Seite 6 von 19 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 185

Kaufberatung F 800 GS

Erstellt von Eggi, 15.04.2011, 10:09 Uhr · 184 Antworten · 32.760 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.03.2011
    Beiträge
    73

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von GSAchris Beitrag anzeigen
    Lies dir die empfehlung von Kati nochmals durch.

    Wenn du die seitenteile in der bucht verkaufst, kannste je Teil über 500 €uronen erzielen. Da finanziert sich der Tank fast von selbst.

    Da haste dann nur noch umbau und lackierkosten.
    Die kosten wohl nichtmal beim BMW Händler soviel, letztens gingen welche weg in ebay für um 150Euro das Stück, wennste Glück hast gibts 200 dafür mehr glaub kaum müssen dann ja grad mehrere Leute gleichzeitig das gleiche Teil unbedingt brauchen damit das so hoch geht

  2. Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    155

    Standard

    #52
    Ich bin heute noch mal eine 2011er F 800 GS gefahren.

    Der Motor ist echt Sahne und es ist egal, in welchem Gang man ist: er zieht!
    Das Fahrwerk ist komfortabel und auch der Feldweg konnte gut genommen werden, da der Knieschluß mit der Tankattrappe nahezu perfekt ist.
    Apropo Tank: Das Tanken artet echt in eine Sauerei aus. Pistole halb gezogen und die halbe Karre wird mit Benzin gesprenkelt. Habt Ihr das auch?

    Der Abstand zwischen Rasten und Sitzbank könnte ruhig ein wenig größer sein. Is aber nicht weiter schlimm.

    Der Sound.........Boa, ist dös goil!!!!! Völlig BMW-untypisch gut!

    Das der Schalthebel nicht klappbar ist und das bei dem Grundpreis ist ne Frechheit!!

    Die Blinkerschalter haben mich fast in den Wahnsinn getrieben und ich habe teilweise gar nicht mehr geblinkt. Das würde sich nach drei Tagen wohl legen. Entweder bin ich inne Klapse oder ich kann sie ohne zu gucken bedienen.

    Das Tacho läßt sich leider relativ schlecht ablesen, da die Scalierung was für ein Mikroskop ist.

    Der Lenker sitzt satt in der Hand. Genau so soll es sein!

    Es ist schon schön, satt in die Kurven zu schwingen. Da ist meine Z aufgrund etwas zappeliger.

    Die F 800 GS wäre im Augenblick für mich die einzige Alterntive, denn sie ist neben der XT 660 Z die einzige echte Reiseenduro, die auch genau das ausstrahlt.
    Da fragt man sich nun, was mich davon abhält (auch wenn ich Gefahr laufe, mich zu wiederholen):

    Die Blinkerschalter
    vernüftige Schalter bekommt man leider auch nicht für gute Worte.

    Der zu kleine Tank, der sich schlecht befüllen läßt.

    Und der Preis!!!!!
    Der Grundpreis von über 10.000 Euro, wo man nicht mal einen klappbaren Schalthebel erhält und einen billig gestanzten Fußbremshebel erhält, ist inakzeptabel. Da kann auch drei Mal BMW draufstehen.
    Es steht für mich nicht in Relation zu der gelieferten Maschine.
    Für eine voll ausgestattete Maschine muß ich glatt über 12.000 Euro hinlegen. Das ist mir echt zu viel.
    Meine XT 660 Z kostet neu vollausgstattet so um die 8000 Euro.
    Und meiner Meinung nach sind die Unterschiede zwischen den Maschinen nicht so groß wie der preisliche Unterschied dies rechtfertigt.

    Nicht, daß wir uns mißverstehen, die F 800 GS ist toll, aber jeder Mensch hat seine Grenzen. Meine sind hier überschritten. Und BMW ist ja nicht so mit Preisnachlässen. Leider.

    Auch die Furcht vor technischen Mängeln bei endurogerechter Fortbewegung läßt mich da zaudern.

    Nichtsdestotrotz werde ich die BMW F 800 GS weiter im Auge behalten und vielleicht gibts irgendwo ein günstiges Angebot.

    Wo war bei mobile.de die eine F 800 GS.........


    Auch wenn ich dafür meine 10 Jahre alte, geliebte ZRX 1200 S hergeben müßte.



    Ein Kumpel ist heut die 1200 GS gefahren.
    Er findet die ganz nett, wenn nicht der Boxermotor wäre. Er kommt permanent mit den Zylinderköpfen ins Gehege.
    Auch die mangelnde Rückmeldung über den Straßenzustand macht die GS nicht zum Favoriten.
    Naja, und der Preis einer vollausgestatteten R 1200 GS von über 15.000 Euro ist nicht grad für ihn ein Kaufargument.

  3. Registriert seit
    18.11.2009
    Beiträge
    247

    Standard

    #53
    hiho...

    naja,im prinzip hast du ja nicht viele negativpunkte...
    die ein,zwei dinge,die dich an der wertigkeit stören beheben die üblichen verdächtigen(wunderlich,touratech,etc)

    der technik muss mann halt einfach vertrauen,da bleibt dir sonnst nix,was mich am meisten stört,ist die optik der f-reihe insgesamt,hätte vieleicht sonnst auch eine,da die preise abgesehen von der gs sehr interessant sind und gs ja nie so mein favorit ist bei 1,70 cm körpergröße..

    das dir das ding zu teuer ist kann ich verstehen,12k sind ne menge holz,gebraucht geht glaube ich nicht viel unter 8,5k,das ist ein brocken,den man erstmal schlucken muss.
    im prinzip hilft nur länger warten,dann wird das auch was mit den preisen,und etwas geduld hilft.
    bin selbst bei der r 1150 r gelandet,da es in der preisklasse für meine bedürfnisse nicht viel anderes gibt,wenn man wirklich die marke wechseln will,aber mag den boxer und hatte bis jetzt bei zweien garkeinen ärger.
    dann ein gutes angebot und zuschlagen...^^

    also,hilft wohl nur die augen auf zu halten und nicht über die technik nach zu denken,wenn sie dir wirklich nicht gefallen sollte sind die wiederverkauspreise ja gut,da hält sich der verlust in grenzen.

    grüße aus bochum,

    Oliver

  4. Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    155

    Standard

    #54
    Die oft beschriebenen Unzuverlässigkeiten und qualitative Mängel sollen ja seit 2010 Vergangenheit sein. Und diese Moppeds sind halt noch teuer. Also wie Du sagtest: warten.

    Schalthebel kostet bei TT so um die 39 Euro. Aber das hätte ich bei dem Einstandspreis einfach erwartet.

    Blinkerschalter: Ja, kann man sich drann gewöhnen. Aber toll ist anders.

    Tank: tankt man halt vorsichtig mit etwas mehr Zeit und bei Spritmangel bzw. längerem Touren nimmt man die TT-Halter mit 2-L-Kanister mit. Sind dann 20 L. Ist also auch ok.


    Ja, sie ist nicht abgehakt.

    Ganz vergessen! Der Motor setzt richtig sanft ein! Bei stehender Fahrt auf welliger Piste ist das echt von Vorteil!

    Und ein Nachteil hab ich auch noch gefunden: Wenn ich böse aus dem Helm gucke (das mag ich doch so gern ) nimmt man das einem auf ner BMW nicht mehr ab.

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von Eggi Beitrag anzeigen
    snip...
    Die oft beschriebenen Unzuverlässigkeiten ...
    Hab' ich was verpasst?

  6. Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    155

    Standard

    #56
    Gerissene Antriebsketten, kaputte Radlager, zig Rückrufe, siffende Zylinder, ausgeluschte Batterien.

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #57
    ... von denen ich die Radlager und die Kette als vermeidbaren Mangel akzeptieren kann. Aber dramatische Probleme hat es deswegen nicht gegeben. Aufgebauschte Mini-Fluffi-Scheixxe dafür regelmäßig.

  8. Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    155

    Standard

    #58
    Nur blöd, wenn die aufgebauschte Mini-Fluffi-Scheixxe in einem russischen Wald 400 km von der nächsten Ortschaft passiert.

    Und warum soll ich qualitativ minderwertige Teile bei einem 10.000-Euro-Mopped tauschen? Das paßt nicht zur Marke.

    Is halt ne Kopfsache.


    Abe das soll sich ja zum Glück seit den 2010ern erledigt haben.

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #59
    Soll vorkommen und kann man nie komplett vermeiden. Nicht mal mit einem Fahrrad.

    Hier herrscht manchmal eine Anspruchshaltung die einfach nur abstoßend wirkt. Sorry wenn ich zu direkt bin. Die Karre hatte Kinderkrankheiten genau wie andere auch, meiner Ansicht nach sogar eher weniger. Und immerhin kümmert sich BMW, im Gegensatz zu manch anderem in diesem Geschäft.

    Aber trotzdem hab' ich Deinen Fahrbericht gerne gelesen.

    Der Preis ist mir auch etwas sehr auf der hohen Seite. Während ich die Pille bei der 12-er noch gerade wg. dem einzigartigem Konzept schlucken kann, bei einer nach Japan-Standard gebauten Maschine ist dieser Preis schon recht bitter. Und bei denen gibt es wenigstens durchgefärbtes Plastik.

  10. Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    155

    Standard

    #60
    Da Du direkt bist, werde ich das auch sein.

    Ja, die Anspruchshaltung bei einem Premiumprodukt bei entsprechendem Preis ist hoch und wenn man aus vielen Ecken (nicht nur in Netz) hört und liest, was da so an Mängeln zusammenkommen, fragt man sich, ob die Investionen nicht bei einer anderen Marke besser angelegt sind.

    Wenn ich in einem Markenforum eine Umfrage, die die Kettenrisse beinhaltet, sehe und dort mehrere Dutzend Klicks sind......ja, da macht man sich Gedanken.

    Diese Zweifel halte ich dann auch für berechtigt. Bei den älteren F 800 GS-Modellen.

    Mein Nachbar durfte drei Mal seinen Urlaub mit einer 1200 GS abbrechen, weil die Maschine nicht mehr lief.
    Nun hat er sich ne 990 Adventure geholt und seit dem is Ruhe.


    Sind die ganzen Zweifel nicht nachvollziehbar?

    Trotzdem schau ich mich mal nach ner F 880 GS um.
    Und vielleicht find ich ein Schnäppchen.


 
Seite 6 von 19 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung
    Von majorkong im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 11:56
  2. Kaufberatung
    Von bmwanfaenger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.03.2012, 15:01
  3. Kaufberatung R80 G/S
    Von freaky-amd im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.01.2012, 11:48
  4. Kaufberatung
    Von Simmi im Forum Neu hier?
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.02.2008, 10:32
  5. GS Kaufberatung?
    Von Pizza im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.02.2008, 08:05