Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 56

Fahreindrücke F 800 GS

Erstellt von GGG, 08.03.2008, 21:19 Uhr · 55 Antworten · 15.861 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Honda hats verschlafen und die 800GS macht ihren Weg. Selbst Schuld kann ich da nur sagen.

    Markus
    Das meine ich auch. Ueberhaupt scheinen die Japaner im Tiefschlaf versunken zu sein, nicht nur Honda.

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Das meine ich auch. Ueberhaupt scheinen die Japaner im Tiefschlaf versunken zu sein, nicht nur Honda.
    stimmt doch garnicht, die neue 600er hat jetzt 300gr. weniger, als letztes Jahr und auch noch ein halbes PS mehr!!!

    Markus

  3. Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    139

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von joeli Beitrag anzeigen
    Hallo Pavian,
    also ich habe lange mit mir gerungen, es ist wirklich eine ganz schön innere Auseinandersetzung mit mir selbst gewesen.
    ...
    Viel Spass
    Hallo Joeli!

    Herzlichen Dank für Deine Ausführungen!!!

    Auch Deine geschilderten Erfahrungen in Hechlingen bestärken mich immer mehr in dem Plan, dort einen Lehrgang zu absolvieren!

    Leider ist das ja nicht mal gerade so "um die Ecke" für mich - und der Sommerurlaub ist schon wassersportmäßig verplant !

    Viele Grüße

    Pavian

  4. Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    824

    Standard

    #24
    Hallo Pavian,
    dann hast Du, wenn Du in Hechlingen einen Lehrgang machst ja auch die Gelegenheit die 800er zu fahren
    Aber die Entfernung würde ich nicht scheuen. Wir kommen aus Bremen und dieser Endurolehrgang ist es allemale wert die Reise auf sich zu nehmen.
    Wenn Du dort irgendwann mal hin fährst, kann ich Dir nur raten, wirklich gute Endurostiefel- und Handschuhe mit Protektoren zu tragen.
    ich sage mal, 70 % der Teilnehmer schmeißen das Bike mindestens einmal hin

    Gruß

    Joeli

  5. Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    139

    Standard

    #25
    Werde meine saharaerprobten Tech5 eintüten (das Hinfallen kennen die ja schon ) und genügend Wattebäuschchen mitnehmen!
    Noch "boxende" Grüße,
    Pavian

    PS: Schade, dass Du in Bremen sitzt (äh, fährst) - man hätte sich sonst ja mal auf ein Bierchen treffen können !

  6. Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    824

    Standard

    #26
    Tja, wäre mal ein interessanter Gesprächsstoff
    Aus welcher Gegend kommst Du denn ??

  7. Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    139

    Standard

    #27
    Tiefstes Ruhrgebiet!

  8. GGG
    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    531

    Standard Fahreindrücke zur F 650 GS

    #28
    300 km habe ich jetzt gefahren.

    Das Händling ist einfach Klasse. Sehr leicht zu fahren, durch den Hubraum dicke genug Leistung. In den engeren Bachtälern etc. wunderbar zielgenau zu fahren. Ohne großen Kraftaufwand geht sie in die Kurven.

    Eingwöhnungszeit = 0! Draufsetzen und fahren.

    Das Fahrwerk dürfte für die meisten Fahrer(innen) dicke ausreichen. Schlaglöcher, Ausbrüche und Fräsungen werden sauber ohne Sprünge überfahren.

    Reserven sind sowohl bei Motor, den Bremsen und beim Fahrwerk genügend vorhanden.

    Der Klang ist wie auch bei der 800 er für ein Serienauspuff Klasse.
    Er schnarren und blubbert, und im Schiebebetrieb wird die Kulisse von schönen Patschern untermalt.

    Die Ergonomie ist ähnlich wie bei der 800 er GS.

    Der Motor ist elastisch, aus Kehren raus mit 1.600 - 1.700 U/min ohne Ruckeln! Da der Motor genügend Drehmoment entwickelt, ist er insbesondere für Fahrer(innen) gut, die gerne auf Drehmoment und nicht auf Drehzahl fahren. Meine Frau war gerade davon ausgesprochen angetan.

    Der Windschutz ist mir persönlich mit der normalen Scheibe zu gering gewesen. Ich bin halt von der 1200 er GS etwas "verwöhnt".

    Die Bremswirkung ist gut, trotz nur einer Bremsscheibe. Der Druckpunkt gefällt mir besser als bei der 800 er GS.

    Unterm Strich gesehen, ist m. M. nach, wer nicht unbedingt ins Gelände will, sicherlich mit der 650 er besser bedient als mit der 800 er.
    Für viele kleiner Personen, dürfte das Moped die lange gesuchte Möglichkeit mit höherem Hubraum und höherer PS Klasse bieten.

  9. Registriert seit
    12.11.2007
    Beiträge
    3.879

    Standard

    #29
    genau aus diesem grund habe ich mir die f 650 gs gekauft...,ausreichend drehmonent, ordendlicher lauf....draufsetzen und sich zu hause fühlen
    ich habe nun fast 800 km gefahren, das ist meine gs
    lg hermine

  10. Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    66

    Standard

    #30
    Nabend,
    oh ihr Glücklichen,konntet schon so viel fahren +neidischbin+
    Ich hab meine F 800 GS gestern vom Händler geholt,Wetter hat mir gleich die Laune verdorben,nach nur 49km(!) sieht das neue Moped schon ganz schön alt aus.
    Schnee-Regen- und Graupelschauer bremsen den Fahrspass doch ein bißchen.
    Bei mir ist also noch ein wenig Gewöhnung angesagt,noch ist mir die Neue irgendwie fremd,besonders die Blinkerbetätigung...
    Nach 3 F650 GS Dakar mit insgesamt ca. 200000 km sind halt einige Handhabungen in Fleisch und Blut übergegangen,da sind Neuerungen erstmal ganz neu zu erlernen.
    Kupplung und Schaltung finde ich gelungener,Motor sowieso,mit den Bremsen,schaun wer mal.Was mir gleich auffiel war das lustig im Fahrtwind zappelnde Bremsflüssigkeitstöpfchen,wie lange das wohl hält?Schön ist der Klang des Motors,die spontane Gasannahme,und egal wenn man nicht den optimalen Gang drin hat,es geht doch mächtig voran.Und ein Blickfang ist Sie in ihrem schwarz-gelb auch,ist halt nur etwas schmutzempfindlich.Fazit bis jetzt:Ein würdiger Nachfolger der GS Dakar,die vieles besser kann,ob auch alles besser ist,werden die nächsten km zeigen.
    Grüße alle
    w.eisen


 
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte