Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

F650GS: Drehmomente an Gabel

Erstellt von maxe091, 03.02.2013, 10:17 Uhr · 21 Antworten · 6.587 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.02.2011
    Beiträge
    35

    Standard

    #11
    Hi,

    in der Einbauanleitung der Wilbers/Promoto Federn wird das Entlüften explizit beschrieben und ist auch sinnvoll,
    da man nur so für beide Gabelholme gleiche Vorrausetzungen zum Einstellen des geforderten Luftpolsters bekommt!
    Es wird nämlich keine definierte Gabelölmenge angegeben, sondern lediglich das einzustellende Luftpolster.

    Und die beiden Holme eben auszubauen ist keine wirkliche Aktion, vorallem kann man dann dabei sehr gut das Lenkkopflager checken...


    Gruß Thomas


    PS Bevor Du die Holme ausbaust solltest DU allerdings mal checken, ob nicht die "Verschlussstopfen" oben in den Holmen nicht festgemoddert sind!
    Da ist es unter Umständen leichter denen im eingebauten Zustand z.B. mit nem Gummihammer oder vergleichbarem einen zu verpassen, um sie zu lösen.

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #12
    Die Gabel der F brauchst du nicht entlüften, deshalb ist auch die Füllmenge angegeben und nicht die Höhe der Luftkammer.
    Öl rein, ein paar mal auf und ab bewegen, Feder und Hülsen rein, Deckel drauf - fertig.

  3. Registriert seit
    24.02.2011
    Beiträge
    35

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Die Gabel der F brauchst du nicht entlüften, deshalb ist auch die Füllmenge angegeben und nicht die Höhe der Luftkammer.
    Öl rein, ein paar mal auf und ab bewegen, Feder und Hülsen rein, Deckel drauf - fertig.
    Das trifft aber für die angesprochene Nachrüstung mit Wilbersfedern nicht zu, da in der Wilbers Einbauanleitung eben genau die Höhe der Luftkammer angegeben ist und nicht die Füllmenge!

  4. Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    10

    Standard

    #14
    Hallo nochmal,
    kann mir noch jemand erläutern an welche Stelle die Reduzierhülse kommt ?
    Unten zur kleinen Feder, oder oben zur großen Feder ?
    ... und benötigt man zum Entlüften zwingend einen Cartridgeentlüfter, wie in der allgemein gehaltenen Einbauanleitung beschrieben ?
    Gruß
    maxe

  5. Registriert seit
    24.02.2011
    Beiträge
    35

    Standard

    #15
    Hi maxe,

    die Reduzierhülse liegt oben auf der Feder auf und du brauchst für unsere Gabel keinen Cartridgeentlüfter.
    Entlüftet wird einfach wie beschrieben:
    "... Durch mehrmaliges Auf- und Abbewegen der Standrohre
    wird das Standrohr entlüftet. Dabei sollte bei der
    Aufwärtsbewegung die Handfläche das Standrohr
    verschließen, um ein Vakuum zu erzeugen. Für die
    exakte Entlüftung sind ca. 20 Wiederholungen nötig."


    Gruß Thomas

  6. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.845

    Standard

    #16
    Hi zusammen,

    da ich gerade nen Wilbers Gabelfedersatz da liegen habe habe ich mal die Einbauanleitung gelesen.

    Kann nur sagen: Im Vergleich zu Würth sehr kompliziert und aufwändig beschrieben.

    Habe auch mal die Federn verglichen: Die Wilbers sind genau so lange wie die originalen mit Distanzhülse.
    Dabei liegen noch 2 Distanzhülsen mit ca. 2 cm länge, die man für die Vorspannung nutzen soll.

    Wilbers schreibt auch vom Ausbau der Tauchrohre und exakt senkrechter Haltung beim Öl Auffüllen usw.
    Es geht nicht exakt draus hervor, ob das nur für Upsiddown-Gabeln oder für alle Gabeln gilt.

    Klingt mir irgendwie alles sehr Aufwändig.

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Lara Orange Beitrag anzeigen
    Das trifft aber für die angesprochene Nachrüstung mit Wilbersfedern nicht zu, da in der Wilbers Einbauanleitung eben genau die Höhe der Luftkammer angegeben ist und nicht die Füllmenge!
    Jede Gabel zieht Luft, egal ob konventionell, Open- oder ClosedCardridge und drückt sie oben in die Luftkammer. Sich dagegen zu wehren ist sinnlos. Da die F auch keine Entlüftungsschrauben an der Oberseite hat muss man sich damit abfinden dass der Optimalzustand selten erreicht wird.

    Warum geben dann Wilbers und Co. aber die Luftkammermaße an? Weil die Federn dicker sind! Je mehr Material in der Gabel umso weniger Öl passt rein um den nötigen Ausgleich zu schaffen. Und weil es genauer ist (weil Fahrwerks..........en pingelig sind). Fakt ist aber: Der Durchschnittsfahrer merkt nicht wenn 10ml mehr oder weniger eingefüllt wurden. Deshalb nicht alles auf die Goldwaage legen.

    Ich habe schon dazu geraten es erst einmal mit mehr Öl in den Holmen zu probieren, augenscheinlich hat das hier aber niemand gelesen.
    Auch ist es möglich noch mit der Viskosität zu experimentieren.
    Tausch gegen härtere Federn macht nur Sinn wenn das Fahrergewicht dermaßen hoch ist, dass der Negativfederweg nicht mehr passt.

    Wie schwer ist denn der TE? Passte der Negativfederweg? Einfach mal so härtere Federn einzubauen ist nicht zielführend, teilweise sogar kontraproduktiv, u.U. sogar sinnlos rausgeworfenes Geld.

  8. Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    10

    Standard

    #18
    Hallo,Wie Eingangs beschrieben taucht mir die Gabel "für meinen persönlichen Geschmack" zu tief ein.
    In diversen Foren wurden die progressiven Federn für die kleine GS sehr gelobt.
    Ich bringe knapp 90 kg auf die Waage, fahre zum Teil auch mit Sozius.
    Ich berichte auch gerne nach dem Umbau wie meine Eindrücke sind.
    Gruß
    Maxe

  9. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.845

    Standard

    #19
    Wirst begeistert sein.

    Wirst aber auch feststellen, dass bei dem Gewicht und sozius das Federbein hoffnungslos überlastet ist. Und da werden dann die nächsten 450 bis. ... Euronen fällig.

  10. Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    10

    Standard

    #20
    mmh, ... um die 450,- zu vermeiden muss ich wohl das ein oder andere Steak weglassen


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 20:23
  2. Auf "alte" F650GS + Zubehör mehr Preisnachlass wegen „neuer“ F650GS
    Von Klax im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.06.2008, 15:47
  3. Dichtung Gabel F650GS
    Von MaikundClaudi im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 08:58
  4. Drehmomente 1200GS
    Von GS_LE im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.07.2006, 13:54