Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 56

Fahreindrücke F 800 GS

Erstellt von GGG, 08.03.2008, 21:19 Uhr · 55 Antworten · 15.855 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    139

    Standard Schönes Osterei!

    #31
    Hallo w.eisen!

    Da hast Du Dir ja noch ein schönes Ei ins Nest gelegt !

    Vergiss bloß nicht, das Gerät nach Deiner Schnee- und vermutlich auch Salzfahrt gut abzuduschen - ansonsten sieht die Neue dann nach dem Ostermal wirklich nicht mehr neu aus!

    Bin gespannt auf Deine weiteren Erfahrungsbericht!

    Ostergrüße
    von
    Pavian

  2. Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    66

    Standard

    #32
    Naja,ich hatte noch mal Schwein,Salz war noch nicht gestreut,das kam erst abends.Heute wars noch besch..eidener mitm Wetter,neenee,letztes Jahr um diese Zeit hatte ich schon 1 Satz Reifen verschlissen..

  3. Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    9

    Standard F800 GS, eine würdige AT Nachfolgerin?

    #33
    Zu meinen Titel: Das wird sich erst weisen, denn die Latte ist seeeehr hoch.
    Bin die F 800 GS ausgiebig Probegefahren und möchte auch meinen Senf abgeben: Es ist unbestritten das die 800er ein spielerisch leicht zu fahrendes Bike ist, und im ersten Eindruck eine eierlegende Wollmilsau schein zu sein. Zu den vielen Vorteilen wie Gewicht, Handlichkeit, rel. geringen Verbrauch im Vernunftmodus, guter Windschutz, Leistung und einigen weiteren Vorzügen, möchte ich die weniger guten Eigenschaften meiner subjektiven Erfahrung aufzeigen:
    Die WAD ist eigentlich nur ein simpler Ersatz für eine sonst übliche Umlenkhebelei. Eine nichtverstellbare Gabel hat in einer Reise Enduro nichts verloren. Die Sitzbank ist für lange Touren ungeeignet. Fehlender ordentlicher Motorschutz, Protektoren, Gebäckträger, Stauraum, Reichweite bei flotter Fahrt, alles nicht ausreichend. Der Killschalter sollte eigentlich leicht zu betätigen sein…, Ruckeln beim Gasgeben in den unteren Gängen hat mit Durchzug nichts zu tun. zwischen 3000 und 4000 U/min ist meines Erachten nicht viel Dampf vorhanden. Die Blinkerrückstellung ist im Auto- Betrieb zu gefährlich da zu lange Intervalle, und manuell ist der Schalter so unglücklich positioniert das ein Gasstoß beim betätigen fast immer unbeabsichtigt erfolgt. Der CAN-BUS bringt den Lenker nur Nachteile: Eigenes BMW-Ladegerät, das anbringen von el. Zubehör wird sehr problematisch, eine simple Störung endet immer in der BMW Werkstätte, usw. Aber kaufen werde ich sie eher schon da sie tatsächlich eine AT Nachfolgerin schein zu sein. Ob würdig wird erst die Erfahrung zeigen.

    Asche auf mein Haupt für diese Gottes(BMW)lästerung. ;-)
    vauzwo, 10 Jahre Africa Twin! = Null Probleme!

  4. Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    139

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von vauzwo Beitrag anzeigen
    ...
    Asche auf mein Haupt für diese Gottes(BMW)lästerung. ;-)
    vauzwo, 10 Jahre Africa Twin! = Null Probleme!
    Hallo vauzwo!
    Ich habe im Augenblick zwei Boxerkühe im Stall und käme nie auf die Idee, Dich zu steinigen, ob Deiner Kritik!
    Im Gegenteil bin ich Dir für Deine Fahreindrücke sehr dankbar!
    Grüße
    Pavian

  5. Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    824

    Standard

    #35
    Hallo Vauzwo,
    mir ist nicht ganz klar, wo deiner Meinung nach die Umlenkhebelei Vorteile
    haben soll kläre mich doch mal auf...

    und eine nicht einstellbare gut abgestimmte Upsidedowngabel mit mehr Federweg als bei Deiner AT ist mir immer noch lieber....

    bei der Sitzbank gebe ich Dir recht, die der AT ist bestimmt bequemer, wobei man erst mal ein paar hundert Kilometer mit der F 800 GS fahren sollte....

    Motorschutz, Protektoren, Gepäckträger und Stauraum gibt es von BMW und Touratech in genügender Auswahl und guter Qualität !!!!

    Reichweite bei flotter Fahrt.??? willst Du sagen, dass eine AT an den geringen Verbrauch der 800er GS heran kommt ?? vergiss es......
    und 300 bis 350km reichen meines Erachtens vollkommen aus.
    Lieber in den seltenen Fällen, in denen man eine grössere Reichweite braucht mal einen Kannister mit nehmen, aber dafür günstiger tanken.

    Du meinst, der Killschalter ist zu leicht zu betätigen ???? damit man, wenn man während der Fahrt versehentlich dran kommt, den Motor gleich aus schaltest ich finde das vollkommen OK....
    und wie oft brauchst Du den Killschalter ??? oder gehörst Du auch zu der Fraktion, die den Motor immer mit dem Killschalter aus schaltest ???

    Ruckeln beim Gas geben ??? ich weiß nicht, was Du machst, frage mal all die anderen, die dieses Motorrad schon gefahren sind, glaube nicht, daß irgend jemand das festgestellt hat. Sie hängt wunderbar am Gas und hat genügend Power....

    Das mit der Blinkerrückstellung ist eine Hilfestellung, falls Du vergißt den Blinker auszuschalten, da ist es gefährlicher, ohne diese Automatik kilometerweit mit vergessenem Blinker zu fahren
    Also ich schalte meinen Blinker immer noch selber aus, nachdem ich abgebogen bin

    Vielleicht solltest Du auch ein bißchen blinken üben, denn ich habe noch nie Probleme bei der Blinkerbetätigung gehabt. Hat ein bißchen was mit Feinmotorik und Gefühl zu tun und das hast Du doch beim Gas geben auch. Aber wenn man diese Blinkerschaltung nicht gewohnt ist

    "Der Canbus bringt den Lenker nur Nachteile"
    Was hat der Lenker mit dem Can-Bus zu tun ?????
    Ich bin 3 Boxer-Modelle mit Can-Bus gefahren und diese einfache Can-Bus Verdrahtung ist überhaupt nicht anfällig !
    Glaube kaum, daß Du damit Erfahrung gemacht hast.......
    Das einzige, was anfällig war, sind die Transponderspulen der Wegfahrsperre und das ist mittlerweile überarbeitet......

    Wenn Du Dir eine Gel-Batterie in Deine AT einbauen würdest, die besser und langlebiger ist als eine einfache, bräuchtest Du auch so ein Ladegerät, aber das kannst Du ja nicht wissen Diese Ladegeräte haben einen Entlade-und Ladezyklus.......

    Wenn man sich mit dem Anbringen von elektrischen Zubehör nicht auskennt, sollte man die Finger davon lassen......
    und wo bitteschön hast Du denn die Erfahrung gemacht, daß es gerade bei der F800 GS immer Probleme damit gibt.....

    Ich habe bei meiner R1200R und bei meiner R1200GS und sogar in eine X-Challenge jeweils eine Baehr Funksprechanlage, Garmin Navigation, zusätzliche Steckdose und anderes Zubehör eingebaut.

    aber an Deiner Stelle würde ich die AT noch 10 Jahre fahren....

  6. GGG
    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    531

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von vauzwo Beitrag anzeigen
    Die Sitzbank ist für lange Touren ungeeignet.
    Welche Sitzbank? Die niedrige? Dann kann es stimmen.

    Fehlender ordentlicher Motorschutz, Protektoren, Gebäckträger, Stauraum, Reichweite bei flotter Fahrt, alles nicht ausreichend.

    Gibt`s doch alles. Muß halt nur bezahlt werden .....

    Ruckeln beim Gasgeben in den unteren Gängen hat mit Durchzug nichts zu tun. zwischen 3000 und 4000 U/min ist meines Erachten nicht viel Dampf vorhanden.
    Sorry, aber wie viele KM hat denn die GS jetzt drauf, ist der Motor denn schon richtig frei gefahren? Von ruckeln war bei mir nichts zu spüren, sondern eher der Aha Effekt, daß bereits mit deutlich unter 2.000 U7min gefahren werden konnte!

    Die Blinkerrückstellung ist im Auto- Betrieb zu gefährlich da zu lange Intervalle, und manuell ist der Schalter so unglücklich positioniert das ein Gasstoß beim betätigen fast immer unbeabsichtigt erfolgt.
    Welches Moped bietet denn ab Werk schon überhaupt eine Blinkerabschaltung für vergeßliche Fahrer an? Die darf sich natürlich auch nicht schon beim 5 oder 6 Blinken abschalten.
    Falls Du so etwas suchst, gibt es natürlich auch, nennt sich Auto

    Der CAN-BUS bringt den Lenker nur Nachteile:
    Und wie ist es mit der Gewichtsersparnis? Ist da kein Vorteil

  7. Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    66

    Standard

    #37
    Hallo,
    Ich sehe bei der Umlenkhebelei gegenüber einer WAD auch keinen Vorteil,die WAD funktioniert mindestens genauso gut mit weniger Bauteilen.Das spart Gewicht,der Rahmen kann anders konstruiert werden und es gibt weniger Gefuchtel wenn mal die Schwinge raus soll.
    Bin heute mal 350 km mit meiner 800 GS am Stück gefahren und muß sagen:Hab schon unbequemer gesessen.Vermisst hab ich bei Temperaturen um Null Grad Handprotektoren,die werd ich auf jeden Fall nachrüsten.
    Zum Verbrauch:Nach 295 km leuchtete die Reservelampe auf,d.h. ca.12l müssten raus sein,beim nächsten Volltanken weiß ich genaueres.Sparsamer war ich mit meinen 50-PS Dakars auch nicht unterwegs.Ruckeln konnte ich keines feststellen,vielleicht stimmte ja irgenwas mit Vauzwo´s Probefahrtmaschine nicht.
    Der Can-Bus wird seid fast 10 Jahren im Pkw-Bereich verbaut und hat sich dort zuverlässiger als frühere Elektrik erwiesen,was er jedoch absolut nicht leiden kann,ist Unterspannung,da gibts Kommunikationsprobleme.
    Die Blinkerbetätigung krieg ich langsam hin,ist für mich auch neu,ist halt Übungssache!!
    Gute Nacht allerseits,
    w.eisen

  8. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von vauzwo Beitrag anzeigen
    Die Blinkerrückstellung ist im Auto- Betrieb zu gefährlich da zu lange Intervalle, und manuell ist der Schalter so unglücklich positioniert das ein Gasstoß beim betätigen fast immer unbeabsichtigt erfolgt.
    Alleine dieser Abschnitt zeigt mir, dass Du offenbar auch nur ein Gewohnheitstier bist, das Probleme hat sich umzustellen. Insofern hilft mir Dein Erfahrungsbericht leider eher wenig.

    Oder meinst Du wirklich jeder BMW-Fahrer gibt beim manuellen Blinken regelmäßig ungewollte Gasstöße von sich?

  9. Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    9

    Standard

    #39
    Hallo joeli!
    Danke für deine Antwort auf meinen dummen Erfahrungsbericht, und danke dir dass du meinen Stumpfsinn richtig gestellt hast. Du der laut eigenen Angaben schon seit Anno 2002 Motorrad fährst, hast natürlich profundes Wissen und können zumal du in diesen 6 Saisonen, wieder laut deinen Angaben, eine 1100RT, eine 1150RT, eine1200RS, eine 1150GS, eine oh Schande FJR13000 (die dir zu“ Langweilig“ war) eine 1200GS und jetzt eine 800GS besitzt und gefahren hast, muss ja wissen was das Beste ist. Nur Joeli wer privat 7 Bike in 6 Jahren kauft oder leiht, spiegelt ein gewisses "ich muss immer das Beste und als erster haben" wider, und weis in Wirklichkeit nicht was er will. Ich geh davon aus das du BMW Techniker oder so was bist, und nehme dir die unterwürfige Kritik nicht sonderlich Übel.
    Was meine technischen Bedenken betrifft, warten wir ein paar Monate ab. Meine fehlende Feinmotorik werde ich schon lernen wenn ich die 800 GS länger gefahren bin. Aber wenn man 150000 KM mit Reiskocher gefahren ist, wird die Umstellung auf das ausgeklügelte BMW System noch ein bisschen dauern ;-)
    AMGaido: Es gibt auch eine funktionierende Blinkerabschaltung bei Motorräder, zB.: GL1500SE
    Der Rückstellknopf ist Sau schlecht positioniert und hat mit Gewöhnung nicht zu tun.

    W. eisen: Hab mich nicht verständlich ausgedrückt, ich meine nicht KFR, sondern einen ungewohnt starken Ruck von Standgas weg, danach geht alles sauber.

    Vauzwo

  10. Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    824

    Standard

    #40
    Vauzwo,
    anscheinend kannst Du Deine zum Teil dummen Beiträge wirklich nicht trennen.
    Meine Entwicklung zur GS hin haben nichts mit deinen Beiträgen zu tun.
    Und an der Tatsache, daß ich die 4.GS besitze, siehst Du schon, daß ich weiß, was ich will.
    Bin in diesen für Dich kurzen 6 Jahren 150 000 km gefahren und denke, daß ich einiges sehr gut beurteilen kann.
    Aber Du siehst an den Reaktionen derer, die nach mir geschrieben haben schon, daß ich nicht allein mit meiner Meinung da stehe, aber Du kannst denen ja ihre Erfahrungen auch absprechen, da Du ja laut Deiner Beurteilungen alles genau weißt.


 
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte