Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 67

GS aber welche???

Erstellt von Rucksacksepp, 07.02.2013, 21:53 Uhr · 66 Antworten · 7.446 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.06.2011
    Beiträge
    131

    Standard

    #21
    Hast Du in Deinen Überlegungen auch mal an die F700GS gedacht? Hat ggü. der F650GS z. B. vorne die Doppelscheibenbremse und diverse andere Features.

  2. LieberOnkel Gast

    Standard AW: GS aber welche???

    #22
    Zitat Zitat von GSAchris Beitrag anzeigen
    (...)

    Und bin nach wie vor der Meinung, daß die kleine die handlichere 800er ist.
    Das wird aber hauptsächlich am 19-Zoll-Rad vorn liegen.

  3. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    14

    Standard

    #23
    Hallo allesamt,

    Zitat Zitat von LieberOnkel Beitrag anzeigen
    Setz Dich doch mal auf die 800. Wenn Du nicht gerade Stummelbeine hast, sollte die Größe bei 177 eigentlich passen.
    Werde ich machen! Aber....

    Zitat Zitat von gsherby Beitrag anzeigen
    .....ein Problem bleibt: Bei mir hat es gerade minus 7 Grad und das kotzt mich an !!!!
    Herbygruß
    Genau, denn:
    ICH WILL ENDLICH WIEDER FAHREN!!!!!!!!



    Zitat Zitat von gsherby Beitrag anzeigen
    Jetzt muss ich mich nochmals melden, da es für mich mit "normal" gewachsenen 170 cm KEIN Problem ist, mit der Höhe der 800er zurecht zu kommen. Selbstverständlich komme ich nicht mit beiden Füßen komplett runter, aber das ist deshalb auch nicht nötig, da der Schwerpunkt der Maschine relativ tief ist und - z.B. gegenüber der Triumpf Tiger 800 - das Gerät ganz locker und sicher zu handeln ist. Fährt man mit Gepäck oder Sozia, dann ist es noch leichter, da die Federung etwas runter kommt.
    Herbygruß
    Sagte der Bauch, worauf der Kopf Antwortete:


    Zitat Zitat von GSAchris Beitrag anzeigen
    Muss ich wiedersprechen.

    Meine kleine ist so hoch wie dei 800er und habe im Vergleich doch über 1500 euronen gespart.

    Und bin nach wie vor der Meinung, daß die kleine die handlichere 800er ist.
    So geht das immer hin und her.

    Zitat Zitat von gisibabe Beitrag anzeigen
    Hast Du in Deinen Überlegungen auch mal an die F700GS gedacht? Hat ggü. der F650GS z. B. vorne die Doppelscheibenbremse und diverse andere Features.
    Wäre auch noch eine Option, macht die Sache aber nicht einfacher.
    Außerdem tun mir die 6-9 Tsd. Euro für eine gebrauchte schon weh, wenn ich daran denke was ich für meine TDM noch bekomme.

    Zitat Zitat von LieberOnkel Beitrag anzeigen
    Das wird aber hauptsächlich am 19-Zoll-Rad vorn liegen.
    Wie gesagt, auf den Effekt bin ich sehr gespannt

    Gruß
    Andreas

  4. Registriert seit
    25.07.2012
    Beiträge
    223

    Standard

    #24
    Wenn Du "vernünftig" bist, dann wirst Du Dich für die Kleine 650er entscheiden.

    Vernünftig ist auch der Mann, der sich für eine Frau entscheidet, die zwar auf einem krummen unansehlichen Fahrgestell durchs Leben eiert, die aber dafür gern und gut kocht, die Dir jeden Wunsch von den Augen abliest und auf die Du trotzdem nie aufpassen musst, da sie von keinem anderen Mann angeschaut wird.

    Das ist natürlich bei einer hübschen 800 F mit ihren schönen Speichen anders...

    Herbygruß

  5. Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    727

    Standard

    #25
    Also so schlecht ist die kleine Twin jetzt auch nicht um sie nur für eine "Vernunftsentscheidung" abzustempeln.

    Gerade für doch etwas kleiner gewachsene und für welche, die hauptsächlich nur auf Straßen fahren wollen, dürfte die kleine Twin gar die bessere Wahl sein - und das fängt dann auch schon beim Handling an und hört bei gelegentlichen Schotterstrecken noch nicht auf. (GSAchris ist da für mich schon fast der Beweis. )

  6. Registriert seit
    24.08.2012
    Beiträge
    163

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von tuxbrother Beitrag anzeigen
    Also so schlecht ist die kleine Twin jetzt auch nicht
    Schlecht ist sie sowieso nicht, nur dem einen oder anderen Mann zu "unmännlich", er will halt kein Frauenbike (auch wenn er eigentlich auch nur auf der Straße fährt)
    Was soll ich sagen!? Mir is des wurscht und bin glücklich mit meiner F700GS.

  7. Registriert seit
    16.05.2011
    Beiträge
    97

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von gsherby Beitrag anzeigen
    Wenn Du "vernünftig" bist, dann wirst Du Dich für die Kleine 650er entscheiden.
    [...]
    Das ist natürlich bei einer hübschen 800 F mit ihren schönen Speichen anders...
    Herbygruß
    Gerade die Speichen nerven, ich bekomm schon mit meiner Liebsten Ärger, wenn ich die Speichen der Rennräder mit ihren Tangas putze, das würde ihr zu teuer werden. Am Mopped will ich keine Speichen.

  8. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.114

    Standard

    #28
    Hallo @ all,

    ich hab da mal ein paar grundsätzliche Gedanken zu den Schlauch-Speichenfelgen der F 800 GS (im Gegensatz zu den schlauchlosen Kreuzspeichenfelgen):
    Bei einem Platten an einem Schlauchreifen hast Du in den meisten Fällen einen plötzlichen Luftverlust, da der eingedrungene Fremdkörper zwar den Reifen, nicht aber den Schlauch selbst abdichtet. Die Luft entweicht schnell über Ventilbohrung in der Felge und der Reifen fällt ins Tiefbett. Der Platten muß deshalb an Ort und Stelle geflickt werden. Dazu muß in der Regel das Rad ausgebaut und der Schlauch entnommen werden. Egal, ob Nacht und Regen, dunkel, Schnellstraße ohne Standstreifen, etc ...
    Mit einem Schlauchlosreifen hat man meist einen schleichenden Platten, so daß man problemlos bis zur nächsten günstigen Gelegenheit (Tankstelle, Parkplatz, Bushaltestelle, Reifendealer, etc) weiterfahren kann (geht sogar mit völlig plattem Rad). Die Reperatur ist denkbar einfach: Ohne Demontage kann von aussen der Reifen mit einem Stopfen geflickt werden.
    Ein weiterer Nachteil der Schlauchreifen liegt im Geländebetrieb. Gerade bei Sandfahrten muß der Luftdruck deutlich reduziert werden. Dabei besteht die Gefahr, daß der Reifen durch den geringeren Anpreßdruck auf der Felge rutscht. Der Schlauch muß dieser Bewegung folgen, was jedoch zum Ventilabriß führt. Man braucht deshalb Reifenhalter, um dies zu vermeiden.
    Ein Schlauchlosreifen sitzt so stramm auf der Felge, daß er selbst bei extrem niedrigem Druck nicht auf der Felge rutscht oder gar abspringt. Sollte er jedoch wirklich einmal auf der Felge rutschen, so hätte es keine Auswirkungen, da ja das Ventil mit der felge und nicht mit einem Schlauch verbunden ist. Wir fuhren letztes Jahr im Erg Chebbi (Marokko) Metzeler Karoo T und Mitas E 10 mit nur 0,7 bar ohne Probleme...

    Gruß

    der Kurze

    PS: Das ist für mich ein trifftiger Kaufentscheid für die F 650 GS.

  9. LieberOnkel Gast

    Standard AW: GS aber welche???

    #29
    Schöner Doppelpost.

  10. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.114

    Standard

    #30
    Nööö, 3-fach ...damit es auch Jeder lesen "darf"


 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tourenjacken im SSV - aber welche?
    Von andiaufderq im Forum Bekleidung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.02.2013, 13:40
  2. Koffer..... aber welche?
    Von roncos im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 16:42
  3. Kellermann ja , aber welche ??
    Von ElCanario im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.10.2011, 15:34
  4. Neu Q für mich, aber welche ???
    Von Falon66 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.12.2010, 20:45
  5. Eine GS!! ...aber welche...?
    Von Kirschbaum im Forum Neu hier?
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 28.09.2008, 16:03