Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 121

F800GS mit Sumo-Bereifung?

Erstellt von fastGSfahrer, 31.07.2013, 10:25 Uhr · 120 Antworten · 17.207 Aufrufe

  1. Taifun Gast

    Standard

    #51
    Reifendruck fahr ich so ca. vorne 2,3 und hinten 2,6 im Solobetrieb.

  2. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von Frankenschorschle Beitrag anzeigen
    [...]Gestern haben wir mal eine Tour durch den Spessart gemacht und ich bin wieder zu dem Schluß gekommen, das ein kleineres Vorderrad Vorteile bringt. Die 1200er hat ja auch ein 19"er. [...]
    Also wenn sich das Fahrverhalten auch nur ansatzweise in Richtung dem einer Ducati Hypermotard verändert, kann ich auf so ein 17" - Vorderrad verzichten. Bin mal gespannt, wie Du mit dem Umbau zurechtkommst.

    Gruß
    Canario

  3. Registriert seit
    10.09.2012
    Beiträge
    40

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von Taifun Beitrag anzeigen
    Du musst zum TÜV und den Umbau eintragen lassen. Das von Wunderlich ist ja keine ABE.
    Reifengröße 120/70 17 vorne ist vorgegebenen.
    Marke etc. ist egal.
    Nein, musst Du nicht!

    Übrigens wäre ich an Deiner Stelle beim Michelin geblieben - ist der weitaus bessere Reifen!

    160er könntest Du hinten auch drauf machen, haben auch einige im 800er Forum getan, jedoch harmoniert es wohl mit dem 150er besser.

    Als "Schutzblech" habe ich bei mir den von der Aprilia Dorsoduro 1200 - minimalistisch wie ich es wollte, mit Adaptern passend gemacht - Ersatzteilpreis neu bei Aprilia um ca. 35 Euro.

  4. Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    68

    Standard

    #54
    Zwischenbericht:

    800er ist Umgebaut.
    Umbau war recht einfach. Das einzige Problem war die Laufrichtung des Vorderrades. Bei Wunderlich sagte man mir dann, dass man es aufgrund der unterschiedlichen Durchmesser der Steckachse feststellen kann (kein Laufrichtungspfeil drauf). Das stimmt aber nicht, da bei Radlager gleich groß sind.
    Ich habe die Nabe dann vermessen und siehe da: Symetrisch, also egal.
    Beim Einbau des Vorderrades müssen beide Bremssattel demontiert werden, das das 120/70-17er Rad breiter ist. Sind aber nur 4 Schrauben.

    Reifen (Pielle Angel GT)mit neuen Schläuchen montieren lassen und ordentlich darauf geachtet, dass der Schlauch am Ventil ohne Spannung montiert ist. Schafft man wenn man des öfteren Luft reinfüllt und wieder rauslässt.
    Kurz zum Reifen:
    Der Michelin Pilot Power ist ein Top Reifen, aber auch sehr schnell abgefahren. Läuft für mich unter der Kategorie weicher Sportler.
    Der Pirelli Angel GT ist der sportlichste unter den Tourenreifen, also ein Tourer. Sollte vermutlich etwas länger halten.

    Nun zur ERFAHRUNG.
    Fahrverhalten verändert sich entschieden. Man gewinnt am Anfang den Eindruck, dass man sie in die Kurven drücken muss, was auch stimmt. Der Reifen ist halt breiter. In Summe geht die Maschine aber viel besser durch die Kurve, ist wendiger und haftet besser (was dem Tourenreifen zuzuschreiben ist).

    Bei höheren Geschwindigkeiten (120-140km/h) ist eine Pendelneigung festzustellen. Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich eine lapprige Jacke anhatte und ein großes Windschild montiert ist.
    Wenn man weiter durchbeschleunigt hört dies aber wieder auf. War vorher auf jeden Fall wesentlich besser.

    Interessant ist für mich noch das Verhalten mit richtigen Motorradklamotten und im beladenen Zustand (Koffer und Topcase).

    Alles in allem bin ich erst einmal zufrieden. Für mich der beste Weg zu einem erwachsenen (Motor), tourentauglichen (F800GS), supermotoähnlichen (zu schwer, aber das weiß man ja vorher) Motorrad.

    Danke für den Hinweis mit dem günstigen Aprilia "Schutzblech" und die Unterstützung in diesem Forum.
    Ich werde auf jeden Fall weiter berichten.

    Gruß
    T

  5. Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    68

    Standard

    #55
    Pirelli AngelGT / Sumo Umbau:

    Was fährt man für einen Luftdruck?

  6. Taifun Gast

    Standard

    #56
    Hatte ich weiter oben doch schon geschrieben ;-)

  7. Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    68

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von COMA Beitrag anzeigen
    Nein, musst Du nicht!

    Übrigens wäre ich an Deiner Stelle beim Michelin geblieben - ist der weitaus bessere Reifen!

    160er könntest Du hinten auch drauf machen, haben auch einige im 800er Forum getan, jedoch harmoniert es wohl mit dem 150er besser.

    Als "Schutzblech" habe ich bei mir den von der Aprilia Dorsoduro 1200 - minimalistisch wie ich es wollte, mit Adaptern passend gemacht - Ersatzteilpreis neu bei Aprilia um ca. 35 Euro.
    Hallo Coma,
    kannst Du Bilder von dem Aprilia Kotfügelanbau einstellen oder schicken?
    Gruß
    T

  8. Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    109

    Standard

    #58
    Hallo Frankenschorschle,

    Ich hab auch eine F800Gs und spiele auch schon seit langem mit dem Gedanken vorne die 17" Felge drauf zu machen.

    Würdest du den Umbau nochmal machen?
    Was hat dich der Umbau insgesamt etwa gekostet?
    Hast du andere Gabelfedern verbaut?
    Hast du nur die vordere Felge getauscht oder hinten so wie die Herren von AC schnitzer auch ne breitere Felge drauf gemacht?

    Ich weis, Fragen über Fragen, aber ich bin für jede Antwort dankbar.

    Gruß Stefan

  9. Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    68

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von Stefan93 Beitrag anzeigen
    Hallo Frankenschorschle,

    Ich hab auch eine F800Gs und spiele auch schon seit langem mit dem Gedanken vorne die 17" Felge drauf zu machen.

    Würdest du den Umbau nochmal machen?
    JA
    Was hat dich der Umbau insgesamt etwa gekostet?
    700 Euro die gebrauchte Felge von Wunderlich, 220 Euro die Reifen, 30 Euro neue Schläuche, 30 Euro die Reifenmontage und nun fehlt noch der Eintrag beim TÜV und das G650Xmoto Schutzblech (220 Euro).
    Hast du andere Gabelfedern verbaut?
    Nein, mir gefällt die Abstimmung
    Hast du nur die vordere Felge getauscht oder hinten so wie die Herren von AC schnitzer auch ne breitere Felge drauf gemacht?
    Nur vorne. Hinten breiter macht fahrtechnisch nicht den Riesenunterschied in Relation zu den Kosten
    Ich weis, Fragen über Fragen, aber ich bin für jede Antwort dankbar.

    Gruß Stefan
    Gruß
    T

  10. Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    109

    Standard

    #60
    Hey Danke für die schnelle Antwort!
    Du hast dann wohl das günstige Ebay Angebot geschossen oder? Normal kostet der spaß ja 1140€.

    Muss man vorne und hinten den gleichen Reifen aufziehen lassen oder reicht zB. auch blos gleicher Hersteller?

    Wieso neue Schläuche?

    Was wird das beim TÜV etwa kosten ? Hast du da ne Preisvorstellung?

    Ich hab irgendwo gelesen das die Maschine mit dem kleinen Vorderrad wesentlich tiefer sein soll und das sie in
    Kurven evtl. aufsetzt. Kannst du das bestätigen??

    Gruß Stefan


 
Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dunlop-Bereifung
    Von Scheff im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.07.2013, 08:43
  2. 17 Zoll Bereifung
    Von GSMän im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 08:00
  3. Biete R 1100 GS + R 850 GS Hinterradfelge mit Bereifung
    Von petercharly im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 17:17
  4. Bereifung
    Von Asterix im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 13:42
  5. Bereifung
    Von alcan im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 18:16