Umfrageergebnis anzeigen: für das Angebot die GS 800 oder KTM 1190 AR

Teilnehmer
39. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • BMW F 800 GS

    20 51,28%
  • KTM 1190 Adventure R

    19 48,72%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

F 800 GS oder KTM 1190 Adventure R

Erstellt von GSLeo, 07.05.2013, 10:11 Uhr · 47 Antworten · 11.586 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.08.2010
    Beiträge
    142

    Standard F 800 GS oder KTM 1190 Adventure R

    #1
    Hallo miteinander,

    so mich juckts wieder in den Fingern und ich überlege wieder evtl. vom KTM Lager (690 Enduro) zu BMW zu wechseln. Für eine laaaange Reise wollte ich ein etwas größeres Motorrad, was aber trotzdem noch gewichtsmäßig vertretbar ist. Auch für evtl. Soziabtrieb. Da denke ich natürlich zuerste an die GS 800er. Zuverlässig soll es sein, offroad tauglich (bin da eher extremer eingestellt), niedriger Verbrauch - mal die wichtigsten Punkte die mir einfallen.

    Die letzten Wochen hatte ich intensive Testfahrten mit der 800BMW, 800Triumph, KTM1190AR, KTM990AR über mich ergehen lassen. Insgesammt will ich nicht mehr als 10000€ Aufpreis im Tausch gegen die 690er investieren. In die enge Wahl haben es nun die im Titel genannten Motorräder geschafft.

    So - nun sitz ich mit folgenden Angeboten da. Bin ja gespannt was Ihr davon haltet. Die Zubehör Teile würden die Maschinen auf einen vergleichbaren Ausbaustatus bringen. (Motorschutz, Kofferträger etc.) Hab ich mir ausgerechnet - muss ich hier aber nicht im Detail aufschreiben.

    800GS nagelneu blau mit Vollausstattung:
    6390.- € Zuzahlung
    + Zubehör 850€

    1190AR negelnau mit Vollausstattung:
    9000.-€ Zuzahlung
    + Zubehör 500€


    Das wäre also knapp 2200€ mehr für "fast" gleiche Motorräder, was die Ausstattung angeht. Ich weiß der Vergleich hinkt aber trotzdem lockt mich die KTM. Ob es dann das bessere Motorrad ist, dass will ich mir gerne noch herausdiskutieren!

    Wäre über ein paar Inspirationen dankbar. Ich mach hier kein Crossposting - hoffe das die GSler nicht all zu sehr mit der blauweißen Brille unterwegs sind. ;-) Selber hab ich schon mehrer KTMs und BMWs gefahren. Jede Marke hat was für sich.


    Für die BMW spricht:
    weniger Verbrauch,
    leichter,
    zuverlässiger Motor da lange auf dem Markt,
    schöner (meine Meinung)
    baut wessentlich schmäler,
    wohl besser Offroad?!

    Gegen die BMW spricht:
    Leider kleiner Tank,
    17" Felge hinten,
    Federelemente nur begrenzt einstellbar,


    Für die KTM spricht:
    starker Motor,
    Super Fahrwerk,
    großer Tank (wobei mit dem Mehrverbrauch da kein Plus entsteht)
    super Fahrspaß - das Ding macht richtig laune,
    top Ausstattung und Qualität - da gibts nicht mehr zum Aufrüsten

    Gegen die KTM spricht:
    Zwar vollgetankt "nur" mit 20 Kilo schwerer angegeben fühlt sich die Kiste im Stand deutlich gewichtiger an. Der Schwerpunkt ist definitiv höher als bei der BMW. Während der Fahrt merkt man das aber nicht.
    Neue schlauchlosse Felgen. Ich frag mich ob ich z.B. in Südamerika, Afrika dafür überhaupt noch Reifen bekomme.

    Bin auf eure Meinungen gespannt!

    Das ganze werde ich bis Ende der Woche entscheiden.

  2. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #2
    Von BMW kommt doch auch bald eine 800er Adventure Version raus mit 8 Liter mehr Tankinhalt. Vielleicht wäre das was für Dich.

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #3
    stehe gerade vor eine ähnlichen Entscheidung bzw. hab sie eigentlich hinter mir (aber der Dealer noch nicht der mir das Mopped verkaufen soll). Die Katy ist sehr geil, sicher sehr langstreckentauglich (15.000 Wartungsintervalle sich auch nicht schlecht für Vielfahrer), kann fast alles besster, hat ein Granatenfahrwerk....
    Aber mit dem Mopped kann jeder schnell fahren. Die ganzen Modi und Podi machen das Fahren zu einfach. die 800er (egal ob T oder BMW) muss man noch selber fahren. Mal überspitzt formuliert. aber das ist Ansichtssache, das KTM-Mäusekino kann ja auch Spaß machen. Obwohl, für die wirklich langen Reisen - nähme ich wahrscheinlich doch die Kati.

  4. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #4
    Ich denke auch die 800er GSA wäre bei deinen Parametern interessant, wenn Sozia Betrieb bei dir nur die Ausnahme (kurzer trip am Sonntag, keine Urlaubsreise) sind. Von meiner Perspektive ist die 800er keine 2 Personen Maschine (da pass ich ja alleine gerade so drauf ).

    Aber, dann liegst du preislich sicher sehr nahe an der KTM. Und nix gegen die 800er, aber das wäre für mich kein Vergleich mehr. Wie Du selber sagst:

    starker Motor,
    Super Fahrwerk,
    top Ausstattung und Qualität - da gibts nicht mehr zum Aufrüsten

    Bei der 800er kaufst Du, wie bei fast allen BMWs anscheinend, einen Bausatz. Danach gehst du erstmal durch den Touratech Katalog und gibst nochmal 2000 Euro aus damit die Maschine dir gefällt....

    Und am wichtigsten:

    super Fahrspaß - das Ding macht richtig laune,

    das hört sich doch so an als hättest Du eigentlich schon entschieden.... Die Vernunft sagt 800er, und der Bauch sagt KTM. Wenn dem so ist, dann kauf dir besser die KTM, sonst bereust du das bestimmt.

    Frank

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #5
    da die 800er für mich eine lahme Schnecke ist, die mir auf beiden meiner Fahrten mit ihr das Gesicht einschlafen ließ, käme für mich nur die Kati infrage. Zudem ist die GS ja nicht gerade leicht, oder?

  6. Registriert seit
    01.08.2010
    Beiträge
    142

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Christian RA40XT Beitrag anzeigen
    Von BMW kommt doch auch bald eine 800er Adventure Version raus mit 8 Liter mehr Tankinhalt. Vielleicht wäre das was für Dich.
    Hi - damit habe ich mich befasst. Leider ist die ADV BMW wohl mehr show als das wirklich mehr drin steckt. Und dann bin ich preislich wirklich in der Ecke der KTM... Da hohl ich mir lieber die Standard 800er und im Fall der Fälle gibts von TT nen großen Fronttank! Dann hab ich unterm Strich wohl sogar das bessere Reisemotorrad.

    Schönen Gruß

    - - - Aktualisiert - - -

    Hallo,

    ich denke halt auch etwas praktischer. Eigentlich ist mein Favorit deswegen auch die BMW.

    So - ich will auf lange Reisen und durch Länder Südamerikas, Afrikas etc. reisen. Mit der KTM sehe ich dort schon das Problem mit den besonderen Reifen. Die schlauchlosen Enduroreifen hat so noch kein anderes Moped. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Beschaffung der Reifen da ein großes Problem werden kann. Auch ein Joe Pichler fährt auf der 1190er z.B. die Felgen der Superenduro und schmälere Reifen. Nächster Punkt ist Spritverbrauch...
    Da siegt natürlich die BWM!

    Die KTM hat einfach echt Laune gemacht zum Fahren. Irgendwie veruch ich mir aber gerade Vernunft einzureden. Für die große Reise hab ich da so meine Bedenken ob die Rechnung im Nachhinein eventuell nach hinten aus geht?!?!

    Gruß Martin

    - - - Aktualisiert - - -

    Zum Thema 2 Personen wär die 800er schon mal besser für mich als die KTM690 - da ist das nämlich total ausgeschlossen. ;-)

  7. LieberOnkel Gast

    Standard

    #7
    Mal was anderes. Wenn Du Länder wie Südamerika auf dem Schirm hast, wieso dann nicht eine Yamaha XT Tenere (oder ähnliches). Leichter, großer Tank, einfache Technik. Und 50 PS sollten für das Vorhaben auch reichen.

  8. Registriert seit
    01.08.2010
    Beiträge
    142

    Standard

    #8
    Hi Lieber Onkel,

    das Thema mit der Tenere hab ich schon durch. Konnte mich nicht damit anfreunden. Da könnte ich mir dann auch die KTM 690 mit großen Tanks etc umbauen. Würde knapp 1500€ kosten. (Aber dann immer noch ohne Sozia Betrieb) ;-)
    Was in der Mitte zu den großen Reisedampfern wäre halt nicht schlecht. Und da steht halt eindeutig die 800er. Wäre das Angebot für die KTM nicht so lockend wäre es wohl schon entschieden.

    Mit Zusatztank etc. und sonstiger Ausrüstung, wir die BMW sicherlich teurer als die KTM! Beide sind dann allerdings eigentlich schon wieder zu schwer.

    Im laufenden Betrieb schätze ich die KTM als das teurere Motorrad ein!

    Schönen Gruß

  9. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.838

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von GSLeo Beitrag anzeigen
    Hi - damit habe ich mich befasst. Leider ist die ADV BMW wohl mehr show als das wirklich mehr drin steckt. Und dann bin ich preislich wirklich in der Ecke der KTM... Da hohl ich mir lieber die Standard 800er und im Fall der Fälle gibts von TT nen großen Fronttank! Dann hab ich unterm Strich wohl sogar das bessere Reisemotorrad.

    Schönen Gruß
    Musst Du anders sehen.

    Dadurch, daß die neue ADV nur ne größeren Hecktank hat, kannste vorne zusätzlich den von TT dran schrauben und hast dann Reichweiten um die 1000 km.
    Und die ist dann Vollgetankt wahrscheinlich immer noch ca. 30-40 kg leichter als ne 12er ADV und hat das Offroud fähigere Fahrwerk.

  10. Registriert seit
    25.07.2012
    Beiträge
    223

    Standard

    #10
    Man nehme die F 800 GS und schnalle einen 5-Liter-Ersatzkanister dran. Aber das ist wahrscheinlich zu "billig". Nach 12 Monaten Weltreise ist meine Meinung: Wichtig ist 1. leicht, 2. Reichweite mit günstigem Benzinverbrauch, 3. niedriger Schwerpunkt.
    Herbygruß


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KTM 1190 Adventure R
    Von Topas im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 867
    Letzter Beitrag: 31.12.2014, 10:52
  2. KTM 1190 R
    Von nobbe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 325
    Letzter Beitrag: 09.05.2013, 21:10
  3. PROBEFAHRT HEUTE : KTM 1190 R und BMW R 1200 GS LC ! HAMMERGEIL
    Von gstreiberstgt im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 10.04.2013, 20:12
  4. 1200GS Adventure oder 1150GS Adventure kaufen???
    Von Elch1979 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 15:39
  5. GS, oder als Adventure, oder was ganz anderes
    Von schuberth1 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 22:19