Ergebnis 1 bis 6 von 6

Kette/Ritzel eiert?

Erstellt von gopeter, 21.06.2015, 14:45 Uhr · 5 Antworten · 892 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.03.2015
    Beiträge
    78

    Standard Kette/Ritzel eiert?

    #1
    Hallo zusammen,

    ich hab schon seit dem Kauf meiner gebrauchten F 650 GS so ein lästiges Kettenschlagen. Nach diversen Recherchen habe ich aber gelesen, dass das bis zu einem gewissen Grad normal sei.

    Heute beim Kette sauber machen/schmieren habe ich mal den ersten Gang eingelegt und das Mopped ne Weile laufen lassen (auf dem Hauptständer). Man erkennt deutlich, dass die Kette ganz schön rumeiert (siehe Slow-Motion-Video). Jetzt die Frage: ist das so normal? Oder sollte ich doch mal Ritzel und/oder Getriebeausgangswelle checken? Der Bock hat erst 15.000 drauf...


    Bei Sekunde 5 und 30 sieht mans besonders

  2. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #2
    Da eiert nix, dass ist völlig normal. Das Ritzel sieht man eh nicht und das Kettenrad läuft normal. Das die
    Kette bei einem aufgebockten Hinterrad schlägt, ist völlig normal. Das reduziert sich bein eingefederter Schwinge.

    Gruss
    Jan

  3. Registriert seit
    26.03.2015
    Beiträge
    78

    Standard

    #3
    OK alles klar, Danke.
    Manchmal macht man sich wegen jedem kleinsten Geräusch einfach zu viele Gedanken...

  4. Registriert seit
    16.05.2011
    Beiträge
    155

    Standard

    #4
    @ gopeter:
    Ritzel und Kettenblatt eiern wohl äußerst selten. Es könnte allerdings sein, dass deine Kette ungleichmäßig gelängt ist. Das kannst du feststellen, indem du die Maschine auf den Hauptständer stellst und den Kettendurchhang feststellst. Dann drehst du das Hinterrad eine halbe Umdrehung weiter, prüfst wieder den Kettendurchhang. Das wiederholst du ein paar mal. Stellst du fest, dass der Kettendurchhang mal gering und mal stärker ist, so ist die Kette dran schuld. Ungleichmäßige Längung eines oder mehrer Kettensektoren sind die Ursache. Das führt dann u.a. auch zu verstärktem Kettenschlagen. Das war an meiner F 650 GS bereits bei 5000 km der Fall. Dann solltest du an einen neuen Kettensatz (Kette, Ritzel, Kettenblatt) denken. Wenn noch Garantie drauf ist, zum Händler fahren und die Kette beanstanden.
    Ohne Garantie würde ich zu einer Kette von DID greifen. Ich halte die für die qualitativ beste.

    Ist der Kettendurchhang in allen Stellungen weitestgehend gleich, so spannst du die Kette leicht nach. Eine achtel bis viertel Umdrehung der Einstellschraube reicht da völlig.

    Gruß
    Helmut

  5. Registriert seit
    26.03.2015
    Beiträge
    78

    Standard

    #5
    Hi Helmut,

    danke für die ausführliche Antwort!
    Kette habe ich gestern erst gespannt und gehofft, dass Kettenschlagend dadurch reduzieren zu können, was aber nicht der Fall war. Ungleich gelängt ist sie auch nicht, dass haut überall sehr genau hin. Noch weiter spannen möchte ich sie nicht und dass hin-und hereiern der Kette aufm Weg vom Ritzlel zum Kettenrad hat mich dann doch irgendwie misstrauisch gemacht.

    Wahrscheinlich werd ich wohl mit dem Schlagen einfach Leben müssen.

  6. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.186

    Standard

    #6
    Nach zu stramm gespannter Kette kommt ein ausgeschlagenes Getriebeausgangslager. Also Obacht.

    Gruß - Pendeline


 

Ähnliche Themen

  1. Hinterrad eiert
    Von Gifty im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.12.2016, 14:47
  2. TT 16er Ritzel (Getriebeausgang) F650GS/F800GS
    Von MBj im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 13:55
  3. Ritzel
    Von Smile im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 19:04
  4. 14er Ritzel auf gs 650 ...was bringt es wirklich ?
    Von testmann im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.09.2006, 00:34
  5. Wechsel von Antriebskette, Ritzel und Zahnrad
    Von Biting Cock im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.09.2006, 18:44