Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 62

Gründe für 650 GS?

Erstellt von gsherby, 21.12.2012, 11:39 Uhr · 61 Antworten · 6.846 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    570

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von BT-Pepe Beitrag anzeigen
    Aha...die Einspritzer laufen nun sanfter als die Vergasermotoren


    Ich hoffe nur, wir schreiben in etwa vom gleichen Modell, `04 auch mit DZ Anhang 85064
    Ich denke schon. Und ein Konstanzruckeln gibt es auch nicht mehr. Also das was die Kette so verschleißen lässt.

  2. Registriert seit
    21.03.2010
    Beiträge
    76

    Standard

    #52
    Es ist immer recht amüsant die Begründungen pro/contra zu lesen.
    Interessiert man sich für ein Motorrad, dann sollten folgende Gründe geklärt sein:
    1.) Für was brauche ich das Gefährt ? Tourengebiet ?
    2.) Mein Fahrstil ?
    3.) Körpergröße und Maschine müssen zusammen passen !
    4.) Welche finanziellen Mittel stehen mir zur Verfügung ?
    5.) Eine Probefahrt öffnet die Augen und taugt mehr zur Entscheidungsfindung als viele Foren-Kommentare.
    6.) Nicht die PS sind ausschlaggebend, sondern in welchem Fahrbereicht steht mir die Leistung zur Verfügung (passt zu Punkt 2.)

  3. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von walterld Beitrag anzeigen
    Es ist immer recht amüsant die Begründungen pro/contra zu lesen.
    Interessiert man sich für ein Motorrad, dann sollten folgende Gründe geklärt sein:
    1.) Für was brauche ich das Gefährt ? Tourengebiet ?
    2.) Mein Fahrstil ?
    3.) Körpergröße und Maschine müssen zusammen passen !
    4.) Welche finanziellen Mittel stehen mir zur Verfügung ?
    5.) Eine Probefahrt öffnet die Augen und taugt mehr zur Entscheidungsfindung als viele Foren-Kommentare.
    6.) Nicht die PS sind ausschlaggebend, sondern in welchem Fahrbereicht steht mir die Leistung zur Verfügung (passt zu Punkt 2.)
    Das ist genau das Anforderungsprofil, nach dem ich auch vorgehe. Denn es bringt nichts und macht keinen Spass, eine Maschine zu fahren, die in gewissen Situationen Panikatakken auslöst, weil eigntlich zu hoch oder zu schwer für mich sind. Aber ich sehe diese zwei Faktoren oft, da muss eine grosse GS ins Haus, obwohl man nur so mit den Zehenspitzen auf den Boden kommt oder wie ich auch schon einen Teilnehmer in der Gruppe hatte, dem seine Pan European sichtlich zu schwer war.

    Daher sehe ich den Wechsel von meinen bisher immer schweren Tourern zur leichten kleinen G650GS nicht als Abstieg, sondern infolge geänderter Lebensumstände als einzig vernünftige und richtige Lösung. Natürlich vermisse ich auf den manchmal langen Anfahrten meist auf der Autobahn den Komfort und die Leistung, dafür geht mir dann im eigentlichen Tourengebiet alles leichter und stressfreier von der Hand, auch wenn's mal enger wird.

  4. Registriert seit
    10.10.2011
    Beiträge
    50

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von BMW-Hans Beitrag anzeigen

    Daher sehe ich den Wechsel von meinen bisher immer schweren Tourern zur leichten kleinen G650GS nicht als Abstieg, sondern infolge geänderter Lebensumstände als einzig vernünftige und richtige Lösung. Natürlich vermisse ich auf den manchmal langen Anfahrten meist auf der Autobahn den Komfort und die Leistung, dafür geht mir dann im eigentlichen Tourengebiet alles leichter und stressfreier von der Hand, auch wenn's mal enger wird.
    genau das hat mich bewogen, von 1150er rt auf f650gs twin, umzusteigen.

  5. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von willy.b Beitrag anzeigen
    genau das hat mich bewogen, von 1150er rt auf f650gs twin, umzusteigen.
    Wilfried, bei mir fast ähnlich, von der R1100RT zur G650GS.

  6. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    140

    Standard

    #56
    Hallo,

    Zitat Zitat von BMW-Hans Beitrag anzeigen
    Wilfried, bei mir fast ähnlich, von der R1100RT zur G650GS.
    bei mir auch !!!

  7. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.840

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von BMW-Hans Beitrag anzeigen
    Daher sehe ich den Wechsel von meinen bisher immer schweren Tourern zur leichten kleinen G650GS nicht als Abstieg, sondern infolge geänderter Lebensumstände als einzig vernünftige und richtige Lösung. Natürlich vermisse ich auf den manchmal langen Anfahrten meist auf der Autobahn den Komfort und die Leistung, dafür geht mir dann im eigentlichen Tourengebiet alles leichter und stressfreier von der Hand, auch wenn's mal enger wird.
    Genau so ists. Habe den Wechsel von der 1150er ADV auf die kleine auch ned bereut.

  8. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von gsherby Beitrag anzeigen
    Hallo, Freunde.

    Unwichtige aber ernstgemeinte Frage: Gibt es noch einen anderen Grund als die niedrige Sitzhöhe und den Preis, sich für eine 650er - statt der 800 GS zu entscheiden?
    Dankeschön für die Antworten und ein schönes Fest.

    Herbygruß
    Durch den Preisverfall wegen der 700er gibt es noch einen weiteren Grund:
    Billiger kommt man derzeit kaum an ein ausgereiftes, solides und qualitativ hochwertiges Moped mit super Motor und absolut friedfertigen (gutmütigen) Fahreigenschaften heran...und wer es mehr impulsiver in den ersten Gängen mag wechselt beim nächsten Kettenwechsel das Antriebsritzel (nen Zahn weniger) ..und schon gibt es noch mehr Fun..
    Gruß
    Dirk

  9. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    #59
    Wenn ich die Wahl hätte, würde ich mir die nur wenig teurere F800GT zulegen, die für mich gegenüber der F700GS folgende Vorteile hat:

    Wenn erforderlich, noch tiefere Sitzhöhe ohne Fahrwerkstieferlegung
    besserer Wetterschutz dank Tourenverkleidung
    bessere 4-Kolben-Festsattelbremsen vorne
    Motor mit 90 PS
    Einarmschwinge mit wartungsarmen Zahnriemenantrieb, keine Kette schmieren und Nachspannen, keine versaute Felge und Schwinge sowie einfacher Radausbau.
    Reifendimensionen 180/55 ZR 17 hinten und 120/70 ZR 17 vorne erlauben breitere Auswahl zeitgemässer Strassenreifen wie MPR3, Roadtec Z8
    besseres Koffersystem
    Gewichte und Tankinhalt in etwa identisch, in die F700GS passt 1 Liter mehr rein.

    Die F800GT ist mehr Tourenmotorrad denn Enduro, aber wenn ich aufgrund der Sitzhöhe wählen müsste und nicht zwingend auf eine Enduro fixiert bin, wäre die F800GT mein Favorit.

  10. Registriert seit
    02.02.2005
    Beiträge
    281

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von BMW-Hans Beitrag anzeigen
    Wenn ich die Wahl hätte, würde ich mir die nur wenig teurere F800GT zulegen, die für mich gegenüber der F700GS folgende Vorteile hat:

    Wenn erforderlich, noch tiefere Sitzhöhe ohne Fahrwerkstieferlegung
    besserer Wetterschutz dank Tourenverkleidung
    bessere 4-Kolben-Festsattelbremsen vorne
    Motor mit 90 PS
    Einarmschwinge mit wartungsarmen Zahnriemenantrieb, keine Kette schmieren und Nachspannen, keine versaute Felge und Schwinge sowie einfacher Radausbau.
    Reifendimensionen 180/55 ZR 17 hinten und 120/70 ZR 17 vorne erlauben breitere Auswahl zeitgemässer Strassenreifen wie MPR3, Roadtec Z8
    besseres Koffersystem
    Gewichte und Tankinhalt in etwa identisch, in die F700GS passt 1 Liter mehr rein.

    Die F800GT ist mehr Tourenmotorrad denn Enduro, aber wenn ich aufgrund der Sitzhöhe wählen müsste und nicht zwingend auf eine Enduro fixiert bin, wäre die F800GT mein Favorit.

    Hallo,

    Die 800GT hätte mich auch interessiert:für Leute mit einem Kniewinkelproblem ist sie keine Option. Ich habe am Sonntag bei einer Messe beide "besessen", da war die 700er für MICH besser, weil besserer Kniewinkel und auch sonst aufrechter...


 
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gründe für Überhitzung vom Motor ?
    Von HaWe im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.11.2011, 21:21
  2. 30 Gründe
    Von hufra im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.01.2010, 18:12