Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 78

Festschmierstoff für Kette

Erstellt von Spark, 15.12.2012, 18:24 Uhr · 77 Antworten · 9.268 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    77

    Standard

    #41
    @Allgäuerin

    Die Jungs vom V Strom Forum sind mit dem Ausprobieren der Ferststoffschmierung schon einiges weiter und haben auch schon Ergebnisse. Es lohnt sich da mal durchzuwühlen.

    V-StromForum.de • Thema anzeigen - Feststoffschmierung für die Kette?

    da findet man auch das hier:



    @nobbe

    Klar ist das System für wenig Geld zu haben. Genau das richtige Produkt für Leute, die Preise kaufen. Nur weil das Teil wenig kostet wird es deswegen nicht gut.
    Wenn man einen Öler anschaut sollte man neben dem Preis seine Funktion betrachten.

    Allzeit gute Fahrt

    Heiko

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von Hobbit Beitrag anzeigen
    Klar ist das System für wenig Geld zu haben. Genau das richtige Produkt für Leute, die Preise kaufen. Nur weil das Teil wenig kostet wird es deswegen nicht gut.
    Wenn man einen Öler anschaut sollte man neben dem Preis seine Funktion betrachten.

    Heiko
    Was heißt hier wenig Geld? Das Schunk-Teil ist bereits nach 10 tkm teurer als ein U-Druck-Scotti.

    Fast 5 Minuten um eine verrostete Kette zu zeigen, Respekt! Da geben sich andere für ihre Urlaubsvideos weniger Mühe.
    Dreckig ist sie nach den 1500km auch, das heißt nicht nur Arbeit in Form von entrosten sondern auch noch putzen. Da kann man gleich beim Fetten bleiben, macht genauso viel Arbeit. Und lieber noch Fettspritzer am Moped als Flugrost.
    Mein Favorit ist nach wie vor der einfachste Scottoiler, der ist gut UND günstig, hat sich spätestens beim 2. Kettensatz amortisiert, was man von den E-Systemen für 200,-€ und mehr nicht behaupten kann (egal von welchem Hersteller).

  3. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.554

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Was heißt hier wenig Geld? Das Schunk-Teil ist bereits nach 10 tkm teurer als ein U-Druck-Scotti.

    Fast 5 Minuten um eine verrostete Kette zu zeigen, Respekt! Da geben sich andere für ihre Urlaubsvideos weniger Mühe.
    Dreckig ist sie nach den 1500km auch, das heißt nicht nur Arbeit in Form von entrosten sondern auch noch putzen. Da kann man gleich beim Fetten bleiben, macht genauso viel Arbeit. Und lieber noch Fettspritzer am Moped als Flugrost.
    Mein Favorit ist nach wie vor der einfachste Scottoiler, der ist gut UND günstig, hat sich spätestens beim 2. Kettensatz amortisiert, was man von den E-Systemen für 200,-€ und mehr nicht behaupten kann (egal von welchem Hersteller).
    der heiko hobbit muss doch "seinen cls super evo next generation öler" vermarkten z.b. als "CLS EVO TOUR ab € 249,95" - also muss ja alles andere SOOOOO schlecht sein, egal wie teuer oder billig... und es ist ja SOOOOO wichtig, weil das öl immer ständig rumviskositiert - da braucht man dann GAAAAANZ viel öler intelligenz damit auch wirklich nur die "wichtigen tröpfchen öl" auf die heilige Kette kommen und nicht etwa mal 3 tropfen zu viel wie bei diesen "billigen " konkurrenzprodukten, die nur ein drittel vom cls kosten (louis scott öler 79€)

  4. Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    727

    Standard

    #44
    Wenn man von einem Kettensatzwechsel um die 150,- (Werkstattpreis) ausgeht, dann hat sich auch der CLS spätestens nach der zweiten eingesparten Kette gerechnet. Vor allem da das mitgelieferte Öl (1 Liter) schier eine Ewigkeit ausreicht (hab nach über 50 Tkm immer noch über die Hälfte). Denke auch, dass für Allwetter-Fahrer eine elektronische Variante, die es auch von Scott gibt, dennoch eine interessantere Variante ist, da gerade bei entsprechendem "Sauwetter" man hier schnell auch mal "aufdrehen" und später wieder "runterdrehen" kann, ohne gleich wieder eine Prozedur zur richtigen Dosierung machen zu müssen.

    Bei dem Schunk-System sehe ich (auch unter Berücksichtigung vieler Berichte), dass der Korrosions-Schutz im Vergleich zu den Ölern (welcher jetzt auch immer) etwas zu kurz kommt. Bei Industrie-Anlagen / Maschinenparks (für das das System ursprünglich ja entwickelt wurde), die dann doch eher in einer Halle o.ä. betrieben werden, ist das Problem der Korrosion so nicht wirklich tragend gegeben. Bei einem Motorrad aber ist eher mal mit Witterungs-bedingter Korrosion zu rechnen. Die Öler verteilen (indirekt über die Fliehkräfte) das Öl nicht nur an der Stelle, bei der das Öl abgegeben wird, sondern über die Ganze Kette ihr Öl. Bei der Graphit-Lösung ist aber schon auf Grund der Festigkeit des Graphits dies nicht der Fall. Man müsste also eigentlich einen zweiten Block einbauen, damit auch von der anderen Seite "geschmiert" wird und dadurch ein besserer Korrosions-Schutz bewirkt wird.
    Wenn man sich dann noch ansieht, wieviel so ein Ersatzblock kostet und wie lange dieser zumeist hält, so ist es schwer auch auf lange Sicht hier wirklich ein amortisierendes Ergebnis zu erzielen.

  5. Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    77

    Standard

    #45
    Mit wenig Geld bezog ich mich auf das Angebot bei Louis.

    Das Feststoffsystem ist meiner Meinung nach auch kein Schnäppchen, denn es funktioniert nicht.

    Das interessante an dem Video ist nicht der Rost an den Außenlaschen. Der kommt durch die Winterfahrten bei gesalzener Straße.
    Interessant ist der Rost zwischen der Innenlasche und der Rolle. Der entsteht durch Abrieb zwischen Rolle und Hülse, der dann rostet und austritt. Das zeigt, dass dort nicht geschmiert wird. Außerdem ist deutlich die Geräuschkulisse zu vernehmen.

    Man sieht auch schön, dass nach 5 Minuten "Trockenschmierung" die Situation immer noch die gleiche ist.

    @nobbe

    Meine Produkte sind für Leute, die etwas wollen, was wirkich gut funktioniert und nicht das Motorrad mit einölt. Der Kern bei einem richtig guten Öler ist nun mal die Öldosierung. Um diesen Punkt wirklich gut zu regeln braucht man Elektronik.
    Auch wenn Du das polemisierst ändert das nichts. Wem es egal ist ob das Mopped mit geölt wird, der kann ja das Louis Angebot wahrnehmen.
    Wer ein sauberes Motorrad möchte und eine gut geschmierte Kette, für den gibt es entsprechend andere Produkte.
    Ich habe noch nie was schlecht gemacht, das was ich schreibe entspricht den Tatsachen. Wenn die Wahrheit unbequem ist bleibt sie trotzdem die Wahrheit.
    Ein CLS EVO Tour verbraucht etwa 0,6 ml /100 km, der Scottoiler etwa 5 -7 x so viel. Da geht es nicht um ein paar Tropfen, das sind völlig andere Dimensionen. Im übrigen ist das e-System von Scottoiler nicht wesentlich sparsammer als das Unterdrucksystem (laut Scottoiler HP 60 ml/1530 km wenn ich mich recht erinnere).
    Das ist nichts schlecht gemacht das sind meine 150 000 km Scottoilererfahrung.

    Ein anderer Punkt ist, dass eine moderne Einspritzanlage durch den Anschluss eines Systems das Kraftstoff Luftgemisch nicht mehr richtig berechnet. Deshalb sind z.B. bei Aprilia und Triumph der Anbau eines Unterdrucksystems vom Werk aus untersagt (es erlischt die Garantie).

    Im Endefekt kann doch jeder machen was er mag. Jeder weiß was ich beruflich mache, die Infos von mir sind aber alle fundiert.

    Allzeit gute Fahrt

    Heiko

  6. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von Hobbit Beitrag anzeigen
    @Allgäuerin

    Die Jungs vom V Strom Forum sind mit dem Ausprobieren der Ferststoffschmierung schon einiges weiter und haben auch schon Ergebnisse. Es lohnt sich da mal durchzuwühlen.

    V-StromForum.de • Thema anzeigen - Feststoffschmierung für die Kette?

    da findet man auch das hier:



    @nobbe

    Klar ist das System für wenig Geld zu haben. Genau das richtige Produkt für Leute, die Preise kaufen. Nur weil das Teil wenig kostet wird es deswegen nicht gut.
    Wenn man einen Öler anschaut sollte man neben dem Preis seine Funktion betrachten.

    Allzeit gute Fahrt

    Heiko
    ..nicht's für ungut...aber der Film scheint nicht von einem Amateur gemacht worden zu sein..will damit sagen das es nach meiner unmaßgeblichen Ansicht sich um einen Videofilm handelt welcher bewusst mit dem Anspruch das Festtsoffschmiersystem in den Schatten zu stellen produziert wurde...im Gegensatz zu anderen Bildern/ Videos ist wenig von dem Graphit / Teflon auf den Innenflanken der Kettenglieder zu sehen, auch sind die Enschleifspuren auf dem Schmierstoffblock minimal..was darauf schließen lässt das die Kette nur wenige Kilometer über den Block bewegt wurde...
    ..Fazit: für mich ist das Video damit nicht zur objektiven Beurteilung geeignet.
    Gruß
    Dirk

  7. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.554

    Standard

    #47
    jaja , die Wahrheit - wenn es der Hersteller sagt, MUSS die Konkurrenz immer schlechter sein

    selbst meine Frau schafft es an ihrer Transalp den Scotty (79€) ordentlich zu bedienen - vor der Tour auffüllen, während der Tour je nach zustand kurz rauf / runter drehen, nach der Tour dampfstrahler .. fertig

    500ml öl kosten bei Scott 12,99 SCOTTOIL 500ML. - Louis - Motorrad & Freizeit

    Preisunterschied CS Evo .. 249€ zu Scott 79€ -> Diff = 170€ : dafür fahre ich eine schöne Tour oder bekomme einen komplette Kettensatz für die 800gs DID KETTENSAETZE für BMW F 800 GS (0219) - Louis - Motorrad & Freizeit bzw für Transalp http://www.louis.de/_20e059d3a345fd6...00&typ_id=RD13

    oder bekomme 13* 0,5 L = 7,5 L scott öl - das reicht dann vermutlich für 3 Motorräder

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Spark Beitrag anzeigen
    ..nicht's für ungut...aber der Film scheint nicht von einem Amateur gemacht worden zu sein..will damit sagen das es nach meiner unmaßgeblichen Ansicht sich um einen Videofilm handelt welcher bewusst mit dem Anspruch das Festtsoffschmiersystem in den Schatten zu stellen produziert wurde..
    vielleicht wars ja ein anderer Hobbit

  8. Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    77

    Standard

    #48
    Der Ersteller dieses Videos dreht Filme hobbymäßig, daher die Qualität. Der Block hällt mindestens 6 000 km, eher aber 8 000 oder noch länger. Du siehst ja auch nach 5 Minuten keine entsprechende Besserung der Kettensituation. Wie lange muss die Kette den über den Block laufen bis sie geschmiert wird? Wenn das erst mal einige 1000 km einlaufen muss ist es eh für die Füße.

    Ich habe selbst schon einge Feststoffschmierungen ausgebaut. Die Ketten hatten eigentlich alle keinen wirklich sichtbaren Überzug mit Graphit. Erst wenn man mit den Fingern die Oberfläche abgerieben hatt ist was zu sehen gewesen (an den Fingern).

    Ließ Dir mal die Beiträge im V-Strom Forum durch, das ist sehr aufschlussreich.

    Allzeit gute Fahrt

    Heiko

  9. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.554

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von Hobbit Beitrag anzeigen
    (laut Scottoiler HP 60 ml/1530 km wenn ich mich recht erinnere).
    Compare | esystem

    "The vSystem has a 50ml reservoir which provides up to 800 miles of lubrication before refilling is necessary. "


    800 miles * 1,6 = 1200km mit 50ml

    macht mit 1 Flasche scott öl 500ml = 12000km
    macht mit der ersparnis zu CLS super evo max mit Ipod App : nochmal 7,5 L scottöl , somit gesamt 8L scott öl / 0,5 = 16 * 12000 km = 192.000 KM - das hält sowie so keine Kette aus..

  10. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #50
    Als Thread Eröffner hatte ich den Anspruch und die Bitte Erfahrungen mit dem Feststoffschmiersystem zu erlangen und zu erörtern.
    Der THread soll kein Wettkampf der Systeme und schon garnicht eine Marketingshow werden.
    Ob Scott Oiler, CLS oder Feststoffschmiersystem; sie mögen alle ihre Berechtigung und den passenden Einsatzzweck haben. Wenn ich fast ausschließlich bei trockenen Straßenverhältnissen unterwegs bin sind meine Ansprüche natürlich anders als wenn ich bei jedem Wetter damit zur Arbeit, Uni oder Schule fahre. Wenn ich im Winter durch alle Salzlaken fahre abermals...und nicht zu reden von den Schlamm- und Steinbruch..........en die jeden dritten Tag die Kette mit dem Dampfstahler wieder gängig machen.
    Und ob einem der Scott Oiler reicht oder man lieber die hight Tech Variante CLS einsetzen möchte muss jeder selber entscheiden...

    Für mich ist zur Zeit nur von Bedeutung mehr Informationen (möglichst objektive Nutzererfahrungen) zu erlangen und keine Hinweise auf Internetauftritte und Marketingunterlagen und fragwürdige, einseitige Testberichte der Hersteller und Entwickler.....entscheidend ist die Alltagstauglichkeit....und die wurde m.E. bisher nur sehr wenig durch Nutzer dargelegt.
    So fehlt mit z.B. auch die Aussage das bei dem Feststoffschmiersystem sicherlich auch die Kette mal gründlich gereinigt werden muss wenn man mal auf einem Feldweg durch eine matschige Pfütze gefahren ist oder der Feldweg selber schlammig ist...dann reinigt sich die Kette nicht von selbst sondern man wird mit einem Wasserstrahl oder Hochdruckreiniger nachhelfen müssen...danach würde ich z.B.. die Kette trockenen lassen und einmal durch einen mit Kettenöl oder WD40 getränken Lappen laufen lassen um die Oberflächenkorrosion zu vermeiden..gleiches würde ich bei den Ölsystemen als notwendig ansehen.
    Ebenso kann ich mir nicht vorstellen das auf staubiger Piste im Sommer keine Staubablagerungen auf der feststoffgeschmierten als auch ölgeschmierten Kette (Scott, CLS) zurückbleiben die irgendwann die Schmiereigenschaften beeinträchtigen...auch dann wird eine Reinigung erforderlich sein..

    Also Leute : hier wird um Erfahrungen, möglichst unter Angabe der Nutzungsbedigungen (Steinbruch, Schlammwüste, Schotterpisten, Ganzjährig auch bei Regen und Salz, Touren bei möglichst trockenen Strassenverhältnissen und natürlich der Laufleistungen von Kettensatz und Schmiersystem) gebeten.

    Dank und Gruß
    Dirk


    PS : Rechtfertigungen für die eigene Favorisierung eines Systems und gegenseitige Schlagabtäusche hatte ich auch nicht im Focus....


 
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kette schmieren
    Von gisibabe im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.04.2012, 18:21
  2. Übersetzung und Kette
    Von kalle4000 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 17:50
  3. Kette
    Von gs2005 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 01:17
  4. Kette rausgesprungen
    Von dakarfahrer87 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 07.04.2010, 18:30
  5. KETTE ?
    Von kurvenfreak im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.11.2008, 16:33