Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Kettensatz tauschen

Erstellt von charliefirpo, 07.09.2015, 22:37 Uhr · 29 Antworten · 4.809 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    16

    Frage Kettensatz tauschen

    #1
    Hallo

    Ich moechte meinen Kettensatz tauschen. Kette und beide Zahnraeder. Ich mache das zum ersten mal bin aber handwerklich nicht auf den Kopf gefallen .

    Koennte mir bitte jemand helfen damit ich auch die richtigen Teile bestelle? Ich habe eine normale unmodifizierte F650GS Twin.

    Welches Produk/Kettensatz-Paket soll ich am besten (wo) kaufen?

    Google hat mir das hier gezeigt:

    enduroshop - BMW Kettenkit, für BMW F650/F800 GS 08- Kettenkit BMW F650/F800 GS ZZ

    Hier gibt es eine fuelle von Auswahlmoeglichkeiten mit denen ich ueberfordert bin. Die meisten der waehlbaren optionen sagen mir leider nichts.

    Was fuer eine Art Kette (Verschluss?) ist gut? Welche auswahl soll ich treffen? Und welches Werkzeug brauche ich fuer die einstallation?

    Vielen Dank im Vorraus!

  2. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #2
    Hy!

    Ketten mit BMW-Emblem brauchst Du keine. Hochwertige Ketten findet Du z.B. bei der Fa. D.i.D.. Die gibt es bei de üblichen Verdächtigen zu Hauf. Für das evtl. kürzen der Kette benötigt Du einen Kettentrenner. Die gibt es ebenfalls für ein paar Euro bei Polo, Louis etc.

    Als zusätzliches Werkeug benötigst Du eine ordentliche Wasserpumpenzange zum öffen/verschliessen des Kettenschlosses. Da kann ich Dir die KNIPPEX "Cobra" ans Herz legen. Die ist wirklich gut zu gebrauchen und stabil. Damit ist jedes Kettenschloss ein Kinderspiel! Zu Not - und mit etwas Fummelei - geht aber auch jede Kombizange.

    Das Ritzel vorne muss ggf. mit einem Schlagschrauber wieder festgezogen werden, da ansonsten Undichtigkeiten drohen. (Macht jede Werkstatt). Beim Kettenrad solltest Du auch auf die vorgeschriebenen Anzugsdrehmomente und evtl. Schraubenicherung (mittelfest!) achten.

    Gruss
    Jan

  3. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #3
    Ich würde eine Endloskette verbauen, dann hast Du kein Problem mit dem Kettenschloss.

    Was Du Dir überlegen kannst ist, statt der Übersetzung der F650GS (17/41) die der F800GS (16/42) zu verbauen.
    Mit der kürzeren Übersetzung läuft die 650er etwas flotter und ist vor allem beim Anfahren wesentlich leichter zu handeln.

  4. Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    16

    Standard

    #4
    Vielen Dank KTM!
    Wie verlinkt wuerde ich gerene eine DiD Kette nehmen aber ich weiss nicht welche genau. Es gibt hier wie gesagt so viele Auswahlmoeglichkeiten was Kettenart, Laenge und Durchmesser betrifft. Da blicke ich nicht ganz durch.

    @Wolfgang
    Ist eine Endloskette auch sonst bequemer beim Einbau oder gibt es da dann andere Probleme? Ich habe gehoert dass eine bestimmte Kettenart eine nahezu doppelte Lebensdauer verglichen mit "der" anderen hat. Kann es da um die Endloskette gehen? Ist die Endloskette die gaengigste und beste Loesung?

  5. Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    26

    Standard

    #5
    Moin,
    zur Kette kann ich dir nichts sagen aber nehme auf jedenfalls vorne 16 Zähne anstatt 17 du wirst denken du hast ein anderes Motorrad.
    Sohni

  6. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von charliefirpo Beitrag anzeigen
    ...
    Wie verlinkt wuerde ich gerene eine DiD Kette nehmen aber ich weiss nicht welche genau. Es gibt hier wie gesagt so viele Auswahlmoeglichkeiten was Kettenart, Laenge und Durchmesser betrifft. Da blicke ich nicht ganz durch.
    Da ich keine F650 fahre, kann ich Dir auch nicht genau raten, welche Größe zu benötigst. Da gehst Du am besten mal zu dem Deines geringsten Misstrauens oder schaust mal in Deine technischen Unterlagen oder bei realoem vorbei. Zu der Qualität kann ich Dir sagen, dass die "goldenen" D.I.D.-Ketten schon ihr Geld wert sind, Ich fahre die seit vielen Jahren auf meinem Eintopf und konnte mich immer - auch unter wirklich harten Einsätzen - drauf verlassen.

    Die Endlosketten sind oftmals gar nicht mal so einfach einzubauen, da Du dafür die Schwinge ausbauen musst. Der Aufwand steht doch in keinem Verhältnis zum nutzen, finde ich. Die heutigen Kettenschlösser sind allemal haltbar genug.

    So richtig gut beschrieben hat es aber der Peter: Kettensatz selbst tauschen oder Werkstatt

    Gruss
    Jan

  7. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.844

    Standard

    #7
    Eigentlich ist alles in dem link vom TÖ bestens beschrieben.

    Übersetzungsauswahl mit passender länge, offene Kette mit Nietschloss
    Würde die verstärkte, goldene nehmen.

    Kettenrad mit M8 Bohrungen wenn vor BJ 2011, danach M 10

    Kettennietwerkzeug bei der Tante oder Prol besorgen und loslegen.

    Vom Schwingenausbau würde ich auch abraten.

    Kettengleitschiene evt. prüfen und wenn stark verschlissen, beim Freundlichen ne neue holen

    Das Ritzel vorne benötigt keinen Schlagschrauber.
    Einfach Schraubensicherung drauf tun und von Hand gut anziehen. Evt. Drehmoment nachlesen und verwenden.

    Viel Spaß beim Schrauben

  8. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von GSAchris Beitrag anzeigen
    Kettenrad mit M8 Bohrungen wenn vor BJ 2011, danach M 10
    M8 gab es nur im ersten Modelljahr, bereits ab 2009 dann M10

  9. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.844

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    M8 gab es nur im ersten Modelljahr, bereits ab 2009 dann M10
    Danke, wieder was dazu gelernt

  10. Registriert seit
    25.07.2012
    Beiträge
    223

    Standard

    #10
    Die Endlosketten sind oftmals gar nicht mal so einfach einzubauen, da Du dafür die Schwinge ausbauen musst. Der Aufwand steht doch in keinem Verhältnis zum nutzen, finde ich. Die heutigen Kettenschlösser sind allemal haltbar genug.

    Ich habe gerade an meiner 800 GS eine Endloskette montiert. Die Schwinge auszubauen ist ein Kinderspiel. Ich benötigte eben einen 60er-Torxschlüssel um das Federbein unten zu lösen - dann alles kein Problem.

    Herbygruß


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kettensatz selbst tauschen oder Werkstatt
    Von GSWolf1150 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.04.2013, 01:18
  2. Federbein hinten - Feder tauschen
    Von Hubert im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 15:57
  3. Hohe Sitzbank tauschen gegen Standart-Höhe Bj. 2005 schwarz
    Von Singel-Boxer im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.10.2006, 11:17
  4. gabelfedern tauschen
    Von summit im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 17:29
  5. Arilia Futura RST 1000 zu verkaufen/tauschen
    Von Mr.Muzik im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.04.2006, 18:28