Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Kettenschlagen

Erstellt von nypdcollector, 16.04.2009, 22:08 Uhr · 35 Antworten · 8.735 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Flitzpiepe83 Beitrag anzeigen
    Wie soll man denn auch bei der Fahrt überprüfen ob die Kette gegen was schlägt?!?!Aber ich lass mich auch gerne eines besseren belehren...
    Das kann ich natürlich nicht, wenn ich selbst auf der Maschine sitze.
    Da ich aber auch hinter dem Motorrad herfahre oder am Übungsplatz den Fahrer mit der Maschine beobachte, ist es mir durchaus möglich den Verursacher zu sehen.

  2. Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    4

    Standard

    #12
    Hab auch das Problem mit der schlagenden Kette. Mir ist aber aufgefallen, wenn die Kette gut geschmiert ist, dass sie nicht mehr so laut schlägt bzw. das Schlagen ist weg. Vielleicht hat jemand mit ´nem Scottoiler weniger oder sogar keine Probleme mit der Kette ...

  3. Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    1.180

    Standard

    #13
    Hy,
    mir ist das auch schon aufgefallen, allerdings nur bei niedriger Drehzahl,
    ich dachte auch an die Kettenspannung ist aber ok.
    Meine 800er ist erst 4000km gelaufen und das muß eine Kette locker weckstecken, der Schwingenschleifer ist aus Kunststoff das scheint ein wenig hart zu sein, andere Enduros haben hier einen weicheren Gummi an der Schwinge. (könnte als resonanz schon etwas laut sein)
    Ich hab nun nochmal ordentlich gefettet und werde morgen berichten.
    Übrigens fahre ich 80% Stadt/Ortsverkehr und das wie gesagt sehr Spritsparend mit niedriger Drehzahl.

    Servus Tom

  4. Registriert seit
    04.09.2007
    Beiträge
    27

    Standard

    #14
    Hallo,

    die Kette meiner F 650 GS schlägt auch trotz Scottoiler. Das hängt aber mit der Fahrweise zusammen. Die Kette schlägt nur, wenn man relativ untertourig unterwegs ist. Bei Drehzahlen ab 3000 schlägt da nichts mehr.

    Viele Grüße
    Robert

  5. BMW-Tom Gast

    Standard

    #15
    Hi zusammen,

    hat die 650er von meiner Frau auch - viel mir auf einem Übungsplatz neulich mal auf. Ketten spannung definitiv ok - exakt auf die Werte mit Tieferlegung eingestellt.

    Habe die Ursache dann aber "gefunden" - bin selbst mal (sorry) ohne Helm auf dem Parkplatz ne kleine Runde gefahren.

    Liegt defintiv am Gasbereich um den Schiebebetrieb herum.
    Ein Hauch "zu wenig" Gas und es klappert die Kette - sobald etwas Zug drauf ist hat man Ruhe.

    LG
    Tom

  6. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von BMW-Tom Beitrag anzeigen
    Ein Hauch "zu wenig" Gas und es klappert die Kette - sobald etwas Zug drauf ist hat man Ruhe.
    Exakt.
    Frage ist nur: Wie bekommt man den Mist wieder weg? Mich persönlich stört dieses Klappern ganz gewaltig.

  7. BMW-Tom Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von nypdcollector Beitrag anzeigen
    Exakt.
    Frage ist nur: Wie bekommt man den Mist wieder weg? Mich persönlich stört dieses Klappern ganz gewaltig.
    Na wie ich schon sagte, gaaaaaanz leicht unter Zug halten - ist ja nicht viel Gas geben - sonst sehe ich keine Möglichkeit, das wegzubekommen ohne konstruktive Änderung.


  8. Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    4

    Standard

    #18
    Das heisst dann 55 im 3. Gang und 6 Liter auf 100 Km

    Hat jemand von euch eine Geräuschminderung bei frisch geschmierter Kette feststellen können ???

    Mir war so als wenn´s dann leiser wird.

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #19
    Das sagt mir das sie ohne Last grenzwertig in Richtung mager laeuft. Mit einem Programmiergerät ca. 2 % Sprit mehr im Leerlaufbereich geben. Wenn es eines gibt.

  10. Registriert seit
    03.06.2008
    Beiträge
    154

    Standard

    #20
    Schlagen der Kette bei der 650 hatte ich auch mal.

    Kettenschlagen kannte ich zuvor auch schon, wenn zB. bei meiner Honda die Kette ungleich gelängt war oder einzelne Kettenglieder nicht mehr leichtgängig waren. Kurz: Wenn die Kette fertig war.
    Auch die Serienkette der 650 war schon nach 2500 km ungleich gelängt und im Winter fing sie auch noch an zu rosten!

    Schlagende, ungleich gelängte und rostende Kette! Ich habe dann bei km-Stand 5000 eine DID-Kette montiert und einen Scott-Oiler angebracht. Dann die Kettenspannung so eingestellt, dass wirklich nur noch maximal 3 cm Spiel vorhanden sind.
    Nun ist Ruhe.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte