Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 56

Fahreindrücke F 800 GS

Erstellt von GGG, 08.03.2008, 21:19 Uhr · 55 Antworten · 15.859 Aufrufe

  1. GGG
    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    531

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Leider geht nirgenfdwo aus deinem Text, deiner Signatur oder Deinem Profil hervor, von welchem Motorrad Du hier sprichst.
    Die leseunfreundliche "Formatierung" des Textes halte ich nebenbei auch für verbesserungswürdig.
    Die F 800 GS ist gemeint. Als Admin kannst Du doch wahrscheinlich den Titel "anpassen" damit klar wird was gemeint ist.

  2. Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    134

    Daumen hoch Mit Kraftgrenze war das ende des Gasgriffs gemeint

    #12
    Habe mich serwohl getraut auch mal den Gasgriff auf anschlag zu nehmen ,hatte eigentlich gedacht das die F800 GS mehr Pouwer hat alles gute mfg butz










    Lebe deinen Traum

  3. Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    3

    Standard Ich bin nicht dabei im Chor,...

    #13
    ...der diesen Lobgesang anstimmt.
    Habe gestern meine F650 GS Dakar in der Inspektion gehabt.
    Währen die Jungs meine Dakar gepflegt haben, bin ich dann mal die F800 GS Probe gefahren.
    Ich könnte es jetzt länger ausführen, aber ich sage meinen subjektiven Eindruck mal ganz knapp:
    Ich war Gast auf einem Motorrad, dass selbst gefahren ist.
    Ich bin ja blutiger Anfänger, und weiß vielleicht nicht dieses Motorrad auszureizen, aber meine Dakar macht mir mehr Spaß und bei Ihr hab ich auch das Gefühl, dass ich sie selber fahren muss.

    Aber das Mopped ist auch sicher nicht auf meinen Kauf angewiesen ;-) ,
    also allen Fans viel Spaß und allseits gute Fahrt.

  4. Registriert seit
    03.09.2007
    Beiträge
    387

    Standard

    #14
    "Lebe so, dass sich deine Freunde langweilen, wenn du nicht mehr da bist."
    Das stimmt mich nachdenklich !
    Gruß, Bernd

  5. Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    3

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von bezetausoer Beitrag anzeigen
    "Lebe so, dass sich deine Freunde langweilen, wenn du nicht mehr da bist."
    Das stimmt mich nachdenklich !
    Gruß, Bernd
    Hey Bernd, das ist nicht auf ein risikoreiches Moppes-Fahren gemünzt, ich bin nicht von der Speed-Fraktion :-)
    Gruß Oliver

  6. Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    824

    Reden

    #16
    Hallo Leute,
    also, um noch mal auf das Thema "Fahreindrücke" zurück zu kommen,
    nach einer R1150GS 15000 km, einer R1200GS 22000km, X-Challenge 3000 km und im Moment R1150GS-Adventure 16000 km bin nun auch ich die F800GS gefahren.
    Was soll ich sagen, ich werde sie mir kaufen !!!!!
    Auch wenn andere sagen, sie hätten sich mehr leistung vorgestellt.
    Mein Eindruck: Sie ist bissig !! Agil und reagiert spontan auf jeden Gasbefehl.
    Ich habe das Gefühl, als hätte sie 100 PS.
    Sie ist absolut spurtreu und ich habe mich sofort auf ihr wohl gefühlt !
    Was mich besonders beeindruckt hat, war das überaus stabile Fahrwerk !
    Optisch und fahrtechnisch ein echter Fortschritt gegenüber den alten F-Modellen, die nicht schlecht waren.
    Und dann diese ruhige Motorlauf, kein vibrieren, kein Spiegelzittern und der Sound, den braucht man nicht zu ändern ! einfach klasse !
    Ein Motorrad, das zudem noch sparsam ist und in einer günstigen Versicherungsliga spielt

  7. Registriert seit
    14.03.2008
    Beiträge
    42

    Standard

    #17
    Endlich jemand der sich mit dem Thema auskennt

  8. Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    139

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von joeli Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,
    also, um noch mal auf das Thema "Fahreindrücke" zurück zu kommen,
    nach einer R1150GS 15000 km, einer R1200GS 22000km, X-Challenge 3000 km und im Moment R1150GS-Adventure 16000 km bin nun auch ich die F800GS gefahren.
    Was soll ich sagen, ich werde sie mir kaufen !!!!!
    Hallo Joeli,

    das klingt ja richtig gut. Vielleicht hast Du ja im Forum "meinen" Thread "Die unerträgliche Leichtigkeit der richtigen GS-Enduro Wahl" gelesen?
    Ich habe zur Zeit eine R80GS u. eine 1150er. Traummoped wäre für mich eine HPN-Adventure etc. - erscheint mir aber finanziell zu unvernünftig (gut, eine 800er für 20.000 DM in echtem Geld ist auch nicht gerade ..., aber 15-20 tsd Euronen für einen Zweiventiler ... ).

    Vielleicht bist Du einmal so nett, schaust in den o.g. Thread (erster Beitrag reicht) und schätzt die F800GS im Hinblick auf meine überzogenen Ansprüche ein. Gerade Deine genauen Beweggründe als passionierter Boxertreiber interessieren mich sehr. Konnte sie selbst wegen einer Grippe leider noch nicht Probe fahren.

    Danke Dir und frohe Ostern!

    Pavian

  9. Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    824

    Standard

    #19
    Hallo Pavian,
    also ich habe lange mit mir gerungen, es ist wirklich eine ganz schön innere Auseinandersetzung mit mir selbst gewesen.
    Auf der einen Seite sieht die F800GS wirklich gut aus, auf der anderen Seite ist da der Kardanantrieb und das Drehmoment der 12er.
    Ich wusste wirklich nicht, was mir besser gefällt, wofür ich mich entscheiden sollte.
    In deinem Thread hast Du vom Endurolehrgang gesprochen, den habe ich in Hechlingen gemacht.
    Eine einmalige Erfahrung !!!!! ich habe dort nacheinander die X-Challenge, die HP2 und die 12er GS gehabt.
    Die 12er GS war für mich der Favorit !
    Sie ist gewichtsmässig so gut ausbalanciert und hat eben das nötige Drehmoment,mit der man alles souverän absolviert.
    Du überschreitest in Hechlingen Grenzen, die Du Dir nie zugetraut hättest.

    Klar ist es eine Art Stilbruch auf Kette und Zweizylinderreihe umzusteigen.
    Aber ich bin immer offen für neue Dinge und diese Bike hat das Zeug auch ein Kultbike zu werden. Entscheident für mich war wirklich die Probefahrt.
    Ich muss dazu sagen, ich weiss nicht, wie die 800er mit Sozius und Gepäck zu fahren ist, ist für mich auch nicht so sehr interessant, da meine Frau demnächst auch selbst eine F800GS fährt (nach ihrer F650GS-Dakar).
    Es kann durchaus sein, das die 12er für den Soziusbetrieb geeigneter ist.
    Aber das würde ich mal probefahren !!
    Der Rahmen der 800er ist absolut verwindungssteif ! dazu eine 45er Upsidedowngabel !
    Das sind Vorraussetzungen für einen absolut stabilen Geradeauslauf.
    Also für mich Solo mit von mir aus 50 kg Gepäck, das ist für dieses Motorrad kein Problem.
    Mir gefällt die 12er aber allein von der Optik nicht mehr so sehr !
    Fahre die 800er mal allein und mit Sozia und Du wirst Deine Entscheidung treffen !
    Viel Spass

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #20
    Mit dem Motorrad (F 800GS) holt sich BMW all die Kunden ins Boot die seit Jahren sehnsüchtig auf einen Nachfolger der AfricaTwin hoffen und sich eben nicht mit einem BoxerKardan anfreunden können.
    Die F800GS ist eigentlich eine sehr moderne Affentwin. Sie ist die logische Weiterentwicklung, besseres Fahrwerk, bessere Bremsen, deutlich mehr Leistung, bei deutlich weniger Verbrauch.
    Honda hats verschlafen und die 800GS macht ihren Weg. Selbst Schuld kann ich da nur sagen.

    Markus


 
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte