Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 124

Kettensatz F 800 das glaubst du nicht

Erstellt von HM1, 31.10.2011, 21:14 Uhr · 123 Antworten · 14.673 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von Saison.......... Beitrag anzeigen
    Jeder von uns hat beim Händler ca. 10-18.000 Euronen für sein Moped liegengelassen. Das ist doch nicht ohne. Jetzt den Händler in Schutz zu nehmen, daß der bei dem bösen Konzern der Verlierer ist....mein Mitleid hält sich in Grenzen.
    Das dürfen Händler und BMW schon unter sich ausmachen, wer was bevorratet. Für mich ist der Händler die Kontaktstelle meines Motorradherstellers und hat somit zusammen mit dem Konzern für eine reibungslose ET-Versorgung zu sorgen. Dafür habe ich ein sog. Premiumprodukt gekauft.

    Ich bin aber auch nicht der, der das unmöglichste Teil innerhalb von einer halben Stunde auf dem Tresen liegen haben muß. Eile mit Weile. Wenn aber (und das sind die meisten) "lebenswichtige" Teile erst in ein paar Wochen geliefert werden, ist der Spaß im wahrsten Sinne des Wortes echt vorbei.

    Und: doch mal bei anderen Händlern nachfragen, ob so ein Ritzel wirklich nicht lieferbar ist. Vielleicht.....
    Sorry,
    aber da scheinst Du etwas gründlich missverstanden zu haben. Bei einem "freien" Händler kannst Du erwarten, daß er das für Dich regelt. Bei einer "Niederlassung" sind zwar weiterhin die gleichen Gesichter wie früher Deine Ansprechpartner, nur ist ihr Spielraum deutlich eingeschränkt. Nicht sie entscheiden (anhand dessen, was Du gekauft hast und was Du dafür für Gegenleistung erwartest), was sie einlagern können, die große Konzernmutter ist's (bzw. von dieser beschäftigte, kein Geld aktiv einbringende, aber wichtige Entscheidungen am grünen Tisch, auf Grund irgendwelcher fremdgefälschter Statistiken treffenden Controller sind's. Das hat nichts mit verloren gegangenem Menschenverstand zu tun (der Sachverstand ist bei besagtem Personenkreis mangels praktischer Erfahrung "praktisch" nicht vorhanden -"praktisch nicht vorhandene Praxis" ... ein Ad Absurdum, gell). Bspl: Ich würde im Job auch gern häufig mehr Teile zur Hand haben, das würde mir die Terminplanung mit Kunden erleichtern, da ich dann ja nicht auf (von Staus, Fluglotsenstreiks, mangelnden Transportkapazitäten wg. allfälliger "Golf"-Kriege etc. behinderte) Zusendung von Ersatzteilen warten muss. Stattdessen bin ich gezwungen, bestellte, ggfs. nicht benötigte E-Teile schnellstmöglich an das Zentrallager zurückzusenden. Der zus. Aufwand für die Hin- u. Herschickerei kann, mal abgesehen von den reinen Transportkosten, wg. immer noch subventionierten Transporten/LKW-/Fliegersprit etc. m. Einschätzung nach extrem viel zu billig- nicht berechnet werden, das machen meine Kollegen u. ich "eben mal so nebenbei". Den Kundenärger wg. allfälliger Zeitverzögerungen berechnet auch niemand, das kann keiner. Auslassen tut's der Kunde bei mir, der ich weder was dafür kann, noch etwas daran ändern kann, denn solange die Zahlen allgem. stimmen, ist's völlig wurst, ob sich ein Kunde beschwert oder auch nicht. Sollten aber die Zahlen mal nicht stimmen, ist ganz klar, wer die Schuld daran trägt: Denn wer steht an vorderster Front u. hat für die Zufriedenheit des Kunden zu sorgen?
    So geht's den "abhängigen Händlern" auch.

    Btw:
    Mit welchem Recht erwartest Du denn eine bessere Behandlung, nur weil Du glaubst, ein "Premiumprodukt" gekauft zu haben?
    Der Preis (das Geld, was Du ausgegeben hast, steht für den Erwerb des Produktes, nicht mehr. Wenn Du Geld für eine fiktive/eingebildete Leistung -Premium- was auch immer- ausgibst, ist das allein Dein Problem.
    Im übrigen spielen viele der sog. Premiumprodukte während ihrer Produktionszeit die Entwicklungs- u. Gestehungskosten nicht ein, diese werden von den Massenprodukten eingespielt. Ergo ist's nicht der Tuaregfahrer mit V10, der "gebauchpinselt" werden sollte, sondern es sind das Polofahrende Mädel o. der Einfachst-Passat fahrende Familienvater, DIE, die die Luxusprodukte durch Kauf ihrer "Arme Leute"-Autos subventionieren.
    (gilt so auch für andere Fahrzeugnamen/-Hersteller).

    Grüße
    Uli

  2. HM1
    Registriert seit
    24.06.2009
    Beiträge
    22

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von HM1 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr nicht Kardangetriebenen !

    Heute habe ich meine F 800 GS BJ 2009 bei meinem Händler abgeholt .

    Es sollten ( wurden gemacht ):

    30 000 km Service.
    Bremsbeläge tauschen hinten & Vorne
    Neue Reifen Metzler T. exp.
    Kettensatz ( war noch nicht völlig am Ende ) aber ich wollte die Sicherheit haben, dass bis zum 40000 Service nichts zu tun ist.

    Den Kettensatz habe ich im Juni mit der Komfortsitzbank gekauft.
    Denn Kettensatz habe ich bei Auftragsvergabe obiger Arbeiten dazugegeben.

    Ich war 14 Tage nicht zu Hause daher hatte mein Freundlicher keinen Zeitdruck.
    Nach ein paar Tagen Anruf von BMW Unterberger in Innsbruck das Kettenrad hinten passt nicht von meinem Kettensatz weil die Schraubenlöcher zu klein sind. ( da gibt es 2 Durchmesser !!! )

    Ich sage bitte austauschen ich komme eh erst in ca. 10 Tagen, nichts mehr gehört.

    Heute zahle ich die Rechnung ( die zwischenzeitlich mit der Post gekommen ist 875 € incl. 20% Mehrwertsteuer ) meine Frau fährt mich zum BMW U. in Innsbruck und fährt gleich weiter zu einem Termin, ich mit Helm unterm Arm und Freude im Gesicht eine von meinen 2 Lieblingsmotorrädern wieder in den heimischen Stall bringen zu können ( die 2. ist eine Street Tripple 675 R von Triumph )gehe in die Werkstatt:

    meine F 800 ist geputzt wie neu !
    Der Werkstattboss begrüßt mich freundlich wie immer und teilt mir mit:

    Die gute Nachricht ist:

    Sevice Reifen Bremsen und Durchsicht der F 800 alles bestens.

    Die schlechte Nachricht:

    Das Kettenblatt hinten ist nicht lieferbar ( in ganz Europa !!!! )
    Frühester Liefertermin Ende Februar 2012.

    Er entschuldigt sich vielmals ( für etwas was ein Konzern vergeigt hat )
    und sagt er habe hinten das alte Kettenblatt drinnen gelassen, damit ich
    wenigstens fahren könne.

    Ich frage: Wird dann im Februar oder März der ganze Satz noch einmal gewechselt ?

    Antwort: Ist eigentlich nicht vorgesehen, denn ich werde im Winter vermutlich nicht viele Kilometer zusammenbringen.

    Ich sage dann andere Konzerne die ich aus meiner Arbeit kenne bieten dem Kunden bessere Lösungen an.

    Ihr habt eine neue F 800 GS im Schauraum da könnte man das Teil ja ausbauen ?!

    5 Minuten später wir der Aussteller in die Werkstatt geschoben, das Kettenblatt ausgewechselt, 20 Minuten später habe ich meine F so wie ich das erwartet hatte.

    Langer Rede kurzer Sinn:

    Habt Ihr vom BMW Konzern noch alle Tassen im Schrank ( kaufts euch ein Buch oder fragts andere was Verschleissteile sind und was ein Ersatzteillager ist und wozu man es verwendet)

    Weil heute Halloween ist: Fluch über alle Erbsenzähler in den Firmen

    Ein dickes Danke an BMW Unterberger in Innsbruck für die kundenfreundliche Lösung.

    Ich hoffe nur dass bei der großen Fernreise ( die jeder mal macht )und wenns nur im Kopf ist ein kundenfreundlicher Händler da ist wo man die Panne hat und das richtige Fahrzeug in der Ausstellungshalle steht und er auch bereit ist das Teil auszubauen.

    Lieber BMW Konzern Premium ist besser als der Durchschnitt nicht nur teurer.

    kann jemand aus dem Forum das an BMW weiterleiten via Mail oder so
    weil ich habe keinen Ansprechpartner da oben im Konzernhimmel.

    schönen Abend an alle und bestellts eure Verschleissteile immer früh genug.

    LG.

    Hubert aus Tirol
    Der freundliche Händler hatte mirauf der Rechnung eine Dientleistung zu
    100 % verrechnet ohne seine Leistung zu 100 % erbracht zu haben.

    Übrigens das war mein Erster Kettensatz.

    Zum Thema Lieferschwierigkeien wegen Rückrufaktion der " schlechten "
    Ketensätze der ersten F 800 für die schlechte
    Qualtät ist nur BMW verantwortlich, weil ob manglhafte Haltbarkeit von BMW selber Produziert wurde oder von einem zu billigen Subunternehmer
    ist mir als Kunden egal, aber es ärgert vemutlich jeden Betroffenen.

    Das es bei manchen Kardanmodellen Probleme mit der Haltbakeit der
    Hinterachsgetriebe gibt ist für mich als ausgebildeter Techniker ( Dipl. ING.FH ) noch erschreckender als ein hoffentlich voübergehender Lieferengpass bei Kettenblättern. Oder gib es schon HAG bei
    Forstinger Lois oder OBI und co.

    Die Erbsenzähler als Speichellecker der Spekulanten in Tateinheit mit
    unfähigen Bankern und Politikern zerstören Strukturen die sich über
    Jahrzehnte und Generationen besser bewährt haben als das was wir
    in den Letzten Wochen geboten bekommen haben und bekomen werden.
    Da investiere ich lieber einige Euro in Dinge zum Anfassen.



    Wer laut schreit wie Premum seine GS Modelle sind, sollte Kritik aushalten, bzw. daraus lernen und ob ich im Winter viel oder wenig fahre entscheide
    ich selber und sicher nicht BMW oder sonst wer.

    Gottseidank sind die Kunden heute besser vernetzt als füher als nur
    Mundpropaganda örtlich begrenzt möglich war.


    LG

    Hubert

  3. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von Markus_S Beitrag anzeigen
    Hallo Polly,
    sehr schöne Antwort! Man sollte einfach lernen, mit den kleinen Unzulänglichkeiten des Alltags zu leben, ohne sich darüber großartig künstlich aufzuregen.

    Viele Grüße

    Markus
    Als Kawa-Fahrer (KLX250) ist man da sicher extrem schmerzfrei!

  4. Registriert seit
    29.07.2011
    Beiträge
    11

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
    Als Kawa-Fahrer (KLX250) ist man da sicher extrem schmerzfrei!
    Hallo Wolfgang,

    ja, danke; bis jetzt bin ich von solchen Aktionen bei meinem kleinen Billig-Motorrad verschont geblieben. 1x im Jahr geht´s zur Inspektion und dazwischen läuft es einfach

    Aber mal im Ernst: Ich finde das Leben einfach viel zu kurz, um mich über Kleinigkeiten aufzuregen. Mit etwas Gelassenheit lebt es sich viel entspannter. So in der Art habe ich auch Polly´s Antwort verstanden.

    Viele Grüße

    Markus

  5. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #45
    Da geht es aber reichlich an der Realität (zumindest an meiner) vorbei

  6. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von Polly Beitrag anzeigen
    Hallo Hubert,

    zum Einen versteh ich ja deinen Ärger über die lange Lieferzeit eines gängigen Verschleißteils.

    Andrerseits, warum regst Du Dich so über eine, seien wir mal realistisch, Lapalie auf?

    Wieviel km fährst Du von November bis Februar, im Winter in Tirol wird das nicht so die Menge sein?

    Was macht das deiner neuen Kette, wenn sie ein paar Dutzend oder Hundert km auf dem alten Kettenblatt rumnudelt, andersrum, neues Blatt - alte Kette wär dein Problem verständlicher.

    Warum zwingst Du den so geschätzten Händler zur dreifachen Arbeit und verdonnerst ihn dazu, den ganzen Winter eine nicht vollständige Maschine in der Ausstellung zu haben?

    Ist das wirklich zuviel verlangt, zu Beginn der neuen Saison auf einen Kaffee beim Händler vorbeizufahren und in 20 min das Kettenblatt montieren zu lassen, dabei prüfen die sogar noch den Luftdruck und gut ist?

    OK, wenn Du Winterfahrer bist und richtig km schrubbst oder ne Marokkotour planst, schaut die Sache anders aus, ansonsten kann man die Prinzipienreiterei auch zum Hobby machen.

    Nix für ungut, Polly


    Zitat Zitat von HM1 Beitrag anzeigen
    Der freundliche Händler hatte mirauf der Rechnung eine Dientleistung zu
    100 % verrechnet ohne seine Leistung zu 100 % erbracht zu haben.

    Übrigens das war mein Erster Kettensatz.

    Zum Thema Lieferschwierigkeien wegen Rückrufaktion der " schlechten "
    Ketensätze der ersten F 800 für die schlechte
    Qualtät ist nur BMW verantwortlich, weil ob manglhafte Haltbarkeit von BMW selber Produziert wurde oder von einem zu billigen Subunternehmer
    ist mir als Kunden egal, aber es ärgert vemutlich jeden Betroffenen.

    Das es bei manchen Kardanmodellen Probleme mit der Haltbakeit der
    Hinterachsgetriebe gibt ist für mich als ausgebildeter Techniker ( Dipl. ING.FH ) noch erschreckender als ein hoffentlich voübergehender Lieferengpass bei Kettenblättern. Oder gib es schon HAG bei
    Forstinger Lois oder OBI und co.

    Die Erbsenzähler als Speichellecker der Spekulanten in Tateinheit mit
    unfähigen Bankern und Politikern zerstören Strukturen die sich über
    Jahrzehnte und Generationen besser bewährt haben als das was wir
    in den Letzten Wochen geboten bekommen haben und bekomen werden.
    Da investiere ich lieber einige Euro in Dinge zum Anfassen.



    Wer laut schreit wie Premum seine GS Modelle sind, sollte Kritik aushalten, bzw. daraus lernen und ob ich im Winter viel oder wenig fahre entscheide
    ich selber und sicher nicht BMW oder sonst wer.

    Gottseidank sind die Kunden heute besser vernetzt als füher als nur
    Mundpropaganda örtlich begrenzt möglich war.


    LG

    Hubert
    Nee - also ich möchte doch auch noch einmal Stellung zur "Lappalie" nehmen.

    Ich habe auch schon (beim Auto) erlebt dass ein Külerschlauch sich verabschiedet hat - und keine Filiale am selben Tag noch irgendwo einen verfügbar hatte.. obwohl das ein wichtiges Bauteil ist, obwohl das ein Notfall ist, weil ohne dieses Teil NIX mehr geht. Aber da hab ich nichts bemängelt... denn so ein Teil MUSS trotzdem nicht, modellspezifisch, in jeder Variante, unbedingt immer bereit liegen.

    ABER wenn ein simples 0815-Vrschleissteil, welches andauernd benötigt wird, nicht bereit liegt wenn ein Motorrad 14 Tage lang in der Werkstatt zur Verfügung steht - DANN hat das nichts mehr mit "kann mal vorkommen" zu tun.. das geht schon in einen Bereich hinein wo ich dieser Konzernleitung jede logistische Denkweise absprechen möchte... denn ein besseres Beispiel gibts ja garnicht an dem man messen kann wers blickt und wer neben der Kappe läuft.

    Es ist kein gewöhnlicher Fehler. Es ist wahrhaftig ein Rückschluss darauf wie das System nicht funktioniert. Der dümmste Bauer würde so einen Fehler nicht machen - aber bei dem hätte man noch Verständnis. Der verantwortet ja auch nicht die Verschleissteilversorgung von zig tausend Motorrädern.
    Das lässt sich nicht mit ner "lockeren Haltung" hinnehmen.

    Und es ist völlig egal ob es nun den Betroffenen leicht oder schwer getroffen hat, dass seine Kiste nicht gemacht wurde.
    Ich kenne das sogar bei Neuwagen, dass da mal ein Teil noch nicht bereit liegt - weil man damit nicht gerechnet hat, dass so schnell schon was gebraucht wird.. aber das wäre dann vielleicht ein modellspezifischer Kraftstofffilter - oder sowas ... aber sicher keine Zündkerze oder eine blöde Kette - oder das Kettenrad - über Wochen! Da müsste im Land der Kettenräderhersteller Krieg ausgebrochen sein - und selbst dann wär bestimmt noch was lieferbar. . . nee, das ist nicht akzeptabel... vor allem ist es unglaublich, es ist eigentlich unmöglich. Die wollen das regelrecht "pachten" dass bloss jeder ihre Sch.... Ersatzteile bezieht - original und so...
    dann haben sie noch oft (nicht immer) nen überzogenen Preis. ...
    Dann sollen sie, dann MÜSSEN sie das normale Klump innerhalb einer kurzen Frist einfach da haben - es ist ein absolutes MUSS.

    Es geht hierbei nicht um die typisch deutsche Vollkaskomentalität - es geht auch nicht darum, dass eine Exotenkiste ohne Ersatzteile stehenbleibt - es geht darum dass eine Firma, die mit deutschen Tugenden erfolgreich geworden ist, scheinbar gewöhnliche Abläufe nicht mehr im Griff hat. Das sieht hier einfach so aus - und nicht anders

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #47
    Wer glaubt mit dem Wort "Premium" irgend etwas grundsätzlich anderes zu erwerben wie von anderen Herstellern, oder das damit eine andere Qualität verbunden sei, oder irgendeinen anderen Wert als ein gefühltes Statussymbol, der glaubt wohl auch leicht an all die anderen Marketing-Märchen.

    Unstopable. Freiheit und Abenteuer. Bis ans Ende der Welt.

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von HM1 Beitrag anzeigen
    Die Erbsenzähler als Speichellecker der Spekulanten in Tateinheit mit
    unfähigen Bankern und Politikern zerstören Strukturen die sich über
    Jahrzehnte und Generationen besser bewährt haben als das was wir
    in den Letzten Wochen geboten bekommen haben und bekomen werden.
    falsch. Bill Gates zerstört die Wirtschaftsstrukturen. schließlich hat er Excel und Powerpoint in die Welt gesetzt.

  9. dave2006 Gast

    Standard

    #49
    Das einzige was da noch Premium ist, ist der share holder value.
    Ja BWLer Controller und Kennzahlen..........en zerstören gute gewachsene Strukturen, da sich Zufriedenheit nicht in Kennzahlen pressen läßt.

    Ich hatte da auch gerade so ein Erlebniss mit meinem Ex-Freundlichen. Kleine Probleme mit dem Kälbchen. Angeblich könne er nichts machen, kein Platz, keine Zeit, was weiß ich. Auch der Hinweis, das ich nächste Woche mit dem Bock auf Dienstreise muß half nicht.

    Ok Gespräch beendet, einen freundlichen weitergefahren. Da kam sofort jemand aus der Werkstatt hat geprüft und behoben. Kleinigkeit und oh Wunder kostenlos.......

    Dienstlich machen wir übrigens auch Controlling und Kennzahlen, gestern sagte mir unsere Controlling Tussi, es würde schon seit Januar nicht mehr ausgewertet. Nur wir habens immer fleißig gemeldet

  10. Registriert seit
    03.02.2006
    Beiträge
    1.262

    Standard zurück zum Thema...

    #50
    warum wurde das zu kleine Loch des Kettenblattes nicht einfach auf das erforderliche Maß aufgebohrt????


 
Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. CZ Kettensatz
    Von Heizgriff im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.07.2010, 08:33
  2. Neuer Kettensatz
    Von Germed im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 14:17
  3. Neuer Kettensatz F 650 GS
    Von Manny im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.12.2009, 20:41
  4. F 650 (GS, Dakar) Einzylinder Kettensatz
    Von herbert_r im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 18:23
  5. Neuer Kettensatz????
    Von bub88 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.06.2008, 09:39