Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

Kaufentscheidung GS 800 + paar Fragen

Erstellt von xerin, 15.08.2014, 11:56 Uhr · 38 Antworten · 4.734 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.08.2014
    Beiträge
    6

    Standard Kaufentscheidung GS 800 + paar Fragen

    #1
    Grüßt Euch,

    habe mich erst vor ein paar Minuten hier angemeldet und stelle mich auch kurz vor an dieser Stelle auch. Lese schon recht lange mit doch nun wo eine Neuanschaffung ins Haus steht brauche ich auch mal Rat von versierten Leuten. Komme übrigens aus München (zugereist vor vielen Jahren), bin 36 Jahre jung (oder alt, je nach Tagesform) und fahre Motorrad bzw. Moped seit meinem 16. Geburtstag. Angefangen über Roller, Simson,MZ,Bandit, paar kurzen Supersportlereinlagen, 250 Enduro ohne Zulassung um auf Land bei Schwiegereltern bissl durch Dreck zu pflügen nun inzwischen aktuell eine 2010'er Z750. Die geht aber Ende Oktober weg weil ich den Spaß an Touren mit meiner Sozia gefunden habe (sie natürlich auch, sonst würde ich mich nicht neuorientieren).

    Also, da Sitzbrötchen der 750er ja denkbar Beziehungsmordend ist und auch aus anderen Gründen hatte ich die GS 800 in enge Wahl gezogen (wollte im Frühjahr sie als sehr junge Gebrauchte oder mit Tageszulassung kaufen, praktisch die "neue" 800). Ausgeschieden sind 1200er GS (konnte neue und alte ausgiebig von Schwiegervater fahren, ist nicht so meins der Boxer und auch schon ein großer Haufen Metall, Qualität sicher ohne Tadel...jedenfalls hat mein Schwiegervater nie Probleme gehabt), 1190er KTM (brauch persönlich nicht soviel Bumms und werde ja auch langsam vernünftiger), 800 XC Triumph (hab da gemischte Gefühle wenn ich im Tigerforum lese und denke auch das Zubehörversorgung, Teile etc. bei BMW wegen der Verbreitung besser sind). Aktuell im Rennen liegt nur noch die neue VStrom 1000 ABS wobei ich da auch wegen Zubehör etc. etwas hadere. Wird also ziemlich sicher eine GS. 650/700 GS ist keine Option...mag das ausgewachsene bei der 800.

    Die Fragen die mich beschäftigen sind: Soziustauglichkeit gegeben auch auf längeren Touren (sie 55 kg und schlank/nicht übergroß gewachsen; ich mit 100 kg und 180cm)? Habe ich entscheidenden Nachteil durch die 21er Felge vorn (wg. Schlauch, Größe etc.) ? Kenn zwar 21er aus Enduro und komme damit auch gut klar, doch Querfeldeinfahrt alleine auf Privatgrundstück ist eben kein täglicher Straßenbetrieb. 85 PS reichen denke ich auch zu zweit locker mit etwas Gepäck aus um entspannt zu überholen? Schotterpisten im Soziusbetrieb geht das klar halbwegs? Was sollte an Serienzustand geändert werden bei regelmäßiger Soziusfahrt (gibt da sicher genug Menschen die gute Tipps haben)? Fahrwerksanpassung zügig zu erledigen (geänderter Beladungszustand) ? Realistischer Preis für Modelle ab 2013 (muss nicht unbedingt da auf jeden Euro schauen, verschenken mag ich auch nix...deswegen auch kein Neukauf)? Bei Mobile.de etc. bin ich nicht so versiert und kann es nicht einschätzen durch mangelnde Erfahrung bei BMW.

    Sicher fällt mir noch mehr ein, will nur nicht übertreiben gleich. Sicher kommen wir im Laufe des Freds noch zu anderen Dingen.

    Vielen Dank an alle die sich beteiligen und evtl. sieht man sich auch dann im Frühjahr, war schon immer Communityorientiert und hab gerne neue Leute kennengelernt. Völlig Markenunabhängig.

  2. Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    14

    Standard

    #2
    Nimm eine 800er GS Adventure - kann ich solo und mit Sozia bestens empfehlen. Dabei spielt der größere Tank noch nicht mal eine große Rolle.

    Freundliche Grüße

    Helico

  3. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.105

    Standard

    #3
    Eigentlich hilft da nur ne ausgiebige(!) Probefahrt, um zu sehen, wie die F 800 GS zu Dir/Euch paßt!

    Allgemein: Die F 800 GS ist eine tolle, zuverlässige, sparsame Allrounderin; kann ich bedenkenlos empfehlen! Mich stören an ihr nur die unseeligen Schlauchreifen (ist sicherheitstechnisch einfach nicht mehr zeitgemäß) ....und der 21-Zöller bringt wirklich nur im Gelände Vorteile!
    Evtl brauchst eine Zubehörsitzbank (Touratech), weil das Serienpendant nicht jeden Arsch zufrieden stellt !

    Gruß

    der Kurze

  4. Registriert seit
    15.08.2014
    Beiträge
    6

    Standard

    #4
    Ja, da hast wohl Recht. Eine halbwegs preislich akzeptable Lösung zum umrüsten auf Schlauchlos gibt es sicher nicht, oder?

  5. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.164

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von xerin Beitrag anzeigen
    Ja, da hast wohl Recht. Eine halbwegs preislich akzeptable Lösung zum umrüsten auf Schlauchlos gibt es sicher nicht, oder?
    Man kann die Felgen abdichten lassen. Kostet samt Speichenprüfung insgesamt ca. 100€. Quelle Felgenumbau beim Motorrad: Speichenermittlung, Felgen einspeichen zentrieren und bohren. Fahre seit ca. 8000km damit ohne Probleme.

  6. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #6
    Also ich fahre die 8er jetzt seit 50.000 Kilometern mit vergleichsweise viel Schotter- und anderweitigem Offroadanteil (Seealpen bis Balkan) und hatte noch keine einzige Reifenpanne. Soviel dazu.
    Für mich ist die 8er die ideale Kombi aus reise- und offroadtauglichkeit. Außer einem defekten Kühler (Austausch) hatte ich noch keine ungewöhnliche Panne (Lenkkopflager ist halt irgendwann mal fällig).
    Ich bin allerdings nur einmal 100km mit Sozia gefahren: Natürlich ist es nicht wie alleine draufsitzen, aber durchaus machbar. Zudem ist der hintere Teil der Sitzbank deutlich komfortabler als der vordere ;-)))
    Wenn ich aber dauernd mit Sozia unterwegs wäre, hätte ich mit Sicherheit die 12er.

  7. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Bonsai Beitrag anzeigen
    [...] Mich stören an ihr nur die unseeligen Schlauchreifen (ist sicherheitstechnisch einfach nicht mehr zeitgemäß) [...]
    Hallo,

    inwiefern stellen die Schlauchreifen denn sicherheitstechnisch ein Problem dar?

    Danke und Gruß
    Canario

  8. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Canario Beitrag anzeigen
    inwiefern stellen die Schlauchreifen denn sicherheitstechnisch ein Problem dar?
    Gar nicht im Gegenteil. Man zieht sogar in Schlauchlosfelgen Schläuche ein, wenn diese auf grund eines leichten Kratzers bei der Montage zB mit Montiereisen unterwegs nicht mehr dicht und damit sicher sind. Jedenfalls macht man das in 99% der Länder so. In Deutschland schmeisst man natürlich die leicht zerkratzte Felge weg und kauft für 599 Euro eine neue

    Was mich an der F800 abschrecken und zu einer V-Strom, Tenere oder Transalp greifen lassen würde, sind die viel zu früh verschlissenen Kolbenringe (=Motorschaden)

    Geschafft - Motorrad-Dauertests - Dauertest-Abschlussbilanz BMW F 800 S - MOTORRAD

    und die vielen Motorschäden bei lächerlich geringen Kilometerleistungen:

    F800-Forum.de - F 800 GS - F 800 R - F 800 S - F 800 ST - F 800 GT ? Thema anzeigen - Motorschaden an meiner F800GS
    Canada to Argentina 2010 - Page 21 - ADVrider

    Was auch immer du kaufst: Gute Fahrt

  9. Registriert seit
    15.08.2014
    Beiträge
    6

    Standard

    #9
    Danke für die Info´s bisher. Hatte auch in anderen Foren schon gelesen, dass leidige Thema "Motorschaden" ...war aber auch oft Meinung der User, dies wäre mit den jüngeren Baureihen besser geworden. Evtl. verwechsel ich da auch was...
    Ganz so abhängig von Reifen mit Schlauch oder ohne wollte ich Kaufentscheidung nicht machen. Hatte auch bisher nur 2 Reifenschäden in meiner Karriere, beide an Schlauchlosreifen. Da war Pannenhilfe nicht so dass Thema mit den üblichen Set´s. Bei Schlauchreifen schreckte mich das etwas ab..oder aber auch mangelnde Erfahrung meinerseits vielleicht. Panne ist Panne, dass ist mir recht gleich...bin da recht gelassen, war nur im Hinterkopf der Gedanke das Luftverlust plötzlich kommt?

  10. Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    14

    Standard

    #10
    Seit 2008 und 2010 hat sich viel getan - auch bei BMW. Von kapitalen Motorschäden bei der 800er GS habe ich nix mehr gehört, sonst hätte ich mir nie eine gekauft.

    Sitzkomfort ist vorne und hinten ok. Wer 1100 km an einem Tag aus der Toskana heimfährt, kann das beurteilen; allerdings habe ich mir wegen meiner kurzen Beine noch eine tiefe BMW-Sitzbank dazugekauft, um einen sicheren Stand zu haben, wenn meine Sozia mitfährt.

    Die immer wieder angesprochene ungenaue Tankanzeige kann getrost ignoriert werden - meine Jungs mit ihren Harleys, Triumph o. ä . tanken zweimal am Tag und ich erst beim dritten Tankstop.

    Freundliche Grüße

    Helico


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neu hier und ein paar Fragen zur 1150 GS
    Von desch im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 21.11.2013, 23:31
  2. Ein paar Fragen zur GS 1200 von einem (noch) Fremdfabrikatfahrer
    Von Ken955i im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 12:24
  3. noch GS-los und ein paar Fragen.........
    Von Florian_aus_NRW im Forum Neu hier?
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 30.01.2009, 09:25
  4. hier sind ein paar Bilder von der GS 800/650 von der SachsenKrad 2008
    Von leix im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 21:20
  5. Stolzer neuer GS 650 besitzer hat ein paar Fragen
    Von testmann im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 22:29