.
    Aber die Vorderbremse der BMW ist für mich ein wichtiges Argument GEGEN die GS!! Die ist so stumpf, dass meine Frau damit beim Bremsen Üben gar nicht in den ABS-Regelbereich kam. Daher auch die bissigeren Bremsbeläge, mit dem Risiko einer ruppigeren ABS-Regelung.
    Was ist das für ne Bremse, mit der die Hauptzielgruppe die ach so tollen Bremswege gar nicht schafft?? Damit wird die Toptestmessung schnell zum theoretischen Topwert!!
    Mittlerweile scheint das BMW auch erkannt zu haben...
    ...
    Naja, nun kenne ich Deine Frau nicht und finde auch, daß die 650er Vorderradbremse nicht gerade bissig ausgelegt ist, aber in meinem Fall paßt das gut. 'Ungewolltes' Überbremsen kommt quasi nicht vor, auch nicht bei Schreckbremsungen. Wenn allerdings Not am Mann ist, dann greife ich auch dementsprechend herzhaft zu und bin ruck-zuck im Regelbereich. Inzwischen habe ich jedes Jahr ein Sicherheitstraining besucht und war dort oft derjenige mit dem kürzesten Bremsweg, oft auch bei etwas höherer Geschwindigkeit am Messpunkt vor dem Bremsen. Die anderen bikes hatten i.d.R. zwei Bremsscheiben vorn, edle Radialbremspumpen, meist auch ABS und nicht unerfahrene Fahrer. Aber konsequent beide Bremsen mit straffer Haltung und Blick voraus bis zum Stillstand im Regelbereich zu halten, ist wohl eher eine Nerven- als eine Kraftsache, auch bei den viel teureren Motorrädern mit den aufwendigeren und leichter zu bedienenden Bremsen, die viel weniger Kraft benötigten. Das habe ich jedenfalls bei 3 Trainings mit jeweils 6-8 Teilnehmern beobachten können. Teilweise sind die Trainer schon erstaunt, wenn man voll im Regelbereich unterwegs ist und gerade bei einer Enduro nach dem Ausfedern hinten dann auch mal kurz das Rad ein Stück hochkommt. Im Fehlerspeicher steht danach kein besonderer Vorfall...

    Aber wenn BMW die Bremse 'leichter' machen würde, wär's vielleicht wirklich für einige nicht von Nachteil.


    freshman

    PS Ein Bekannter berichtete mir neulich davon, daß ein großgewachsener und schwerer Fahrer eines japanischen Motorrades mit ABS und kürzerem Radstand dieses ungewollt beim Bremstraining fast in Zeitlupe erst zum Kopstand und dann zum Überschlag gebracht hat. Er war in derselben Gruppe live dabei. Zum Glück ist ausser leichten Prellungen sowie Blech-, Lackschäden und verbogenen Hebeleien nichts passiert. Die Gesamtkonfiguration insbesondere inklusive Fahrerstatur, -konstitution, -nerven und -haltung macht wohl doch eine Menge aus...


 
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2002er F650GS für Anfänger?
    Von Connyk im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.09.2011, 20:05
  2. GS-Anfänger-Fragen
    Von Napalmaffe im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 16:04
  3. Anfänger-Fragen
    Von Franky_GS im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.09.2010, 15:08
  4. Ölwechsel für Anfänger
    Von Anfänger im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 15:07
  5. GS-Anfänger
    Von Märtel im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.05.2008, 23:32