Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 101

Ist BMW überhaupt noch ein Qualitätsprodukt

Erstellt von joker 61, 17.07.2013, 09:12 Uhr · 100 Antworten · 17.168 Aufrufe

  1. NOP Gast

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Nein dass glaube ich nicht...hab noch nie von einem Motorschaden einer AfricaTwin mit weniger als 50.000 km gehört und dass obwohl ich wirklich viel in Foren unterwegs bin...du etwa? Beiträge über Motorschäden bei F800 findet man jedoch viel zu viele wenn man den Preis der Kisten beachtet...
    Wenn ich mir deine Beiträge so ansehe.... Bist du nicht im falschen Forum? Honda Top-BMW Flop? Kannst du nur schlechtes über diese Marke schreiben?

  2. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #42
    Nö im Honda Forum wissen ja schon alle wie lange die Motoren halten *zwinker* zum Glück gibts hier noch andere spannende Disskusionen, an denen ich ebenfalls gerne polarisierend teilnehme und zeige, dass teuer nicht zwangsweise gut ist

  3. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.656

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Nö im Honda Forum wissen ja schon alle wie lange die Motoren halten *zwinker* zum Glück gibts hier noch andere spannende Disskusionen, an denen ich ebenfalls gerne polarisierend teilnehme und zeige, dass teuer nicht zwangsweise gut ist
    Es geht dir also ums Stänkern, wenn ich das richtig verstehe.

    TA und auch XJ 900 hatte ich übrigens auch schon. Zu ihrer Zeit ordentliche Moppeds.

  4. Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    727

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Du liest nicht gerne oder? Ich habe schon mehr verlinkt
    Wo? ... ich kann von dir hier (in diesem Thread) nur Links zu irgend welchen Hondas finden, aber nicht zu irgend welchen Berichten von Motorschäden von BMWs. Und auch wenn du in mehreren Foren unterwegs bist, so heißt es nicht gleich, dass jeder Bericht ein eigener Fall ist. Denn viele sind ebenfalls in mehreren Foren unterwegs und berichten dann von ein und dem selben Fall.

  5. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von tuxbrother Beitrag anzeigen
    berichten dann von ein und dem selben Fall.
    Leider nicht:

    2 nagelneue F800 mit Motor-Totalschaden bei nur 25.000 km (mir persönlich bekannt und hat mich daher für immer gegen den BMW Virus imun gemacht. Bin die gleiche Strecke mit einer Honda ohne Probleme gefahren):
    Canada to Argentina 2010 - Page 21 - ADVrider

    ebenfalls Bekannte von mir: "Nur" Wasserpumpe defekt...darf bei einem neuen Motorrad ebenfalls nicht so schnell passieren

    Unterwegs mit der

    5 Motorschäden schon auf der ersten Seite des Threds...noch viele weitere im gleichen Forum:

    F800-Forum.de - F 800 GS - F 800 R - F 800 S - F 800 ST - F 800 GT • Thema anzeigen - Motorschaden an meiner F800GS

    Verschlissene Kolben nach nur 50.000 km an der Testmaschine der Zeitschrift MOTORRAD

    Geschafft - Motorrad-Dauertests - Dauertest-Abschlussbilanz BMW F 800 S - MOTORRAD

    ganz zu schweigen von den Fällen hier im Forum

    Kapitaler Motorschaden F800GS bei 15.000 KM

    F800GS Motorschaden bei 6000km, wie reagiert BMW mit Kulanz

    googel liefert noch weitere 289.770 Ergebnisse...

  6. Registriert seit
    31.03.2013
    Beiträge
    786

    Standard

    #46
    Wenn ich das alles hier so lese erinnert mich das an Hanomag, die ihre KFZ Sparte schließen mussten, weil Mercedes fehlerhafte Motoren lieferte. So kann man sich auch eines Konkurrenten entledigen.

    Wenn ihr mich fragt wäre es langsam an der Zeit, dass BMW seine Zukäufe bei Rotax in Frage stellt.

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #47
    Motorschaden hört sich immer reißerisch an, deswegen wird das Thema auch lange breitgetreten und entsprechend diskutiert.
    Ob BMW mittlerweile auch an den Motoren spart und diese entsprechend öfter krepieren? Ja, der Überzeugung bin ich fast. Was da die letzten Jahre abgeht hat für mich nichts mehr mit Serienstreuung, Zulieferproblemen o.ä. zu tun.
    Die inkompetenten Werkstätten tragen auch einen sehr großen Teil dazu bei.

    Soll mir niemand unterstellen ich hätte die weiß-blaue Brille auf.... jedoch:
    Was die allgemeine Pannenstatistik anbelangt sind in meinem Umfeld im Schnitt 3x so viele AT's mit Defekten liegengeblieben als BMW GS'n.
    Affentwin: Eines der aus meiner Sicht überschätztesten Vehikel überhaupt. Eine GS ist nicht schlechter, ganz im Gegenteil, und die 800er ist garantiert kein Montagsmoped.

    Es steht und fällt aber wie immer mit dem Besitzer. Heutzutage sind ü90% technische Laien auf den Mopeten unterwegs. Irgendwann geht auch am besten Töff etwas kaputt (besonders wenn man das Material nicht regelmäßig pflegt und wartet) und dann stehen sie da... und schimpfen über den Hersteller. Hüben wie drüben. Dabei hatten sie den Großteil selbst in der Hand - waren sich nur zu gut selbst danach zu schauen.

  8. Registriert seit
    31.03.2013
    Beiträge
    786

    Standard

    #48
    Die Defekte auf die Fahrzeughalter zu schieben, kommt mir jetzt etwas hanebüchen vor, um es milde auszudrücken.

    Bin auch in Honda Foren unterwegs, dort sind technische Probleme bei weitem kein so ein Thema wie hier.

  9. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #49
    Starte mal eine Umfrage in einem allgemeinen Forum mit Angabe der jährlichen km-Leistung der Fahrer.
    Es wird sich herausstellen dass
    a) BMW die momentan am stärksten vertretene Marke darstellt und
    b) eben jene auch die meisten km abspulen

    Natürlich treten an BMW's in Summe mehr Defekte auf, nicht aber in Relation gesehen.
    Zudem sind wir Kuhtreiber a) verwöhnt und b) wohl mit die, die am wenigsten selbst am Töff Hand anlegen (da sehr oft technisch unbegabt). Hieraus resultieren die dümmsten Fragen in Foren und nicht selten ebenso kompetente Antworten.

    Im KTM-Crosser-Forum wirst du kaum einen antreffen der sich so lang und breit über Öl, Ölstand, Reifen und Windschild auslässt wie hier. Die Typen heulen auch nicht rum wenn sie nach 100 Betriebsstunden den Motor frisch lagern müssen. Die gehen in die Garage und pflücken das Trumm auseinander und Tags drauf geht es wieder weiter. Die Ducatisti und Guzzi-Fahrer sind ähnlich eingestellt.
    Hardcore-Schrauber sind wohl die Vespa-Freunde. Die revidieren im Halbdunkeln einen Vergaser in der Zeit die ein gemeiner GS-Fahrer für die Überpfrüfung des Reifenluftdrucks benötigt. Mit 16 Jahren haben die (bedingt durch Geldmangel) mehr Zeit mit Reparaturen und Tuning verbracht als manch Mittvierziger BMW'ler auf seiner Kuh durch die Alpen getourt ist.

    Sich um niGS kümmern, draufsetzen und losfahren, das ist die Devise hier. Funktioniert etwas nicht hängt sofort der Haussegen schief. Fehlender Sachverstand macht die Sache nicht besser. Nachdem aber irgendjemand Schuld sein muss - der Besitzer es aber nicht sein kann - müssen es die Mech's oder BMW selbst sein.
    Anders wäre das eigene Weltbild in Gefahr! Und das geht ja mal gar nicht!!

    GS für 15000 € und mehr - man gönnt sich ja sonst nichts.
    Komfort-Schnickschnack und TT-Blingbling 2000 € - wenns schee macht.
    Wertverlust von 8000 € in 3 Jahren - völlig Rille.
    Fahrerausstattung 3000 € - egal, man hat's ja.
    Vollkasko 700 € - Bike ist ja schließlich neu...
    300 € für den jährlichen (oft fragwürdigen) Service - wer will sich schon die Finger schmutzig machen?

    .... und und und.....

    Und jetzt soll die Kohle für einen neuen Motor fehlen? Zudem BMW an dem Schaden Schuld sein? Ich glaub es nicht!
    Eher glaube ich, dass manch einer seine Prioritäten falsch setzt!

    Ein Motorschaden ist zweifelsohne ärgerlich, besonders bei der Laufleistung.
    Bis dahin kann ich den TE verstehen.
    Wenn nun aber gleich das Geheule nach einem neuen Aggregat losgeht, das defekte aber erst im Winter geöffnet werden soll, dann ist für mich die Sachlage klar:
    Hier will jemand nicht für seinen eigenen Schaden aufkommen, sondern ein Neuteil auf Kosten des Herstellers haben.
    Zudem aus lauter fachlicher Inkompetenz oder Faulheit nichts selbst machen.
    Glanzleistung!

    Mein Motor wäre noch am selben Tag zerlegt und Tags drauf entweder Teile bestellt oder ein ATM geordert worden.
    Alternativ: Möhre bis zum Winter stehen gelassen bis ich Zeit und Lust zum Schrauben habe.

    Mit etwas Glück ist es nur ein überlaufener Kolbenfresser o.ä., dann ist der Schaden mit 500...600 € nur halb so wild und die Kiste binnen einer Woche wieder fit. Evtl. findet sich auch beim Verwerter in absehbarer Zeit günstiger Komplett-Ersatz für unter 1000 €. Gewechselt ist das Teil binnen eines Nachmittags.
    Samstag gibt es bis zu 40 Grad im Schatten, da würde ich mich lieber schlüsselschwingend in der Werkstatt herumtreiben als mit dem Moped auf der Straße.
    ...zumindest sähen meine Prios das so vor...
    ...und über die Qualität von BMW-Produkten mache ich mir mal Gedanken wenn ich Nachts nicht schlafen kann. Das kann dauern....wird bestimmt Winter bis es soweit ist...

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #50
    Mich hat es am Samstag von meiner Country gezimmert. Fahrfehler meinerseits - ich war Schuld.
    Lenker krumm, genauso wie Scheinwerfer, Schalthebel und Schaltwelle.
    Sonntag stand sie wieder StVZO-konform, fahrfertig da.
    Heul doch rum wegen dem dusseligen Schalter! Luxusproblem!!!
    Aufschrauben, säubern, Kontakte nachlöten, versiegeln und es herrscht Ruhe für die nächsten 10 Jahre.
    Aber ich weiß was du machst: Holst dir einen neuen Schalter bei BMW und vertagst das Problem für 6 Monate.
    Erstserie mit Kinderkrankheiten sag ich bloß! Aber du musstest sie ja haben, die flammneue LC.
    Aber wir kommen vom Thema ab, das hier ist nicht der Bananen-Fred...


 
Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kreuzspeichenräder, ab wann oder überhaupt:
    Von moeli im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 15:59
  2. Das 1.Jahr mit der Q/die 1. Saison überhaupt-ein Rückblick
    Von dr.musik im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 09:37
  3. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 14:28
  4. noch einmal KD - ist es SO überhaupt notwendig?
    Von DracoM im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.05.2006, 07:11