Ergebnis 1 bis 8 von 8

F 800 GS Schrauben

Erstellt von fortunerider, 26.02.2012, 18:19 Uhr · 7 Antworten · 2.181 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    18

    Lächeln F 800 GS Schrauben

    #1
    Moin Moin GS-Fahrer !

    Nach langer Winterpause war heute der erste Ritt auf der Traummaschine.
    Da ich im Winter nicht untätig war, habe ich mir ein Tool-"Cube" gebaut.
    Dieser ist für das NICHT vorhandene bzw. beschämende Bordwerkzeug gedacht. Da kommt natürlich die Frage auf welches Werkzeug braucht man, bzw. welche Torx-Schrauben sind verbaut.
    Also die Frage an Euch, was brauch ich, was macht Sinn!?

    MfG Simon

    PS: Für die sich wundern warum ich Tool-"Cube" statt Tool-"Tube" schreibe...
    Es handelt sich hier um eine 250 x 70 mm Box, sie ist verschweißt und ist aus 2 mm starken Chrom-Vanadium Stahl. Die Box ist mit 2 Blech Federn gesichert.
    Link:
    http://imageshack.us/photo/my-images/571/img0269oe.jpg/

  2. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von fortunerider Beitrag anzeigen
    ...
    welches Werkzeug braucht man...
    Für welche unbesiedelte Region, Afrikanischer Busch, Siberien oder wo?

    Für Europa braucht man nichts oder höchstens zum Kette spannen auf längeren Reisen.
    Hast du in deinem Auto noch ein Werkzeugkasten?

    Und was könntest du an der F800 überhaupt noch machen?

    In Russland hatte ich nur Werkzeug zum Ketten spannen und zum Reifenflicken mit.

  3. Registriert seit
    22.11.2011
    Beiträge
    10

    Standard

    #3

  4. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.653

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von fortunerider Beitrag anzeigen
    .....Also die Frage an Euch, was brauch ich, was macht Sinn!?....
    Nix.

    Was du brauchst, hast du sowieso nicht dabei. Ich musste unterwegs noch nie an unseren Twin-GS schrauben.

  5. Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    110

    Standard ....was gibt ein gefühl der Sicherheit

    #5
    Zitat Zitat von fortunerider Beitrag anzeigen
    .....das NICHT vorhandene bzw. beschämende Bordwerkzeug....
    hallo!

    mit dem "tollen" bordwerkzeug kann man nichtmal ein rad ausbauen, zündkerzen wechseln oder einen bowdenzug ersetzen.
    manch einer mag sagen, dass sei nicht notwendig, es gibt andere möglichkeiten, passiert so gut wie nie etc. aber mir gibt es ein gutes gefühl der sicherheit, zu wissen mir notfalls selbst helfen zu können.
    deshalb werde ich meinen werkzeugsatz auch aufrüsten.

    lg
    berli

  6. Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    18

    Lächeln

    #6
    Natürlich geht der nächste Trip nicht zu den Niagara Fällen oder in die Wüste Gobi, aber ich habe ein ungutes Gefühl dabei, wenn ich großes Touren fahre und nun wirklich NIX dabei hab. Angenommen ich habe einen Plattfuß, dann wäre so ein passender Maulschlüssel schon ganz schön. Es geht mir auch nicht darum alle und alles dabei zu haben aber wenn ich an die letzte Tour denke; es wäre schön gewesen wenn man das richtige Werkzeug dabei gehabt hätte um die Fußrasten anders einzustellen. Also, zurück zur eigentlich Frage: Hat jmd. eine grobe Liste von Torx und Sechskant-Größen die verbaut sind?

    MfG Simom

  7. Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von fortunerider Beitrag anzeigen
    Dieser ist für das NICHT vorhandene bzw. beschämende Bordwerkzeug gedacht. Da kommt natürlich die Frage auf welches Werkzeug braucht man, bzw. welche Torx-Schrauben sind verbaut.
    Also die Frage an Euch, was brauch ich, was macht Sinn!?
    Ich hab mich die letzen Wochen auch extrem über das fehlende Bordwerkzeug geärgert, weil es mich in einer Lehmgrube erwischt hat und ich 2 Stunden wegen fehlendem Werkzeug nicht rausgekommen bin. Es hat sich Lehm zwischen Vorderrad und Kotflügel so festgesetzt, sodass das Vorderrad blockierte (und der Kotflügel gebrochen ist). Ich konnte den Kotflügel nicht entfernen, weil kein passendes Werkzeug dabei hatte.
    Ein anders Mal hat sich nach einem Sturz der Handschutz verdreht - keine Chance etwas zu richten ...
    800km Ausfahrt am Wochenende davor: Seitenständer locker und kein Chance ihn festzuziehen

    Deshalb habe ich jetzt einen abgespeckten Felo Smart Satz mit folgendem Inhalt und ein paar Nüsse, Radachsadapter und eine Zange dabei.

    Felo Smart:
    • TX10, TX15, TX20, TX25, TX30, TX40
    • HX3, HX4, HX5, HX6
    • Philips2, Philips3, Flachschraubendreher

    Und dann noch das grössere Werkzeug(leider nicht mehr unter der Sitzbank):
    • Adapter: HX17, HX22
    • Gabelschlüssel 8,(9) 10, 11, 12, 13, 14, 15
    • 1/2" Nüsse mit Verlängerung/Adapter: 14, 15, 17, 24
    • Knippex Zangenschlüssel 150mm



    Lupusz

  8. Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Benno Beitrag anzeigen
    Nix.

    Was du brauchst, hast du sowieso nicht dabei. Ich musste unterwegs noch nie an unseren Twin-GS schrauben.
    Ich habe meine Twin-GS noch nicht einmal ein Monat und hab mich auf meinen 2000km wegen fehlendem Werkzeug schon sehr geärgert.
    Passendes Werkzeug gibt einem nicht nur ein sicheres Gefühl, es hätte mir auch bei meinen konkreten Problemen bisher geholfen:

    • Seitenständer locker
    • Kotflügel musste unterwegs entfernt werden
    • Batterie bei -15°C unterwegs eingegangen
    • Handschutz verdreht
    • Spiegel verdreht



    Gruß,
    Lupusz


 

Ähnliche Themen

  1. Schrauben für Batterie
    Von AngryC im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.02.2013, 22:17
  2. MV Lenkeradapter Schrauben
    Von jepper56 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.07.2012, 18:13
  3. Div. Schrauben
    Von ivlknivl im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.03.2012, 09:13
  4. Schrauben Navibügel
    Von Byrdie im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 07:37
  5. Schrauben Lenkerenden
    Von Buste im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.01.2011, 18:29