Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

F800GS vs. R1200GS

Erstellt von philofax, 13.01.2008, 13:03 Uhr · 23 Antworten · 14.729 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard F800GS vs. R1200GS

    #1
    mann mann mann ...

    die neue F800GS sieht natuerlich sehr sehr geil aus ... das zubehoer wird
    einem den letzten groschen ziehen, TT und Co warten mit etlichen neuen
    und teils sinnvollen Gimmicks auf und der Wunsch nach einer 800er ist da
    schon sehr stark.

    aber ... anschaffungspreis alleine ist es ja nicht, da ich rund 25.000 im
    jahr fahre, tendenz steigend, sehe ich mich etwa 3 x im jahr bei einer
    inspektion die brieftasche zuecken.

    wenn ich die inspektionspreise einer f650gs ansehe und den aufwand der
    bestrieben werden muss, da alles demontiert werden muss um an die fuer
    eine grosse inspektion relevanten teile zu kommen, stellt sich mir die frage
    ob ich mit einer 1200er nicht besser beraten bin.

    zylinderkopfdeckel runter, alles liegt frei, einstellen, deckel drauf.
    oelwechsel genauso einfach im vergleich.

    da meine moppeds immer finanziert sind, ist die monatliche belastung ein
    faktor, den man sich in den passenden rahmen pressen kann, die kosten
    fuer inspektionen jedoch, die sind quasi nicht verhandelbar, einen guenstigen
    freundlichen hab ich ja eh.

    ich sah nur schon an der 650er das meine laune bei der inspektion merklich
    sank, meine 1200er inspektionen lange nicht so dramatisch waren.

    seh ich das zu eng?

    natuerlich fehlt noch eine probefahrt mit der 800gs, da kann sich das ja
    alles wieder aendern.

  2. Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von philofax Beitrag anzeigen
    aber ... anschaffungspreis alleine ist es ja nicht, da ich rund 25.000 im
    jahr fahre, tendenz steigend, sehe ich mich etwa 3 x im jahr bei einer
    inspektion die brieftasche zuecken.
    + jährlich einen neuen Kettensatz

  3. Anonym3 Gast

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Schorsch Beitrag anzeigen
    + jährlich einen neuen Kettensatz
    +Schwinge ein- und ausbauen zum Vorderritzelwechsel...

  4. Registriert seit
    22.05.2006
    Beiträge
    302

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Hertzi Beitrag anzeigen
    +Schwinge ein- und ausbauen zum Vorderritzelwechsel...
    Falsch!!!
    Vorderritzel geht so raus!
    Nur bei Endloskette nötig!
    Da verwechselst Du was mit der 450er.

    Gruß Stopsi

  5. Registriert seit
    10.03.2007
    Beiträge
    979

    Standard

    #5
    Hallo philofax,
    ja das ist ja das Gute am BMW Boxer, das er Modular und Wartungs -Freundlicher aufgebaut ist Motor, Kupplung, Getriebe, Kardan und keine Kette sind schon ein seehr großer Vorteil.
    Und der Gewichtsunterschied 1200er zur 800er sind ja auch nur 21 Kg.

  6. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Schorsch Beitrag anzeigen
    + jährlich einen neuen Kettensatz
    guter Punkt ..

    auch der ein und ausbau der reifen, da leider im laufe eines jahres fast
    3 saetze gefahren werden, ist aufwaendiger an der 800er.

  7. Ulf
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    353

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Draht Beitrag anzeigen
    Und der Gewichtsunterschied 1200er zur 800er sind ja auch nur 21 Kg.
    Laut MO wiegt die 1200er vollgetankt mit ABS 246 kg. Die 800GS dürfte in gleichem Zustand so 210 bis 215 kg wiegen. (BMW Angabe: Tank zu 90% voll, ohne Extras 207 kg)

  8. Ulf
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    353

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von philofax Beitrag anzeigen
    ylinderkopfdeckel runter, alles liegt frei, einstellen, deckel drauf.
    Ja stimmt. Allerdings sind die Prüfintervalle *wesentlich* größer, als beim Boxer. Und wenn Rotax das wieder so gut hinbekommen hat, wie beim 650er, mußt Du nie nachstellen. Meine F650 hat jetzt 101000 km drauf und wurde wohlmöglich noch nie nachgestellt. (Bei der 1000er vielleicht, aber das war beim Vorbesitzer)

  9. Ulf
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    353

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Ulf Beitrag anzeigen
    1200er vollgetankt mit ABS 246 kg.
    Habe nochmal für die 1200er Modelljahr 2007 nachgeschaut: da sinds mit ABS, Kofferträgern, Heizgriffen "nur" noch 241,5 kg, weil kein ABS III von FTE mehr drin ist, sondern eins von Conti-Teves.

  10. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Ulf Beitrag anzeigen
    Ja stimmt. Allerdings sind die Prüfintervalle *wesentlich* größer, als beim Boxer. Und wenn Rotax das wieder so gut hinbekommen hat, wie beim 650er, mußt Du nie nachstellen. Meine F650 hat jetzt 101000 km drauf und wurde wohlmöglich noch nie nachgestellt. (Bei der 1000er vielleicht, aber das war beim Vorbesitzer)
    dann schreibst du aber vermutlich von einer Ur-F mit Versager und co?

    da glaube ich das gerne, die spaeteren 650GS modelle kenne ich nicht
    als sooo wartungsarm, das man nicht in 40.000 nicht wenigstens 2 mal
    die ventile einstellen muss/soll.

    dazu kommt aber auch, das ich als interessierter laie meinem freundlichen
    schon soweit vertraue, das er die ventile dann einstellen kann, wenn er
    meint es sei an der zeit / man koenne damit was verbessern / er hoere da
    was.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R1200GS vs. F800GS
    Von libertine im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 04.04.2012, 14:49
  2. Downgrading R1200GS => F800GS
    Von Russenboxer im Forum Neu hier?
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 19:10
  3. Tausche R1200GS gegen F800GS
    Von Winkelfinger im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 18:45
  4. Tausch F800GS gen R1200GS
    Von joeli im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.2008, 10:31