Ergebnis 1 bis 6 von 6

F 800 GS Federvorspannung einstellen

Erstellt von louziffer, 31.08.2016, 13:34 Uhr · 5 Antworten · 844 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.07.2016
    Beiträge
    2

    Standard F 800 GS Federvorspannung einstellen

    #1
    Hallo ins Forum!
    Ich habe da mal eine Anfängerfrage:
    Ich wollte die Federvorspannung auf die Grundeinstellung einstellen, da sie maximal hart gestellt war.
    In der Bedienungsanleitung steht hierzu "Einstellschraube gegen denUhrzeigersinn bis zum Anschlagdrehen (vollgetankt,mit Fahrer 85 kg)".
    Wenn ich die Einstellschraube jedoch ganz gegen den Uhrzeigersinn drehe, scheint überhaupt kein Anschlag zu kommen und ich habe das Gefühl, dass die Einstellschraube eher raus fällt, als einen Anschlagspunkt zu finden.
    Wie ist das bei euch? Kann ich etwas kaputt machen, wenn ich weiter gegen den Uhrzeigersinn drehe und die Schraube gegebenenfalls heraus fällt?

    Schonmal danke für die Antworten.

    Grüße Thorsten

  2. Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    230

    Standard

    #2
    da fällt normalerweise nichts heraus gegen den Anschlag kann man nicht weiterdrehen , wenn die Einstellschraube weit drinnen ist dreht man schon lange

    ich hoffe du drehst schon oben an der Federverstellung und nicht unten an der Dämpferverstellung

    Gruss Franz

  3. Registriert seit
    14.07.2016
    Beiträge
    2

    Standard

    #3
    Hey! Danke schonmal für die schnelle Antwort.
    Ich habe gerade wieder nachgeschaut. Aktuell ist die Einstellschraube durch den Vorbesitzer komplett rein gedreht.
    Wenn ich nun versuche die Einstellschraube gegen den Uhrzeigersinn bis zu einem Anschlag zu drehen (den ich noch nicht gefunden habe) fängt es an zu zischen. Ist das normal? Kommt der Anschlagpunkt dann danach?
    Die Dämpferverstellung ließ sich, wie im Handbuch beschrieben, gut in die Ursprungseinstellung bringen.

  4. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    6.836

    Standard

    #4
    fängt es an zu zischen ..... wenn ich jetzt Richtig liege war das keine Einstellschraube ,sondern eine zum befüllen ...in deinem Falle kam Stickstoff dabei heraus .....

    also ab zu einem der sich damit auskennt und wieder befüllen lassen.

    Hast du keine Bedienungsanleitung ????

  5. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.036

    Standard

    #5
    Er zitiert doch oben aus der Bedienungsanleitung.
    Das passt schon, was auch immer da zischt.

    Canario

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    18.357

    Standard

    #6
    Ich lese immer "Schraube“
    Hat die 800er kein Handrad zur Verstellung der Vorspannung/Federbasis??

    Wenn man am Handrad dreht, dürfte nichts zischen.

    http://i.ebayimg.com/t/BMW-F800GS-K72-Federbein-stossdaempfer-rear-shock-Original-BMW-F650GS-K72-Neu-/00/s/MzM1WDUwMA==/z/mZAAAOxy3yNThl-v/$_35.JPG


    Oder willst du die Dämpfung verstellen?
    Da wäre der Begriff "hart oder weich" auch sinnvoller als bei der Vorspannung.
    Dazu gibt es ein Schräubchen. Auch da sollte nichts zischen.


 

Ähnliche Themen

  1. Neue 800 GS sieht besser aus als neue 650 GS
    Von rollerboller im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 18:23
  2. Neuigkeiten über 800 GS???????
    Von done im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.09.2007, 10:17
  3. Neuigkeiten über 800 GS???????
    Von done im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.09.2007, 09:58
  4. hohe Scheibe, 1000CCM Satz Für 800 GS BJ 93
    Von TigerGS im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.07.2007, 18:11
  5. F 800 Gs
    Von Stef im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 18:25