Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Hat jemand .....

Erstellt von Edda, 25.12.2009, 16:07 Uhr · 39 Antworten · 5.993 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    209

    Standard

    #31
    Also ich bin ein bekennender Fan vom TKC80. Ist halt etwas Gröberes aber wer viel Schotter und Gelände fährt kommt da einfach nicht dran vorbei. Ist halt relativ schnell runter, bei mir hält der so 4- 4,5kkm. Als Strassenreifen hab ich mit dem Tourance gute Erfahrungen gemacht. Der K60 ist eine Mischung aus beiden, ist aber auf der Hinterhand im Grenzbereich sehr zickig, dafür hält er bei mir so um die 6kkm.
    Bei den Reifen ist es wie mit den Motorrädern, es gibt unterschiedliche Meinungen dazu weil es eben auch unterschiedliche Beanspruchungen gibt. Beladung und Fahrstil spielen eben auch eine sehr große Rolle.

  2. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Daumen hoch Dank

    #32
    @Lampe: Danke für Deine Antwort .

  3. LGW Gast

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Lampe Beitrag anzeigen
    Also ich bin ein bekennender Fan vom TKC80. Ist halt etwas Gröberes aber wer viel Schotter und Gelände fährt kommt da einfach nicht dran vorbei. Ist halt relativ schnell runter, bei mir hält der so 4- 4,5kkm. Als Strassenreifen hab ich mit dem Tourance gute Erfahrungen gemacht. Der K60 ist eine Mischung aus beiden, ist aber auf der Hinterhand im Grenzbereich sehr zickig, dafür hält er bei mir so um die 6kkm.
    Ich steh' gerade vor der selben Problematik für ne Dakar, und schwanke da zwischen TKC80 und K60. Zur Zeit ist der Tourance drauf, mit dem ich eigentlich zufrieden bin auf der Straße, der mir im Gelände (gerade auf matschigen Feld+Waldwegen) einfach zu wenig Seitenhalt bietet, vor allem vorne. Da sollte insbesondere der TKC80 mit seinen verbrieft guten Eigenschaften im Matsch ja besser sein.

    Ich werde auf keinen Fall über 40-50% (Zeit, nicht Strecke) Gelände fahren, weil im Sommer einige Touren (mindestens Skagerrak, Mittelgebirge, ...) angepeilt sind, wo dann sicher viel Straße dabei sein wird. Trotzdem bin ich so gerne Offroad unterwegs, das mir der Tourance nicht so gefällt im Moment.

    Wenn du den K60 als Mittelding beschreibst erscheint er mir eigentlich ja recht sinnvoll, andererseits soll der TKC80 auf Straße eine ausnehmend gute Figur machen, trotz der groben Stollen - bin da sehr unschlüssig.

    Laufleistung ist für mich nicht so entscheidend, mir geht's dann mehr um die Fahreigenschaften - zumindest für nächstes Jahr. Gibt ja auch die Chance mehrere Reifen zu probieren...

    also sachste eher TKC80 oder K60? TKC80 scheint ja dein Favorit zu sein, aber damit bis zum Skagerrak?

  4. Registriert seit
    15.11.2009
    Beiträge
    8

    Standard

    #34
    Hallo Edda,
    zurück zum Ausgangspunkt, d.h. Deiner ursprünglichen Frage: Die F800 GS ist mit Nachrüstsitzbank auch für längere Soziustouren gut (ich selbst habe Baehr-Sitzbank mit Geleinlage drauf, die ist trotz Stufe immer noch geländekompatibel und viiiiel bequemer auf langen Strecken). Durch die hohe Zuladung und den weiten Einstellbereich des Federbeins habe ich stets auch mit Gepäck + Sozius ein besseres Gefühl als mit meinen bisherigen Maschinen, und Leistung + Durchzug reichen für die Reise auch.
    Andere konzeptbedingte Minuspunkte lassen sich doch bei Bedarf recht einfach abstellen, z.B. längere Sekundärübersetzung für geringere Drehzahlen auf der BAB (kostet nur ca. 60 @), automatischer Kettenöler (ich fahre den elektronischen Scottoiler, und meine Erstausrüstungs-Kette sieht bei 22 Tkm wie neu aus), höhere Scheiben aus dem Zubehör etc... Damit wird die Ketten-GS fast zum Reisedampfer ohne zuviel von ihren tollen Geländegenen zu verlieren.

    Grüße vom Hauptstadtrand.

  5. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von LGW Beitrag anzeigen
    andererseits soll der TKC80 auf Straße eine ausnehmend gute Figur machen, trotz der groben Stollen - bin da sehr unschlüssig.
    Der TKC ist auf trockener Strasse super. Ich konnte damit die 12er bis auf die Sturzbügel legen, ohne dass der Reifen gerutscht ist. Auch bei meiner 800er habe ich keine Zweifel an dem Reifen, der ist bei mir auf der 800 erste Wahl.
    Man sollte aber wissen, dass der Reifen bei Nässe nicht mehr so gut ist, d.h. er kommt recht früh ins Rutschen, kündigt dies aber rechtzeitig und IMHO gutmütig an.
    Wenn du auch ins Gelände willst, wenn es feucht ist, kommst du am TKC nicht vorbei. Alle anderen, auch der Heidenau sind für trockene Offroadeinlagen geeignet, aber sobald es feucht oder nass wird, setzen sich die anderen immer recht schnell zu, da sie über zu wenig Negativprofil verfügen.

  6. LGW Gast

    Standard

    #36
    Tja, und das ist die Zwickmühle - ich fahre "gerne" bei Regen, oder sagen wir mal, es passiert mir doch häufig das ich's "riskiere", und dann eben 100km im Regen zurückfahren muss.

    Von daher ist Regentauglichkeit schon ein Aspekt, gerade auch auf längeren Touren. Wäre nur die Frage, ob der K60 in dem Punkt besser ist?

    Mit weniger Nassgrip im Gelände könnte ich denke ich dann eher leben als weniger Nassgrip auf der Straße - ich mein, wie viele Schotterstraße/Feldwege finden sich zwischen hier und dem Skagerrak...

    Ich bin auf jeden Fall soweit, im Frühjahr einfach Spaßeshalber mal einen anderen Reifen draufzuleiern, muss mich eben nur noch entscheiden, welcher es sein soll. Der Tourance steht zwar noch für bestimmt 3000km, aber... die könnten bis März ja auch schon weg sein

  7. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    209

    Standard

    #37
    Also ich komme mit dem TKC80 im Regen Super zurecht, klar ist dann das Supermoto jagen etwas schwieriger, aber er kündigt den Grenzbereich früh an. Der BW ist im Regen wesentlich schlechter und das als reiner Strassenreifen. Ich habe auch den K60 im Regen schlechter empfunden, kommt früher und OHNE ankündigung. K60 im Nassen oder feuchten Gelände geht gar nicht, das "Vergnügen" hatte ich im Frühjahr bei nem Endurotraining. Niiiieeeeee wieder! Keine Führung vom Vorderrad und hinten dreht es nur durch. Im Jahr davor mit dem TKC80 null Probleme. -hier mal die Bilder als Beweis ;-)
    http://www.ol2.info/Bilder/Endurotraining/index.html

  8. LGW Gast

    Standard

    #38
    Dann wird's wohl der TKC80 werden. Kann ja dann im nächsten Winter den K60 als M+S probieren... danke für die Infos! Er"fahren" kann mans ja letztlich eh nur selber.

  9. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #39
    Wozu? Die TKC haben auch die M+S Kennzeichung.

  10. LGW Gast

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von nypdcollector Beitrag anzeigen
    Wozu? Die TKC haben auch die M+S Kennzeichung.
    Stimmt, gar nicht gesehen.

    Aber zum Winter sind die ja dann auch wieder runter, wenn nicht sogar zweimal - nun, das ist ja noch lang hin.

    Ganz anderes Problem, aber das ist hier eigentlich OT, ist, dass in der Conti-Liste "Unbedenklichkeit" die F650GS Dakar für den TKC80 gar nicht geführt wird, oder ich bin blind

    Dabei hat Doro an anderer Stelle geschrieben, sie kenne jemanden der den auf der Dakar fährt. Fragen über Fragen...

    edit: super. In dem tollen Flash-Ding, auf das Conti bei reifen-freigabe.de verlinkt steht's nicht drin, hier aber wohl:

    http://www.reifen-freigaben.de/bmw.htm

    Zum Auswachsen.


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Jemand bei der BMT ??
    Von Spätzünder im Forum Treffen - Region Ost
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.03.2011, 18:27
  2. Kennt jemand
    Von Huberei im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.07.2010, 17:06
  3. Hat jemand .....
    Von Edda im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.11.2008, 10:52
  4. Kennt jemand...?
    Von Kai R im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.12.2007, 11:17