Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 62

Gründe für 650 GS?

Erstellt von gsherby, 21.12.2012, 11:39 Uhr · 61 Antworten · 6.848 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    und genau da sind wir an einem punkt, wo es subjektiv wird.
    dem einen reichts, dem nächsten nicht, dem dritten isses schon zu viel.
    mir würde zum glücklichsein etwas fehlen ...

    aber ist doch schön, wenn es für (fast) jeden pott auch den passenden deckel gibt.
    Das ist so, ich sehe meine Entscheidung in der Vernunft und war einerseits nicht mehr bereit, mir für viel Geld PS zu kaufen, die man nur bedingt braucht, andererseits musste ich aus gesundheitlichen Gründen runter von den schweren Böcken und da war das Pflichtenheft für die Neue klar, möglichst leicht und günstig im Unterhalt und Betrieb. Und ich bin glücklich, weil ich feststellen konnte, dass es auch so geht und immer noch besser als gar nicht mehr fahren ist. Hätte anstelle der G auch eine 690er KTM mit 70 PS nehmen können, aber das ist halt schon kein Tourenmotorrad mehr und den Anspruch habe ich schon.

  2. Registriert seit
    21.09.2012
    Beiträge
    345

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von frl.borabora Beitrag anzeigen
    ....Ist eigentlich schon mal einer auf die
    Idee gekommen, die 650er BMW mit den Mopeds anderer Marken zu vergleichen?
    Nöö, gell???

    Es gibt ja auch wenig vergleichbares....
    Das sehe ich genau so

    Der Punkt sind doch die 199 kg bei gleichzeitiger voller Reisetauglichkeit - mit der Komfortbank.

    Das schaffen sonst nur Einzylinder mit den üblichen Vibrationen.

  3. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    570

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von BT-Pepe Beitrag anzeigen
    Das sehe ich genau so

    Der Punkt sind doch die 199 kg bei gleichzeitiger voller Reisetauglichkeit - mit der Komfortbank.

    Das schaffen sonst nur Einzylinder mit den üblichen Vibrationen.
    Die Vibrationen am Eintopf sind sehr gering und unterstreicht eher den Charakter der Maschine.

  4. Registriert seit
    21.09.2012
    Beiträge
    345

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von Gelblichtbremser Beitrag anzeigen
    Die Vibrationen am Eintopf sind sehr gering .....
    Aha..... und ich dachte immer, wenn man den Eintopf bei 1.500 U/Min aufreißt, hämmerts einen bis in die Haarspitzen

  5. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von BT-Pepe Beitrag anzeigen
    Aha..... und ich dachte immer, wenn man den Eintopf bei 1.500 U/Min aufreißt, hämmerts einen bis in die Haarspitzen
    Nö, so schlimm dann auch wieder nicht, ich merke keinen grossen Unterschied zum Twin.

  6. Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    274

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von BT-Pepe Beitrag anzeigen
    Das sehe ich genau so

    Der Punkt sind doch die 199 kg bei gleichzeitiger voller Reisetauglichkeit - mit der Komfortbank.

    Das schaffen sonst nur Einzylinder mit den üblichen Vibrationen.
    Naja, mit der eigentlich als Standard anzusehenden Zusatzausstattung mit Hauptständer, Kofferträger, ABS, Bordcomputer, Heizgriffen und vielleicht noch Gepäckbrücke liegt man schon bei 215 bis 220 kg vollgetankt. Das relativiert Deine Aussage schon. In diesem Bereich liegt auch die V-Strom mit vergleichbarer Ausstattung. Darüber hinaus verschrauben ja die meisten hier ihre F650 GS TWIN auch noch mit diversen Sturzbügeln, Motorschutz, allen möglichen Abdeckungen und Deckelchen so daß deren Gewicht schon stramm auf die 225 - 230 kg zugeht. Kaum weniger als die luftige R1200 GS inklusive Kardan und großem Motor oder die neue KTM Adventure mit 150 PS.

    freshman

  7. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von freshman Beitrag anzeigen
    Naja, mit der eigentlich als Standard anzusehenden Zusatzausstattung mit Hauptständer, Kofferträger, ABS, Bordcomputer, Heizgriffen und vielleicht noch Gepäckbrücke liegt man schon bei 215 bis 220 kg vollgetankt. Das relativiert Deine Aussage schon. In diesem Bereich liegt auch die V-Strom mit vergleichbarer Ausstattung. Darüber hinaus verschrauben ja die meisten hier ihre F650 GS TWIN auch noch mit diversen Sturzbügeln, Motorschutz, allen möglichen Abdeckungen und Deckelchen so daß deren Gewicht schon stramm auf die 225 - 230 kg zugeht. Kaum weniger als die luftige R1200 GS inklusive Kardan und großem Motor oder die neue KTM Adventure mit 150 PS.

    freshman
    Da muss man aber schon viel dranschrauben, um auf 230 kg zu kommen. Der Alu-Motorschutz wiegt ja kaum was, Sturzbügel machen vielleicht 1 kg aus. Müsste meine G inkl. Koffern mal auf die Waage stellen, aber ich denke, dass meine Kleine inkl.Sturzbügel, Motorschutz und Koffern um die 10 kg zugenommen hat.

  8. Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    274

    Standard

    #48
    Naja, ich meine ja nicht die G sonder die F650 GS Twin. Und die wurde schon oft bei Tests gewogen und landete jedes Mal selbst ohne Sturzbügel, Gepäckbrücke, Motorschutz, Handschutzbügel etc. bei ca. 215 kg. Wenn dann dieses Zubehör, das ja ganz viele verschrauben, noch dazukommt, entspricht es schnell weiteren 10 Kilogramm. Darüber hinaus halte ich die oben gemachte Aussage zu 'voller Reisetauglichkeit' auch für etwas zu optimistisch. Kaum Wind- und Wetterschutz, Kettenantrieb, bescheidener Sitzkomfort auf langen Etappen, auch mit Zubehörbänken, relativ wenig Leistung für Betrieb mit Sozius und Gepäck relativiert das doch sehr im Vergleich zu richtigen Reisemaschinen, die dann eben ein paar Kilogramm mehr wiegen. Nichts für ungut - ich selbst fahre die kleine problemlos mit Gepäck auf langen Touren mit Freude - aber ein richtiger Reisedampfer mit dem Gewicht eines Einzylinders ist sie eben doch nicht.

    freshman

  9. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    570

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von BT-Pepe Beitrag anzeigen
    Aha..... und ich dachte immer, wenn man den Eintopf bei 1.500 U/Min aufreißt, hämmerts einen bis in die Haarspitzen
    Das stimmte nur bei den mit Vergaser bestückten Modellen. Die letzten Modellen, wie ich sie jetzt habe, besitzen nicht nur Einspritzung sondern auch Doppelzündung. Über Standgas zieht diese ganz brav los und läuft, wenn man will, direkt hoch bis in den Begrenzer.Und das ganz zahm aber mit viel mehr Druck als die Alten. Habe mich mit einem Besitzer einer Alten unterhalten.

  10. Registriert seit
    21.09.2012
    Beiträge
    345

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von Gelblichtbremser Beitrag anzeigen
    Das stimmte nur bei den mit Vergaser bestückten Modellen. Die letzten Modellen, wie ich sie jetzt habe, besitzen nicht nur Einspritzung sondern auch Doppelzündung. Über Standgas zieht diese ganz brav los und läuft, wenn man will, direkt hoch bis in den Begrenzer.Und das ganz zahm aber mit viel mehr Druck als die Alten. Habe mich mit einem Besitzer einer Alten unterhalten.
    Aha...die Einspritzer laufen nun sanfter als die Vergasermotoren


    Ich hoffe nur, wir schreiben in etwa vom gleichen Modell, `04 auch mit DZ bmw-f-650.jpg


 
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gründe für Überhitzung vom Motor ?
    Von HaWe im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.11.2011, 21:21
  2. 30 Gründe
    Von hufra im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.01.2010, 18:12