Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Kette spannen

Erstellt von Brathahn, 31.10.2013, 11:34 Uhr · 35 Antworten · 4.732 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    169

    Standard Kette spannen

    #1
    Moinsen aus Ostfriesland
    hab da mal ne Frage bezüglich der Kette.
    Da ich bislang fast nur Kardan gefahren bin verfüge ich bezüglich
    spannen der Antriebskette nicht über viel Erfahrung.
    Meine GS hat jetzt ca. 7000Km auf dem Tacho.
    Hab nen oiler dran und die Kette bislang noch nicht gespannt.
    Hab gestern mal gemessen liegt auf dem Seitenständer stehend
    unbelastet bei ca. 40mm Durchhang.
    Laut BMW sind ja 35-45mm normal.
    Meine Frage währe wann so im Schnitt gespannt werden sollte.
    Benutzt ihr nen Laser oder richtet ihr euch nach den Markierungen am Moped.

    Gruß
    Klaus


  2. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #2
    Spätestens dann spannen wenn du die Kette hinten vom Kettenrad ziehen kannst. Also nicht komplett abziehen. Ein paar mm halt :-)

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.609

    Standard

    #3
    wenn du nen anständigen Öler dran hast, kannst mit dem spannen sicher nochmal solange warten. vor allem wenn dein Durchhang der Norm entspricht.
    klar nach den Markierungen, dafür sind die ja da. Mit Laser machen das nur unausgelastete Ing. mit Spieltrieb

  4. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.119

    Standard

    #4
    Wichtig ist : das die Kette im belastenden Zustand noch Spiel hat nach Oben und nach unten Makierungen benutzen damit das Rad mittig läuft .

  5. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    568

    Standard

    #5
    Kann man für sowas nicht einfach ins Fahrerhandbuch oder noch viel einfacher: auf die Schwinge schauen?
    Wenn die Kiste auf dem Seitenständer steht ist das HR nicht vollständig entlastet! Hast du keinen Hauptständer oder Hubständer, musst du sie über Vorderradund Seitenständer kippen. Am besten mit 2 Personen durchzuführen, einer hält das Möp der andere schaut nach der Kette.

  6. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Christian RA40XT Beitrag anzeigen
    Spätestens dann spannen wenn du die Kette hinten vom Kettenrad ziehen kannst. Also nicht komplett abziehen. Ein paar mm halt :-)
    Das hat mit der Kettenspannung eigentlich nur bedingt zu tun.

    Wenn die Kette entsprechend gelängt ist, dann kann der gerade Teil stramm gespannt sein und Du kannst die Kette trotzdem mittig am Kettenrad entsprechend abheben.
    Andererseits kannst Du eine neue Kette nur geringfügig anheben, selbst wenn sie voll durchhängt.

  7. Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    169

    Standard

    #7
    Danke Amper tiger
    mit den markierungen hab ich es mir fast gedacht
    mir ging es hauptsächlich auch um eure erfahrungen
    nach wieviel km man so im schnitt nachspannt.
    danke
    bmw schreibt die messung stehend auf dem seitenständer vor im unbelaststen zustand
    darunter verstehe ich ohne das jemand draufsitzt
    gruß
    klaus

  8. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.119

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Brathahn Beitrag anzeigen
    Danke Amper tiger
    mit den markierungen hab ich es mir fast gedacht
    mir ging es hauptsächlich auch um eure erfahrungen
    nach wieviel km man so im schnitt nachspannt.
    danke
    bmw schreibt die messung stehend auf dem seitenständer vor im unbelaststen zustand
    darunter verstehe ich ohne das jemand draufsitzt
    gruß
    klaus
    Finde ich Blödsinn ...Sorry ,denn wenn Du mal dein Motorrad von der Seite ansiehst ,dann steht die Schwinge schräg =die kette hängt durch .. Jetzt setze mal 2 Kumpels drauf dann siehste wie die Schwinge eintaucht und die Kette sich spannt bzw Spiel verringert sich ,und genau da ist der Punkt wo das Spiel der Kette ein Rolle spielt ,im belastenden Zustand ,denn wenn sie zu straff ist , geht die (Über)Spannung (Schlagloch) auf die Kette und auf Getriebe bzw aufs Ausgangslager .

    Du kannst natürlich selbst entscheiden wie Du das machst ..steht ja BMW drauf .
    Ich würde nicht Pi x Daumen die kette einstellen.

  9. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #9
    Ich hatte vor kurzem wg. der 700er meiner Frau und unserem Andalusien-Urlaub, eine ähnliche Frage.

    Die Markierungen sind nicht zum Spannen der Kette, sondern damit das Rad gerade (bzw. mittig) sitzt.

    Da etliche Antworten nicht wirklich zielführend waren, habe ich mal ein bisken geforscht.

    So lange Du Solo oder Solo + Gepäck auf Straße unterwegs bist, bist Du mit den BMW-Angaben im grünen Bereich. Anders sieht das beladen offroad oder mit Sozius aus. (Siehe Ausführungen von NoLimit).

    F-Treiber sagt, wenn die Kette zuviel Spiel hat, knallt es beim Schalten, sprich, die Kette gibt Rückmeldung.

  10. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Finde ich Blödsinn ...Sorry ,denn wenn Du mal dein Motorrad von der Seite ansiehst ,dann steht die Schwinge schräg =die kette hängt durch .. Jetzt setze mal 2 Kumpels drauf dann siehste wie die Schwinge eintaucht und die Kette sich spannt bzw Spiel verringert sich ,und genau da ist der Punkt wo das Spiel der Kette ein Rolle spielt ,im belastenden Zustand ,denn wenn sie zu straff ist , geht die (Über)Spannung (Schlagloch) auf die Kette und auf Getriebe bzw aufs Ausgangslager .

    Du kannst natürlich selbst entscheiden wie Du das machst ..steht ja BMW drauf .
    Ich würde nicht Pi x Daumen die kette einstellen.
    Das angegebene Spiel von 35 - 45mm ist ja so kalkuliert, dass die Kette auch im voll eingefederten Zustand noch etwas Spiel hat und nicht gespannt ist.
    Eine zu stark gespannte Kette, die also beim Einfedern wirklich auf Spannung geht, wird erstens sehr schnell gedehnt und belastet andererseits die Lager der Getriebeausgangswelle unnötig.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Die Markierungen sind nicht zum Spannen der Kette, sondern damit das Rad gerade (bzw. mittig) sitzt.
    Die Kette wird gespannt, in dem das Rad weiter nach hinten "geschoben" wird.
    Dabei ist es wichtig, dass das Rad weiterhin in der Flucht des Rahmens liegt und um das zu erleichtern sind diese Markierungen da.

    Insofern verstehe ich nicht, was Du uns mit deinem rot fett geschriebenen Satz sagen willst.


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Übersetzung und Kette
    Von kalle4000 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 17:50
  2. Kette
    Von gs2005 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 01:17
  3. Kette rausgesprungen
    Von dakarfahrer87 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 07.04.2010, 18:30
  4. KETTE ?
    Von kurvenfreak im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.11.2008, 16:33
  5. Kette spannen
    Von GS-Rider im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.10.2008, 18:29