Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

F800GS Umbau auf Kreuzspeiche?

Erstellt von Dauerschrauber, 19.11.2014, 20:52 Uhr · 22 Antworten · 5.424 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.10.2008
    Beiträge
    599

    Standard F800GS Umbau auf Kreuzspeiche?

    #1
    Hallo zusammen,

    eine blöde Frage, die mir zur Zeit im Kopf herumspukt: kann man die Felgen der F800 GS eigentlich auf Kreuzspeichen
    umbauen, um schlauchlos fahren zu können? Der Felgenring der R100GS vorne und der R1100/1150GS hinten sollten vom Durchmesser her passen und haben das MTH2-Profil, so bleibt nur die Frage ob man die Naben der F800 verwenden kann oder ob die ganz andere Bohrungen für die Speichen haben müßte?

    Ja, ich weiß, es gibt passende fertige Schlauchlosfelgen von Alpina (Hartl), Kineo oder Kite (Wunderlich), aber zum einen kosten die richtig Geld, zum anderen hätte ich gerne Oiginalteile von BMW verbaut, die ich überall auf der Welt wieder besorgen könnte im Fall eines Schadens...

    Viele Grüße,
    Matthias

  2. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #2
    Es gäbe noch die günstigere Variante die Originalfelgen abzudichten

  3. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #3
    Moin,

    wozu der ganze Aufwand? Wo ist denn deiner Meinung nach der Riesenvorteil von schlauchlosen Rädern? Bei meiner XTZ stören mich die Schläuche kein Stück!

  4. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.111

    Standard

    #4
    Hallo Mathias,

    genau diese Frage habe ich mir auch schon gestellt, weil ich Schlauchreifen einfach aus sicherheitstechnischen Aspekten nicht mehr zeitgemäß finde!
    Wie Du schon richtig festgestellt hast, hat BMW ja schon die passenden Felgenringe im Regal liegen. Ob sie allerdings mit den Naben kompatibel sind, bezweifle ich stark: Der Winkel der Bohrungen wird hin zum Felgenhorn nicht passen. ... Aber so ne passende Nabe könnte man sich evtl auch drehen lassen, z.B. HH-Racetech?!

    Gruß

    der Kurze

  5. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.111

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Torfschiffer Beitrag anzeigen
    Moin,

    wozu der ganze Aufwand? Wo ist denn deiner Meinung nach der Riesenvorteil von schlauchlosen Rädern? Bei meiner XTZ stören mich die Schläuche kein Stück!
    Hallo Finn,

    wohl noch nie einen Platten gehabt?!

    Bei Schlauchlosreifen ist es meist ein schleichender Platten (weil sich der Fremdkörper selbst abdichtet), man merkt es irgendwann am verstärkten Walken. Dann fährt man an die nächste Tanke, drückt von aussen einen Stöpsel rein, pumpt wieder auf ...und fährt nach 10 min wieder weiter.
    Bei Schlauchreifen ist die Luft (meist) sofort raus, Du reparierst an Ort und Stelle (sonst nudelt es Dir den Reifen von der Felge oder ruiniert Dir den Schlauch endgültig), egal, ob dunkel, Regen, brennnende Sonne, Schnellstraße ohne Pannenstreifen etc ... Zum Flicken muß meist das Rad raus, dann Reifen abdrücken, Schlauch raus usw. Da ist ne Stunde schnell mal dabei draufgegangen...
    Ein Schlauchlosrad kann auch mal fast ohne Druck gefahren werden (in Marokko hatte ich auf vielen Kilometern nur 0,6 bar drin), das geht mit Schlauchreifen ohne Reifenhalter nicht.

    Gruß

    der Kurze

  6. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #6
    Danke - stimmt, ich hatte wirklich (auf insgesamt aber auch erst ca. 250.000 Moppedkilometern) noch keinen. Danke für die Aufklärung - hätte ich auch selbst drupp kommen können.

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Dauerschrauber Beitrag anzeigen
    eine blöde Frage, die mir zur Zeit im Kopf herumspukt: kann man die Felgen der F800 GS eigentlich auf Kreuzspeichen umbauen,
    du kannst auch die Felgen, die du jetzt drauf hast abdichten lassen, das kostet fast nix im Vergleich. gibt dichte Felgenbänder oder dergl. die die gleichen Effekt haben.
    Die andere Lösung, ganz ehrlich? viel zu teuer nur dafür, dass du dann schlauchlos fahren kannst. Auch mit Schlauchreifen kommt man um die Welt, selbst mit Schlauchlos kommst du meist nicht mehr bis zur nächsten Tanke (kannst vergessen) hatte zweimal Nagel im Schlauchlos und da war nach 300- 500 m Schluß mit fahren. Schlauchreifen dauern etwas länger zum reparieren, ist aber kein Hexenwerk.
    frag dich mal selber, wieviele Platten du schon hattest und dann überleg mal, wieviel Geld du bereit wärst für Schlauchlos auszugeben. Steht in überhaupt keinem Verhältnis

  8. Registriert seit
    09.10.2008
    Beiträge
    599

    Standard

    #8
    Guten Morgen!
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    du kannst auch die Felgen, die du jetzt drauf hast abdichten lassen, das kostet fast nix im Vergleich. gibt dichte Felgenbänder oder dergl. die die gleichen Effekt haben.
    bei mir hat die vordere Felge eine (leichte) Delle vom Offroadfahren, die müßte ich ohnehin mal neu machen lassen. Und ist es denn wirklich sinnvoll, einfach nur die normalen Felgen abzudichten? Die "richtigen" Schlauchlosfelgen haben doch das MTH2-Profil mit Hump, auf den der Reifen springt beim Aufpumpen. Ohne den hat der Reifen im Fall eines Platten doch genauso wenig Halt wie ein Schlauchreifen und verliert ebenfalls sofort den ganzen Luftdruck bei einem Platten, oder?

    Viele Grüße,
    Matthias

  9. Registriert seit
    21.09.2012
    Beiträge
    345

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Bonsai Beitrag anzeigen
    .....Bei Schlauchlosreifen ist es meist ein schleichender Platten (weil sich der Fremdkörper selbst abdichtet), man merkt es irgendwann am verstärkten Walken....
    Das kann ich bestätigen.

    Ich hatte einmal eine dünne Heftklammer im Reifen, Druckverlust ca 0,1 pro Tag. Mit Stöpsel dann noch 5 Tkm gefahren.

    Bei zweiten Mal eine kleine Schraube direkt in der Lauffläche. Alle 30 km an die Tanke bin ich noch 250 km nach Hause gekommen. Der wurde dann allerdings erneuert.

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Dauerschrauber Beitrag anzeigen
    Und ist es denn wirklich sinnvoll, einfach nur die normalen Felgen abzudichten? Die "richtigen" Schlauchlosfelgen haben doch das MTH2-Profil mit Hump, auf den der Reifen springt beim Aufpumpen.
    ruf doch mal den
    Sedlbauer an. der ist Kreuzspeichenspezialist und kann auch abdichten. ein echter Fachmann, da hab ich meine Excel her.
    Radspannerei-Sedlbauer

    Du könntest alternativ auch deine Felgen hinbringen (schicken) und dort auf die originale Nabe ein paar anständige Speichen machen lassen und einen dichten Felgenring kaufen. ich hab meine Naben hingebracht, neue Edelstahlspeichen und dazu Excelringe vorne und hinten hat ~ 600€ gekostet.
    Kineo/Alpina wären mir persönlich zu schade für Geländeeinsatz (weil so teuer)


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umbau auf Schnitzer - Räder
    Von Qstall im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 20:41
  2. 2-Vent. GS Umbau auf 17" Vorderrad
    Von GSfrie im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 27.06.2009, 07:55
  3. Umbau auf R100R Vorderrad
    Von Donhasi im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 19:38
  4. umbau auf adventure sitzbank
    Von svenollo im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.01.2008, 09:18
  5. noch eine Frage zu Umbau auf 17 Zoll ST Felgen
    Von Hubemo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 12:50