Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Erfahrungen mit Wilbers Fahrwerken

Erstellt von Kuhl, 16.04.2012, 19:59 Uhr · 26 Antworten · 4.239 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von freshman Beitrag anzeigen
    Meterhohe Sprünge mit der F800GS? Wow. Kannst Du mal Fotos oder ein Video dazu einstellen? Da gab's doch neulich schon so ein schönes...
    Hab heute für Dich ein Video gedreht, bei dem ich über einen ca. 1 Meter hohen Hügel springe. Ich habe zwar nach dem Duschen und Abtrocknen 135kg, aber das Fahrwerk schlägt bei solchen Hindernisüberwindungen noch lange nicht durch:


    Wie gesagt ist die F800GS mein erstes Moped wo ich am Fahrwerk nichts Maßgebliches auszusetzen habe. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass ein Wilbers sensibler anspricht - mich würde ein Erlebnisbericht echt interessieren!


    VG,
    Lupusz

  2. Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    274

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Lupusz Beitrag anzeigen
    Hab heute für Dich ein Video gedreht, bei dem ich über einen ca. 1 Meter hohen Hügel springe. Ich habe zwar nach dem Duschen und Abtrocknen Zustand 135kg, aber das Fahrwerk schlägt bei solchen Hindernisüberwindungen noch lange nicht durch:

    ...
    VG,
    Lupusz
    Astrein! Vielen Dank für die prompte Lieferung. Schönen Spielplatz hast Du da vor Deiner Haustür. Und die Musik ist auch okay. Wußte gar nicht, daß bei Euch der Raps schon so weit ist...

    Welchen Stunts wünsch' ich mir nur als nächstes, grübel... ?


    freshman

    PS Die 135 kg sieht man Dir stehend nicht an. Alle Achtung, klasse geschnittene Kombi! Oder guttrainierte Baucheinziehmuskulatur?

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #23
    Nur der Vollständigkeit halber, die Fahrwerke der F 800 GS und der F 650 GS sind nicht vergleichbar.

    Auch ich bedanke mich für das Video!

  4. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    490

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Nur der Vollständigkeit halber, die Fahrwerke der F 800 GS und der F 650 GS sind nicht vergleichbar.
    Naja, ned ganz, beide haben gleichen Rahmen, gleiche Schwinge und gleiche Federbeinanlenkpunkte an Rahmen und Schwinge (somit die gleichen Hebelverhältnisse). D.h. da die Federkonstanten des Federbeins beide 160N/mm beträgt hab ich ne gewisse "Übertragbarkeit..."

    Zitat Zitat von GSAchris Beitrag anzeigen
    Habe progressive Würth mit 15er Öl eingebaut und bin damit so zufrieden, daß ich den Umbau nun auch am Moped meiner Liebsten vorgenommen habe.
    Interessant, Würth ist der einzige, der so ein dickes Öl vorsieht. Wilber, Öhlins und Co. empfehlen alle die Serienviskosität 7,5W. Bei 15W müssen die Gabelfedern aber ganz schön hart sein, wenn ich da so viel mehr Zugstufe brauche.
    Wir hatten bei der 650er meine Frau von 7,5W auf 10W gewechselt Damit war die Gabel auf schlechten Straßen eigentlich nicht mehr allzu komfortabel. Jetzt ist wieder ein 7,5er Gabelöl drinnen, das harmoniert prächtig mit dem verbauten Öhlins-Federbein (allerdings mit 150er Feder...)

  5. Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    1.180

    Standard

    #25
    Hallo zusammen,
    Nach dem kruschen in den alten threads habe ich heute mit hyperpro telefoniert.

    Die nannten mir das zwischen den Federn die nennenswerten Unterschiede.
    Im ansprechen sind hyper/willberts gleich nur die hyper wird bei stärkerem eintauchen noch härter.
    Hyperpro 135€ incl. 2l öl
    SO-Products STORE - BMW F 800 GS 08> SP-BM08-SSA009

    Wilberts 99€ ohne öl
    SO-Products STORE - BMW F 800 GS Typ: 600 600-0325-07

    So da bei mir eine Seite leckt werde ich nach 33.500km die Federn auch tauschen, hat jemand die entsprechenen Produkte bereits verbaut und favorisiert.

    Lg Tom

  6. Registriert seit
    02.02.2005
    Beiträge
    281

    Standard

    #26
    Hallo Tom,

    ich habe die HyperPro vorne wie hinten verbaut. Gerade vorn ist der Unterschied (zur Originalfeder) deutlich zu spüren. Hinten ist härter und etwas höher (ich wiege mit Klamotten 110kg)

    Für den Federwechsel hinten benötigst Du oder Dein Schrauber Spezielwerkzeug. Meine BMW-Werkstatt hat ganz lapidar behauptet, man könne die Feder nicht wechseln (wahrscheinlich meinte der Servicemensch, ER könne nicht wechseln). Das ist auch nicht mehr die Werkstatt meines Vertrauens...

  7. Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    1.180

    Standard

    #27
    Servus Bernd,
    Ich wiege mit Klamotten ca. 85-98kg und werde nur die Gabelfedern tauschen lassen, ein Rohr ist leicht undicht.
    Mich regt vor allem auf wenn man auf einer Holperstrecke die Unebenheitenbis zum Lenker spürt.

    Ich werde berichten....

    Lg Tom


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Wilbers / Einstellungen
    Von moeli im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.04.2012, 10:21
  2. Erfahrungen mit Wilbers Fahrwerkskit "High"
    Von YounGSterboxer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 09:27
  3. Wilbers
    Von locke1 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 22:49
  4. Wilbers in ADV
    Von topgun im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 27.04.2009, 18:09
  5. nach gemischten Erfahrungen mit Wilbers...
    Von Highlandbiker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 11.11.2007, 16:08